Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21
  1. #1
    berlinchick ist offline Kanada

    User Info Menu

    Frage Lesen lernen - auch auf Deutsch?

    Mal eine Frage in die Runde - unsere Kinder lernen natuerlich vorrangig auf Englisch lesen. Langsam faengt der Knoten an zu platzen und die 6jaehrige erkennt immer mehr "sight words" sofort und kann sich auch Woerter aus Buchstaben herleiten. Das Prinzip "sight words" war mir total fremd und ich habe auch nicht sofort erkannt, dass die englischen Buchstaben ganz andere Laute machen, als ihr Name vermuten laesst - das war dann schon fuer mich ein Lernprozess...

    Wir haben ihr bisher das Leben schwer gemacht, da wir die Buchstaben auch auf Deutsch benannt haben (was zu ziemlicher Verwirrung vor allem bei E und I fuehrt....). Weitergekommen sind wir mit einem englischen online Lernprogramm, das die Buchstaben und deren Laute immer und immer wieder wiederholt (Learn to Read With - Reading Eggs | Where Children Learn to Read Online). Jetzt ist meine Frage - gibt es da auch ein deutsches Gegenstueck zu? Wir haben zwar LUEK mit Lesenlernen und ein paar Arbeitshefte, aber wenn wir da noch ein bisschen mehr Material haetten, waere es vielleicht leichter.

    Ich faende es schade, wenn das Lesen auf deutsch auf der Strecke bleiben wuerde - ich bin aber als Lehrer dazu eher nicht geeignet, ich werde viel zu schnell ungeduldig... Habt Ihr noch Ideen? Vielleicht frage ich auch noch im Plauderforum nach, wo die Kinder ja sowieso auf deutsch lesen lernen.

    Danke erstmal.
    Ich und die M&Ms 2006 & 2008 mit L 2014











  2. #2
    Avatar von rodakino
    rodakino ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Lesen lernen - auch auf Deutsch?

    Zitat Zitat von berlinchick Beitrag anzeigen
    Mal eine Frage in die Runde - unsere Kinder lernen natuerlich vorrangig auf Englisch lesen. Langsam faengt der Knoten an zu platzen und die 6jaehrige erkennt immer mehr "sight words" sofort und kann sich auch Woerter aus Buchstaben herleiten. Das Prinzip "sight words" war mir total fremd und ich habe auch nicht sofort erkannt, dass die englischen Buchstaben ganz andere Laute machen, als ihr Name vermuten laesst - das war dann schon fuer mich ein Lernprozess...

    Wir haben ihr bisher das Leben schwer gemacht, da wir die Buchstaben auch auf Deutsch benannt haben (was zu ziemlicher Verwirrung vor allem bei E und I fuehrt....). Weitergekommen sind wir mit einem englischen online Lernprogramm, das die Buchstaben und deren Laute immer und immer wieder wiederholt (Learn to Read With - Reading Eggs | Where Children Learn to Read Online). Jetzt ist meine Frage - gibt es da auch ein deutsches Gegenstueck zu? Wir haben zwar LUEK mit Lesenlernen und ein paar Arbeitshefte, aber wenn wir da noch ein bisschen mehr Material haetten, waere es vielleicht leichter.

    Ich faende es schade, wenn das Lesen auf deutsch auf der Strecke bleiben wuerde - ich bin aber als Lehrer dazu eher nicht geeignet, ich werde viel zu schnell ungeduldig... Habt Ihr noch Ideen? Vielleicht frage ich auch noch im Plauderforum nach, wo die Kinder ja sowieso auf deutsch lesen lernen.

    Danke erstmal.
    Frag doch auch noch im Forum fuer zweisprachige Erziehung. DK-Ursel, falaffel und Babette sind da glaub ich ganz gut informiert, was das Thema angeht.

    Die Miss lernt ja auch gerade das Lesen auf Griechisch. Es klappt auch schon gut. Deutsch lassen wir erst mal links liegen, das Alphabet ist ja ein anderes und manche Buchstaben sehen zwar gleich aus, aber werden voellig anders ausgesprochen. Von daher wuerde das nur fuer Verwirrung sorgen. Ich glaube aber nicht, dass das Lesen in der Zweitsprache dauerhaft auf der Strecke bleibt, wenn auch noch das Alphabet das gleiche ist.

    Die Lehrer, die hier Muttersprachenunterricht anbieten (hier gibt es da ja unglaublich viele Kombis), raten alle dazu, dass das Kind erst sicher in der einen Sprache Lesen kann, bevor man es systematisch mit der geschriebenen Sprache der anderen Sprache konfrontiert. Ob das am anderen Alphabet liegt, oder daran, dass wegen der Unterschiede zwischen den Sprachen die Kinder evtl. durcheinanderkommen, weiss ich nicht. Hier lernen jedenfalls alle Kinder erst ab der 2. Klasse die Schriftsprache der nicht-Umgebungssprache.
    Με αγάπη από το νησί...

    Mit lieben Gruessen von der Insel :)

    Miss X. (06); Kore (10)

  3. #3
    berlinchick ist offline Kanada

    User Info Menu

    Standard Re: Lesen lernen - auch auf Deutsch?

    Danke fuer die Antwort. Ich hatte auch gedacht, dass sie erstmal in Englisch gut zurecht kommen sollte - sonst ist das sicher zu viel. Mutter plant wieder mal vorraus...
    Ich und die M&Ms 2006 & 2008 mit L 2014











  4. #4
    Avatar von _nieke_
    _nieke_ ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Lesen lernen - auch auf Deutsch?

    Ich warte, bis sie in ihrer jetztigen Lesesprache sicher fühlt.
    Zitat Zitat von berlinchick Beitrag anzeigen
    Mal eine Frage in die Runde - unsere Kinder lernen natuerlich vorrangig auf Englisch lesen. Langsam faengt der Knoten an zu platzen und die 6jaehrige erkennt immer mehr "sight words" sofort und kann sich auch Woerter aus Buchstaben herleiten. Das Prinzip "sight words" war mir total fremd und ich habe auch nicht sofort erkannt, dass die englischen Buchstaben ganz andere Laute machen, als ihr Name vermuten laesst - das war dann schon fuer mich ein Lernprozess...

    Wir haben ihr bisher das Leben schwer gemacht, da wir die Buchstaben auch auf Deutsch benannt haben (was zu ziemlicher Verwirrung vor allem bei E und I fuehrt....). Weitergekommen sind wir mit einem englischen online Lernprogramm, das die Buchstaben und deren Laute immer und immer wieder wiederholt (Learn to Read With - Reading Eggs | Where Children Learn to Read Online). Jetzt ist meine Frage - gibt es da auch ein deutsches Gegenstueck zu? Wir haben zwar LUEK mit Lesenlernen und ein paar Arbeitshefte, aber wenn wir da noch ein bisschen mehr Material haetten, waere es vielleicht leichter.

    Ich faende es schade, wenn das Lesen auf deutsch auf der Strecke bleiben wuerde - ich bin aber als Lehrer dazu eher nicht geeignet, ich werde viel zu schnell ungeduldig... Habt Ihr noch Ideen? Vielleicht frage ich auch noch im Plauderforum nach, wo die Kinder ja sowieso auf deutsch lesen lernen.

    Danke erstmal.
    herzlichst nieke

    Sehnsucht habe ich immer nach Hamburg...
    Johannes Brahms



  5. #5
    berlinchick ist offline Kanada

    User Info Menu

    Standard Re: Lesen lernen - auch auf Deutsch?

    Ja, aber wie geht Ihr dann vor?
    Ich und die M&Ms 2006 & 2008 mit L 2014











  6. #6
    Avatar von _nieke_
    _nieke_ ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Lesen lernen - auch auf Deutsch?

    Ich werde wohl darauf bauen, dass sie Kenntnisse im Lesen hat und einfach ein Erstleserbuch nehmen und anfangen.
    Zitat Zitat von berlinchick Beitrag anzeigen
    Ja, aber wie geht Ihr dann vor?
    herzlichst nieke

    Sehnsucht habe ich immer nach Hamburg...
    Johannes Brahms



  7. #7
    Avatar von PinkMagnolia
    PinkMagnolia ist offline gekommen um zu reisen

    User Info Menu

    Standard Re: Lesen lernen - auch auf Deutsch?

    bei uns war es ja andersrum. D. konnte bereits auf deutsch lesen (halbes Jahr der ersten Klasse in Deutschland), als wir hergekommen sind. Wir haben dann einfach englische Leseanfängerbücher genommen und er hat angefangen, die laut zu lesen. Wir haben dann lediglich die Aussprache korrigiert. Das wiederum ist ja im deutschen einfacher, da vieles gesprochen wird, wie es geschrieben wird.

    Aber erst mal in einer Sprache sicher lesen wäre für mich der Anfang.

  8. #8
    Avatar von rodakino
    rodakino ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Lesen lernen - auch auf Deutsch?

    Zitat Zitat von berlinchick Beitrag anzeigen
    Ja, aber wie geht Ihr dann vor?
    Ich hab hier den Luxus einer gut organisierten Einrichtung, wo geschulte Lehrer den Kindern 2 mal die Woche nachmittags in kleinen Gruppen Unterricht geben. Kostet zwar was (im Jahr so ca. 400 Euro), aber so lange ich mir das leisten kann, ist es mir das wert. Ich weiss, dass dort das "Fabuli" benutzt wird ( Fabuli Vorkurs, Kursbuch - 5-9 ), in Kreta benutzen die Lehrer in der dortigen Einrichtung eine deutsche Fibel wie in der Grundschule.
    Με αγάπη από το νησί...

    Mit lieben Gruessen von der Insel :)

    Miss X. (06); Kore (10)

  9. #9
    Queretaro ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Lesen lernen - auch auf Deutsch?

    Bei uns war es so, dass unsere Tochter (5) im KiGa angefangen hat, auf Spanisch zu lesen und schreiben. Das ist hier so im System vorgesehen. Nach ein paar Monaten fing sie an und wollte auch auf Deutsch lesen und schreiben. Ich habe dann etwas mit ihr die Buchstaben geuebt mit Hilfe von Memory/Buchstabenplaettchen und sie motiviert, lautgetreue Worte zu schreiben. Die schwierigen Buchstabenkombis (sch, ch, ae, oe etc.) habe ich erstmal weggelassen. Ausserdem habe ich etwas Grundschulmaterial zu Hause, da ich als Deutschlehrerin in einer SChweizerschule gearbeitet habe. Sie hat dann damit immer mal wieder selbstaendig gearbeitet und mittlerweile liest sie schon viele Woerter. Dazu nimmt sie sich ein Bilderbuch von ihrem Bruder und uebt... Also alles ganz stressfrei, allerdings nur wenig zeitversetzt zum Lese-/Schreiberwerb auf Spanisch.

    Ich wuerde schauen, ob das Interesse besteht und dann spielerisch anfangen. Wenn du Ideen bezueglich Material brauchst, melde dich!

    Liebe Gruesse aus dem sommerlichen Mexico!

  10. #10
    berlinchick ist offline Kanada

    User Info Menu

    Standard Re: Lesen lernen - auch auf Deutsch?

    Danke fuer den konkreten Tip. Das schau' ich mir mal an!
    Ich und die M&Ms 2006 & 2008 mit L 2014











Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte