Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 44

Thema: Novalgin-Tropfen für Sohn (9)?

  1. #21
    Avatar von Lolaluna
    Lolaluna ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Novalgin-Tropfen für Sohn (9)?

    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen
    PCM geht auf den Magen?!?
    Bei mir... ich vertrage kein PCM.

  2. #22
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Novalgin-Tropfen für Sohn (9)?

    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen
    Metamizol ist aber weit besser magenverträglich als Ibu. Und wenn PCM nicht reicht?
    wurde ja nicht versucht.

    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen
    Meinst Du Agranulozytose als NW? Die ist aber extrem selten.
    nebenwirkungen dürfen nur in abhängigkeit von der schwere der erkrankugn toleriert werden. ich sehe das in diesem fall nicht gegeben.

  3. #23
    Gast Gast

    Standard Re: Novalgin-Tropfen für Sohn (9)?

    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen
    Ich weiß das und ich weiß auch warum.

    aber Frau wesley schrieb das hier:



    Und das wunderte mich eben.
    Dann habe ich dien Posting ja richtig aufgefasst, voll gepackt mir Ironie

  4. #24
    rastamamma ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Novalgin-Tropfen für Sohn (9)?

    Zitat Zitat von maiglöckchen Beitrag anzeigen
    ein 9jähriger kann längst tabletten schlucken.
    Ich habe schon geschrieben, dass Sohn anstandslos Tabletten schluckt (schon im Kiga-Alter hat er Tabletten bevorzugt), Saft aber buchstäblich entweder ausspuckt oder kotzt.

    Zitat Zitat von maiglöckchen Beitrag anzeigen
    aber die österreichischen ärzte sind sowieso schnell mit medikamenten der zweiten stufe zur hand, wenn es um ein banales fieberchen geht. parkemed. das in deutschland gar nicht mehr im handel ist aufgrund seiner nebenwirkungen
    Meine Oma war mal vor zwanzig Jahren in Deutschland bei ihrer Schwester und hatte ihre Schlafmittelchen vergessen, die sie echt jahrzehntelang genommen hat (also nicht immer dieselben, aber sie hatte mal einen schweren Unfall mit Kopfverletzung und seitdem eigentlich immer Schlafmittel). Meine Großtante brachte sie zu ihrem deutschen Hausarzt, der fragt nach, was Oma denn so nimmt, und Oma sagt "Rhohypnol". Der Arzt fiel vom Glauben ab, fürchte ich - der schüttelte nur den Kopf und meinte "Das verschreib ich ja noch nicht mal Leuten, die unter der Brücke wohnen". In Österreich wird das noch immer verordnet (ich habe Bekannte im Altenpflegesektor, ich weiß, welche Medis da vergeben werden).

  5. #25
    Frau_in_Blau Gast

    Standard Re: Novalgin-Tropfen für Sohn (9)?

    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen
    Metamizol ist aber weit besser magenverträglich als Ibu. Und wenn PCM nicht reicht?
    Ich schreibe ja nicht, dass man es nicht geben darf - aber halt eines nach dem anderen. Es wird ja tatsächlich nicht mehr so zurückhaltend verordnet, wie vor ein paar Jahren noch.

    Und das Metamizol magenverträglicher ist als Ibu und Co hab ich nciht in Zweifel gezogen. Nur, dass PCM, das ja bekanntlich kaum entzündungshemmend ist, in Sachen Magenverträglichkeit Ibuprofen und Co. gleichzustellen ist, ist halt einfach falsch.


    Meinst Du Agranulozytose als NW? Die ist aber extrem selten.
    Wobei ich auch meinem fiebernden Kind nur dann Metamizol geben würde, wenn es gar nicht anders geht.
    Ja, und ich auch.

  6. #26
    rastamamma ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Novalgin-Tropfen für Sohn (9)?

    Zitat Zitat von suzimausi Beitrag anzeigen

    und wenn oben nix drinbleibt wieso verschreiben ärzte dann keine zäpfchen mehr ?

    egal ob der bub das will oder nicht es muß helfen....
    Der Bub ist NEUN Jahre alt - dem werde ich gesichert NICHT die Hosen runterziehen und ihm etwas ....

    Mal davon abgesehen, dass ich den Kampf gegen meinen Sohn in dem Fall gesichert verlieren würde.

  7. #27
    Gast Gast

    Standard Re: Novalgin-Tropfen für Sohn (9)?

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Ich habe schon geschrieben, dass Sohn anstandslos Tabletten schluckt (schon im Kiga-Alter hat er Tabletten bevorzugt), Saft aber buchstäblich entweder ausspuckt oder kotzt.



    Meine Oma war mal vor zwanzig Jahren in Deutschland bei ihrer Schwester und hatte ihre Schlafmittelchen vergessen, die sie echt jahrzehntelang genommen hat (also nicht immer dieselben, aber sie hatte mal einen schweren Unfall mit Kopfverletzung und seitdem eigentlich immer Schlafmittel). Meine Großtante brachte sie zu ihrem deutschen Hausarzt, der fragt nach, was Oma denn so nimmt, und Oma sagt "Rhohypnol". Der Arzt fiel vom Glauben ab, fürchte ich - der schüttelte nur den Kopf und meinte "Das verschreib ich ja noch nicht mal Leuten, die unter der Brücke wohnen". In Österreich wird das noch immer verordnet (ich habe Bekannte im Altenpflegesektor, ich weiß, welche Medis da vergeben werden).
    Ui, Rohypnol bekam mein Opa um ihm das Sterben zu erleichtern.

  8. #28
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Novalgin-Tropfen für Sohn (9)?

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Ich habe schon geschrieben, dass Sohn anstandslos Tabletten schluckt (schon im Kiga-Alter hat er Tabletten bevorzugt), Saft aber buchstäblich entweder ausspuckt oder kotzt.
    ich denke, der doc war einer von der truppe, die nicht zuhören und nur ihre einzige schiene fahren.

    dabei fällt mir wieder mit gruseln die titelgeschichte der woche im spiegel ein. über ärztefehler.

  9. #29
    Frau_in_Blau Gast

    Standard Re: Novalgin-Tropfen für Sohn (9)?

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen


    Meine Oma war mal vor zwanzig Jahren in Deutschland bei ihrer Schwester und hatte ihre Schlafmittelchen vergessen, die sie echt jahrzehntelang genommen hat (also nicht immer dieselben, aber sie hatte mal einen schweren Unfall mit Kopfverletzung und seitdem eigentlich immer Schlafmittel). Meine Großtante brachte sie zu ihrem deutschen Hausarzt, der fragt nach, was Oma denn so nimmt, und Oma sagt "Rhohypnol". Der Arzt fiel vom Glauben ab, fürchte ich - der schüttelte nur den Kopf und meinte "Das verschreib ich ja noch nicht mal Leuten, die unter der Brücke wohnen". In Österreich wird das noch immer verordnet (ich habe Bekannte im Altenpflegesektor, ich weiß, welche Medis da vergeben werden).
    Naja, das ist ein Benzo und dafür gibt es natürlich auch Indikationen.
    Überraschend nur, dass es deiner Oma so lange half - und eigentlich müsste sie einen Fetzenentzug bekommen haben.

  10. #30
    Malopafime ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Novalgin-Tropfen für Sohn (9)?

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Der Bub ist NEUN Jahre alt - dem werde ich gesichert NICHT die Hosen runterziehen und ihm etwas ....

    Mal davon abgesehen, dass ich den Kampf gegen meinen Sohn in dem Fall gesichert verlieren würde.

    Und wieso nicht?
    Ich ziehe erwachsenen Männern die Hose runter, um ihnen etwas...

    Bis jetzt ist noch keiner dran gestorben und ich glaube, es hat auch keiner einen bleibenden psychischen Schaden erlitten.
    http://www.fotos-hochladen.net/thumbnail/onyinyewaxptib5s3_thumb.jpg

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •