Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31
  1. #21
    Lachat ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Kindererziehung (separater thread)

    Was mich in UK wahnsinnig macht, ist das staendige Beobachten der Kinder. Wir leben z.B. 5 min von der Schule weg, und oft lasse ich die Kleine (4 Jahre) diese 5 min alleine zuhause, um den Grossen abzuholen, der mit seinen 6 Jahren nicht alleine heimgehen darf. Das darf aber niemand wissen, ich bin sehr kreativ mit Ausreden, wo meine Kleine heute ist... Der Grosse darf auch nicth auf der STrasse spielen, heisst, er will nicht, weil wegen mir wuerde er das duerfen. Oder mal alleine einkaufen gehn? Er sagt, er hat Angst, dass ihn jemand kidnappet. Logisch.

  2. #22
    Wusel72a ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Kindererziehung (separater thread)

    Zitat Zitat von Lachat Beitrag anzeigen
    Was mich in UK wahnsinnig macht, ist das staendige Beobachten der Kinder. Wir leben z.B. 5 min von der Schule weg, und oft lasse ich die Kleine (4 Jahre) diese 5 min alleine zuhause, um den Grossen abzuholen, der mit seinen 6 Jahren nicht alleine heimgehen darf. Das darf aber niemand wissen, ich bin sehr kreativ mit Ausreden, wo meine Kleine heute ist... Der Grosse darf auch nicth auf der STrasse spielen, heisst, er will nicht, weil wegen mir wuerde er das duerfen. Oder mal alleine einkaufen gehn? Er sagt, er hat Angst, dass ihn jemand kidnappet. Logisch.
    Naja, ich wuerde eine 4jaehrige auch in D nicht alleine daheim lassen.

    Aber es stimmit schon in der UK. Ueberall muessen die Kinder hingebracht werden. Selbst beim Turnen muss ich im Nebenraum warten (45 Minuten) anstelle die Zeit zum einkaufen nutzen zu koennen.

    Ob ansonsten die UK lax oder strenger ist weiss ich nicht, in D hatte ich keine Erfahrungen mit Kindern. Mir faellt nur auf, dass das Leben eher organisierter ist und die Eltern dies auch verlangen. Sprich Ganztagesbetreuung ob Kiga oder Schule oder Sportclubs am Wochenende sind hier voellig normal.

    Kinder werden eher mit Medien wie ipad, DS, TV etc "ruhiggestellt"

    Manchmal kommt es mir vor als wuerden Kinder als Anhaengsel betrachtet, nicht als Familienmitglied. Ein Kind hat nicht zu widersprechen, dass wir mit unserer Tochter (gerade 5) Kompromisse aushandeln ist fast unerhoert. Das Kindesverhalten wird den Elternwuenschen angepasst, notfalls mit Training wie Schlaftraining, naughty step fuer schlechtes Benehmen.

    Auch werden sie hier frueher selbststaendig. Da sie mit 4 in die Schule kommen koennen (wie bei uns passiert) muss ein gewisses Maß an Eigenstaendigkeit da sein. Die gleichaltrige Tochter von deutschen Freunden ist dagegen viel mehr Baby als meine.

  3. #23
    Lachat ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Kindererziehung (separater thread)

    @ Allein lassen: Echt nicht? Machen wir schon lange... und soweit ich weiss, haben meine Eltern das mit mir auch gemacht.
    Ich kenne das von freunden in D auch so, und habe gute Erfahrungen gemacht.

    was mich auch stoert, ist die Akzeptanz von Waffen und Armee als Kinderspielzeug, das wirklich ueberhaupt nicht hinterfragt wird.

  4. #24
    Wusel72a ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Kindererziehung (separater thread)

    Zitat Zitat von Lachat Beitrag anzeigen
    @ Allein lassen: Echt nicht? Machen wir schon lange... und soweit ich weiss, haben meine Eltern das mit mir auch gemacht.
    Ich kenne das von freunden in D auch so, und habe gute Erfahrungen gemacht.
    Haengt sicher auch immer vom Kind ab. Meine mag zu sehr die Haustuer oeffnen wenn es klingelt, egal, ob ich bei ihr bin oder nicht.

    Es ist auch niemand nebenan, wo sie im Notfall hinkoennte. Und egal, ob es nur ein 5 Minuten Weg ist, aus dem kann ein laengerer werden, wenn etwas passiert.

    Ich denke, wenn sie 6-7 ist, dann vielleicht. Sie muss wissen, was sie darf bzw nicht darf und wo sie ggf. Hilfe bekommt. Aber es hat sich auch nie gross ergeben, da ausser einem Briefkasten nichts da ist, wo ich mal eben hinkoennte. Da muss ich schon das Auto oder Rad nehmen.

    Zitat Zitat von Lachat Beitrag anzeigen
    was mich auch stoert, ist die Akzeptanz von Waffen und Armee als Kinderspielzeug, das wirklich ueberhaupt nicht hinterfragt wird.
    Da habe ich relativ wenig Schwierigkeiten. Tochter liebt Piraten, wir haben Degen und Pistole in der Dressing up box. Sie bekommt Playmobilsoldaten zum Geburtstag.

  5. #25
    TexTot ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Kindererziehung (separater thread)

    Das ist mir heute in die Haende gefallen:
    Texas Republican Party Calls For Abstinence Only Sex Ed, Corporal Punishment In Schools
    Soviel zu Erziehung im Sueden der USA...

  6. #26
    Lachat ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Kindererziehung (separater thread)

    ich mag es nicht, wenn kinder krieg spielen. Und die Plastik Granatbombe kostet bei uns gerade mal 64 p.

    Ansonsten, von wg alleinlassen: Wie du schreibst, das haengt eben von den Umstaenden ab. ich will nicht auf Details eingehen, aber es ist bei uns kein problem, aber das verstehen meine Freundinnne gar nicht...

  7. #27
    berlinchick ist offline Kanada

    User Info Menu

    Standard Re: Kindererziehung (separater thread)

    Ich finde, das in USA/Kanada viel in Jungs-Maedchen Schubladen gesteckt wird. Die Jungs finden alle Spiderman etc toll und die Maedchen werden zugemuellt mit BArbie und anderen merkwuerdigen Puppen. Ich finde, dass das irgendwie extremer ist als in Deutschland. Wenn ich so bei Kindergeburtstagen sehe, was da fuer rosa Berge sich auftuermen oder irgendwie als Waffe zu gebrauchenden Zeug bei den Jungs rumliegt, finde ich das total schockierend. Ueberall heisst es immer "early literacy" etc etc - aber schenkt irgendwer mal ein Buch zum Geburtstag?
    Auch in der Schule gibt es schoen die Maedchen-Buecher mit Barbie & Disneyprinzessinnen - irgendwas in unisex dazwischen scheint es nicht zu geben. Das muss sich doch irgendwie bemerkbar machen! (Vielleicht ist es deswegen manchmal nicht sicher, ob die Studentinnen die ich in der Stadt sehe auf dem Weg zu ner Party oder zum Strassenstrich sind?)
    Ich und die M&Ms 2006 & 2008 mit L 2014











  8. #28
    TexTot ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Kindererziehung (separater thread)

    Das ist hier genauso. Maedchen sind alle rosa Prinzessin und die Jungs irgendwelche Suberheros. Ich krieg immer schon die Kriese wenn wir Einladungen zu Geburtstagsfeiern bekommen mit dem Vermerk "Please dress as your favorit Superhero". Sowas hat mein Sohn naemlich nicht.

  9. #29
    Avatar von PinkMagnolia
    PinkMagnolia ist offline gekommen um zu reisen

    User Info Menu

    Standard Re: Kindererziehung (separater thread)

    mmh, dem kann ich so nicht zustimmen. Ist in unserer Schule gar nicht so. Hier gibts genug tolle Kinderbücher (Berenstains, Little Critters etc), alles sehr unisex. Nix mit Mädchen-/Jungenkram.

    Genauso das Spielzeug. Im Klassenraum gab es viel Lego, eine Holzküche etc. Und alles wurde von beiden Geschlechtern gleich bespielt. Waffen etc gar nicht, höchstens wurde mal "Ich bin ein Zombie" gespielt.

    Ebenso bei Kindergeburtstagen ist es hier anders. Hängt vielleicht von der Umgebung ab.

    Die Kinder in der Klasse spielen auch viel draußen. Auch wenn sich die Kinder untereinander treffen, ist das dann im Garten etc. Es gibt keine Kinder, die dann vor der Glotze hängen etc.

    Zitat Zitat von berlinchick Beitrag anzeigen
    Ich finde, das in USA/Kanada viel in Jungs-Maedchen Schubladen gesteckt wird. Die Jungs finden alle Spiderman etc toll und die Maedchen werden zugemuellt mit BArbie und anderen merkwuerdigen Puppen. Ich finde, dass das irgendwie extremer ist als in Deutschland. Wenn ich so bei Kindergeburtstagen sehe, was da fuer rosa Berge sich auftuermen oder irgendwie als Waffe zu gebrauchenden Zeug bei den Jungs rumliegt, finde ich das total schockierend. Ueberall heisst es immer "early literacy" etc etc - aber schenkt irgendwer mal ein Buch zum Geburtstag?
    Auch in der Schule gibt es schoen die Maedchen-Buecher mit Barbie & Disneyprinzessinnen - irgendwas in unisex dazwischen scheint es nicht zu geben. Das muss sich doch irgendwie bemerkbar machen! (Vielleicht ist es deswegen manchmal nicht sicher, ob die Studentinnen die ich in der Stadt sehe auf dem Weg zu ner Party oder zum Strassenstrich sind?)

  10. #30
    berlinchick ist offline Kanada

    User Info Menu

    Standard Re: Kindererziehung (separater thread)

    Klar gibt's die Buecher alle - aber wenn die Kinder in der Schulbibliothek aussuchen duerfen, ist schon viel von dem rosa Quatsch mit nach Hause gekommen. Die Waffen gibt es natuerlich nicht in der Schule!
    Irgendwie bin ich auch kein Fan von Berenstains und Little Critter, aber das sind sicher persoenliche Vorlieben - die sind mir alle zu offensichtlich erzieherisch.
    Ich empfinde das ganze Superhero & Prinzessinnenen-GEtue nur als ausgepraegter als in Deutschland. Bei mir gibt's ja nur Maedchen, aber eine befreundetete deutsche Mutter hat das Gefuehl, dass die Jungs wettbewerborientierter (staendig fights und wer schneller, besser, staerker ist) als in D sind und auch aggressiver.
    Unisex-draussen-spielen gibt's hier natuerlich auch - aber man muss auch sagen, dass es playdates nur mit ausgewaehlten Kindern gibt - denn 95% der Klassenkameraden sind im daycare nach der Schule und stehen nicht zur Verfuegung. Das sind dann immer dieselben 2-3 Kinder die ueberhaupt zur Verfuegung stehen. Ich bin also doch eine Exotin, die mit Ihren Kindern (meist) zu Hause ist. Das ist mit Sicherheit auch noch mal ein grosser Unterschied zu Deutschland, wo eher erwartet wird, dass Mutti mit den Kindern zu Hause ist.
    Geändert von berlinchick (17.07.2012 um 15:41 Uhr)
    Ich und die M&Ms 2006 & 2008 mit L 2014











Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte