Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Gast

    Standard Ein Baritonsaxophon wiegt

    ziemlich genau 6 kg - hab's überprüft: So wie man eine Katze wiegt *g*

    Ein geiles Teil, wirklich! Und das sage ICH, die Sax nicht direkt mag :)

    Tochter ist jedenfalls erst mal begeistert...

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Ein Baritonsaxophon wiegt

    6 kilo-wow, ein stolzes gewicht!

    ich finde saxophon schoen und hoffe, dass der kampfknilch dazu entschliesst dieses im naechsten schuljahr zu lernen. noch tendiert er zu schlagzeug, sax ist seine zweite wahl. abwarten ;-)
    bei tochter fiel es von vornherein unter den tisch, sie bestand auf querfloete, was fuer mich voellig in ordnung war *g*.

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Ein Baritonsaxophon wiegt


  4. #4
    Gast

    Standard Re: Ein Baritonsaxophon wiegt

    Ja, ich möchte das nicht um den Hals hängen haben... Madame wehrt sich noch vehement gegen den Brust-Rücken-Gurt, weil der so scheisse aussieht. Ich kauf ihn trotzdem - aber er schaut wirklich extrem sch*** aus, und sie hat halt ne ziemliche Oberweite :-)
    fuer dieses instrument braucht sie eher einen waffenschein; erinnert mich irgendwie stark an MIB ;-)




    Vorschlag: BEIDES!
    Schiessbude ist schon obercool, gell!?
    Machen die meinen beiden ja auch. Da ist man quasi der "Bestimmer" in der Bigband
    es geht nur eins. das erlernen eines instruments im rahmen der schulband ist ein pflichtunterrichtsfach ( alternative: chor - geht gar nicht, wobei ihn der musiklehrer lieber dort sehen wuerde, aufgrund seiner doch recht netten stimme) und da geht nur ein instrument zur zeit.
    alles andere muesste im privaten rahmen ablaufen, aber mein sohn hat keine zeit fuer hobbies, sein "leben" nimmt ihn zu sehr in anspruch ;-)


    *jaul* Querflöte geht ja gar nicht *g*
    Aber ich mag ja auch kein Saxophon...
    spalter...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •