Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 44
  1. #1
    mona01 ist offline Stranger
    Registriert seit
    30.05.2011
    Beiträge
    8

    Standard Wenn Freunde sich Distanzieren

    Hallo ihr lieben, ich bin neu hier. Wenn das Theme hier nicht hin gehört, dann bitte verschieben.

    Ich bin zur Zeit sehr traurig. Wir hatten schon immer einen kleinen aber dennoch sehr engen Freundeskreis. Als unsere Tochter vor 19 Monaten zur Welt kahm, haben sich erst mal alle sehr darüber gefreut. Aber nach und nach wurde es immer weniger. Der Kontackt ließ nach nicht von unserer seite sonder von denen die keine Kinder haben. Wir haben es immer wieder versucht sind sie besuchen gefahren, haben gefragt ob man nicht was zusammen unternehmen möchte usw. es hieß dann immer ja wir müssen mal gucken, wir müssen immoment so viel Arbeiten usw. Über dritte haben wir dann irgendwann erfahren, das es an unserer Tochter lieg. Weil wir nicht mehr so können wie vorher. Nach vielen Bemühungen haben wir dann gesagt, es hat keinen sinn immer hinter her zu laufen.

    Dann gab es nur noch ein Pärchen mit denen wir sehr gut befreundet waren, sie selbst haben Kinder und mit denen sind wir durch dick und dünn gegangen. Doch vor Kurzem haben sie sich ein Haus gekauft was ca 20 km von uns entfernt ist. Und von da an fing es auch da an, das der Kontackt zu uns immer weniger wurde. Mein Mann ist oft dort hingefahren um bei den Bauarbeiten am Haus zu helfen. Er hat viele Wochenenden da verbracht, wo ich mit der kleinen zuhause war. Was er auch gerne gemacht hat als Freund. Wir sind beide sehr Hilfsbereit. Das eine Wochenende sollte mein Mann auch helfen die Männer wollten Holz holen und anschließend sollte gegrillt werden. Wir waren auch schon auf dem Weg waren fast vor der Haustür und bekommen dann einen Anruf, das aus dem Holz holen nichts wird. Der Mann, wo es abgeholt werden sollte hat abgesagt. Und das grillen wurde dann auch abgesagt, sie wollte dann leiber ihre Mutter besuchen. Da waren wir beide schon ein wenig sauer da wir die 20 km um sonst gefahren sind.
    Jetzt war vor kurzem die Einweihungsfeier wo wir auch eingeladen waren. Erst war auch alles klasse. Die simmung war gut und alle hatten spaß. Doch dann irgend wann fing sie an mit meinem Mann über unsere Problem bzw Finanzielle situation zu reden. Und da ist es dann ein wenig eskaliert. Mein Mann wurde beschimpft er währe Arogant usw. Mein Mann ist aber nicht Arogant er hat in vielen dingen Recht, ist aber nicht Arogant.
    Ich bin über diese Situation sehr Traurig, denn jetzt haben wir das Gefühl, das wir auch da nicht mehr erwünscht sind und auf der anderen Seite fühlt man sich auch ein wenig ausgenutzt.
    Es ist schade, wenn eine Freundschaft so verläuft und man am Ende doch ohne Freunde da steht. :(

  2. #2
    Tijana ist offline 20.000 Beiträge gekappt
    Registriert seit
    21.08.2002
    Beiträge
    58.627

    Standard Re: Wenn Freunde sich Distanzieren

    Zitat Zitat von mona01 Beitrag anzeigen
    Hallo ihr lieben, ich bin neu hier. Wenn das Theme hier nicht hin gehört, dann bitte verschieben.

    Ich bin zur Zeit sehr traurig. Wir hatten schon immer einen kleinen aber dennoch sehr engen Freundeskreis. Als unsere Tochter vor 19 Monaten zur Welt kahm, haben sich erst mal alle sehr darüber gefreut. Aber nach und nach wurde es immer weniger. Der Kontackt ließ nach nicht von unserer seite sonder von denen die keine Kinder haben. Wir haben es immer wieder versucht sind sie besuchen gefahren, haben gefragt ob man nicht was zusammen unternehmen möchte usw. es hieß dann immer ja wir müssen mal gucken, wir müssen immoment so viel Arbeiten usw. Über dritte haben wir dann irgendwann erfahren, das es an unserer Tochter lieg. Weil wir nicht mehr so können wie vorher. Nach vielen Bemühungen haben wir dann gesagt, es hat keinen sinn immer hinter her zu laufen.

    Dann gab es nur noch ein Pärchen mit denen wir sehr gut befreundet waren, sie selbst haben Kinder und mit denen sind wir durch dick und dünn gegangen. Doch vor Kurzem haben sie sich ein Haus gekauft was ca 20 km von uns entfernt ist. Und von da an fing es auch da an, das der Kontackt zu uns immer weniger wurde. Mein Mann ist oft dort hingefahren um bei den Bauarbeiten am Haus zu helfen. Er hat viele Wochenenden da verbracht, wo ich mit der kleinen zuhause war. Was er auch gerne gemacht hat als Freund. Wir sind beide sehr Hilfsbereit. Das eine Wochenende sollte mein Mann auch helfen die Männer wollten Holz holen und anschließend sollte gegrillt werden. Wir waren auch schon auf dem Weg waren fast vor der Haustür und bekommen dann einen Anruf, das aus dem Holz holen nichts wird. Der Mann, wo es abgeholt werden sollte hat abgesagt. Und das grillen wurde dann auch abgesagt, sie wollte dann leiber ihre Mutter besuchen. Da waren wir beide schon ein wenig sauer da wir die 20 km um sonst gefahren sind.
    Jetzt war vor kurzem die Einweihungsfeier wo wir auch eingeladen waren. Erst war auch alles klasse. Die simmung war gut und alle hatten spaß. Doch dann irgend wann fing sie an mit meinem Mann über unsere Problem bzw Finanzielle situation zu reden. Und da ist es dann ein wenig eskaliert. Mein Mann wurde beschimpft er währe Arogant usw. Mein Mann ist aber nicht Arogant er hat in vielen dingen Recht, ist aber nicht Arogant.
    Ich bin über diese Situation sehr Traurig, denn jetzt haben wir das Gefühl, das wir auch da nicht mehr erwünscht sind und auf der anderen Seite fühlt man sich auch ein wenig ausgenutzt.
    Es ist schade, wenn eine Freundschaft so verläuft und man am Ende doch ohne Freunde da steht. :(
    Es ist oft so, dass sich Freundschaften verändern, wenn Kinder kommen. Auch wenn beide Seiten Kinder bekommen. Manchmal treffen unterschiedliche Erziehungsstile aufeinander, manchmal ist es auch einfach so, dass die andere Seite die Veränderung nicht mittragen kann. Damit muss man sich abfinden.

    Das zweite ist wieder etwas ganz anderes. Zuerst dachte ich, dass ihr euch ausgenutzt vorkommt, obwohl scheinbar alles freiwillig passiert ist.
    Aber auf der anderen Seite sauer sein, nur weil ein Termin nicht klappt, ist schon ein bißchen überzogen. Das sollte eine Freundschaft aushalten.

    Das mit dem Streit auf der Feier habe ich nicht verstanden. Um welche Probleme und welche finanziellen Sachen ging es?
    GRUSS Tijana

  3. #3
    Avatar von mancini
    mancini ist offline gehemmter Besserwisser
    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    10.087

    Standard Re: Wenn Freunde sich Distanzieren

    Zitat Zitat von mona01 Beitrag anzeigen
    Hallo ihr lieben, ich bin neu hier. Wenn das Theme hier nicht hin gehört, dann bitte verschieben.

    Ich bin zur Zeit sehr traurig. Wir hatten schon immer einen kleinen aber dennoch sehr engen Freundeskreis. Als unsere Tochter vor 19 Monaten zur Welt kahm, haben sich erst mal alle sehr darüber gefreut. Aber nach und nach wurde es immer weniger. Der Kontackt ließ nach nicht von unserer seite sonder von denen die keine Kinder haben. Wir haben es immer wieder versucht sind sie besuchen gefahren, haben gefragt ob man nicht was zusammen unternehmen möchte usw. es hieß dann immer ja wir müssen mal gucken, wir müssen immoment so viel Arbeiten usw. Über dritte haben wir dann irgendwann erfahren, das es an unserer Tochter lieg. Weil wir nicht mehr so können wie vorher. Nach vielen Bemühungen haben wir dann gesagt, es hat keinen sinn immer hinter her zu laufen.

    Dann gab es nur noch ein Pärchen mit denen wir sehr gut befreundet waren, sie selbst haben Kinder und mit denen sind wir durch dick und dünn gegangen. Doch vor Kurzem haben sie sich ein Haus gekauft was ca 20 km von uns entfernt ist. Und von da an fing es auch da an, das der Kontackt zu uns immer weniger wurde. Mein Mann ist oft dort hingefahren um bei den Bauarbeiten am Haus zu helfen. Er hat viele Wochenenden da verbracht, wo ich mit der kleinen zuhause war. Was er auch gerne gemacht hat als Freund. Wir sind beide sehr Hilfsbereit. Das eine Wochenende sollte mein Mann auch helfen die Männer wollten Holz holen und anschließend sollte gegrillt werden. Wir waren auch schon auf dem Weg waren fast vor der Haustür und bekommen dann einen Anruf, das aus dem Holz holen nichts wird. Der Mann, wo es abgeholt werden sollte hat abgesagt. Und das grillen wurde dann auch abgesagt, sie wollte dann leiber ihre Mutter besuchen. Da waren wir beide schon ein wenig sauer da wir die 20 km um sonst gefahren sind.
    Jetzt war vor kurzem die Einweihungsfeier wo wir auch eingeladen waren. Erst war auch alles klasse. Die simmung war gut und alle hatten spaß. Doch dann irgend wann fing sie an mit meinem Mann über unsere Problem bzw Finanzielle situation zu reden. Und da ist es dann ein wenig eskaliert. Mein Mann wurde beschimpft er währe Arogant usw. Mein Mann ist aber nicht Arogant er hat in vielen dingen Recht, ist aber nicht Arogant.
    Ich bin über diese Situation sehr Traurig, denn jetzt haben wir das Gefühl, das wir auch da nicht mehr erwünscht sind und auf der anderen Seite fühlt man sich auch ein wenig ausgenutzt.
    Es ist schade, wenn eine Freundschaft so verläuft und man am Ende doch ohne Freunde da steht. :(
    Arrogant heißt das


    Offensichtlich sind das nicht die richtigen Freunde für Euch. Kann man nix machen

  4. #4
    Avatar von tausendschoen
    tausendschoen ist offline normal verrückt
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    17.606

    Standard Re: Wenn Freunde sich Distanzieren

    Ich kann es dir gut nachfühlen. Wir hatten vor den Kindern einen sehr großen Freundeskreis gehabt, bei Nr. 1 wurde der schon recht überschaubar und nach Nr. 2 nochmal um ein ganzes Stück und im Moment haben wir eine schwierige Phase (Umbruch) da merkt man nochmal wo es bröckelt.
    Grad nach dem ersten Umbruch, also der Geburt der Großen habe ich darunter sehr gelitten. Denn der Kontakt zu meiner damals beste Freundin (kannten uns seit der Grundschule) ging dabei verloren.
    Aber im Laufe der Jahre habe ich neue Freundschaften aufgebaut und vor allem aber gemerkt das diese "Umbruchphasen" nicht nur schmerzhaft sind, sondern auch positiv...
    Ähnlich wie wir immer mal unseren Kleiderschrank durchfortsten oder so, sollte man sich in diesen Phasen auch mal seine Freundschaften vornehmen "wo stecke ich nur rein und bekomme nicht raus?" (also gefühlsmäßig)
    LG

    Tausendschoen



  5. #5
    WATERPROOF ist offline Renitent.
    Registriert seit
    27.08.2009
    Beiträge
    9.094

    Standard Re: Wenn Freunde sich Distanzieren

    Zitat Zitat von tausendschoen Beitrag anzeigen
    Ich kann es dir gut nachfühlen. Wir hatten vor den Kindern einen sehr großen Freundeskreis gehabt, bei Nr. 1 wurde der schon recht überschaubar und nach Nr. 2 nochmal um ein ganzes Stück und im Moment haben wir eine schwierige Phase (Umbruch) da merkt man nochmal wo es bröckelt.
    Grad nach dem ersten Umbruch, also der Geburt der Großen habe ich darunter sehr gelitten. Denn der Kontakt zu meiner damals beste Freundin (kannten uns seit der Grundschule) ging dabei verloren.
    Aber im Laufe der Jahre habe ich neue Freundschaften aufgebaut und vor allem aber gemerkt das diese "Umbruchphasen" nicht nur schmerzhaft sind, sondern auch positiv...
    Ähnlich wie wir immer mal unseren Kleiderschrank durchfortsten oder so, sollte man sich in diesen Phasen auch mal seine Freundschaften vornehmen "wo stecke ich nur rein und bekomme nicht raus?" (also gefühlsmäßig)
    War/ist bei uns auch so. Auch vertragen sich Kinder von Familie A nicht unbedingt mit Kindern von Familie B.

    Ich streck immer wieder meine Fühler aus und habe neue Bekannte.

    Echte Freundschaften haben bei mir diese Phasen aber überdauert.

  6. #6
    Lynn01 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    25.01.2005
    Beiträge
    2.548

    Standard Re: Wenn Freunde sich Distanzieren

    Zitat Zitat von mona01 Beitrag anzeigen
    Hallo ihr lieben, ich bin neu hier. Wenn das Theme hier nicht hin gehört, dann bitte verschieben.

    Ich bin zur Zeit sehr traurig. Wir hatten schon immer einen kleinen aber dennoch sehr engen Freundeskreis. Als unsere Tochter vor 19 Monaten zur Welt kahm, haben sich erst mal alle sehr darüber gefreut. Aber nach und nach wurde es immer weniger. Der Kontackt ließ nach nicht von unserer seite sonder von denen die keine Kinder haben. Wir haben es immer wieder versucht sind sie besuchen gefahren, haben gefragt ob man nicht was zusammen unternehmen möchte usw. es hieß dann immer ja wir müssen mal gucken, wir müssen immoment so viel Arbeiten usw. Über dritte haben wir dann irgendwann erfahren, das es an unserer Tochter lieg. Weil wir nicht mehr so können wie vorher. Nach vielen Bemühungen haben wir dann gesagt, es hat keinen sinn immer hinter her zu laufen.

    Dann gab es nur noch ein Pärchen mit denen wir sehr gut befreundet waren, sie selbst haben Kinder und mit denen sind wir durch dick und dünn gegangen. Doch vor Kurzem haben sie sich ein Haus gekauft was ca 20 km von uns entfernt ist. Und von da an fing es auch da an, das der Kontackt zu uns immer weniger wurde. Mein Mann ist oft dort hingefahren um bei den Bauarbeiten am Haus zu helfen. Er hat viele Wochenenden da verbracht, wo ich mit der kleinen zuhause war. Was er auch gerne gemacht hat als Freund. Wir sind beide sehr Hilfsbereit. Das eine Wochenende sollte mein Mann auch helfen die Männer wollten Holz holen und anschließend sollte gegrillt werden. Wir waren auch schon auf dem Weg waren fast vor der Haustür und bekommen dann einen Anruf, das aus dem Holz holen nichts wird. Der Mann, wo es abgeholt werden sollte hat abgesagt. Und das grillen wurde dann auch abgesagt, sie wollte dann leiber ihre Mutter besuchen. Da waren wir beide schon ein wenig sauer da wir die 20 km um sonst gefahren sind.
    Jetzt war vor kurzem die Einweihungsfeier wo wir auch eingeladen waren. Erst war auch alles klasse. Die simmung war gut und alle hatten spaß. Doch dann irgend wann fing sie an mit meinem Mann über unsere Problem bzw Finanzielle situation zu reden. Und da ist es dann ein wenig eskaliert. Mein Mann wurde beschimpft er währe Arogant usw. Mein Mann ist aber nicht Arogant er hat in vielen dingen Recht, ist aber nicht Arogant.
    Ich bin über diese Situation sehr Traurig, denn jetzt haben wir das Gefühl, das wir auch da nicht mehr erwünscht sind und auf der anderen Seite fühlt man sich auch ein wenig ausgenutzt.
    Es ist schade, wenn eine Freundschaft so verläuft und man am Ende doch ohne Freunde da steht. :(
    Ja, das ist leider so im Leben. Wenn Kinder kommen, verändert sich oft der Freundeskreis. Haltet Ausschau nach Familien in ähnlicher Situation, in Krabbelgruppen, Kindergarten und in der Nachbarschaft, vielleicht ergibt sich was Neues.

  7. #7
    Avatar von tausendschoen
    tausendschoen ist offline normal verrückt
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    17.606

    Standard Re: Wenn Freunde sich Distanzieren

    Zitat Zitat von WATERPROOF Beitrag anzeigen
    War/ist bei uns auch so. Auch vertragen sich Kinder von Familie A nicht unbedingt mit Kindern von Familie B.

    Ich streck immer wieder meine Fühler aus und habe neue Bekannte.

    Echte Freundschaften haben bei mir diese Phasen aber überdauert.

    Ich habe genau 2 Freundschaften die diese Phasen richtig überdauert haben - wobei 1 (mit der ältesten) aktuell auch wackelt.
    LG

    Tausendschoen



  8. #8
    Gast

    Standard Re: Wenn Freunde sich Distanzieren

    Veränderte Lebensverhältnisse ziehen einen veränderten Freundeskreis nach sich. Das ist einfach so und tut weh - erlebe ich gerade am eigenen Leib und von Leuten, von denen ich es am wenigsten erwartet hätte.
    Aber Kontackt liest sich grausig....

    Und weisste was ich nervig fand? Wir hatten ein Pärchen als Freudne - ohne Kinder - und die konnten sich ihr Leben einteilen wie sie wollten. Und wenn die zu Besuch waren, die gignen einfach nicht. Obwohl wir kleine Kinder hatten. Ich hätte gerne die Kinder in Ruhe ins Bett gebracht. Ok, es ging trotzdem. Aber es gab Zeiten, da habe ich allzuhäufige Besuche von denen echt abgeblockt, weil es mir zuviel wurde. Sie blieben bis 5 Uhr morgens sitzen - mit meinem Mann, er verschlief dann den ganzen Tag, die Kinder waren auch unruhig, alles kam aus dem Trott. Wie das dann halt manchmal so ist.....

  9. #9
    Tijana ist offline 20.000 Beiträge gekappt
    Registriert seit
    21.08.2002
    Beiträge
    58.627

    Standard Re: Wenn Freunde sich Distanzieren

    GRUSS Tijana

  10. #10
    mona01 ist offline Stranger
    Registriert seit
    30.05.2011
    Beiträge
    8

    Standard Re: Wenn Freunde sich Distanzieren

    Zitat Zitat von Tijana Beitrag anzeigen
    sauer sein nur weil ein Termin nicht klappt, ist schon ein bißchen überzogen.
    Das der Termin abgesagt wurde ist ja auch nicht schlimm. Was uns gestört hat ist, das wir 5 min bevor wir los gefahren sind noch mal mit einander Telefoniert haben (da wir zum Grillen noch etwas mitbringen sollten. Was ja auch nicht das Problem ist.) Dann die 20 km hin gefahren sind standen fast vor der Tür und bekommen dann einen Anruf das alles abgesagt wird weil sie lieber zu ihrer Mutter möchte. Dann konnten wir wieder umdrehen und die 20 km zurück fahren.
    Ich bin der Meinung das hätte man auch vorher amTelefon sagen können, das aus dem Grillen auch nichts wird, bevor die Leute los fahren.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •