1. #11
    Gast

    Standard Re: Eigenanteil kieferorthopädische Behandlung

    Zitat Zitat von Nellja Beitrag anzeigen
    Wir haben gestern den Kostenvoranschlag für Tochters Behandlung beim Kieferorthopäden bekommen und arg geschluckt.

    Zusätzlich zur Kassenleistung sollen wir 3000€ dazuzahlen. 600€ davon werden nach erfolgreicher Behandlung von der Krankenkasse erstattet, der Rest ist Eigenleistung.

    Enthalten sind dann u.a. diese elastischen Drähte bei der festen Zahnspangen, extra Abdrücke und Röntgenbilder zwischendurch, Versiegelung um die Brackets herum, regelmäßige professionelle Zahnreinigung und Retailer nach der Behandlung.

    Hier sind doch viele Kinder mit fester Zahnspange, was müsst ihr denn dazuzahlen?
    Gesamt ca. 300,-- € . Eher weniger. Elastische Drähte waren dabei. Das andere weiß ich nicht mehr.

    Versiegelung haben wir nicht gemacht. Das macht unser Zahnarzt. Doppelt halte ich für Quatsch und Geldschneiderei.

    Zahnreinigung hat der Kfo nicht gemacht. außer vor anbringen und nach dem entfernen de Brachets. (kostenlos)

    Ich habe alle Angebote hinterfragt, teils Rücksprache mit unserem Zahnarzt genommen und mir nichts unnützes andrehen lassen.
    Geändert von HalloSonne (11.02.2011 um 07:13 Uhr)

  2. #12
    Avatar von jac41165
    jac41165 ist offline backstreet's back
    Registriert seit
    30.03.2004
    Beiträge
    664

    Standard Re: Eigenanteil kieferorthopädische Behandlung

    Zitat Zitat von Nellja Beitrag anzeigen
    Wir haben gestern den Kostenvoranschlag für Tochters Behandlung beim Kieferorthopäden bekommen und arg geschluckt.

    Zusätzlich zur Kassenleistung sollen wir 3000€ dazuzahlen. 600€ davon werden nach erfolgreicher Behandlung von der Krankenkasse erstattet, der Rest ist Eigenleistung.

    Enthalten sind dann u.a. diese elastischen Drähte bei der festen Zahnspangen, extra Abdrücke und Röntgenbilder zwischendurch, Versiegelung um die Brackets herum, regelmäßige professionelle Zahnreinigung und Retailer nach der Behandlung.


    Hier sind doch viele Kinder mit fester Zahnspange, was müsst ihr denn dazuzahlen?
    genau 404 euro in 7 jahren behandlungsdauer.
    hab ich nämlich grad von der krankenkasse zurück bekommen.

  3. #13
    Gast

    Standard Re: Eigenanteil kieferorthopädische Behandlung

    Zitat Zitat von Nellja Beitrag anzeigen
    Wir haben gestern den Kostenvoranschlag für Tochters Behandlung beim Kieferorthopäden bekommen und arg geschluckt.

    Zusätzlich zur Kassenleistung sollen wir 3000€ dazuzahlen. 600€ davon werden nach erfolgreicher Behandlung von der Krankenkasse erstattet, der Rest ist Eigenleistung.

    Enthalten sind dann u.a. diese elastischen Drähte bei der festen Zahnspangen, extra Abdrücke und Röntgenbilder zwischendurch, Versiegelung um die Brackets herum, regelmäßige professionelle Zahnreinigung und Retailer nach der Behandlung.

    Hier sind doch viele Kinder mit fester Zahnspange, was müsst ihr denn dazuzahlen?
    Da habt Ihr doch Glück!

    Bei uns fehlten 2mm am Überbiss und wir mussten 100% selbst bezahlen = ca. 4000 Euro. In 3 Monaten soll die Behandlung zu Ende sein und ich hoffe, damit auch die Zahlungen .

  4. #14
    Gast

    Standard Re: Eigenanteil kieferorthopädische Behandlung

    Zitat Zitat von Nellja Beitrag anzeigen
    Zusätzlich zur Kassenleistung sollen wir 3000€ dazuzahlen.
    oh *wow* wir haben nix von der Kasse bekommen - pro Kind haben wir auch "nur" knappe 4000 bezahlt

  5. #15
    Gast

    Standard Re: Eigenanteil kieferorthopädische Behandlung

    Zitat Zitat von Raton Beitrag anzeigen
    Da habt Ihr doch Glück!

    Bei uns fehlten 2mm am Überbiss und wir mussten 100% selbst bezahlen = ca. 4000 Euro. In 3 Monaten soll die Behandlung zu Ende sein und ich hoffe, damit auch die Zahlungen .
    Oh ... :(

    Tochter hat zwei nicht-angelegte Zähne. Weil die Lücken irgendwie geschlossen werden müssen, übernimmt die Kasse einen Teil.

  6. #16
    Avatar von DasUpfel
    DasUpfel ist offline Indoor-Germanin
    Registriert seit
    10.08.2007
    Beiträge
    43.439

    Standard Re: Eigenanteil kieferorthopädische Behandlung

    Zitat Zitat von Nellja Beitrag anzeigen
    Wir haben gestern den Kostenvoranschlag für Tochters Behandlung beim Kieferorthopäden bekommen und arg geschluckt.

    Zusätzlich zur Kassenleistung sollen wir 3000€ dazuzahlen. 600€ davon werden nach erfolgreicher Behandlung von der Krankenkasse erstattet, der Rest ist Eigenleistung.

    Enthalten sind dann u.a. diese elastischen Drähte bei der festen Zahnspangen, extra Abdrücke und Röntgenbilder zwischendurch, Versiegelung um die Brackets herum, regelmäßige professionelle Zahnreinigung und Retailer nach der Behandlung.

    Hier sind doch viele Kinder mit fester Zahnspange, was müsst ihr denn dazuzahlen?
    Ist das denn alles notwendig?

    Normalerweise zahlt die KK doch alles was nötig ist und was auf eigene Kosten geht, ist nicht unbedingt notwendiger Schnickschnack.

    Frag nochmal genau nach. Einer Freundin gings ähnlich. Die sollte auch jedes Quartal noch zig Euro zuzahlen. Dann hat sie den KFO gewechselt und beim neuen kostete es seltsamerweise nichts extra.

    lg
    Uschi

  7. #17
    carocaro ist offline Oberproll
    Registriert seit
    13.05.2004
    Beiträge
    9.683

    Standard Re: Eigenanteil kieferorthopädische Behandlung

    Bei uns kostet die Behandlung 600 Euro pro Semester, auf 6 Semester verteilt (also 3 Jahre, 2 davon feste Spange und 1 Jahr lose).
    Davon bezahlt die Krankenkasse fast nix, die Zusatzversicherung (mutuelle)zahlt den Rest bis auf 150 Euro Eigenanteil im Semester, also insg. 900 Euro auf 3 Jahre. Das geht, finde ich.
    'Isch krisch Plack, fack ey'










    http://www.cosgan.de/images/smilie/sportlich/f015.gif









    ErE-Kämpferin mit Schutzengel namens Helmut

  8. #18
    Anni42 ist offline +4 ;)
    Registriert seit
    14.04.2008
    Beiträge
    2.625

    Standard Re: Eigenanteil kieferorthopädische Behandlung

    Zitat Zitat von Nellja Beitrag anzeigen
    Wir haben gestern den Kostenvoranschlag für Tochters Behandlung beim Kieferorthopäden bekommen und arg geschluckt.

    Zusätzlich zur Kassenleistung sollen wir 3000€ dazuzahlen. 600€ davon werden nach erfolgreicher Behandlung von der Krankenkasse erstattet, der Rest ist Eigenleistung.

    Enthalten sind dann u.a. diese elastischen Drähte bei der festen Zahnspangen, extra Abdrücke und Röntgenbilder zwischendurch, Versiegelung um die Brackets herum, regelmäßige professionelle Zahnreinigung und Retailer nach der Behandlung.

    Hier sind doch viele Kinder mit fester Zahnspange, was müsst ihr denn dazuzahlen?
    Wir haben EUR 450,00 zusätzlich bezahlt - für "angenehmere" Drähte , kleinere Brackets, schnelleren Verlauf.

    Ansonsten nur pro Behandlung die 20% , nach erfolgreichem Abschluß habe ich die zurück bekommen von der Krankenkasse!
    Eine Frau drückt solange ein Auge zu, bis sie es nur noch zum zielen tut!!!!



    " Mit der wahren Liebe ist es wie mit den Gespenstererscheinungen: alle Welt spricht von ihnen, aber wenige haben sie gesehen. "
    La Rochefoucauld

  9. #19
    Anni42 ist offline +4 ;)
    Registriert seit
    14.04.2008
    Beiträge
    2.625

    Standard Re: Eigenanteil kieferorthopädische Behandlung

    Oha, ist ja echt heftig, was manche bezahlen mußten .

    Darf ich fragen, welche Krankenkassen das sind ?
    Eine Frau drückt solange ein Auge zu, bis sie es nur noch zum zielen tut!!!!



    " Mit der wahren Liebe ist es wie mit den Gespenstererscheinungen: alle Welt spricht von ihnen, aber wenige haben sie gesehen. "
    La Rochefoucauld

  10. #20
    Avatar von MissBinie
    MissBinie ist offline Giftzwerg
    Registriert seit
    06.09.2007
    Beiträge
    4.680

    Standard Re: Eigenanteil kieferorthopädische Behandlung

    Sohn bekommt die Spange erst am 02.03., bisher weiß ich nur von 20%, bin aber mal gespannt, was die kleineren Brackets und die elastischen Bögen kosten. Die Zahnreinigung und Versiegelung schlägt bei uns mit 60 € zu Buche.

    Was sind Retailer?



    Zitat Zitat von Nellja Beitrag anzeigen
    Wir haben gestern den Kostenvoranschlag für Tochters Behandlung beim Kieferorthopäden bekommen und arg geschluckt.

    Zusätzlich zur Kassenleistung sollen wir 3000€ dazuzahlen. 600€ davon werden nach erfolgreicher Behandlung von der Krankenkasse erstattet, der Rest ist Eigenleistung.

    Enthalten sind dann u.a. diese elastischen Drähte bei der festen Zahnspangen, extra Abdrücke und Röntgenbilder zwischendurch, Versiegelung um die Brackets herum, regelmäßige professionelle Zahnreinigung und Retailer nach der Behandlung.

    Hier sind doch viele Kinder mit fester Zahnspange, was müsst ihr denn dazuzahlen?
    WICHTIG! http://dhh.itns.de/home/helfen-spenden.html

    Es sind die Starken, die unter Tränen lachen, eigene Sorgen verbergen und andere glücklich machen.

    Ein männlicher Briefmark erlebte
    Was Schönes, bevor er klebte.
    Er war von einer Prinzessin beleckt.
    Da war die Liebe in ihm erweckt.

    Er wollte sie wiederküssen,
    Da hat er verreisen müssen.
    So liebte er sie vergebens.
    Das ist die Tragik des Lebens !

    Joachim Ringelnatz


    http://cosgan.de/images/midi/frech/g045.gif

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •