Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 39
Like Tree4gefällt dies

Thema: Mein Sohn ein Grabscher?

  1. #21
    Avatar von BigMama
    BigMama ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Sohn ein Grabscher?

    Zitat Zitat von NaddlH Beitrag anzeigen
    Ihr wurde gesagt, dass der Junge eine Hodenprellung hat und wie es dem Jungen geht. Deswegen schrieb ich ja, dass sie sich vielleicht nicht wirklich darüber im Klaren ist, was das bedeutet.
    Ganz ehrlich, ICH kann mir nicht vorstellen, was das für Schmerzen sind und ich weiß auch nicht, welche Folgen das haben kann, weil ich mich noch nicht damit befasst habe. Durchaus aber kann ich mir vorstellen, DASS der Junge starke Schmerzen hat. Und ich würde das nicht als harmlos hinstellen (und ich würde durchaus darüber mit meiner Tochter sprechen und ihr erklären, dass dies kein hinnehmbares Verhalten ist).
    Das würde ich auch von der Mutter des Mädchens erwarten, aber nicht von dem 14jährigen Mädel.

    Das meinte ich nur damit. Ich will sie ja nicht in Schutz nehmen, aber vielleicht erklärt das ja ihr Verhalten in ihrer Uneinsichtigkeit.
    Das mag sein - aber wenn Erklärungen nichts bringen, würde ICH zu härteren Mitteln greifen. Die junge Dame muß ziemlich massiv zugetreten haben!

  2. #22
    Avatar von NaddlH
    NaddlH ist offline Menschenkind

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Sohn ein Grabscher?

    Zitat Zitat von BigMama Beitrag anzeigen
    Das mag sein - aber wenn Erklärungen nichts bringen, würde ICH zu härteren Mitteln greifen. Die junge Dame muß ziemlich massiv zugetreten haben!
    Ja. Unbedingt. Deswegen verstehe ich das Verhalten der Mutter überhaupt nicht. Das ist kein gutes Vorbildverhalten.

  3. #23
    Madiwash ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Sohn ein Grabscher?

    Zitat Zitat von NaddlH Beitrag anzeigen
    Ihr wurde gesagt, dass der Junge eine Hodenprellung hat und wie es dem Jungen geht. Deswegen schrieb ich ja, dass sie sich vielleicht nicht wirklich darüber im Klaren ist, was das bedeutet.
    Ganz ehrlich, ICH kann mir nicht vorstellen, was das für Schmerzen sind und ich weiß auch nicht, welche Folgen das haben kann, weil ich mich noch nicht damit befasst habe. Durchaus aber kann ich mir vorstellen, DASS der Junge starke Schmerzen hat. Und ich würde das nicht als harmlos hinstellen (und ich würde durchaus darüber mit meiner Tochter sprechen und ihr erklären, dass dies kein hinnehmbares Verhalten ist).
    Das würde ich auch von der Mutter des Mädchens erwarten, aber nicht von dem 14jährigen Mädel.

    Das meinte ich nur damit. Ich will sie ja nicht in Schutz nehmen, aber vielleicht erklärt das ja ihr Verhalten in ihrer Uneinsichtigkeit.
    Die schlimmsten folgen in diesem Fall sollten dir ja eigentlich klar sein, nämlich Zeugungsunfähigkeit!!
    Abgesehen davon dass bei einem Tritt in die Hoden der getretene sogar an Reflextod sterben kann...

    Das verhalten der Mutter geht gar nicht da bin ich mit dir Einverstanden! Ich kanns nicht ertragen wenn das Mädel ungeschoren davon komt, darum wollte ich ja auch zumindest eine Entschuldigung von ihr!

    Die Schmerzen kann sich glaube ich keine Frau vorstellen!

    Meinem Sohn gehts körperlich ein bisschen besser, der Bluterguss ist etwas zurück und die Schwellung ist weg! Er kann wieder gehen im John Wayne stil und sitzen mit schmerzen...
    Aber ihm ist das ganze extrem Peinlich... Leider ist vor zwei Jahren sein Vater verstorben und ich kann mir Vorstellen das als Junge in der Pubertät es peinlich ist, nackt vor der Mutter liegen zu müssen, der Eisbeutel zu bekommen und an dieser Stelle verletzt zu sein...

    Er ist auch immernoch sehr traurig und niedergeschlagen. Er will sie nie mehr sehen und sagte dass es ihm das Herz breche seine beste Freundin verloren zu haben..
    Geändert von Madiwash (29.09.2012 um 17:58 Uhr)

  4. #24
    Madiwash ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Sohn ein Grabscher?

    Zitat Zitat von BigMama Beitrag anzeigen
    Das mag sein - aber wenn Erklärungen nichts bringen, würde ICH zu härteren Mitteln greifen. Die junge Dame muß ziemlich massiv zugetreten haben!
    Und was würdest du an meiner Stelle machen? Zu welchen Mitteln würdest du greiffen?

  5. #25
    Madiwash ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Sohn ein Grabscher?

    Zitat Zitat von DasUpfel Beitrag anzeigen
    Oh, ich glaube, da wär ich geplatzt. Haben die beiden auch mal was von 'Verhältnismäßigkeit der Mittel' gehört?

    Ja, man kann einem Kerl in die Eier treten, wenn er einem an den Po grapscht, aber eine Hodenprellung mit tagelangen Schmerzen? Übertrieben, einfach nur übertrieben. Und genau so würde ich das auch sagen.
    Das ist auch meine Meinung, aber er hat ja nicht mal gegrabscht! Also war der Tritt gar nicht angebracht! Wenn man einen Spasskampf macht, muss man halt damit rechnen dass es ungewollte berührungen gibt und so wies die beiden Teens schildern ewar es ja ein ankommen und nicht anfassen! Da ist absolut keine Reaktion nötig, oder sie hätte sagen können "hey, du fässt mir an den Hintern" oder so was, aber sicherlich keine körperliche Reaktion!

  6. #26
    Avatar von capri_sonne
    capri_sonne ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Sohn ein Grabscher?

    Nachdem ich jetzt alles gelesen habe, würde ich in der Tat über eine Anzeige nachdenken. Die Mutter scheint da ja auch eine merkwürdige Einstellung zu haben - und diese vermittelt sie an ihre Tochter. Davon abgesehen steht so ein harter Tritt in keinem Verhältnis zum Klaps auf den Po - da hätte es auch ein kräftiger Anraunzer getan *find*

    Zitat Zitat von Madiwash Beitrag anzeigen
    Ich hatte gestern eine seeehr bedauernswerte Situation mit meinem Sohn und
    bin im Moment etwas ratlos was ich tuen soll. Daher möchte ich eure
    Meinungen dazu hören.

    Mein Sohn ist 14 Jahre alt. Gestern ist er mit starken Schmerzen in
    gekrümmter Haltung und den Händen zwischen den Beinen (das Bild
    kennt ja jeder). Ich bin natürlich sofort zu im geeilt und habe in aufs
    Sofa gelegt und gefragt was den passiert sei.Er erzählte mir das ein
    Mädchen aus seiner Klasse, mit der er schon seit Jahren sehr gut
    befreundet ist und ein sehr kumpelhaftes verhältniss haben, ihm zwischen
    die Beine getreten habe.
    Als ich ihn fragte warum sie das getan habe, wollte er lange keine
    Antwort geben und nach langem einreden hat er dann endlich erzählt was
    passiert sei.
    Nach der Schule blieben noch ein paar Schüler auf dem Pausenhof und
    "hängten ab" wie das ja eigentlich üblich ist.
    Sie hätten es sehr lustig gehabt und einander geneckt(wie immer) und er
    habe ihr einen klaps auf den Hintern gegeben, worauf sie ihm in die Eier
    getreten hat. Er ist in Tränen ausgebrochen und hat mir versichert dass er
    grabschen wollte und das der Klaps aus einem Spasskampf kam ohne einen
    Hintergedanken. So wie ich die Beiden kenne, bin ich über die Reaktion des
    Mädchens wirklich überrascht und tendiere dazu die Darstellung meines Jungen
    zu glauben, werde aber Heute noch die Version des Mädchens einholen. Ich
    kann mir das ganze überhaupt nicht vorstellen da die beiden schon seit
    Jahren stark befreundet sind und immer eine Umgangsform hatten wie mans
    von zwei Jungs erwartet, wen ihr wisst was ich meine

    Nach einer Stunde gings ihm nicht wirklich besser und er hatte immernoch starke
    Schmerzen. Ich bin dann zum Notfallarzt mit ihm. Der behandelde Urologe sagte
    dass mein Sohn glück hatte undes sich "nur" um eine Hodenprellung handle die
    zwar noch ein paar Tage sehr schmerzhaft sein wird, aber keine folgen haben sollte.
    Da sein Säckchen leicht Blau und geschwollen war, glaube ich das es ein
    sehr heftiger Tritt gewesen sein muss..

    Ich bin etwas in der Zwickmühle...

    Was soll ich machen wenn mein Sohn gegrabscht hat?

    Beim Grabschen ist er selber schuld, da weiss er das man das nicht macht.
    Wenn ers trotzdem macht muss er halt mit seinen Schmerzen leben und abspeichern
    wie sehr es weh tut wenn er einen Tritt in die Eier verdient. Da hab ich kein
    Mitleid, obwohl ich natürlich nicht möchte das er Schmerzen hat, aber beim
    Grabschen würde ich genauso reagieren.
    Wenn es so wäre, sollte ich ihn denn noch bestrafen? Eigentlich hat er ja einen
    deutlichen Denkzettel bekommen und trotzdem könnte ichs nicht ertragen wenn
    er ein Grabscher wäre...

    Was soll ich machen wenn der Klaps so nicht beabsichtigt war sondern ein Zufall
    bei einem Spasskampf?

    Im Rahmen einer freundschaftlichen Rangelei die auf beidseitigem Einvernehmen
    stattfindet, muss man damit rechnen das halt mal eine Hand landet wo mans
    nicht möchte und dann ist der Tritt natürlich überhaupt nicht angebracht.
    Was sollte ich in diesem Fall machen?

    Ich bin sehr gespannt auf eure Meinungen und heisse jeden Ratschlag willkommen!

    es grüßt die capri_sonne
    +3

  7. #27
    Madiwash ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Sohn ein Grabscher?

    Zitat Zitat von capri_sonne Beitrag anzeigen
    Nachdem ich jetzt alles gelesen habe, würde ich in der Tat über eine Anzeige nachdenken. Die Mutter scheint da ja auch eine merkwürdige Einstellung zu haben - und diese vermittelt sie an ihre Tochter. Davon abgesehen steht so ein harter Tritt in keinem Verhältnis zum Klaps auf den Po - da hätte es auch ein kräftiger Anraunzer getan *find*
    Ich denke tatsächlich über eine Anzeige nach! Jetzt erst recht, ich habe gerade nochmals mit der Mutter gesprochen und gehofft das ich ein bisschen einsicht erreiche... Sie sagte das ihre Tochter das recht habe sich zu wehren wenn sie angefasst wird. Da bin ich natürlich einverstanden, aber nicht bei einer spassigen Rangelei! Sie sei der Meinung das mein Sohn sicher eine wichtige Lektion gelernt habe durch den Tritt und sie stolz sei auf ihre Tochter!

    Ich hätte ja gar nichts gesagt wenn es ein leichter Tritt gewesen wäre wo mein Sohn kurz Schmerzen gehabt hätte. Jeder Junge bekommt mal ein Tritt in die Eier und ich finde das auch nicht schlimm. Aber doch nicht so!

  8. #28
    Avatar von capri_sonne
    capri_sonne ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Sohn ein Grabscher?

    Da fragt man sich doch, wo diese Einstellung herkommt und warum die Tochter auf einmal diese Freundschaft über Bord wirft.
    Wehren ja, aber die junge Dame ist ja nun wirklich über das Ziel hinausgeschossen.
    Zitat Zitat von Madiwash Beitrag anzeigen
    Ich denke tatsächlich über eine Anzeige nach! Jetzt erst recht, ich habe gerade nochmals mit der Mutter gesprochen und gehofft das ich ein bisschen einsicht erreiche... Sie sagte das ihre Tochter das recht habe sich zu wehren wenn sie angefasst wird. Da bin ich natürlich einverstanden, aber nicht bei einer spassigen Rangelei! Sie sei der Meinung das mein Sohn sicher eine wichtige Lektion gelernt habe durch den Tritt und sie stolz sei auf ihre Tochter!

    Ich hätte ja gar nichts gesagt wenn es ein leichter Tritt gewesen wäre wo mein Sohn kurz Schmerzen gehabt hätte. Jeder Junge bekommt mal ein Tritt in die Eier und ich finde das auch nicht schlimm. Aber doch nicht so!

    es grüßt die capri_sonne
    +3

  9. #29
    Madiwash ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Sohn ein Grabscher?

    Zitat Zitat von capri_sonne Beitrag anzeigen
    Da fragt man sich doch, wo diese Einstellung herkommt und warum die Tochter auf einmal diese Freundschaft über Bord wirft.
    Wehren ja, aber die junge Dame ist ja nun wirklich über das Ziel hinausgeschossen.
    Ja klar, aber gegen was? Doch nicht bei einem ankommen bei einem Spasskampf! Oder nicht?
    Ja, das frag ich mich auch.. Die kleine will eigentlich immer noch mit ihm befreundet sein, sie hat am abend angerufen und gefragt ob sie vorbeikommen darf... Ich habe ihr dann gesagt das er noch immer nicht fir sei und sie nicht sehen wolle! Auch da zeigte sie keinerlei Verständniss und sagte er solle sich doch nicht so haben wegen eines kleinen trittes...

    Ich kanns wirklich nicht verstehen da wir so lange befreundet waren mit dieser Familie...

  10. #30
    Avatar von BigMama
    BigMama ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Sohn ein Grabscher?

    Zitat Zitat von Madiwash Beitrag anzeigen
    Und was würdest du an meiner Stelle machen? Zu welchen Mitteln würdest du greiffen?
    Ich würde mit dem Arzt darüber sprechen, ob ER Anzeige erstattet - und mir, wenn er das nicht tun will, überlegen, das selbst zu tun.
    Allerdings weiß ich nciht, ob sich dann nicht ein Amtsarzt die Verletzung anschauen muß.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte