1. #141
    Avatar von Triceratops
    Triceratops ist offline Poweruser
    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    7.666

    Standard Re: Oh Gott, Deutschprofis bitte vor!

    Oeh, wie bitte? Wo soll ich locker lassen? Ich kannte die Wo und Wohin Regel. Die Ausnahmen kannte ich nicht. Du hast mich drauf hingewiesen. Punkt. Was soll die Anmache?

    Zitat Zitat von BilingualMom Beitrag anzeigen
    Dann guck doch auch noch mal hier:
    Präposition ? Wikipedia

    Ich zitiere: "...zur Angabe der Zielrichtung und des Zielortes (wohin?): an, auf, bis, durch, gegen, hinter, in, neben, über, unter, vor, zwischen mit Akkusativ; nach, zu mit Dativ..."

    Das ist einfach so. Meine Deutschschueler fragen mich oft, warum sich etwas in der deutschen Grammatik so und nicht anders verhaelt. Saemtliche Regeln und Ausnahmen auswendig zu lernen, macht aber wenig Sinn. Einfacher ist es, sich zu merken, dass auf nach der Dativ folgt. Immer und ohne Ausnahme. Ich habe die deutsche Grammatik nicht erfunden. Jetzt lass' bitte endlich locker...
    Geändert von Triceratops (12.02.2011 um 19:47 Uhr)

  2. #142
    BilingualMom ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.315

    Standard Re: Oh Gott, Deutschprofis bitte vor!

    Zitat Zitat von Triceratops Beitrag anzeigen
    Oeh, wie bitte? Wo soll ich locker lassen? Ich kannte die Wo und Wohin Regel. Die Ausnahmen kannte ich nicht. Du hast mich drauf hingewiesen. Punkt. Was soll die Anmache?
    Die TE hat um "Deutschprofis" gebeten, nicht darum, hartnaeckig Fehlinformationen zu verbreiten.

    Aber ich bin froh, dass du's nun endlich einsiehst.
    If at first you don't succeed, failure may be your style.

  3. #143
    Avatar von Triceratops
    Triceratops ist offline Poweruser
    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    7.666

    Standard Re: Oh Gott, Deutschprofis bitte vor!

    Grunz. Bist du noch bei dir? Ich hatte gesagt, dass Ziffern nicht an den Anfang gehoeren und der Satz sehr wohl ein Objekt hat und die Zeit vor den Ort gehoert. Dass ich mich in der Art des Objektes vertan habe ist natuerlich ganz fuerhcterlich, aber zum Glueck ist ja eine Klugsch...rin aufgetaucht, die das grade gerrueckt hat.
    Hartnaeckig Fehlinformationen? Weil ich die Art des Falles nicht richtig bestimmt habe? Geh zurueck in dein Klassenzimmer und drangsaliere Schueler. Ich lass mich doch nicht von einer Schulmeisterin anblaffen, nachdem ich freundlich um Aufklaerung gebeten habe. Ich hoffe deine Schueler bekommen qualifiziertere Antworten.

    Zitat Zitat von BilingualMom Beitrag anzeigen
    Die TE hat um "Deutschprofis" gebeten, nicht darum, hartnaeckig Fehlinformationen zu verbreiten.

    Aber ich bin froh, dass du's nun endlich einsiehst.

  4. #144
    Avatar von Triceratops
    Triceratops ist offline Poweruser
    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    7.666

    Standard Re: Oh Gott, Deutschprofis bitte vor!

    PS. Wenn du nicht weisst, warum es diese Ausnahmen gibt, dann steh doch einfach dazu. Im uebrigen koennte die Erklaerung sein, dass wenn man nach ...irgendwohin geht, dieser Ort als stationaer angesehen werden koennte und daher ein Dativ steht, sowie es einige Praepositionen gibt, die durch die unterschiedliche Sichtweise im Dativ sowie im Akkusativ stehen keonnen.

  5. #145
    evaflo ist offline enthusiast
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    279

    Standard Re: Oh Gott, Deutschprofis bitte vor!

    Zitat Zitat von Triceratops Beitrag anzeigen
    Natuerlich gibt es mehr Satzteile, niemand hat etwas anderes behauptet. In diesem Fall ist es eindeutig ein Objekt. Jetzt hast du es im Wikilink nun auch lesen koennen. Beharren auf etwas anderem aendert nichts an den Fakten. Dass diese Praepositionen einen Akkusativ oder einen Dativ nach sich ziehen hat ebenfalls niemand bestritten. Was aber nichts anderes bedeutet, als dass auf die Frage wohin ein Akkusativ und auf die Frage wo ein Dativ folgt
    Eigentlich hatte ich keine Lust mehr, mich weiter mit diesem Thema auseinanderzusetzen. Aber heute habe ich einen ehemaligen Berufs-Linguisten gesprochen, der mir bestätigt hat: Es gibt in diesem Satz KEIN OBJEKT! "Nach Sevilla" ist eine adverbiale Bestimmung und hat mit einem Objekt NICHTS zu tun! Ich weiß nicht, ob Du den Link über adverbiale Bestimmungen gelesen hast, aber da ist es auch aufgeführt (s."Direktivbestimmung").
    Ich finde es interessant, wie man sich, obwohl man im Unrecht ist, so beratungsresistent verhalten und dann auch noch anderen gegenüber ausfallend werden kann...
    Das wollte ich noch loswerden!

  6. #146
    Avatar von Triceratops
    Triceratops ist offline Poweruser
    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    7.666

    Standard Re: Oh Gott, Deutschprofis bitte vor!

    Och nee, nicht schon wieder. Ausfallend bin ich geworden, weil ich eine Frage gestellt hatte, da ich diese Ausnahemregel nicht kannte und ich sie gerne erklaert bekommen haette, aber nur angepoebelt wurde. Und ich weiss nicht, ob du die Links zum Akkusativ und Dativ Objekt und zur Adverbialen Bestimmung gelesen hast aber die beiden Links widersprechen sich etwas, weshalb ich mir auch vorgenommen habe, einen reinen Grammatikprofi nochmal zu fragen.
    Ich wurde nur angezickt, egal ob ich gesagt habe, Ziffern gehoeren nicht an den Satzanfang, obwohl das mehrere bestaetigt haben oder zur Bestimmung des Objektes oder Nichtobjektes.
    Mit den Ziffern hatte das Gezicke doch erst begonnen und Ziffern gehoeren nunmal nicht an den Satzanfang. Die Objektgeschichte scheint jetzt keiner richtig zu wissen, weshalb ich mich wirklich auch nochmal umhoeren wollte, um rauszufinden, was jetzt genau den Unterschied ausmacht, weil es mich kirre macht, dass ich das nicht genau weiss. Und ausser dummen Anmachen hab ich hier keine gescheite Erklaerung bekommen. Aber nochmal danke schoen

    Zitat Zitat von evaflo Beitrag anzeigen
    Eigentlich hatte ich keine Lust mehr, mich weiter mit diesem Thema auseinanderzusetzen. Aber heute habe ich einen ehemaligen Berufs-Linguisten gesprochen, der mir bestätigt hat: Es gibt in diesem Satz KEIN OBJEKT! "Nach Sevilla" ist eine adverbiale Bestimmung und hat mit einem Objekt NICHTS zu tun! Ich weiß nicht, ob Du den Link über adverbiale Bestimmungen gelesen hast, aber da ist es auch aufgeführt (s."Direktivbestimmung").
    Ich finde es interessant, wie man sich, obwohl man im Unrecht ist, so beratungsresistent verhalten und dann auch noch anderen gegenüber ausfallend werden kann...
    Das wollte ich noch loswerden!

  7. #147
    evaflo ist offline enthusiast
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    279

    Standard Re: Oh Gott, Deutschprofis bitte vor!

    Zitat Zitat von Triceratops Beitrag anzeigen
    Och nee, nicht schon wieder.
    Was genau meinst Du?
    Zitat Zitat von Triceratops Beitrag anzeigen
    Ausfallend bin ich geworden, weil ich eine Frage gestellt hatte, da ich diese Ausnahemregel nicht kannte und ich sie gerne erklaert bekommen haette, aber nur angepoebelt wurde.
    Ich möchte mich nicht weiter streiten - aber vielleicht überdenkst Du auch mal Deinen eigenen "Tonfall"?
    Zitat Zitat von Triceratops Beitrag anzeigen
    Und ich weiss nicht, ob du die Links zum Akkusativ und Dativ Objekt und zur Adverbialen Bestimmung gelesen hast aber die beiden Links widersprechen sich etwas, weshalb ich mir auch vorgenommen habe, einen reinen Grammatikprofi nochmal zu fragen.
    Tu das - ich war mir eigentlich vorher schon sicher, habe aber heute die Bestätigung bekommen. Vielleicht mußt Du es auch von einem Außenstehenden hören, dem Du eher glauben möchtest.
    Zitat Zitat von Triceratops Beitrag anzeigen
    Ich wurde nur angezickt, egal ob ich gesagt habe, Ziffern gehoeren nicht an den Satzanfang, obwohl das mehrere bestaetigt haben oder zur Bestimmung des Objektes oder Nichtobjektes.
    Wiegesagt: überdenk vielleicht nochmal Deinen eigenen Ton! Es gibt genügend Beiträge aus diesem Thread, die zeigen, daß Du sehr überzeugt von Deiner Meinung und nicht bereit bist, auch mal einzulenken.
    Zitat Zitat von Triceratops Beitrag anzeigen
    Mit den Ziffern hatte das Gezicke doch erst begonnen und Ziffern gehoeren nunmal nicht an den Satzanfang.
    Dazu habe ich mich nie geäußert, da magst Du auch völlig richtig liegen!
    Zitat Zitat von Triceratops Beitrag anzeigen
    Die Objektgeschichte scheint jetzt keiner richtig zu wissen, weshalb ich mich wirklich auch nochmal umhoeren wollte, um rauszufinden, was jetzt genau den Unterschied ausmacht, weil es mich kirre macht, dass ich das nicht genau weiss.
    Doch - ich weiß es, wußte es auch schon vorher und habe immer wieder versucht, es verständlich zu machen!
    Zitat Zitat von Triceratops Beitrag anzeigen
    Und ausser dummen Anmachen hab ich hier keine gescheite Erklaerung bekommen. Aber nochmal danke schoen
    S.o.: Ich habe Dir den Link geschickt und auch versucht, Dir zu erklären, was "nach Sevilla" in diesem Satz ist- nämlich eine adverbiale Bestimmung. Das wolltest Du aber bis zum Schluß nicht zulassen!
    Ich freue mich ja, daß Du Dir vorgenommen hast, einen Profi zu fragen, aber dann wäre es gut gewesen, auch vorher Deine eigenen Zweifel mitzuteilen und nicht konsequent darauf zu bestehen, daß Du es genau weißt!

  8. #148
    Avatar von Triceratops
    Triceratops ist offline Poweruser
    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    7.666

    Standard Re: Oh Gott, Deutschprofis bitte vor!

    Da ich nur diese Regel kannte, bin ich genau wie du bei dir davon ausgegangen, dass ich richtig liege. Hast du denn jetzt einen Schimmer, warum die Wo und wohin Regel der adverbialen Bestimmung derart widerspricht? ich kenne natuerlich die adverbialen Bestimmungen. Mir ist nur vorher noch nie aufgefallen, dass die des Ortes eigentlich immer auf diese wo und wohin Regel zutrifft.
    Patzig war ich, weil es mit den Ziffern angefangen hat und ich auf der Stelle angezickt wurde. Und weil ich auf normales Nachfragen wegen der Objekte auch noch angemacht wurde.
    Aber zurueck zu den adverbialen Bestimmungen. Bedeutet das schlicht, dass die adverbialen Bestimmungen des Ortes im Dativ oder Akkusativ stehen oder gibt es noch eine Unterscheidung zwischen den Objekten und den Bestimmungen? Wenn du es nicht weisst, dann zick mich bitte nicht an, ich werde dann einen reinen Grammatikprofi fragen, denn auch in meinem Beruf wird doch scheins nicht ins absolute grammtikalische Detail gegangen.

    Zitat Zitat von evaflo Beitrag anzeigen
    Was genau meinst Du?

    Ich möchte mich nicht weiter streiten - aber vielleicht überdenkst Du auch mal Deinen eigenen "Tonfall"?

    Tu das - ich war mir eigentlich vorher schon sicher, habe aber heute die Bestätigung bekommen. Vielleicht mußt Du es auch von einem Außenstehenden hören, dem Du eher glauben möchtest.

    Wiegesagt: überdenk vielleicht nochmal Deinen eigenen Ton! Es gibt genügend Beiträge aus diesem Thread, die zeigen, daß Du sehr überzeugt von Deiner Meinung und nicht bereit bist, auch mal einzulenken.

    Dazu habe ich mich nie geäußert, da magst Du auch völlig richtig liegen!

    Doch - ich weiß es, wußte es auch schon vorher und habe immer wieder versucht, es verständlich zu machen!

    S.o.: Ich habe Dir den Link geschickt und auch versucht, Dir zu erklären, was "nach Sevilla" in diesem Satz ist- nämlich eine adverbiale Bestimmung. Das wolltest Du aber bis zum Schluß nicht zulassen!
    Ich freue mich ja, daß Du Dir vorgenommen hast, einen Profi zu fragen, aber dann wäre es gut gewesen, auch vorher Deine eigenen Zweifel mitzuteilen und nicht konsequent darauf zu bestehen, daß Du es genau weißt!

  9. #149
    pseu ist offline Wasdubisdnkerl?
    Registriert seit
    02.09.2002
    Beiträge
    8.047

    Standard Re: Oh Gott, Deutschprofis bitte vor!

    Zitat Zitat von HellaMadrid Beitrag anzeigen
    Der Satz:
    "Er wurde in Italien im Jahr 1955 geboren."

    WO IST DER FEHLER?????
    Zur Hülf, ich mag heute echt nicht mehr.
    Lass raten? Ist das eine Deutsch-Fremdsprachlerin, die Deinen Kindern das als Fehler in der Deutscharbeit ankreidet?

  10. #150
    evaflo ist offline enthusiast
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    279

    Standard Re: Oh Gott, Deutschprofis bitte vor!

    Zitat Zitat von Triceratops Beitrag anzeigen
    Aber zurueck zu den adverbialen Bestimmungen. Bedeutet das schlicht, dass die adverbialen Bestimmungen des Ortes im Dativ oder Akkusativ stehen oder gibt es noch eine Unterscheidung zwischen den Objekten und den Bestimmungen?
    Adverbiale Bestimmungen des Ortes gibt es meines Wissens nach nur im Dativ oder im Akkusativ - festlegen möchte ich mich da aber nicht. Also frag gerne nochmal jemanden! Objekte und adverbiale Bestimmungen sind einfach zwei völlig verschiedene Satzteile, die nichts miteinander zu tun haben. Kann man also auch nicht einfach so vergleichen! Also: WIKIPEDIA ausführlich lesen...
    Zitat Zitat von Triceratops Beitrag anzeigen
    Wenn du es nicht weisst, dann zick mich bitte nicht an, ich werde dann einen reinen Grammatikprofi fragen, denn auch in meinem Beruf wird doch scheins nicht ins absolute grammtikalische Detail gegangen.
    Ich habe Dich bisher nicht angezickt, warum sollte ich es jetzt tun?
    Freut mich, daß Du auch eine gesisse Unzulänglichkeit in Deinem Beruf einräumen kannst. Wer hat die nicht? Und eine Berufstätigkeit, wenn auch schon über lange Zeit, macht einen ja zum Glück auch noch lange nicht perfekt und fehlerfrei...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •