Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 41

Thema: Den eigenen Namen im Ausland englisch aussprechen?

  1. #31
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich

    User Info Menu

    Standard Re: Den eigenen Namen im Ausland englisch aussprechen?

    Zitat Zitat von dachses Beitrag anzeigen
    das dachte ich auch mal.

    bis ich die eltern von anton und heinrich traf. der vater sprach sie auf deutsch an, die mutter rief antoine und henry
    da ist aber vermutlich die Mutter Französin - mein Kind wird vom Vater auch anders angesprochen.

  2. #32
    fruits ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Den eigenen Namen im Ausland englisch aussprechen?

    Zitat Zitat von jingle Beitrag anzeigen
    Macht man das so? Wollte ich die Tage schon mal fragen *g* Hab die Woche im Frühstücksfernsehen gesehen, wie der eine Moderator "Matthias" zu besuch bei der amerikanischen today-Show war und sich dort vorstellte als der "Mathew". Fand ich irgendwie... komisch.
    Kommt drauf an - aus Matthias hätte ich kein Mathew gemacht - aber ich hab z.B. einen englischen Namen, der halt in D deutsch ausgesprochen wird und den spreche ich englisch aus (dann wissen auch alle gleich, wie man es schreibt).

    LG

  3. #33
    Hoier-Boier Gast

    Standard Re: Den eigenen Namen im Ausland englisch aussprechen?

    In den vier Jahren in Amerika hab ich mich immer mit meinem Vornamen vorgestellt und dann die englische Alternative dazu angeboten. So konnte jeder selbst entscheiden, was ihm mehr liegt. Es waren aber fast alle gewillt, meinen Namen sehr deutsch auszusprechen, allein schon weils so lustig war. Mich direkt mit einer englischen Form vorzustellen, zeigt doch eher dafür, dass ich meinen Gegenüber für etwas dumm halte, oder?

  4. #34
    Avatar von GraefinMaritzka
    GraefinMaritzka ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Den eigenen Namen im Ausland englisch aussprechen?

    immer normal. aber versuch mal einen amerikaner deinen dreiteiligen van-nachnamen am telefon zu buchstabieren, da muss man dann auf die engl. variante zurueckgreifen.

  5. #35
    Avatar von Chinchilla64
    Chinchilla64 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Den eigenen Namen im Ausland englisch aussprechen?

    Zitat Zitat von Goldbek Beitrag anzeigen
    Aber das gibt es auch hier, der Familienname Özdemir beispielsweise spricht sich auch nicht so aus, wie wir das lesen.
    Wie kann man denn Özdemir anders aussprechen? Mit stimmhaftem "s" statt deutschem "z", klar. Aber sonst noch was?

  6. #36
    Avatar von jingle
    jingle ist offline OREO-Keks-Gegnerin

    User Info Menu

    Standard Re: Den eigenen Namen im Ausland englisch aussprechen?

    Zitat Zitat von Pippi27 Beitrag anzeigen
    ein Franzose oder Engländer käme nie auf die Idee, seinen Namen in Deutschland einzudeutschen. Hallo, ich heiße Johann (statt John oder Jean).
    Was anderes ist es, wenn der Name schlicht und einfach englisch ausgesprochen wird - bei einem Simon oder David z.b. Das passiert wahrscheinlich automatisch, aber verändern?
    Ja genau das waren meine Gedanken. Ist schon eigenartig *find*

  7. #37
    Avatar von jingle
    jingle ist offline OREO-Keks-Gegnerin

    User Info Menu

    Standard Re: Den eigenen Namen im Ausland englisch aussprechen?

    Zitat Zitat von still_not_ginger Beitrag anzeigen
    aber ich find das entsetzlich affig und ich trau meinen nicht deutsch sprechenden mitmenschen durchaus zu auch mal etwas ungwohntes zu hören
    Du sagst es.

  8. #38
    Avatar von jingle
    jingle ist offline OREO-Keks-Gegnerin

    User Info Menu

    Standard Re: Den eigenen Namen im Ausland englisch aussprechen?

    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Das macht ein Onkel von mir *kicher*, und das wirkt so unglaublich lächerlitsch.
    Ja, nicht *g*

  9. #39
    Avatar von Raudi1976
    Raudi1976 ist offline ich bin ich ;o)

    User Info Menu

    Standard Re: Den eigenen Namen im Ausland englisch aussprechen?

    Zitat Zitat von jingle Beitrag anzeigen
    Macht man das so? Wollte ich die Tage schon mal fragen *g* Hab die Woche im Frühstücksfernsehen gesehen, wie der eine Moderator "Matthias" zu besuch bei der amerikanischen today-Show war und sich dort vorstellte als der "Mathew". Fand ich irgendwie... komisch.
    Keine Ahnung ob man das so macht. Mein Name und der von Tochter wird Deutsch wie Englisch gleich ausgesprochen!

    Meine ehemals beste Freundin ist ja mit einem Amerikaner verheiratet, der kann bis heute nicht ihren Namen richtig aussprechen...aber weigert sich auch, Deutsch zu lernen, obwohl er seit sieben Jahren hier lebt! Vielleicht ist ER einfach nur eine doofe Ausnahme...
    LG N.

    *** Mini-Zicke 12/2002 ***
    ***** AE seit 2004 *****
    .

  10. #40
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich

    User Info Menu

    Standard Re: Den eigenen Namen im Ausland englisch aussprechen?

    Zitat Zitat von jingle Beitrag anzeigen
    Du sagst es.
    und damit, das der Name dann halt falsch betont wird, oder das jemand kein Ö kann (Umlaute gibt es halt in vielen Sprachen nicht), kann man doch leben.

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •