Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34
  1. #1
    Gast

    Standard Eigenanteil kieferorthopädische Behandlung

    Wir haben gestern den Kostenvoranschlag für Tochters Behandlung beim Kieferorthopäden bekommen und arg geschluckt.

    Zusätzlich zur Kassenleistung sollen wir 3000€ dazuzahlen. 600€ davon werden nach erfolgreicher Behandlung von der Krankenkasse erstattet, der Rest ist Eigenleistung.

    Enthalten sind dann u.a. diese elastischen Drähte bei der festen Zahnspangen, extra Abdrücke und Röntgenbilder zwischendurch, Versiegelung um die Brackets herum, regelmäßige professionelle Zahnreinigung und Retailer nach der Behandlung.

    Hier sind doch viele Kinder mit fester Zahnspange, was müsst ihr denn dazuzahlen?

  2. #2
    Avatar von Alex74
    Alex74 ist offline Legende
    Registriert seit
    18.02.2004
    Beiträge
    22.826

    Standard Re: Eigenanteil kieferorthopädische Behandlung

    Zitat Zitat von Nellja Beitrag anzeigen
    Wir haben gestern den Kostenvoranschlag für Tochters Behandlung beim Kieferorthopäden bekommen und arg geschluckt.

    Zusätzlich zur Kassenleistung sollen wir 3000€ dazuzahlen. 600€ davon werden nach erfolgreicher Behandlung von der Krankenkasse erstattet, der Rest ist Eigenleistung.

    Enthalten sind dann u.a. diese elastischen Drähte bei der festen Zahnspangen, extra Abdrücke und Röntgenbilder zwischendurch, Versiegelung um die Brackets herum, regelmäßige professionelle Zahnreinigung und Retailer nach der Behandlung.

    Hier sind doch viele Kinder mit fester Zahnspange, was müsst ihr denn dazuzahlen?
    Nix, nur die 20%, die man dann wiederbekommt.

    Haben aber weder die extra-Spange füe 400 Euro noch sonstigen Mist genommen.
    Benefizkonzert… Alle Jahre wieder ein Traum!
    http://benefiz-konzert.com/index.php

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Eigenanteil kieferorthopädische Behandlung

    Zitat Zitat von Nellja Beitrag anzeigen

    Hier sind doch viele Kinder mit fester Zahnspange, was müsst ihr denn dazuzahlen?
    Bis auf die vier Retainer nichts.

  4. #4
    Avatar von ellabe
    ellabe ist offline Extrem Kofferpackerin
    Registriert seit
    13.11.2002
    Beiträge
    3.252

    Standard Re: Eigenanteil kieferorthopädische Behandlung

    Wir haben das Superdupermodell genommen.
    Mussten dafür jeden Monat 40€ selber zahlen, die wir eben auch nicht wieder bekommen.
    Nach jetzt genau 3 Jahren ist die sehr komplizierte Behandlung schon vorbei.Mein SOhn hat nur noch für nacht eine Zahnspange und unten einen Retainer.
    So gesehen hat uns die Behandlung nicht ganz 1500€ an Eigenleistung gekostet, die 20% Eigenalteil bekommen wir ja von der Krankenkasse erstattet.
    http://www.jumijo.de/bilder/signatur...less_birds_500
    "Ich habe zwar keine Lösung, aber ich bewundere Dein Problem."

  5. #5
    Avatar von celawuff
    celawuff ist gerade online cela wie?
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    10.887

    Standard Re: Eigenanteil kieferorthopädische Behandlung

    Zitat Zitat von Nellja Beitrag anzeigen
    Zusätzlich zur Kassenleistung sollen wir 3000€ dazuzahlen. 600€ davon werden nach erfolgreicher Behandlung von der Krankenkasse erstattet, der Rest ist Eigenleistung.
    Hier sind doch viele Kinder mit fester Zahnspange, was müsst ihr denn dazuzahlen?
    nach Erstattung durch die Krankenkasse werden uns 2500 € an Eigenleistung bleiben ....

  6. #6
    Avatar von Buntnessel
    Buntnessel ist offline Stricklieschen
    Registriert seit
    07.09.2010
    Beiträge
    26.738

    Standard Re: Eigenanteil kieferorthopädische Behandlung

    Bisher lediglich die zusätzliche Zahnreinigung, die aber auch nötig ist, da Tochters Zähne wirklich kreuz und quer stehen.

    Die KO hat darüber ausführlich mit uns gesprochen.
    Die Kosten belaufen sich voraussichtlich auf ca. 150 € während der bisher geplanten Behandlungsdauer und wir haben eine Zusatzversicherung, die das wohl übernimmt.

    Alles andere übernimmt die KK.
    Tochter hat sich für die einfachen Brackets und Drähte entschieden, sie wollte keine weißen oder farbigen.

    Warum müssen zusätzliche Abdrücke und Röntgenbilder gemacht werden?

    *** BITTE ZITIEREN! ***
    ___
    _____________________________




  7. #7
    tanja73 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    18.06.2002
    Beiträge
    58.567

    Standard Re: Eigenanteil kieferorthopädische Behandlung

    Zitat Zitat von Nellja Beitrag anzeigen
    Wir haben gestern den Kostenvoranschlag für Tochters Behandlung beim Kieferorthopäden bekommen und arg geschluckt.

    Zusätzlich zur Kassenleistung sollen wir 3000€ dazuzahlen. 600€ davon werden nach erfolgreicher Behandlung von der Krankenkasse erstattet, der Rest ist Eigenleistung.

    Enthalten sind dann u.a. diese elastischen Drähte bei der festen Zahnspangen, extra Abdrücke und Röntgenbilder zwischendurch, Versiegelung um die Brackets herum, regelmäßige professionelle Zahnreinigung und Retailer nach der Behandlung.

    Hier sind doch viele Kinder mit fester Zahnspange, was müsst ihr denn dazuzahlen?
    Bisher nur die flexiblen Drähte und die Versiegelung,hielt sich also in Grenzen.

    Retainer(ich vermute das ist bei euch der größte Batzen?) sind aber im Kostenvoranschlag noch nicht enthalten,da noch nicht ganz sicher ist,wie es nach der festen Spange weitergeht.
    Tanja
    http://foto.arcor-online.net/palb/alben/47/792647/120_6165633137633961.jpg

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Eigenanteil kieferorthopädische Behandlung

    Die Kasse zahlt insgesamt um die 4000 Euro, d. h. wir müßen erst mal die 20% zahlen, also um die 800 Euro.

    Privatleistungen (für die von Dir genannten Sachen) wären hier höchstens 1000 Euro), wir wissen aber immer noch nicht was wir alles machen lassen (noch hat sie oben eine feste Dehnspange und unten eine lose, die Brackets kommen im November), das können wir immer dann entscheiden wann es anfällt, auf jeden Fall werden wir aber die Retainer nehmen, die kosten dann (mit der Zahnreinigung und dem Prophylaxeprogramm) 450 Euro

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Eigenanteil kieferorthopädische Behandlung

    Zitat Zitat von tanja73 Beitrag anzeigen
    Bisher nur die flexiblen Drähte und die Versiegelung,hielt sich also in Grenzen.

    Retainer(ich vermute das ist bei euch der größte Batzen?) sind aber im Kostenvoranschlag noch nicht enthalten,da noch nicht ganz sicher ist,wie es nach der festen Spange weitergeht.
    Die Retainer werden mit 500€ aufgeführt. Der größte Batzen ist zusätzliches Material (1000€), da muss ich noch mal genau nachfragen, was das sein soll - vermutlich diese elastischen Drähte und die Clip-Befestigung der Spange auf dem letzten Zahn (anstelle des Metallringes, den man sonst immer um den letzten Zahn bekam). Das soll vom Druck her schonender sein

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Eigenanteil kieferorthopädische Behandlung

    Finde ich dann viel, wir waren erst bei einer anderen KO, da lagen die Preise ungefähr wie bei Euch, der KO bei dem wir jetzt sind, ist eine Straße weiter, und will für die gleichen Extras fast die Hälfte
    Zitat Zitat von Nellja Beitrag anzeigen
    Die Retainer werden mit 500€ aufgeführt. Der größte Batzen ist zusätzliches Material (1000€), da muss ich noch mal genau nachfragen, was das sein soll - vermutlich diese elastischen Drähte und die Clip-Befestigung der Spange auf dem letzten Zahn (anstelle des Metallringes, den man sonst immer um den letzten Zahn bekam). Das soll vom Druck her schonender sein

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •