Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Gast

    Standard der antrag auf schulwechsel

    war ja eine gar lustige sache.

    ich fragte ja gestern, wie es aussieht, wenn man einen antrag auf einen schulwechsel stelle muss.
    ich ging heute gleich morgens in die jetztschule, um den antrag zu holen.
    schwupps ging eine diskussion los, wieso der wechsel denn anstünde. die direktorin selbst steckte die nase ins büro und unterhielt sich (nett) eindringlich mit mir über das für und wider eines wechsels.
    und ich erfuhr von der bürofrau, dass der antrag von der jetztschule dem herrn bla vorgelegt wird (stellvertretender direktor) und dann die kl die sache absegnen müsse - und dann schicken sie es an die baldschule.

    nein, so wäre mir die sache nicht erklärt worden, sagte ich, das schreiben solle direkt zur behörde.
    nä, meinte sie, und überhaupt dauere es alles seine zeit.


    ich also schnell ins auto geschmissen und die baldschule angesteuert, im sekretariat die sachlage erklärt.

    die frau war sehr nett und suchte die mail raus, in der die neueste bestimmung (brief ist von ende mai) genau erklärt wird.

    der brief sei auszufüllen und innerhalb einer frist, (die sie leider n icht kannte, sie war sich aber sicher es sei der 15.6 oder 17.6) zur behörde zu schicken, das sei der einsendeschluss für das kommende schuljahr.

    ich also nach der arbeit wieder in schule jetztnoch. legte der schulbürotante den antrag und den brief der behörde hin mit der bitte, diesen schnellstmöglich weiterzuleiten, da ja ein einsendeschlusstermin bestünde.
    und wie sie dem brief entnehmen kann, sei der schuklwille nicht mehr angesagt, leiderleider, und somit das prozedere etwas kürzer.
    sie müssten nur die 2 fragen ankreuzen, stempel und unterschrift drauf und ab mit dem brief.
    nää, fräu wedderwax, sooo schäll geht das schon mal nicht, näh!
    erst muss herr stellvertreter unterschreiben. *leiser* oder die direktorin (die mich morgens in ein gespräch verwickelte und als ich mittags zur tür rein kam überholte mit einem aufmunterndem nicken ) und ein stempel müsse auch drauf, DAAANN müsse die schulkonferenz abgewartet werden, denn da muss eingetragen werden ob das kind versetzt wird und DAAANNN schickt sie den brief ab.
    ach ja, und sowohl das neue verfahren als auch die fristen kennt sie, hat diesen brief ja auch bekommen.
    wir eltern haben bis zum 10.6 den antrag abzugeben (Schaut mal auf das heutige datum), und die leiten es dann weiter, sobald sie soweit sind.

    da meite ich "die konferenzen waren noch nicht? obwohl wir in 2 wochen ferien haben?
    sie "nicht allä" *schnauf*
    ja klar
    ich wette auf tochters zeugnis trocknet schon die farbe. oder soll ich ernsthaft glauben, dass die direktorin die letzten 5 schultagen nichts besseres zu tun hat, als 900 zeugnisse zu unterschreiben?

    ich sehe schon, die bürofrau spielt auf zeit.
    also rufe ich die zuständige behörde am dienstag an und frage, wie die sache mit der anmeldefrist aussieht, falls die schule das schreiben zurückhält.

    wieso die es nötig hat sich so aufzuplustern weiß ich nicht, sie sollen doch sooo überrannt sein..

  2. #2
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is
    Registriert seit
    09.08.2003
    Beiträge
    77.072

    Standard Re: der antrag auf schulwechsel

    Oh Mann, da machst du ja was mit
    ___________________________________
    Das Böse sind falsche Entscheidungen.

  3. #3
    Gast

    Standard Re: der antrag auf schulwechsel

    Zitat Zitat von Andrea Beitrag anzeigen
    Oh Mann, da machst du ja was mit
    ich telefoniere eh gern
    komisch, dass die so ..eingeschnappt reagiert.

  4. #4
    Gast

    Standard Re: der antrag auf schulwechsel

    YouTube - ‪Reinhard Mey - Ein Antrag auf Erteilung eines Antragsformulars‬‏

    Zitat Zitat von Wetterwachs Beitrag anzeigen
    war ja eine gar lustige sache.

    ich fragte ja gestern, wie es aussieht, wenn man einen antrag auf einen schulwechsel stelle muss.
    ich ging heute gleich morgens in die jetztschule, um den antrag zu holen.
    schwupps ging eine diskussion los, wieso der wechsel denn anstünde. die direktorin selbst steckte die nase ins büro und unterhielt sich (nett) eindringlich mit mir über das für und wider eines wechsels.
    und ich erfuhr von der bürofrau, dass der antrag von der jetztschule dem herrn bla vorgelegt wird (stellvertretender direktor) und dann die kl die sache absegnen müsse - und dann schicken sie es an die baldschule.

    nein, so wäre mir die sache nicht erklärt worden, sagte ich, das schreiben solle direkt zur behörde.
    nä, meinte sie, und überhaupt dauere es alles seine zeit.


    ich also schnell ins auto geschmissen und die baldschule angesteuert, im sekretariat die sachlage erklärt.

    die frau war sehr nett und suchte die mail raus, in der die neueste bestimmung (brief ist von ende mai) genau erklärt wird.

    der brief sei auszufüllen und innerhalb einer frist, (die sie leider n icht kannte, sie war sich aber sicher es sei der 15.6 oder 17.6) zur behörde zu schicken, das sei der einsendeschluss für das kommende schuljahr.

    ich also nach der arbeit wieder in schule jetztnoch. legte der schulbürotante den antrag und den brief der behörde hin mit der bitte, diesen schnellstmöglich weiterzuleiten, da ja ein einsendeschlusstermin bestünde.
    und wie sie dem brief entnehmen kann, sei der schuklwille nicht mehr angesagt, leiderleider, und somit das prozedere etwas kürzer.
    sie müssten nur die 2 fragen ankreuzen, stempel und unterschrift drauf und ab mit dem brief.
    nää, fräu wedderwax, sooo schäll geht das schon mal nicht, näh!
    erst muss herr stellvertreter unterschreiben. *leiser* oder die direktorin (die mich morgens in ein gespräch verwickelte und als ich mittags zur tür rein kam überholte mit einem aufmunterndem nicken ) und ein stempel müsse auch drauf, DAAANN müsse die schulkonferenz abgewartet werden, denn da muss eingetragen werden ob das kind versetzt wird und DAAANNN schickt sie den brief ab.
    ach ja, und sowohl das neue verfahren als auch die fristen kennt sie, hat diesen brief ja auch bekommen.
    wir eltern haben bis zum 10.6 den antrag abzugeben (Schaut mal auf das heutige datum), und die leiten es dann weiter, sobald sie soweit sind.

    da meite ich "die konferenzen waren noch nicht? obwohl wir in 2 wochen ferien haben?
    sie "nicht allä" *schnauf*
    ja klar
    ich wette auf tochters zeugnis trocknet schon die farbe. oder soll ich ernsthaft glauben, dass die direktorin die letzten 5 schultagen nichts besseres zu tun hat, als 900 zeugnisse zu unterschreiben?

    ich sehe schon, die bürofrau spielt auf zeit.
    also rufe ich die zuständige behörde am dienstag an und frage, wie die sache mit der anmeldefrist aussieht, falls die schule das schreiben zurückhält.

    wieso die es nötig hat sich so aufzuplustern weiß ich nicht, sie sollen doch sooo überrannt sein..

  5. #5
    Gast

    Standard Re: der antrag auf schulwechsel


  6. #6
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is
    Registriert seit
    09.08.2003
    Beiträge
    77.072

    Standard Re: der antrag auf schulwechsel

    Zitat Zitat von Wetterwachs Beitrag anzeigen
    ich telefoniere eh gern
    komisch, dass die so ..eingeschnappt reagiert.
    Ich gehe davon aus, dass das nicht gegen dich oder deine Tochter geht, sondern dem Jahresendstreß an den Schulen geschuldet ist.
    In den Wochen vor den Sommerferien möchte ich keine Schulsekretärin sein, da müßten die doppeltes Gehalt bekommen.
    ___________________________________
    Das Böse sind falsche Entscheidungen.

  7. #7
    Avatar von Stulle
    Stulle ist offline Legende
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    17.906

    Standard Re: der antrag auf schulwechsel

    Oh, da würde ich sehr hartnäckig werden, mich Dienstag dort hinsetzen bis die Unterschriften drunter sind. Natürlich nicht nur sitzen, sondern etwas nerven.

  8. #8
    Gast

    Standard Re: der antrag auf schulwechsel

    Zitat Zitat von Andrea Beitrag anzeigen
    Ich gehe davon aus, dass das nicht gegen dich oder deine Tochter geht, sondern dem Jahresendstreß an den Schulen geschuldet ist.
    In den Wochen vor den Sommerferien möchte ich keine Schulsekretärin sein, da müßten die doppeltes Gehalt bekommen.
    ich glaub eher sie hält uns für fahnenflüchter.

  9. #9
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is
    Registriert seit
    09.08.2003
    Beiträge
    77.072

    Standard Re: der antrag auf schulwechsel

    Zitat Zitat von Wetterwachs Beitrag anzeigen
    ich glaub eher sie hält uns für fahnenflüchter.
    Seid ihr ja auch. :D
    ___________________________________
    Das Böse sind falsche Entscheidungen.

  10. #10
    Gast

    Standard Re: der antrag auf schulwechsel

    Zitat Zitat von Stulle Beitrag anzeigen
    Oh, da würde ich sehr hartnäckig werden, mich Dienstag dort hinsetzen bis die Unterschriften drunter sind. Natürlich nicht nur sitzen, sondern etwas nerven.
    ich denke ich rufe die zuständige behörde an und danach die jeztztschule. um sie zu informieren, dass ich bei der schulbehörde den termin einsendeschlusstermin eingeholt hätte (wir wollen ja nicht an lappalien scheitern, nicht wahr?) und mein antrag schon mal dort (nur für alle fälle, sicher ist sicher) mündlich zur kenntnis genommen wurde.

    solche spielchen kann ich auch spielen *pöh*

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •