Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 68
  1. #1
    Yum-Yum ist offline very strage!!

    User Info Menu

    Standard Auseinandergelebt...wie bemerkt man das?

    Was heißt "auseinandergelebt". Wie macht sich das bemerkbar?
    Hat man nichts mehr gemeinsames? Oder woran macht man das fest?

    Diejenigen, die sich aus diesem Grund getrennt haben -ausschließlich-, wie äußert man, dass man sich trennen möchte. Fällt da der Partner nicht aus allen Wolken oder wird aus einer scheinbar heilen Welt gerissen?

    Ist das ein trifftiger Grund zur Trennung oder kann man einfach so weiter"leben".

    Frage aus gg. Anlass. Ein bekanntes Pärchen hat sich getrennt. Der Mann konnte es garnicht fassen. Ich frage mich, ob nur "einer" diese unzumutbare Situation erkennt und den "Ausstieg" wagt. Mutige Frau, wie ich finde.
    ----------------------------------------------------------
    Wenn du eine weise Antwort verlangst,
    musst du vernünftig fragen.

    Johann Wolfgang von Goethe
    -----------------------------------------------------------


  2. #2
    jellybean73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Auseinandergelebt...wie bemerkt man das?

    Zitat Zitat von Yum-Yum Beitrag anzeigen
    Was heißt "auseinandergelebt". Wie macht sich das bemerkbar?
    Hat man nichts mehr gemeinsames? Oder woran macht man das fest?

    Diejenigen, die sich aus diesem Grund getrennt haben -ausschließlich-, wie äußert man, dass man sich trennen möchte. Fällt da der Partner nicht aus allen Wolken oder wird aus einer scheinbar heilen Welt gerissen?

    Ist das ein trifftiger Grund zur Trennung oder kann man einfach so weiter"leben".

    Frage aus gg. Anlass. Ein bekanntes Pärchen hat sich getrennt. Der Mann konnte es garnicht fassen. Ich frage mich, ob nur "einer" diese unzumutbare Situation erkennt und den "Ausstieg" wagt. Mutige Frau, wie ich finde.
    im besten fall merken es beide.

    meist merkt es nur einer bzw. der andere kann die zeichen nicht deuten oder nimmt es nicht ernst, wenn der partner sagt: so kann es nicht weitergehen.

    meist ist das beim auseinanderleben so, dass jeder sich in eine andere richtung entwickelt und man dann irgendwann draufkomtm: man lebt nebeneinander und nicht miteinander.
    und es besteht auch keine chance auf miteinander mehr, weil die menschen dazu sich zu verschieden entwickelt haben.

    manche leben trotzdem so weiter, und bleiben verheiratet.
    weil eine scheidung zu kompliziert wäre?
    manche können das halt nicht.

  3. #3
    Lynn01 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Auseinandergelebt...wie bemerkt man das?

    Zitat Zitat von Yum-Yum Beitrag anzeigen
    Was heißt "auseinandergelebt". Wie macht sich das bemerkbar?
    Hat man nichts mehr gemeinsames? Oder woran macht man das fest?

    Diejenigen, die sich aus diesem Grund getrennt haben -ausschließlich-, wie äußert man, dass man sich trennen möchte. Fällt da der Partner nicht aus allen Wolken oder wird aus einer scheinbar heilen Welt gerissen?

    Ist das ein trifftiger Grund zur Trennung oder kann man einfach so weiter"leben".

    Frage aus gg. Anlass. Ein bekanntes Pärchen hat sich getrennt. Der Mann konnte es garnicht fassen. Ich frage mich, ob nur "einer" diese unzumutbare Situation erkennt und den "Ausstieg" wagt. Mutige Frau, wie ich finde.
    Mutig findest Du das? Findest Du es auch mutig, wenn einer seine Familie sitzen läßt und sagt, er hätte ja gar keine Zeit mehr für seine vielen Hobbys und er wüßte ja gar nicht mehr wer er ist? Und wenn die Frau dann mit den Kindern alleine zurückbleibt und sie alleine mit dem ausrastenden Zwölfjährigen klarkommen muß und mit dem ständig weinenden Fünfjährigen, der Sehnsucht nach Papa hat...?? Ich fand das kein Stück "mutig" damals von meinem Ex, sondern total besch.. und egoistisch. Der hat sich einen Dreck drum geschert, wie seine Kinder litten.

  4. #4
    Alex1961 Gast

    Standard Re: Auseinandergelebt...wie bemerkt man das?

    Zitat Zitat von Yum-Yum Beitrag anzeigen
    Mutige Frau, wie ich finde.

    Weiß ich nicht ob das MUTIG war

    Sie hat den wohl nicht mehr geliebt, das wars

  5. #5
    Gast Gast

    Standard Re: Auseinandergelebt...wie bemerkt man das?

    Ich würde sagen: "Sich auseinander leben" ist dieser ganz still verlaufende Prozess, sich voneinander zu entfernen. Ohne großen Showdown, ohne (viel) Streit und Konflikte. Irgendwann stellt man fest, dass zwar alles sehr bequem ist, aber dass es keine Nähe mehr gibt.

    Und dann ist es halt die Frage, ob man sich damit arrangieren kann (für viele ist das ja auch okay und gut so), ob man was dran ändern kann oder ob man das Gefühl hat, man verdorrt allmählich.

    Und es ist der Moment, in dem so eine Ehe sehr anfällig ist. Zum Beispiel durch Dritte - also wenn sich einer der Partner verliebt und meint bei einem anderen die Lebendigkeit zu finden, die er in seiner Ehe nicht mehr hat.

  6. #6
    Avatar von Stadtmusikantin
    Stadtmusikantin ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Auseinandergelebt...wie bemerkt man das?

    Woran man das merkt? Wenn man sich nicht mehr aufeinander freut.

    Dass Männer immer aus allen Wolken fallen, ist ein mir unbegreifliches Phänomen. Meist haben die Frauen seit Jahren alles versucht: Bitten, nerven, zetern, verlangen - alles ohne Erfolg bzw. wird als Nörgelei abgetan. Irgendwann hat man dann die Nase voll und geht. Und der Mann ist überrascht. Wahrscheinlich halten Männer das Gemecker von Frauen für geschlechtstypisch und nicht als Anlass, mal zu reden oder einen gemeinsamen Weg zu finden.
    Freiheit ist nicht Freiheit zu tun, was man will, sie ist die Verantwortung das zu tun, was man tun muss. Yehudi Menuhin

  7. #7
    jellybean73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Auseinandergelebt...wie bemerkt man das?

    Zitat Zitat von Alex1961 Beitrag anzeigen
    Weiß ich nicht ob das MUTIG war

    Sie hat den wohl nicht mehr geliebt, das wars
    naja, mutig in dem sinn, dass sie einen schlussstrich gezogen hat.

    und die sache beendet hat.

    viele leben ja dann noch weiter nebeneinander her.

    blöd finde ich, dass meistens nur einer das gefühl hat, dass es nun vorbei ist.
    in den seltensten fällen herrscht da eintracht.

  8. #8
    Alex1961 Gast

    Standard Re: Auseinandergelebt...wie bemerkt man das?

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    naja, mutig in dem sinn, dass sie einen schlussstrich gezogen hat.

    und die sache beendet hat.

    .
    Achso...das ist doch häufig, dass sowas von Frauenseite beendet wird

  9. #9
    jellybean73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Auseinandergelebt...wie bemerkt man das?

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Meist haben die Frauen seit Jahren alles versucht: Bitten, nerven, zetern, verlangen - alles ohne Erfolg bzw. wird als Nörgelei abgetan. Irgendwann hat man dann die Nase voll und geht. Und der Mann ist überrascht. Wahrscheinlich halten Männer das Gemecker von Frauen für geschlechtstypisch und nicht als Anlass, mal zu reden oder einen gemeinsamen Weg zu finden.
    ja, wie wahr.

    mein ex meinte auch immer, ich meckere, und da gäb es nix zu meckern, es wäre alles gut so.

    ja- für ihn.

    für mich hat so viel nicht gepasst, dass ich dann einen schlusstrich gezogen hab.

    kann keiner sagen, ich hätt nix gesagt
    aber anscheinend reicht das oft nicht.

  10. #10
    Avatar von Sonny0910
    Sonny0910 ist offline DickesB oben an der Spree

    User Info Menu

    Standard Re: Auseinandergelebt...wie bemerkt man das?

    Zitat Zitat von Yum-Yum Beitrag anzeigen
    Was heißt "auseinandergelebt". Wie macht sich das bemerkbar?
    Hat man nichts mehr gemeinsames? Oder woran macht man das fest?

    Diejenigen, die sich aus diesem Grund getrennt haben -ausschließlich-, wie äußert man, dass man sich trennen möchte. Fällt da der Partner nicht aus allen Wolken oder wird aus einer scheinbar heilen Welt gerissen?

    Ist das ein trifftiger Grund zur Trennung oder kann man einfach so weiter"leben".

    Frage aus gg. Anlass. Ein bekanntes Pärchen hat sich getrennt. Der Mann konnte es garnicht fassen. Ich frage mich, ob nur "einer" diese unzumutbare Situation erkennt und den "Ausstieg" wagt. Mutige Frau, wie ich finde.
    Bei uns war es so. Wir haben nur noch nebeneinander hergelebt und außer, daß wir im gleichen Haus wohnten, hatten wir nichts mehr gemeinsam.
    Wir haben es beide gemerkt, nur war ich diejenige, die den Schlussstrich gezogen hat. Er war sehr schockiert und wollte noch daran arbeiten... Aber für mich gab es kein zurück.

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
>
close