Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 44
  1. #1
    rastamamma ist gerade online Urgestein
    Registriert seit
    10.05.2003
    Beiträge
    102.553

    Standard Novalgin-Tropfen für Sohn (9)?

    *amkopfkratz*

    Sohn (9) fiebert hoch rauf, hat Kopfschmerzen und Bauchweh (rund um den Nabel), kein Erbrechen, kein Durchfall, auch sonst nichts (außer leichter Halsrötung).

    Rezept vom Arzt (Medikament noch nicht geholt): Novalgin-Tropfen, 9 Tropfen dreimal täglich.

    Irgendwie hatte ich in Erinnerung, das wäre eine Art Schmerzhammer (Arzt meinte auch, ich könne die Tropfen für mich selbst aufheben, wenn mir mal der Kopf weht tut etc.). Jetzt habe ich so meine Bedenken.

  2. #2
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    78.457

    Standard Re: Novalgin-Tropfen für Sohn (9)?

    hast du kein paracetamol (mexalen bei euch) oder ibuprofen?

    novalgin wäre mir echt eine nummer zu heftig. hat der arzt das begründet?

  3. #3
    Avatar von Kelwitt
    Kelwitt ist offline Urlaubsministerin
    Registriert seit
    29.04.2008
    Beiträge
    64.621

    Standard Re: Novalgin-Tropfen für Sohn (9)?

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    *amkopfkratz*

    Sohn (9) fiebert hoch rauf, hat Kopfschmerzen und Bauchweh (rund um den Nabel), kein Erbrechen, kein Durchfall, auch sonst nichts (außer leichter Halsrötung).

    Rezept vom Arzt (Medikament noch nicht geholt): Novalgin-Tropfen, 9 Tropfen dreimal täglich.

    Irgendwie hatte ich in Erinnerung, das wäre eine Art Schmerzhammer (Arzt meinte auch, ich könne die Tropfen für mich selbst aufheben, wenn mir mal der Kopf weht tut etc.). Jetzt habe ich so meine Bedenken.
    Ist gegen FIEBER und Schmerzen, und zwar ein sehr wirksamer Fiebersenker.
    Worauf willst Du warten?

  4. #4
    Avatar von ms.wesley
    ms.wesley ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    28.05.2010
    Beiträge
    58

    Standard Re: Novalgin-Tropfen für Sohn (9)?

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    *amkopfkratz*

    Sohn (9) fiebert hoch rauf, hat Kopfschmerzen und Bauchweh (rund um den Nabel), kein Erbrechen, kein Durchfall, auch sonst nichts (außer leichter Halsrötung).

    Rezept vom Arzt (Medikament noch nicht geholt): Novalgin-Tropfen, 9 Tropfen dreimal täglich.

    Irgendwie hatte ich in Erinnerung, das wäre eine Art Schmerzhammer (Arzt meinte auch, ich könne die Tropfen für mich selbst aufheben, wenn mir mal der Kopf weht tut etc.). Jetzt habe ich so meine Bedenken.

    Ist nicht bedenklicher als Ibu oder Pracetamol, aus die Dosierung kommt es halt an.
    Und es ist magenverträglicher als die oben genannten

    Gute besserung

  5. #5
    rastamamma ist gerade online Urgestein
    Registriert seit
    10.05.2003
    Beiträge
    102.553

    Standard Re: Novalgin-Tropfen für Sohn (9)?

    Zitat Zitat von maiglöckchen Beitrag anzeigen
    hast du kein paracetamol (mexalen bei euch) oder ibuprofen?

    novalgin wäre mir echt eine nummer zu heftig. hat der arzt das begründet?
    Doch, ich habe Paracetamol daheim. Allerdings nur in Saft-Form (Mexalen) bzw. Tabletten (die Sohn problemlos schluckt, aber Arzt meinte, Tropfen wären sicher kompatibler).

    Der Arzt meinte nur, die wirken super, die verschreibt er oft (war nicht mein Hausarzt, aber ein sehr genau arbeitender - der hat Sohn sogar den Kopf abgeklopft und den Bauch untersucht, normalerweise schauen die Ärzte bei "fieber, Kopfweh, Bauchweh" in die Ohren und den Hals, danke, das wars, Fiebermittel, auf Wiedersehen), auch bei Ohrenschmerzen wären sie super (wenn das die Novalgin-Tropfen sind, die ich vor meiner OP mal bekommen habe, glaub ich ihm das sofort - die knocken nicht nur die Schmerzen aus, sondern gleich den Sohn mit).

    Ich mein, ich hol mir die Tropfen dann halt für mich - meine derzeitige Alltagsschmerztropfenmischung enthält ja unter anderem auch Novalgin (deswegen mein Erstaunen). Sohn bekommt sie jetzt erst mal nicht.

  6. #6
    Avatar von ms.wesley
    ms.wesley ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    28.05.2010
    Beiträge
    58

    Standard Re: Novalgin-Tropfen für Sohn (9)?

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Doch, ich habe Paracetamol daheim. Allerdings nur in Saft-Form (Mexalen) bzw. Tabletten (die Sohn problemlos schluckt, aber Arzt meinte, Tropfen wären sicher kompatibler).

    Der Arzt meinte nur, die wirken super, die verschreibt er oft (war nicht mein Hausarzt, aber ein sehr genau arbeitender - der hat Sohn sogar den Kopf abgeklopft und den Bauch untersucht, normalerweise schauen die Ärzte bei "fieber, Kopfweh, Bauchweh" in die Ohren und den Hals, danke, das wars, Fiebermittel, auf Wiedersehen), auch bei Ohrenschmerzen wären sie super (wenn das die Novalgin-Tropfen sind, die ich vor meiner OP mal bekommen habe, glaub ich ihm das sofort - die knocken nicht nur die Schmerzen aus, sondern gleich den Sohn mit).

    Ich mein, ich hol mir die Tropfen dann halt für mich - meine derzeitige Alltagsschmerztropfenmischung enthält ja unter anderem auch Novalgin (deswegen mein Erstaunen). Sohn bekommt sie jetzt erst mal nicht.
    Vielleicht hat er sie verschrieben weil sie auch Krampflösend sind (Bauchschmerzen)

  7. #7
    rastamamma ist gerade online Urgestein
    Registriert seit
    10.05.2003
    Beiträge
    102.553

    Standard Re: Novalgin-Tropfen für Sohn (9)?

    Zitat Zitat von ms.wesley Beitrag anzeigen
    Vielleicht hat er sie verschrieben weil sie auch Krampflösend sind (Bauchschmerzen)
    Wäre durchaus möglich - und auch, weil Sohn den Saft (Mexalen) ausspuckt.

    Ich dachte halt, das ist so ein Oberhammer.

  8. #8
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    78.457

    Standard Re: Novalgin-Tropfen für Sohn (9)?

    Zitat Zitat von ms.wesley Beitrag anzeigen
    Ist nicht bedenklicher als Ibu oder Pracetamol, aus die Dosierung kommt es halt an.
    Und es ist magenverträglicher als die oben genannten

    Gute besserung


    Akute starke Schmerzen nach Verletzungen u. Operationen. Koliken. Tumorschmerzen. Sonstige akute oder chronische starke Schmerzen, wenn andere therapeutische Maßnahmen nicht indiziert sind. Hohes Fieber, das auf andere Maßnahmen nicht anspricht.

  9. #9
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    78.457

    Standard Re: Novalgin-Tropfen für Sohn (9)?

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Wäre durchaus möglich - und auch, weil Sohn den Saft (Mexalen) ausspuckt.

    Ich dachte halt, das ist so ein Oberhammer.
    ein 9jähriger kann längst tabletten schlucken. metamizol ist nicht das mittel der wahl für ein fieberndes kind mit kopfweh.

    aber die österreichischen ärzte sind sowieso schnell mit medikamenten der zweiten stufe zur hand, wenn es um ein banales fieberchen geht. parkemed. das in deutschland gar nicht mehr im handel ist aufgrund seiner nebenwirkungen
    Geändert von maiglöckchen (19.02.2011 um 21:38 Uhr)

  10. #10
    Avatar von suzimausi
    suzimausi ist offline Tickerqueen des Ere
    Registriert seit
    04.03.2007
    Beiträge
    33.286

    Standard Re: Novalgin-Tropfen für Sohn (9)?

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Wäre durchaus möglich - und auch, weil Sohn den Saft (Mexalen) ausspuckt.

    Ich dachte halt, das ist so ein Oberhammer.
    oberhammer ist das erste was mir dazu einfällt

    und wenn oben nix drinbleibt wieso verschreiben ärzte dann keine zäpfchen mehr ?

    egal ob der bub das will oder nicht es muß helfen....

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •