Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25
Like Tree1gefällt dies

Thema: Geburt in England

  1. #1
    Pfote ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Geburt in England

    Hallo Zusammen,
    habe gesehen, dass ein paar Länder bzgl. Geburt schon behandelt wurden.
    Hat jemand von Euch Erfahrungen mit Geburten in England?
    Da mein Freund zur Zeit in England arbeitet werde ich, wenn der Mutterschutz anfängt wohl nach UK gehen und unser Kind dort zur Welt bringen.
    Habe mittlerweile ein paar Infos eingeholt, aber man kann ja nicht genug Meinungen hören.
    Schonmal vielen Dank für Eure Antworten
    LG Pfote

  2. #2
    Elektra ist offline deeply superficial

    User Info Menu

    Standard Re: Geburt in England

    Ich wuerde mein Kind nicht in England bekommen, da bin ich ganz ehrlich.

  3. #3
    Desperada ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Geburt in England

    Hey Pfote,
    in England bist Du als Schwangere beim GP und kriegst dann von ihm mehrere Hebammen vorgeschlagen. Du suchst Dir eine aus, die Dir sympathisch ist. Diese begleitet Dich in der Schwangerschaft und danach Euch beide. Wenn Du Glück hast, ist sie auch bei der Geburt dabei.
    Mach das mal ruhig, ich war positiv überrascht vom englischen Gesundheitssystem. Habe mein Kind in Deutschland bekommen, jedoch nicht aus Angst vor einer Geburt in England.
    Alles Gute!!
    Desperada

  4. #4
    Wusel72 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Geburt in England

    Hallo,

    ich bekomme in ca. 4 Woche unser Baby in England. Da ich bisher eine problemlose SS hatte, habe ich mit dem englischen Vorsorgesystem wenig Schwierigkeiten gehabt. Es ist minimaler als die deutsche Vorsorge.

    Generell finde ich die Einstellung zum Thema wesentlich leidenschaftsloser. Das KH, wo ich entbinde, meint, wenn alles glatt geht, bin ich nach einem Tag wieder daheim. Die Nachsorge wird von einer Hebamme und dem GP vorgenommen. Ehrlich gesagt ist mir das persoenlich lieber. Auch wenn mich zu Hause nur mein Mann erwartet, Familie ist alles in Deutschland.

    Wenn Du allerdings erst kurz vor der Geburt in die UK kommst, solltest Du vorher schon abklaeren, welcher GP Dich uebernimmt und welches KH fuer Dich zustaendig ist. Ist Dein Freund irgendwo registriert?

    Waere eine Entbindung in Deutschland fuer Dich moeglich, bist Du weiterhin krankenversichert? Wenn das der Fall ist, wuerde ich ueberlegen, ob eine Entbindung in D nicht mehr Sinn macht, einfach auch, weil es eine vertrautere Atmosphaere ist, als 6 Wochen vor der Geburt sich mit einem neuen System auseinanderzusetzen. Viel haengt auch von Deinen Sprachkenntnissen ab.

    Gruss
    Wusel

  5. #5
    Avatar von Ponyhuetchen
    Ponyhuetchen ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Geburt in England

    Zitat Zitat von Pfote Beitrag anzeigen
    Hallo Zusammen,
    habe gesehen, dass ein paar Länder bzgl. Geburt schon behandelt wurden.
    Hat jemand von Euch Erfahrungen mit Geburten in England?
    Da mein Freund zur Zeit in England arbeitet werde ich, wenn der Mutterschutz anfängt wohl nach UK gehen und unser Kind dort zur Welt bringen.
    Habe mittlerweile ein paar Infos eingeholt, aber man kann ja nicht genug Meinungen hören.
    Schonmal vielen Dank für Eure Antworten
    LG Pfote
    Hallo Pfote,

    ich habe meine 2. Tochter in England zur Welt gebracht - und fand es deutlich besser als in Deutschland.

    Es wird einfach nicht o ein Geschiß drum gemacht Wenn Probleme auftreten wird man selbstverständlich engmaschig überwacht, ansonsten lässt man alles seinen Gang gehen.

    Vorsorge macht die Community-Midwife, eine Hebamme die einem bestimmten Bezirk zugeteilt ist. Die Nachsorge wird ebenfalls von Community Midwifes gemacht - allerdings kann man sich die nicht raussuchen.

    Worüber Du Dich auf jeden Fall informieren solltest: Zu welchem GP gehst Du, lass Dich sofort wenn Du da bist ins Krankenhaus überweisen und überlege Dir was für eine Geburt Du möchtest.

    Ich habe auf einer Station entbunden die nur von Hebammen geleitet wurde - keine Ärzte. Dafür musste ich mich überweisen lassen und das dauert.

    Bei www.netmums.com gibt es Informationen zu den meisten Krankenhäusern in England.

    Nunja, es wird etwas viel das hier alles zu beschreiben, wenn Du magst schick mir eine PN. Ich beantwirte Dir Deine Fragen gerne!

    Darf ich noch fragen wo es denn hingehen soll??

    Lieben Gruß
    Christina
    -Nähtussi-

  6. #6
    Avatar von Ponyhuetchen
    Ponyhuetchen ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Geburt in England

    Zitat Zitat von Elektra Beitrag anzeigen
    Ich wuerde mein Kind nicht in England bekommen, da bin ich ganz ehrlich.
    Ganz ehrlich: Ich glaube nicht dass das so viel anders ist als in Amerika!

    Was würde Dich denn an England stören??

    Soll kein Angriff sein, einfach Neugierde.
    -Nähtussi-

  7. #7
    Elektra ist offline deeply superficial

    User Info Menu

    Standard Re: Geburt in England

    Zitat Zitat von Ponyhuetchen Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich: Ich glaube nicht dass das so viel anders ist als in Amerika!

    Was würde Dich denn an England stören??

    Soll kein Angriff sein, einfach Neugierde.
    Oehm doch, sehr anders.

    1. kriege ich meine Kinder zu Hause und wie die Hebammen ausgebildet sind passt mir nicht.
    2. ist letztens eine Frau unter der geburt gestorben weil das Krankenhaus sie wieder weggeschickt hat. Sehr symptomatisch fuer die Krankenhaeuser.

    Das Gesundheitssystem ist am Ende und die Krankenhaeuser unterbelegt und dreckig. Ist einfach so.

  8. #8
    Avatar von Ponyhuetchen
    Ponyhuetchen ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Geburt in England

    Zitat Zitat von Elektra Beitrag anzeigen
    Oehm doch, sehr anders.

    1. kriege ich meine Kinder zu Hause und wie die Hebammen ausgebildet sind passt mir nicht.
    2. ist letztens eine Frau unter der geburt gestorben weil das Krankenhaus sie wieder weggeschickt hat. Sehr symptomatisch fuer die Krankenhaeuser.

    Das Gesundheitssystem ist am Ende und die Krankenhaeuser unterbelegt und dreckig. Ist einfach so.
    Hmm, also hier werden auch sehr viele Hausgeburten gemacht. Wenn halt die Voraussetzungen bei der Schwangeren stimmen - aber das ist denke ich mal überall das Gleiche. Ich wurde z.B. ständig gefragt warum ich denn keine hatte.

    Und meine Hebammen fand ich wirklich sehr kompetent. Störend ist halt, dass man sich keine "aussuchen" kann, sondern nehmen muss was kommt. Da hatte ich halt Glück.

    Aber der Krankenhausstandard ist wirklich nicht so dolle, da stimme ich Dir zu.

    Aber wiederum haben wir das Glück, dass wir in einer relativ "wohlhabenden" Gegend leben, da ist auch das sicher nicht so schlimm wie anderswo.

    Aber von der Vorsorge her und so, ist zumindest das System in England und Amerika sehr ähnlich. Zumindest hatte ich nach den Aussagen einer Freundin aus den USA den Eindruck.
    -Nähtussi-

  9. #9
    Wusel72 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Geburt in England

    Hallo,

    1. Du kannst jederzeit eine Independent Midwife nehmen. Klar, die must Du privat bezahlen, da hast Du aber die Auswahl und die Sicherheit, wer Dich betreut.

    2. Meiner Meinung nach werden solche Sachen sehr gerne von diversen Zeitungen ausgeschlachtet und sehr einseitig berichtet.

    Es gibt, wie in Deutschland, gute und schlechte KHs. Unser Borough ist auch teilweise wohlhabender und mein KH ist frisch renoviert und neu gebaut. Es ist sauber und hat all die Stationen, die ich fuer eine Geburt wichtig finde, inkl. Special Baby Care Units.

  10. #10
    Avatar von Ponyhuetchen
    Ponyhuetchen ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Geburt in England

    Zitat Zitat von Wusel72 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    1. Du kannst jederzeit eine Independent Midwife nehmen. Klar, die must Du privat bezahlen, da hast Du aber die Auswahl und die Sicherheit, wer Dich betreut.

    2. Meiner Meinung nach werden solche Sachen sehr gerne von diversen Zeitungen ausgeschlachtet und sehr einseitig berichtet.

    Es gibt, wie in Deutschland, gute und schlechte KHs. Unser Borough ist auch teilweise wohlhabender und mein KH ist frisch renoviert und neu gebaut. Es ist sauber und hat all die Stationen, die ich fuer eine Geburt wichtig finde, inkl. Special Baby Care Units.
    Darf ich mal fragen wo Du wohnst?

    Reine Neugierde
    -Nähtussi-

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte