Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 32 von 32
Like Tree1gefällt dies

Thema: Französische Kinder sind besser erzogen?

  1. #31
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Französische Kinder sind besser erzogen?

    Und wie ist das mit der weiteren Verwandtschaft: Oma, Opa, Tanten und Co.? Wie nah und wie wichtig ist da der Kontakt?
    Wir leben hier quasi unter einem Dach trotzdem geht jeder seine Wege, aber bei Bedarf ist jemand da.

    Die Deutschen haben sich ja wieder was Feines ausgedacht, damit sie sich nicht mehr um die Kitas kuemmern muessen: Jetzt soll es auch noch eine GROSSELTERNZEIT geben!!!!! Na prima. Da gibt es in Deutschland bloss so'n paar KInder, und sie kriegen es doch nicht hin, sich drum zu kuemmern.

    Das mit den Arbeitszeiten in den Niederlanden find ich toll. Funktionert aber nur, wenn das Einkommen hoch genug ist und ausreicht. Waere hier nie moeglich. Israelis liegen in der Anzahl der Arbeitsstunden weltweit ganz vorn mit dabei. - Und das trotz der zahlreiche Feiertage! Aber es gibt auch nie ein Wochende und arbeiten bis 22 Uhr ist total normal.
    - Langsam kommen wir vom Thema ab.

    - Keine Reaktion auf meinen Teenie-Vergleich?

  2. #32
    Babette267 Gast

    Standard Re: Französische Kinder sind besser erzogen?

    Zitat Zitat von falaffel Beitrag anzeigen
    Und wie ist das mit der weiteren Verwandtschaft: Oma, Opa, Tanten und Co.? Wie nah und wie wichtig ist da der Kontakt?
    Wir leben hier quasi unter einem Dach trotzdem geht jeder seine Wege, aber bei Bedarf ist jemand da.
    Das ist ganz unterschiedlich. Ich kenne einige Großeltern, die einen festen Enkeltag haben, also einmal pro Woche die Betreuung übernehmen. Meine Schwiegereltern aber haben z.B. gleich gesagt, dass sie das nicht wollen (wir hatten sie gar nicht gefragt). Sie nehmen die Kinder aber immer mal wieder am Wochenende und springen ab und zu auch ein. Es hängt halt von ihrem Terminkalender ab.

    Die Deutschen haben sich ja wieder was Feines ausgedacht, damit sie sich nicht mehr um die Kitas kuemmern muessen: Jetzt soll es auch noch eine GROSSELTERNZEIT geben!!!!! Na prima. Da gibt es in Deutschland bloss so'n paar KInder, und sie kriegen es doch nicht hin, sich drum zu kuemmern.
    Ja, so was Blödes. Dabei hat man mal Kindergärten erfunden, um die Kinder aus der Großelternbetreuung zu holen ... in dem Dorf, wo ich als Kind wohnte, war es ganz normal, dass Mütter arbeiteten und Omas sich um die Kinder kümmerten. Das hatten wir also schon.
    Das mit den Arbeitszeiten in den Niederlanden find ich toll. Funktionert aber nur, wenn das Einkommen hoch genug ist und ausreicht. Waere hier nie moeglich. Israelis liegen in der Anzahl der Arbeitsstunden weltweit ganz vorn mit dabei. - Und das trotz der zahlreiche Feiertage! Aber es gibt auch nie ein Wochende und arbeiten bis 22 Uhr ist total normal.
    Naja, da herrschen hier schon ziemlich paradiesische Zustände. Wenn man 4 Tage arbeitet, hat man relativ wenig Einkomensverlust gegenüber der Vollzeit; es ist sogar so, dass man mit 4 x 9 Stunden praktisch auf Vollzeit kommt. Insgesamt hat man mehr Geld übrig, wenn beide Partner etwas weniger arbeiten, als wenn einer Vollzeit arbeitet und einer nur 50 oder 60%.
    - Langsam kommen wir vom Thema ab.
    Allerdings

    - Keine Reaktion auf meinen Teenie-Vergleich?[/QUOTE]

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234