1. #21
    Sina75 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    66.766

    Standard Re: Kurantrag -Brauche Rat

    Zitat Zitat von majo`s Beitrag anzeigen
    Guten morgen!

    es geht um einen Mutter-Kind-Kurantrag.
    Wie formeliere ich im Selbstauskunftsfragebogen dass ich mich leer, oft gereizt fühle, mit "normalen"alltagssituationen zum teil überfordert bin,meine Belastbarkeit sehr minimal ist,bei kleinigkeiten oft Heulen könnte ...

    Schildern Sie bitte Ihre beschwerden:
    Welche Probleme ergeben sich aus den genannten Beachwerden für Sie im Alltag?

    Zu meiner Geschichte:wir haben 07/97 unsere 1. Tochter 5 Tage nach der Geburt verloren, 04/07 36 Std. nach der Geburt unsere 2. Tochter(eineiige Zwillingsschwester von Emily)
    E. ging es viele Wochen sehr schlecht, wo keiner wusste ob sie es schaffen wird...
    Mir hat alles sehr zugesetzt,ich kann mich sehr schlecht von den Kindern lösen(wir haben noch einen 12 jährigen Sohn),geschweigedenn sie irgendwo alleine lassen,bei der Kleinen ist es extrem.
    Ich schlafe Nachts sehr schlecht,habe sehr oft Albträume,ich sitze dann im Bett und suche eins der Kinder oder unterhalte mich mit Jule(verstorbene Zillingsschwester) sie "ruft" mich, ich sage ihr, dass ich gerne kommen würde, jetzt aber noch nicht kann ...dann höre ich sie weinen ...

    Wie also soll ich dies bitte am gescheitestens Schreiben?
    LG
    Ich halte eine Reha-Klinik für dich als geeigneter. Da kannst du mal ganz auf dich schauen.
    "Everybody’s Darling, Everybody’s Depp"

    Franz Josef Strauß

  2. #22
    Avatar von orfanos
    orfanos ist offline Legende
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    28.852

    Standard Re: Kurantrag -Brauche Rat

    Zitat Zitat von francesca08 Beitrag anzeigen
    Dieser Inhalt wurde gelöscht
    Aber wenn sie ihr Kind (Kinder?) mitnimmt, wo ist dann der Abstand? ICh sehe eine psychosomatische Reha als viel besser an.

    Orfanos
    Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken..

    J. W. von Goethe

  3. #23
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    79.147

    Standard Re: Kurantrag -Brauche Rat

    Zitat Zitat von francesca08 Beitrag anzeigen
    Dann sucht man sich eben eine Klinik aus, die eine Schule dabei hat und Angebote für Jugendliche im Programm hat.
    Die Klinik, wo ich war, hat auch allein reisende Jugendliche aufgenommen.
    ein mutter-kind-haus, das kinder alleine aufnimmt? bei einer einer mutter-kind-kur ist die mutter die kurbedürftige, kinder sind begleitpersonen. was wollen dann kinder als alleinreisende patienten?

    oder hast du eine kinder-reha gemacht, bzw dein kind auf einer kinderreha begleitet? in der reha, in der ich mit meinem sohn war, waren auch kinder alleine. aber (ältere) begleitkinder hatten keine möglichkeit, an den maßnahmen der jugendlichen alleinreisenden patienten teilzunehmen.

  4. #24
    Gast

    Standard Re: Kurantrag -Brauche Rat

    Zitat Zitat von maiglöckchen Beitrag anzeigen
    du brauchst keine mutter-kind-kur, du brauchst eine langfristige therapie.
    Zur Wiederherstellung ihrer physischen und psychischen Kräften ist eine Mu-Ki-Kur hier völlig angebracht, so das sie im Anschluss danach, auch den Alltag wieder packt.

    Das sie aber eine langfristige Gesprächstherapie braucht steht ausser Frage.

  5. #25
    Gast

    Standard Re: Kurantrag -Brauche Rat

    Zitat Zitat von orfanos Beitrag anzeigen
    Aber wenn sie ihr Kind (Kinder?) mitnimmt, wo ist dann der Abstand? ICh sehe eine psychosomatische Reha als viel besser an.

    Orfanos
    Eine Kur ohne Kinder wäre auch mein Traum gewesen, aber mein Jüngster war da gerade ein Jahr alt und die anderen wollte ich auch nicht so lange allein lassen.
    Und so wie ich es verstanden habe, ist ihr jüngeres Kind auch noch klein.
    Daher würde ich mir eine Klinik mit guter Kinderbetreuung aussuchen, überhaupt ist das allerwichtigste sich im Vorfeld zu informieren.
    Ich habe auch im Internet viele Bewertungen der in Frage kommenden Kliniken gelesen, weil kein Bock auf irgendwelche bösen Überraschungen hatte.

  6. #26
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    79.147

    Standard Re: Kurantrag -Brauche Rat

    Zitat Zitat von Malve1 Beitrag anzeigen
    Dieser Inhalt wurde gelöscht


    jeder urlaub in einem tollen hotel stellt meine physischen und psychischen kräfte um größenordnungen besser wieder her als die mu-ki-kur.

    und für jemand mit solchen problemen, wie die te schildert, kann eine mu-ki-kur keine alternative sein. das kann eine mu-ki-kur nicht leisten, da muß eine spezielle reha ran. und dazu muß sie erst mal in der lage sein, sich von den kindern zu lösen.

  7. #27
    Sina75 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    66.766

    Standard Re: Kurantrag -Brauche Rat

    Zitat Zitat von francesca08 Beitrag anzeigen
    Eine Kur ohne Kinder wäre auch mein Traum gewesen, aber mein Jüngster war da gerade ein Jahr alt und die anderen wollte ich auch nicht so lange allein lassen.
    Und so wie ich es verstanden habe, ist ihr jüngeres Kind auch noch klein.
    Daher würde ich mir eine Klinik mit guter Kinderbetreuung aussuchen, überhaupt ist das allerwichtigste sich im Vorfeld zu informieren.
    Ich habe auch im Internet viele Bewertungen der in Frage kommenden Kliniken gelesen, weil kein Bock auf irgendwelche bösen Überraschungen hatte.
    Es gibt auch Rehakliniken mit Kinderbetreuung.

    Wir haben auch einen Kindergarten und eine Schule, die die Kinder unserer Patientinnen aufnimmt.
    "Everybody’s Darling, Everybody’s Depp"

    Franz Josef Strauß

  8. #28
    Gast

    Standard Re: Kurantrag -Brauche Rat

    Zitat Zitat von maiglöckchen Beitrag anzeigen
    ein mutter-kind-haus, das kinder alleine aufnimmt? bei einer einer mutter-kind-kur ist die mutter die kurbedürftige, kinder sind begleitpersonen. was wollen dann kinder als alleinreisende patienten?

    oder hast du eine kinder-reha gemacht, bzw dein kind auf einer kinderreha begleitet? in der reha, in der ich mit meinem sohn war, waren auch kinder alleine. aber (ältere) begleitkinder hatten keine möglichkeit, an den maßnahmen der jugendlichen alleinreisenden patienten teilzunehmen.
    An den Maßnahmen durften auch bei uns die Begleitkinder nicht teilnehmen, aber vormittags waren sie in der Schule und nachmittags gab es Freizeitangebote und Ausflüge. Und das Schwimmbad durfe auch genutzt werden.

    Die Klinik, in der ich war, war keine reine Mutter-Kind Klinik, es wurden auch übergewichtige Jugendliche alleine aufgenommen und lungenkranke Senioren.

  9. #29
    Gast

    Standard Re: Kurantrag -Brauche Rat

    Zitat Zitat von Sina75 Beitrag anzeigen
    Es gibt auch Rehakliniken mit Kinderbetreuung.

    Wir haben auch einen Kindergarten und eine Schule, die die Kinder unserer Patientinnen aufnimmt.
    Dann ist wohl eine Reha die bessere Lösung, muss nur noch die Krankenkasse zustimmen.

  10. #30
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    79.147

    Standard Re: Kurantrag -Brauche Rat

    Zitat Zitat von francesca08 Beitrag anzeigen
    Dieser Inhalt wurde gelöscht
    das ist sache des rentenversicherungsträgers.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •