1. #211
    Kraehenfuss ist offline Poweruser
    Registriert seit
    07.03.2009
    Beiträge
    7.955

    Standard Re: Lehrer will Tochter nicht umsetzen

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Eben.

    Aber wir mussten ja gerade die Zocker von der BLB retten.
    Das ist das Problem. Es wird Geld für die vershciendensten Sachen ausgegeben, die der Gesellschaft nichts nützen.
    Und die Kinder werden im Grunde geopfert. (Auch an anderen Stellen.) Sollen wir da mitmachen?
    .
    ENDLICH GELÖSCHT. Bis dann.

  2. #212
    Kraehenfuss ist offline Poweruser
    Registriert seit
    07.03.2009
    Beiträge
    7.955

    Standard Re: Lehrer will Tochter nicht umsetzen

    ENDLICH GELÖSCHT. Bis dann.

  3. #213
    Avatar von orfanos
    orfanos ist offline Legende
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    28.853

    Standard Re: Lehrer will Tochter nicht umsetzen

    Zitat Zitat von Kraehenfuss Beitrag anzeigen
    Das geht hier um A und B Klassen, da werden doch zwei Lehrer da sein?
    Also bei uns in der Gesamtschule gibt es gerade mal zwei parallele Gym-Klassen als Beispiel. Die haben aber sicher nicht den gleichen Stundenplan - wie sollte das gehen? Also die eine hat nicht gerade Sport, wenn die andere das hat. Und auch Mathe, Englisch und alle anderen Fächer laufen nicht parallel. Die Gestaltung eines Stundenplans für alle Klassen an einer Schule ist bei dem wenigen Lehrern, die man einsetzen kann, shcon eine Wissenschaft. Du hast begrenzte Fachlehrer (die dann noch verschiedene Arbeitszeitmodelle haben), begrenzte Fachräume und bist vielleicht sogar noch von Anfangs- und Endzeiten durch Buskinder festgelegt. Kannst du ja mal spaßeshalber für eine Gesamtschule mit drei Zweigen bei jeweils 2 Parallelklassen pro Jahrgang planen.

    Und zudem: Alle sind also Opfer, keiner kann etwas tun.
    Wer sich als Opfer fühlt, der hat eh schon verloren.
    Es geht mir darum, die aktuellen Probleme bestmöglich zu lösen und nicht zu jammern: Die Politik ist Schuld!
    Ich finde, der Lehrer des Ausgangsproblems (*g*) hat sich entschieden, dass es andere Kinder gibt, die mehr Bedarf am Vornesitzen haben als dieses Mädchen. Warum wird diese Entscheidung per se schon in Frage gestellt? Warum meinst du, er hätte es sich leicht gemacht und keine Lösung gesucht?

    Und nicht zuletzt: Sind die Kinder gezwungen, in diese Shculen zu gehen.
    Ach, es gibt doch so tolle (sic!) alternative Schulmodelle... Niemand ist gezwungen, eine staatliche Schule zu besuchen!

    Die gesllschaftliche Verpflichtung ist eh da, daß die Schulen optimale Bedingungen stellen, das ist auch gesellschaftlich wichtig.
    Nur so aus Interesse: wo steht denn diese "gesellschaftliche Verpflichtung"?
    Und wer entscheidet, ob die Bedingungen optimal sind? Was bedeutet optimal? 30 Plätze in der ersten Reihe in dem Fall?
    Das Optimum wird es nie geben - schmink dir das ab!

    Orfanos
    Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken..

    J. W. von Goethe

  4. #214
    Avatar von orfanos
    orfanos ist offline Legende
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    28.853

    Standard Re: Lehrer will Tochter nicht umsetzen

    Zitat Zitat von Kraehenfuss Beitrag anzeigen
    An der Uni, das versichere ich Dir, sind die Bedingungen anders.
    .
    Na klar! WEnn man nur früh genug kommt, dann kann man sich in die erste Reihe setzen. Aber wehe, man muss in die Uni-Bibliothek zum Lernen gehen. Dort habe ich wirklich gelernt abzuschalten!

    Orfanos
    Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken..

    J. W. von Goethe

  5. #215
    Kraehenfuss ist offline Poweruser
    Registriert seit
    07.03.2009
    Beiträge
    7.955

    Standard Re: Lehrer will Tochter nicht umsetzen

    ENDLICH GELÖSCHT. Bis dann.

  6. #216
    Avatar von orfanos
    orfanos ist offline Legende
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    28.853

    Standard Re: Lehrer will Tochter nicht umsetzen

    Zitat Zitat von Kraehenfuss Beitrag anzeigen
    Verschiedene staatliche Schulen zeigen, daß sie viel größere Freiheiten haben: Sie fangen an, sich zu veränbdern.
    Nochmal: niemand zwingt dich, an einer normalen Regelschule deine Kinder unterzubringen.
    Die Helene- Lange-Schule von der Enja Riegel ist auch eine staatliche Schule gewesen.
    Und die haben wochenlang, statt normalen Unterricht zu machen, Theater gespielt.
    Helene-Lange hat (besonders hier) einen guten Ruf. Dennoch habe ich auch von dort gehört, dass eine individuelle Förderung des Einzelnen nicht immer möglich ist. Und diese Kinder werden dort dann eben nicht angenommen. Sprich: wer nicht in deren Konzept passt, der ist dort eben wieder nicht gut aufgehoben.

    Orfanos
    Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken..

    J. W. von Goethe

  7. #217
    Kraehenfuss ist offline Poweruser
    Registriert seit
    07.03.2009
    Beiträge
    7.955

    Standard Re: Lehrer will Tochter nicht umsetzen

    Zitat Zitat von orfanos Beitrag anzeigen
    Na klar! WEnn man nur früh genug kommt, dann kann man sich in die erste Reihe setzen. Aber wehe, man muss in die Uni-Bibliothek zum Lernen gehen. Dort habe ich wirklich gelernt abzuschalten!

    Orfanos
    Also nochmal: Unter den Bedinungen, unter denen die Kinder heute teilweise lernen müssen, hätte ich auch nicht lernen können.
    Aber: Ich bin 13 Jahre lang zur Shcule gegangen, bin nicht einmal hängen geblieben, mußte nicht zum Arzt- die Umtsände waren damals eben anders normal.
    Heute hätte ich sicher meine Probleme und müßte das "medizinisch abklären lassen".
    Aber: Ich habe studiert, einen Beruf, arbeite, bin verheiratet, habe Kinder. Alles toll.

    Wo ist denn da meine medizinische Schwierigkeit? Nur weil ich mit den heutigen teilweise "normalen" Bedingungen an Schulen nicht klar kommen würde soll dann trotzdem mit mir etwas nicht in Ordnung sein?

    Verschelchtere die Shculbedinungen noch weiter- und noch mehr Kinder würden rausfallen aus der Kategorie "gesund".

    Daß auch das Kosten sind, fällt niemandem auf?
    .
    ENDLICH GELÖSCHT. Bis dann.

  8. #218
    Avatar von orfanos
    orfanos ist offline Legende
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    28.853

    Standard Re: Lehrer will Tochter nicht umsetzen

    Zitat Zitat von Kraehenfuss Beitrag anzeigen
    Aber: Ich bin 13 Jahre lang zur Shcule gegangen, bin nicht einmal hängen geblieben, mußte nicht zum Arzt- die Umtsände waren damals eben anders normal.
    Bei mir waren's 12,5 Jahre, sonst dito
    Heute hätte ich sicher meine Probleme und müßte das "medizinisch abklären lassen".
    Wer sagt denn sowas? Nicht jeder, der sich nciht konzentrieren kann, ist gleich krank! Und nicht jeder Lehrer braucht ein Attest, um auf Probleme eines Kindes aufmerksam zu werden. Du scheinst wirklich nur schlechte Erfahrungen mit Lehrern gemacht zu haben. Schade!

    Aber: Ich habe studiert, einen Beruf, arbeite, bin verheiratet, habe Kinder. Alles toll.
    Warum meinst du, dass das die Kinder von heute nicht hinbekommen?

    Wo ist denn da meine medizinische Schwierigkeit?
    Ich sehe keine!
    Nur weil ich mit den heutigen teilweise "normalen" Bedingungen an Schulen nicht klar kommen würde ...
    Kannst du doch gar nicht beurteilen. Du wärst ja auch vor der SChule ganz anders aufgewachsen.

    Daß auch das Kosten sind, fällt niemandem auf?
    Nein, wir sind alle völlig blauäugig

    Bitte werde Politikerin und engagiere dich nciht nur im Elternbeirat!

    ICh geh jetzt einkaufen...

    Orfanos
    Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken..

    J. W. von Goethe

  9. #219
    Avatar von Perla
    Perla ist offline 1. Liga
    Registriert seit
    14.11.2008
    Beiträge
    64.667

    Standard Re: Lehrer will Tochter nicht umsetzen

    Zitat Zitat von Kraehenfuss Beitrag anzeigen
    Das geht hier um A und B Klassen, da werden doch zwei Lehrer da sein? Oder sollzte es schopn so mies sein, daß nicht mal das vorhanden ist?
    Aber ich ahbe das wohl mißverständlich ausgedrückt und kann mich wieder zurücklehnen.

    Und zudem: Alle sind also Opfer, keiner kann etwas tun.
    Die Kinder? Was ist mit denen? Kann sich eine Gesellschaft darauf ausruheen, derweil aber Stuttgart21 Projekte durchziehen und andere Kosten eigentlich aus den Shculen abziehen (Schwarzbuch der
    Steuerzahler ist ja nur ein Beispiel, das kommt jedes Jahr raus...)

    Und nicht zuletzt: Sind die Kinder gezwungen, in diese Shculen zu gehen.
    Aber das spielt keine Rolle, eigentlich.
    Die gesllschaftliche Verpflichtung ist eh da, daß die Schulen optimale Bedingungen stellen, das ist auch gesellschaftlich wichtig.
    Und für jedes einzelne Kind ist das wichtig.
    .
    Wenn man dich so liest, meint man die Schulen seien allesamt Horroranstalten.

  10. #220
    Kraehenfuss ist offline Poweruser
    Registriert seit
    07.03.2009
    Beiträge
    7.955

    Standard Re: Lehrer will Tochter nicht umsetzen

    Zitat Zitat von orfanos Beitrag anzeigen
    Nochmal: niemand zwingt dich, an einer normalen Regelschule deine Kinder unterzubringen.
    Helene-Lange hat (besonders hier) einen guten Ruf. Dennoch habe ich auch von dort gehört, dass eine individuelle Förderung des Einzelnen nicht immer möglich ist. Und diese Kinder werden dort dann eben nicht angenommen. Sprich: wer nicht in deren Konzept passt, der ist dort eben wieder nicht gut aufgehoben.

    Orfanos
    Zu der Zeit, als Frau Riegel das umstellte, war es eine normale Schule mit vielen Schwierigkeiten.

    Es gibt auch andere normale staatliche Schulen, die ihr Konzept erfolgreich umstellen.
    Können die denn ihre Kinder aussuchen? Das ist dann aber neu.
    .
    ENDLICH GELÖSCHT. Bis dann.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •