Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30
Like Tree1gefällt dies

Thema: An die Amerikaner hier im Forum

  1. #1
    sabinepolola Gast

    Standard An die Amerikaner hier im Forum

    Hallo,
    Meinem Mann wird von seiner Firma ein zweijaehriger Expat-Vertrag in den USA angeboten.
    Eine seiner Hauptbedingungen gleich zu Beginn der Verhandlungen war, dass auch ich die Moeglichkeit haben sollte, zu arbeiten, und die Firma meinte, sie kuemmere sich darum, wobei es natuerlich von meiner Ausbildung abhaenge, ob eine Visumsvergabe moeglich sei. Jetzt, nach ungefaehr 5 Monaten, wurden alle anderen Punkte abgeklaert. Bezueglich meines Arbeitsvisums musste er sich jetzt direkt mit der Personalabteilung in USA in Verbindung setzen. Deren Antwort war nun, dass sie zwar ein Job Placement Program fuer mich einleiten würden, dann aber die Firma, die mich anstellen will, mich bei der Visumsvergabe unterstuetzen soll. Fuer mich hoert sich das Ganze aber nach K.O.-Kriterium schon bei der Jobsuche an.
    Jetzt wollte ich bei euch nachfragen, gibt's hier jemanden, dem die Firma des Ehemannes das Arbeitsvisum gleich mitbeschafft hat? Ist das theoretisch ueberhaupt moeglich (wenn man dort nicht gleich mitangestellt wird)?
    Wir fuehlen uns gerade ein wenig auf den Arm genommen. Ich freute mich naemlich schon auf den Aufenthalt, weil ich da hoffte, wieder ins Arbeitsleben einsteigen zu koennen...
    LG
    Sabine

  2. #2

    User Info Menu

    Standard Re: An die Amerikaner hier im Forum

    wenn dein mann von seiner deutschen firma entsandt wird, bekommt er ein L1- visum. du als seine ehefrau bekommst automatich ein L2 visa, mit dem du auch arbeiten darfst. diese arbeitserlaubnis ist NICHT an die firma deines mannes gekoppelt, du darfst dort arbeiten, wo du was findest.

    "Spouses of L-1 workers may apply for work authorization by filing a Form I-765, Application for Employment Authorization [USCIS - I-765, Application for Employment Authorization] with fee. If approved, there is no specific restriction as to where the L-2 spouse may work."

    USCIS - L-1A Intracompany Transferee Executive or Manager

  3. #3
    sabinepolola Gast

    Standard Re: An die Amerikaner hier im Forum

    Hallo Profilacktisch,

    Vielen Dank fuer den Link, das hoert sich ja super an. Hatte schon Angst, dass es so etwas generell gar nicht gibt. Aber umso seltsamer die Nachricht der amerikanischen HR-Abteilung....

    Bist du in den USA? Wenn ja,wo? Und seit wann?

    Liebe Gruesse
    Sabine

  4. #4

    User Info Menu

    Standard Re: An die Amerikaner hier im Forum

    Zitat Zitat von sabinepolola Beitrag anzeigen
    Hallo Profilacktisch,

    Vielen Dank fuer den Link, das hoert sich ja super an. Hatte schon Angst, dass es so etwas generell gar nicht gibt. Aber umso seltsamer die Nachricht der amerikanischen HR-Abteilung....

    Bist du in den USA? Wenn ja,wo? Und seit wann?

    Liebe Gruesse
    Sabine
    ich lebe seit 8 jahren mit familie in oregon.
    wo soll es denn bei euch hingehen?

  5. #5
    sabinepolola Gast

    Standard Re: An die Amerikaner hier im Forum

    Hmm, Oregon stell ich mir sehr schön vor, bin aber noch nicht weiter nördlich als Kalifornien gekommen.

    Bei uns solls nach Chicago gehen, und zwar im März. Bin schon sehr gespannt. Ich war da mal genau einen Tag vor vielen Jahren, als ich einen Anschlussflug verpasst hatte, und der kurze Eindruck war sehr schön.

    Wenn du schon so lange da bist, hab ich bestimmt bald noch mehr Fragen. Übrigens, sehr witziges Profilbild :)

    LG
    Sabine

  6. #6

    User Info Menu

    Standard Re: An die Amerikaner hier im Forum

    Zitat Zitat von sabinepolola Beitrag anzeigen
    Hmm, Oregon stell ich mir sehr schön vor, bin aber noch nicht weiter nördlich als Kalifornien gekommen.

    Bei uns solls nach Chicago gehen, und zwar im März. Bin schon sehr gespannt. Ich war da mal genau einen Tag vor vielen Jahren, als ich einen Anschlussflug verpasst hatte, und der kurze Eindruck war sehr schön.

    Wenn du schon so lange da bist, hab ich bestimmt bald noch mehr Fragen. Übrigens, sehr witziges Profilbild :)

    LG
    Sabine
    nach chicago habe ich es bis zum heutigen tag nicht geschafft; dabei steht ein besuch ganz ovben auf meiner "usa to do list" ;-)
    hier geistern ausser mir noch andere nordamerikaner rum. wenn du fragen hast, nur immer her damit :-)

  7. #7
    sabinepolola Gast

    Standard Re: An die Amerikaner hier im Forum

    Na dann sag mal Bescheid, wenn du nach Chicago kommst!

    Ich stell mich schon mal auf eine etwas harte Zeit am Anfang ein, bis wir etwas Kontakte geknuepft haben. Aber andererseits freu ich mich auch schon total auf das Abenteuer neues Land.

    Schiss hab ich nur, wie meine Tochter es aufnehmen wird. Die wird dann ziemlich genau 5 sein und schon etwas ihren Freunden hier hinterhertrauern...

  8. #8
    Avatar von 0Agnes0
    0Agnes0 ist offline Schon lange da :)

    User Info Menu

    Standard Re: An die Amerikaner hier im Forum

    IST es denn faktisch Entsendung? Als Partner von Entsendung, das stimmt, ist es kein Problem. Bei einer Freundin hier ging das sehr leicht.
    Sollte er aber nicht entsendet sondern durch irgendeinen Deal hier "normal" angestellt sein, dann handelt es sich um ein Arbeitsvisum (z.B. H1B), und dann kann es sein, dass das für dich sehr schwierig wird. Da sie was in der Art von "der Arbeitgeber muss das dann sponsorn" erwähnt haben, klingt es für mich eher nach H1B... da KANNST du dein eigenes bekommen, das stimmt, aber dann brauchst du, genau wie du mutmaßt, deinen eigenen Job und musst einen AG finden, der das für dich durchdrückt. Der AG meines Mannes hat das gerade hinter sich, und das hätte er nicht für einen Unbekannten gemacht, denn das kostet Geld und Nerven.
    Als "dependent" eines Arbeitsvisums in der Art des H1B (gibt da ja verschiedene) hast du keine Chance auf eine Arbeitserlaubnis. Das weiß ich leider sehr genau, denn das bin ich gerade und es gibt - außer dem eigenen Job, der dir ein unabhängiges Visum gibt - keinerlei Schlupfloch

    Wir wohnen übrigens in Western Mass, und uns gefällt es hier sehr gut! Die Kinder waren <1 und jeweils knapp 3, 5 und 7, als wir herkamen.
    mit Mädelshaushalt (03, 05, 07, 10, 13)
    .. und einem, der fehlt (05)

  9. #9
    sabinepolola Gast

    Standard Re: An die Amerikaner hier im Forum

    Hallo Agnes,

    Bei uns ist es rein theoretisch schon eine Entsendung, mein Mann bekommt sein Gehalt in den 2 Jahren weiterhin von der Muttergesellschaft in Italien bezahlt. Dann muesste es wohl auch ein L1-Visum sein,stimmts? Mein Mann macht aber schon in der Firma Druck, das Gute ist, dass er schon von den ersten Verhandlungen an meine Arbeitserlaubnis als eine der Hauptbedingungen erwaehnt hat.

    In Massachussetts, wie schoen... In Amerika gibts so viele wunderschoene Orte. Ich bin ein wenig traurig, dass wir nicht an der Kueste sein werden (bin ein Kuestenfan), aber der Michigan Lake ist ja auch schoen gross.

    Noch eine Frage, weil du ein 5jaehriges Kind hast: Unsere Tochter wird im Februar auch 5. Muessen wir dann fuer sie einen Kindergarten suchen? Ich glaub, irgendwo gelesen zu haben, dass die Kinder in USA mit 5 schulpflichtig werden. Gibts denn kombinierte Kindergaerten und Grundschulen? Ich moechte meiner Tochter einen erneuten Wechsel im September ersparen.

    Und habt ihr eure Kinder in einer oeffentlichen oder privaten Schule? Die Firma meines Mannes würde in den zwei Jahren das Schulgeld bezahlen. Wenn wir laenger bleiben wollten, mussten wir danach selber bezahlen. Sind private denn besser? Ich hab gelesen, dass sie sehr teuer sind...

  10. #10
    Avatar von putzipoo
    putzipoo ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: An die Amerikaner hier im Forum

    Zitat Zitat von 0Agnes0 Beitrag anzeigen
    IST es denn faktisch Entsendung? Als Partner von Entsendung, das stimmt, ist es kein Problem. Bei einer Freundin hier ging das sehr leicht.
    Sollte er aber nicht entsendet sondern durch irgendeinen Deal hier "normal" angestellt sein, dann handelt es sich um ein Arbeitsvisum (z.B. H1B), und dann kann es sein, dass das für dich sehr schwierig wird. Da sie was in der Art von "der Arbeitgeber muss das dann sponsorn" erwähnt haben, klingt es für mich eher nach H1B... da KANNST du dein eigenes bekommen, das stimmt, aber dann brauchst du, genau wie du mutmaßt, deinen eigenen Job und musst einen AG finden, der das für dich durchdrückt. Der AG meines Mannes hat das gerade hinter sich, und das hätte er nicht für einen Unbekannten gemacht, denn das kostet Geld und Nerven.
    Als "dependent" eines Arbeitsvisums in der Art des H1B (gibt da ja verschiedene) hast du keine Chance auf eine Arbeitserlaubnis. Das weiß ich leider sehr genau, denn das bin ich gerade und es gibt - außer dem eigenen Job, der dir ein unabhängiges Visum gibt - keinerlei Schlupfloch

    Wir wohnen übrigens in Western Mass, und uns gefällt es hier sehr gut! Die Kinder waren <1 und jeweils knapp 3, 5 und 7, als wir herkamen.
    Hallo Agnes,

    Wir sind ja prinzipiell auch immer offen fuer alle Eventualitaeten, deshalb frage ich da jetzt interessehalber noch mal genauer nach. Wenn wir in die USA gingen, waere es keine Entsendung, sondern eine ganz normale Abwerbung. Ich koennte mir unter gar keinen Umstaenden vorstellen laenger als sagen wir einmal 6 Monate zuhause zu bleiben. Von daher waere auf jeden Fall Voraussetzung, dass in dem betreffenden Package auch ein Arbeitsvisum fuer mich enthalten ist. Weisst Du, wie das Visum heisst, dass mein Mann in dem Fall fuer mich verlangen muesste?
    "Mieux vaut se perdre que de ne jamais partir"

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte