Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Abbeyhill ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Schulstart für 4-Jährige in England - wer hat Erfahrung?

    Hallo,
    habe mich hier zum ersten Mal angemeldet und hoffe, dass mir jemand aus England von seinen Erfahrungen mit dem Schulstart berichten kann...
    Wir ziehen im Herbst nach Manchester, weil mein Mann dort eine neue Stelle hat.
    Ich bin (und bleibe) dort auch vorerst mit unserem Baby in Elternzeit zuhause. Wir haben noch eine vierjährige Tochter, die kein Englisch spricht und eigentlich im September in der Reception Class starten müsste. Wir haben noch keinen Platz für sie, weil alle Anmeldungen bereits gelaufen sind und wir noch nicht einmal eine Adresse haben. Manchester sagt, die Plätze sind vergeben. Was passiert, wenn ein schulpflichtiges Kind keinen Platz bekommt und man Home Schooling nicht machen möchte? (Ich bin zwar sogar Lehrerin und habe auch einen britischen Lehramtsabschluss, aber für secondary schools, und ich möchte auch viel lieber, dass mein Kind mit anderen Kindern zusammen lernt!) Gibt es ein Recht auf einen Schulplatz, auch wenn man spät dran ist?
    Ich hätte nichts dagegen, sie eine Weile in einen Kindergarten zu geben, damit sie die Sprache lernt und noch weiter spielen kann (wie sie es in Deutschland ja auch mit vier noch im KiGa tun würde), aber ich habe es so verstanden, dass der Anspruch erlischt, sobald die Schulpflicht einsetzt - ist das richtig? (Meine Tochter wird im Dezember 2012 fünf.) Wer hat ein Kind in einer Reception Class; evtl. sogar ein Kind, das vorher kein Englisch konnte und kann mir von seinen Erfahrungen berichten? Ist es sehr verschult? Meine Tochter ist pfiffig und selbständig für ihr Alter, aber auch eine kleine Träumerin, die oft in ihrer Spielewelt versinkt und ich mache mir schon viele Gedanken, ob sie da zurecht kommen wird.
    Was passiert denn in der Schule mit Kindern, die noch kein Englisch sprechen? Wie werden die gefördert und was können die Eltern noch tun?
    Gibt es andere, außerschulische Gruppen (playgroups, Sprachgruppen etc.), die ihr empfehlen würdet? Wir haben jahrelang in Edinburgh gelebt (noch ohne Kinder), aber kennen in Manchester niemanden und würden gern so schnell wie möglich Anschluss finden, vor allem wegen der Kinder.
    Ich wäre sehr dankbar für eine Antwort und warte gespannt!
    Wohnt übrigens jemand in Manchester oder dort in der Nähe?
    LG

  2. #2
    Wusel72a ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Schulstart für 4-Jährige in England - wer hat Erfahrung?

    Zitat Zitat von Abbeyhill Beitrag anzeigen
    Hallo,
    habe mich hier zum ersten Mal angemeldet und hoffe, dass mir jemand aus England von seinen Erfahrungen mit dem Schulstart berichten kann...
    Wir ziehen im Herbst nach Manchester, weil mein Mann dort eine neue Stelle hat.
    Ich bin (und bleibe) dort auch vorerst mit unserem Baby in Elternzeit zuhause. Wir haben noch eine vierjährige Tochter, die kein Englisch spricht und eigentlich im September in der Reception Class starten müsste. Wir haben noch keinen Platz für sie, weil alle Anmeldungen bereits gelaufen sind und wir noch nicht einmal eine Adresse haben. Manchester sagt, die Plätze sind vergeben. Was passiert, wenn ein schulpflichtiges Kind keinen Platz bekommt und man Home Schooling nicht machen möchte? (Ich bin zwar sogar Lehrerin und habe auch einen britischen Lehramtsabschluss, aber für secondary schools, und ich möchte auch viel lieber, dass mein Kind mit anderen Kindern zusammen lernt!) Gibt es ein Recht auf einen Schulplatz, auch wenn man spät dran ist?
    Ich hätte nichts dagegen, sie eine Weile in einen Kindergarten zu geben, damit sie die Sprache lernt und noch weiter spielen kann (wie sie es in Deutschland ja auch mit vier noch im KiGa tun würde), aber ich habe es so verstanden, dass der Anspruch erlischt, sobald die Schulpflicht einsetzt - ist das richtig? (Meine Tochter wird im Dezember 2012 fünf.) Wer hat ein Kind in einer Reception Class; evtl. sogar ein Kind, das vorher kein Englisch konnte und kann mir von seinen Erfahrungen berichten? Ist es sehr verschult? Meine Tochter ist pfiffig und selbständig für ihr Alter, aber auch eine kleine Träumerin, die oft in ihrer Spielewelt versinkt und ich mache mir schon viele Gedanken, ob sie da zurecht kommen wird.
    Was passiert denn in der Schule mit Kindern, die noch kein Englisch sprechen? Wie werden die gefördert und was können die Eltern noch tun?
    Gibt es andere, außerschulische Gruppen (playgroups, Sprachgruppen etc.), die ihr empfehlen würdet? Wir haben jahrelang in Edinburgh gelebt (noch ohne Kinder), aber kennen in Manchester niemanden und würden gern so schnell wie möglich Anschluss finden, vor allem wegen der Kinder.
    Ich wäre sehr dankbar für eine Antwort und warte gespannt!
    Wohnt übrigens jemand in Manchester oder dort in der Nähe?
    LG
    Meine Tochter hat gerade ihre letzte Woche in Reception, allerdings ist sie hier geboren und spricht Englisch als Hauptsprache.

    Reception (YR) ist KEINE Pflicht. Du koenntest theoretisch den Schulanfang verschieben bis sie in Year 1 kommt.

    Allerdings hat das auch seine Nachteile. Meine Tochter lernte lesen, schreiben und rechnen. Dazu kommt, dass die Schulplaetze mit dem Start von YR vergeben werden und somit Du noch schlechtere Chancen haben kannst.

    Das Council muss Dir aber einen Reception Platz besorgen, wenn Du es willst, es kann aber ueberall in Manchester oder sogar in der Umgebung sein. Schulplaetze in England sind - leider - voellig ueberfuellt, unsere Schule und 8 weitere im borough aber Extra-Klassen bereitstellen muessen.

    Mein alter Chef hat seinen Sohn nicht in YR gegeben, da er wusste, sie ziehen vor dem Ende des Schuljahres um. Er meinte, der Nachteil waere, dass der Junge dann ueberall der Aelteste gewesen ist und eigentlich keine Gruppen mehr fuer ihn dagewesen waeren.

    Auch eine Moeglichkeit ist ein spaeterer Start, da weiss ich aber nicht genau, ob das bei Deiner Tochter moeglich ist, wenn sie dieses Jahr schon 5 wird. Meine wurde erst gestern 5, ich haette theoretisch sie im Januar erst gehen lassen muessen.

    Reception is sogenannt "play based". Das Klassenzimmer hat kaum feste Tische, eine grosse Spielecke und Buchecke und der Unterricht selber ist eher in Mini-Gruppen von 5 Kindern pro Einheit. Auch ist es eher Kind-geleitet, Y1 ist dagegen Lehrer geleitet.

    Unterricht findet auch im Sinne von Projekt-Themen statt. Wir hatten Koerper, Leute, die uns helfen, Tiere z.B. Es gibt zwar pro Tag 1 feste Einheit fuer Lesen, das ist es aber auch. Der Rest wird in das Projekt eingebaut. Dazu noch Projektwochen, die die ganze Schule mitmacht. Kunst, Buchwoche, Sportwoche, Mathewoche usw.

    Google mal "Early Years Foundation Stage", dort wird genau dargestellt, wie der Unterricht ablaufen soll. Dies gilt fuer Kindergarten und YR. Ab Y1 ist das der nationale Lehrplan Pflicht.

    Englisch nicht sprechen: jedes Council muss Vorkehrungen fuer sogenannte "English as additional language" Kinder haben. Wie diese aussehen ist vermutlich von Council zu Council unterschiedlich.

    Seid Ihr demnaechst in Manchester? Ich wuerde versuchen einen Termin mit der LEA, der Local Education Authority, zu machen und mir genau darlegen zu lassen, wie diese sich den Schulstart Deiner Tochter vorstellen.

    Noch ein Tipp: melde Dich bei dem Manchester-Forum von Parenting advice and information in England, Wales, Scotland and Northern Ireland - Netmums an. Dort gibt es ein lokales Noticeboard, wo man auch Manchester-spezifische Fragen stellen kann.

    Ich hoffe, das hilft erst einmal weiter.

  3. #3
    Hemera Gast

    Standard Re: Schulstart für 4-Jährige in England - wer hat Erfahrung?

    Hi,

    Wusel hat schon einiges geschrieben.

    Ich kann dir noch meine Erfahrungen anbieten, wie es sein kann mit rein deutschsprachigen Kindern nach England zu gehen:

    Mein eines Kind war gerade acht geworden als wir herzogen. Ich habe mir große Sorgen gemacht und ihn mit Sprachstunden gequält. An seinem ersten Schultag in England hat er mehr gelernt als während des wochenlangen Sprachunterrichts. Er war begeistert und hat die Sprache auch in einem kontinuierlichen Prozess gelernt.
    Er hat im ersten Jahr einmal die Woche während der Unterrichtszeit extra Sprachunterricht (mit anderen ausländischen Kindern) bekommen. Zu diesem Zweck kam eine externe Lehrkraft an die Schule. Die war jeden Tag in der Woche an einer anderen Schule um das zu machen.

    Das Kind einer deutschen Nachbarin hat an dessen Grundschule sogar dreimal pro Woche diese Förderung erhalten (katholische Schule).

    (Hier stellt sich gerade die Frage: Privatschule nach der Grundschule ja/nein?! )


    Mein zweites Kind war zwei und hat sich sehr schwer getan. Sie war gerade eben so weit, dass sie sich auch Fremden gut mitteilen konnte und verstanden wurde. In der Kita musste sie wieder von vorne anfangen. Es war schlimm zu sehen, wie sie dreimal der Kindergärtnerin auf Deutsch versucht hat etwas mitzuteilen und schließlich vor lauter Verzweiflung geweint hat. Aber es hat nicht lange gedauert (ca. zwei Monate) und dann ging es steil bergauf. Jetzt, zwei Jahre später ist sprachlich kein Unterschied mehr zwischen ihr und den englischen Kindern der Region zu erkennen.

    In Manchester gibt es eine deutsche Samstagsschule. Dort wirst du sicher Kontakte knüpfen können. Es gibt bestimmt eine Art schwarzes Brett.

    Wir sind übrigens eine Autostunde nördlich von Manchester und ca. einmal im Monat dort.

    LG

  4. #4
    Abbeyhill ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Schulstart für 4-Jährige in England - wer hat Erfahrung?

    Danke für eure Antworten! Es beruhigt mich jetzt erst mal ein bisschen, dass sich eure Kinder so gut zurecht gefunden haben und die Schule eher projektorientiert ist. Das hört sich doch schon mal ganz gut an. Mein Mann fliegt nächste Woche hin, dann schicke ich ihn bei der LEA vorbei! Bin mal gespannt, ob wir einen Platz kriegen...
    Melde mich wieder.
    Vielen Dank erst mal.

  5. #5
    magicmouse2003 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Schulstart für 4-Jährige in England - wer hat Erfahrung?

    also meine zwillinge sind 4 und haben gerade mit der schule (reception class) angefangen (schnief, so klein noch) . allerdings wurden sie hier geboren, hatten also die englische sprache von anfang an um sich (mein mann ist auch kein englaender, sondern spanier aber wir sprechen englisch miteinander und meistens dann in unseren sprachen mit den kindern) nach meiner erfahrung...je juenger, desto schneller lernen sie die sprache. schulen hier haben sehr viel erfahrung mit kindern, wo englisch erst zweit-oder sogar erst drittsprache ist, da glaube ich nicht, dass es dir da an hilfe fehlen wird. die anmeldung ist ja weiter oben schon angesprochen worden. leider werden viele schulen schon voll sein, besonders diejenigen, die super in den sogenannten league tables und im OFSTEAD bericht abschneiden. wenn es in manchaster eine deutsche gruppe gibt, wie angesprochen, dann wende dich zuerst da hin zwecks ratschlag. bei uns in der naehe (bedfordshire) gibt es keine.....aber ich habe freunde mit kindern im schulalter, da habe ich mich an sie gewannt, wenn ich fragen zwecks einschulung hatte. wir hatten sehr viel glueck, unsere kinder kamen in unsere erstwahl schule...........schulplaetze werden hier oft nach einzugsgebiet (catchment) vergeben, wenn du eine andere schule willst, dann gibst ne liste und je weiter weg du vom einzugsgebiet deiner wahlschule wohnst, umso schlechter stehen die chancen, dass du in diese schule kommst..........VIEL GLUECK auf jeden fall............