Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. #1
    Avatar von robicon
    robicon ist offline Legende
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    12.419

    Standard "Freude, schöner Götterfunken" kindgerecht erklärt?

    Ich fand dem Text immer schon unerträglich monumental und pompös. Wie erklärt man den Siebenjährigen?
    Vielleicht hat jemand eine Superidee. Dann kann ich morgen wenigstens ein bisschen punkten.

  2. #2
    Avatar von Pistazia
    Pistazia ist offline Legende
    Registriert seit
    10.12.2002
    Beiträge
    36.665

    Standard Re: "Freude, schöner Götterfunken" kindgerecht erklärt?

    Zitat Zitat von robicon Beitrag anzeigen
    Ich fand dem Text immer schon unerträglich monumental und pompös. Wie erklärt man den Siebenjährigen?
    Vielleicht hat jemand eine Superidee. Dann kann ich morgen wenigstens ein bisschen punkten.

    Sings doch einfach.

  3. #3
    Avatar von robicon
    robicon ist offline Legende
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    12.419

    Standard Re: "Freude, schöner Götterfunken" kindgerecht erklärt?

    Zitat Zitat von Pistazia Beitrag anzeigen
    Sings doch einfach.
    Ja, sowieso. Aber so'n bisschen Verständnis sollte schon da sein.
    Feuertrunken, Elysium....puuuuhh

  4. #4
    Avatar von simili
    simili ist offline I did it my way
    Registriert seit
    06.04.2007
    Beiträge
    14.178

    Standard Re: "Freude, schöner Götterfunken" kindgerecht erklärt?

    Zitat Zitat von robicon Beitrag anzeigen
    Ja, sowieso. Aber so'n bisschen Verständnis sollte schon da sein.
    Feuertrunken, Elysium....puuuuhh

    Und wenn du erklärst, wie es zur damaligen Zeit war?

    Zu der Entstehungszeit gab es noch nicht so Wörter wie "cool". Da hat man seine Begeisterung anders ausgedrückt. So wie die Leute damals mit "cool" nichts anfangen konnten, geht es uns jetzt mit den alten Begriffen.
    Vielleicht kennst du noch andere Wörter aus dieser Zeit, die du besser erklären kannst.

    Mit Begriffen wie Krinoline oder Tournüre (die aber nicht zu dieser Zeit aktuell waren) kann man heute nichts mehr anfangen, aber gut erklären.
    Je schwächer das Argument, desto stärker die Worte.
    Ludwig Wittgenstein

  5. #5
    Gast

    Standard Re: "Freude, schöner Götterfunken" kindgerecht erklärt?

    Zitat Zitat von robicon Beitrag anzeigen
    Ja, sowieso. Aber so'n bisschen Verständnis sollte schon da sein.
    Feuertrunken, Elysium....puuuuhh
    Vielleicht brichst Du es so herunter, indem Du sie in ihren eigenen Ungerechtigkeitsempfindungen abholst: Sie können sich, wenn sie sich unfair behandelt fühlen an Eltern oder Lehrer etc. wenden. Vielleicht fällt einem Kind ja auch ein Beispiel ein, wann es dies mal getan hat.
    Dann schwenkst Du um und erzählst, dass das früher eben anders war, dass da die Menschen eben nicht die Möglichkeit hatten, sich so einfach zu beschweren (Du kannst noch den bösen König einführen *lach*).
    Die Hinwendung in der Klassik zum Ideal der griech. Mythologie als den Ursprungs- / REinheitszustand, von dem sich die Menschheit entfernt habe und zu der es wieder hinzustreben gelte - das könntest Du als "Geheimsprache" verbuchen: Da man sich ja nicht laut und öffentlich und direkt beschweren konnte, waren das eben Geheimwörter / Codewörter. Und dass es darum geht, sich vorzustellen, wie eine gerechte Welt aussehen würde, wenn eben alle Menschen Brüder wären.

    So in etwa?

    Aber viel Erfolg auf jeden Fall - die Geschichte mit Deiner ARbeitsstelle habe ich mit einigem Entsetzen gelesen gehabt die Tage.

  6. #6
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist gerade online Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    140.577

    Standard Re: "Freude, schöner Götterfunken" kindgerecht erklärt?

    Zitat Zitat von robicon Beitrag anzeigen
    Ich fand dem Text immer schon unerträglich monumental und pompös. Wie erklärt man den Siebenjährigen?
    Vielleicht hat jemand eine Superidee. Dann kann ich morgen wenigstens ein bisschen punkten.
    Ich gehe mal davon aus, dass Du in der Lage bist, die Schillerschen Verse zu interpretieren ... erkläre den Sinn mit der Lebenswirklichkeit der Kinder: Streit, Gerechtigkeit, Freundschaft. ... und so hübsche Worte wie Elysium kann man erklären.

    ... und ich habe gestern Abend Mahlers "Lied der Erde gehört" (Habe ich schon mal gesagt, dass ich Anne Sofie von Otter grandios finde.) ... die Texte sind ja auch nicht gerade heutige Lebenswirklichkeit, aber dennoch zum Heulen schön.

    Ich finde, dass man auch die Schönheit dieser schon alten Form unserer Sprache den Kindern nahe bringen kann ... darum hasse ich auch in modernes Deutsch "übersetzte" Märchen.
    Geändert von WhiseWoman (19.05.2011 um 08:26 Uhr)
    Нет худа без добра.

  7. #7
    Avatar von babou
    babou ist offline Legende
    Registriert seit
    02.07.2002
    Beiträge
    15.608

    Standard Re: "Freude, schöner Götterfunken" kindgerecht erklärt?

    Zitat Zitat von Pistazia Beitrag anzeigen
    Sings doch einfach.
    genau, und wenn sie schon am Singen ist, dann gleich auf Franzoesisch, da versteht man naemlich den Text :D
    babou

  8. #8
    Avatar von Acorna
    Acorna ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    08.12.2008
    Beiträge
    2.705

    Standard Re: "Freude, schöner Götterfunken" kindgerecht erklärt?

    Zitat Zitat von robicon Beitrag anzeigen
    Ich fand dem Text immer schon unerträglich monumental und pompös. Wie erklärt man den Siebenjährigen?
    Vielleicht hat jemand eine Superidee. Dann kann ich morgen wenigstens ein bisschen punkten.
    Meine Große liebt das Lied, auch weil es so schön auf dem Klavier zu spielen ist- aber was der Text bedeutet, interessiert sie nicht. Und sie ist schon 8. Singen kann man den auch, wenn man ihn so toll findet "Elysium"
    http://by.lilypie.com/jrdGp2/.png

    http://lbyf.lilypie.com/V1HUp1.png

    url=http://lilypie.com]http://lbyf.lilypie.com/wAC0p1.png[/url]

    Ich rechne nie!
    Auf die Art kann`s Schicksal
    mir auch nie einen Strich
    durch die Rechnung machen.
    (Johann Nepomuk Nestroy)

  9. #9
    Avatar von robicon
    robicon ist offline Legende
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    12.419

    Standard Re: "Freude, schöner Götterfunken" kindgerecht erklärt?

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Ich gehe mal davon aus, dass Du in der Lage bist, die Schillerschen Verse zu interpretieren ... erkläre den Sinn mit der Lebenswirklichkeit der Kinder: Streit, Gerechtigkeit, Freundschaft. ... und so hübsche Worte wie Elysium kann man erklären.

    Ich finde, dass man auch die Schönheit dieser schon alten Form unserer Sprache den Kindern nahe bringen kann ... darum hasse ich auch in modernes Deutsch "übersetzte" Märchen.
    Ich bin ein Riesenfan alter Sprache. Was ich liebe, kann ich mühelos vermitteln. Aber dieses Titanische (feuertrunken, Himmlische, dein Heiligtum etc) war mir immer schon zuwider. Dagegen ist das Lied von der Erde (ich wandre in die Berge und suche Ruhe für mein einsam' Herz hat meine Tochter besonders geliebt und auch dass er auf einem Pferd kommt) geradezu ein kindherechter Text

  10. #10
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist gerade online Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    140.577

    Standard Re: "Freude, schöner Götterfunken" kindgerecht erklärt?

    Zitat Zitat von robicon Beitrag anzeigen
    Ich bin ein Riesenfan alter Sprache. Was ich liebe, kann ich mühelos vermitteln. Aber dieses Titanische (feuertrunken, Himmlische, dein Heiligtum etc) war mir immer schon zuwider. Dagegen ist das Lied von der Erde (ich wandre in die Berge und suche Ruhe für mein einsam' Herz hat meine Tochter besonders geliebt und auch dass er auf einem Pferd kommt) geradezu ein kindherechter Text
    Erkläre den Kindern aus der Zeit heraus, warum der Text so titanisch ist und was er in gebrauchsfertiger Form heute bedeutet.

    Ein kleiner historischer Exkurs geht auch mit Grundschülern.
    Нет худа без добра.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •