Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 76
Like Tree5gefällt dies

Thema: Ein Hallo in die Runde :-)

  1. #1
    ich29 ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Ein Hallo in die Runde :-)

    Hi, ich bin neu hier und lebe mit meiner Familie, also meinem (kosovarischen) Mann und unserem gemeinsamen Sohn seit etwas über einem Jahr im Kosovo. Sohnemann ist vor Kurzem 3 geworden und auf einmal nicht mehr wieder zu erkennen: Trotzphase :-(
    Ich fühle mich meistens sehr unverstanden von den anderen Müttern hier, da Schlagen der Kinder an der Tagesordnung ist und sie zudem (für mich!!) recht merkwürdige Vorstellungen von Essen, Schlafen, sich mit Kind beschäftigen etc. haben.
    Deshalb hoffe ich auf Austausch und vielleicht gute Ratschläge von erfahrenen Müttern

  2. #2
    Avatar von 0Agnes0
    0Agnes0 ist offline Schon lange da :)

    User Info Menu

    Standard Re: Ein Hallo in die Runde :-)

    Hi
    und herzlich willkommen!!!

    Da bin ich ja mal gespannt. Aus der Ecke haben wir bisher hier niemanden, und mich würde das wirklich interessieren!

    Fangen wir doch mal mit dem Schlafen an (vielleicht am wenigsten heikel). Was sagen sie denn?

    Agnes
    mit Mädelshaushalt (03, 05, 07, 10, 13)
    .. und einem, der fehlt (05)

  3. #3
    ich29 ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Ein Hallo in die Runde :-)

    Hi Agnes!
    Naja, es ist hier so: das Gitterbettchen, so wie wir es kennen, gibt es nicht. Zumindest ist es im ländlichen Teil, in dem auch wir wohnen nicht sehr vebreitet. Es gibt aber eine Art Wiege (djep), an die die Kinder festgebunden (kein Witz!) und dann in den ziemlich fest in den Schlaf gewackelt werden. Das machen die Frauen z.B. wenn sie Besuch haben oder Fern sehen....Kind rein, anbinden, wackeln, Kind schläft. Also nix mit Gute-Nacht-Ritualen etc.
    Zudem wird die Wiege dann auch noch mit einem Tuch abgedeckt oder das gesamte Gesicht des Kindes oder nur die Augen mit einem kleineren Tuch bedeckt

  4. #4
    Avatar von PinkMagnolia
    PinkMagnolia ist offline gekommen um zu reisen

    User Info Menu

    Standard Re: Ein Hallo in die Runde :-)

    naja, aber du musst es ja so nicht machen. wichtig ist doch nur, dass Du und Dein Mann eine gemeinsame Linie habt. Die Themen Schlafrituale, Essen, Impfen, Beschäftigung bieten ja auch unter deutschen Müttern in Deutschland genug Explosionsstoff *g*.

  5. #5
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Ein Hallo in die Runde :-)

    Hi "ich"!

    wohne nicht im Kosovo, aber "arabisch" in Israel, das ist auch ziemlich anders. Kann meiner Vorschreiberin nur zustimmen: Mach dein Ding und komm v.a. mit deinem Mann klar (Hauptsache, der macht keine "Rueckwaertsrolle"). Problematisch wird's nur, wenn sich noch Schwiegermuetter reinmischen...oder man evtl. auf Kinderbetreuung angewiesen ist...
    Wie laeuft denn das bei dir? Wie sieht's sprachlich aus, was machst du? Du findest uns alle mit persoenl. Infos im vorherigen Thread.
    - Frohes neues Jahr an alle! Wuensche euch einen Haufen Gesundheit (!!!) und dass euch gelingen mag, was ihr euch vorgenommen habt!

  6. #6
    ich29 ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Ein Hallo in die Runde :-)

    :-)

    ach, ich beschwere mich doch gar nicht darüber, was sie machen, das ist mir relativ wurscht. Ich sage immer, leben und leben lassen. Mein Problem ist, dass ich mich kaum austauschen kann mit den Müttern hier, weil sie eine so komplett andere Einstellung haben. Ich habe es ja lang genug versucht, aber ihre Methoden passen einfach nicht zu mir. Deshalb suche ich auch Anschluss im Forum.
    Meinen Schwiegereltern bin ich ein Dorn im Auge, da nicht kosovarisch und außerdem ziemlich selbständig (ich gehe ALLEINE einkaufen oder mal einen Kaffee trinken - unmöglich ;-), eigensinnig, stur und, und, und...das kriegt dann halt meistens mein Mann zu hören, aber ihm ist das auch egal. Er sagt immer, wenn er eine Kosovarin hätte heiraten wollen, hätte er es getan. Und das, was hier mit den Kindern passiert, also an die Wiege binden und z.B. zwangsfüttern oder stundenlang alleine schreien lassen, das widerstrebt ihm total. Also da haben wir, Gott sei Dank, dieselbe Einstellung.
    Sprachlich bin ich auf gutem Wege, also ich würde mir kein Geschäftsmeeting zutrauen, aber für einen netten Plausch reicht es alle mal ;-) Ansonsten bin ich Hausfrau, engagiere mich für die Strassentiere hier und betreue meinen Sohn. Kindergärten gibt es nur in größeren Städten, öfters Stromausfälle, keinen Winterräumdienst und die deutschen Lebensmittel vermissen wir sehr, insbesondere die Wurstwaren und deutsche Marmelade und Senf. Aber das bringe ich halt immer mit, wenn ich nach Deutschland zu meinen Eltern fliege. Andererseits haben wir ein eigenes Haus, einen riesigen Obstgarten, die Lebensmittel sind hier sehr, sehr günstig (z.B. 1 Brot 40 Cent, 10 Eier 1 Euro, 1kg Tomaten 30 Cent, 5kg Kartoffeln 1,50 Euro) und außerdem ist alles BIO, d.h. wir können uns von dem Einkommen meines Mannes viel leisten und ein schönes Leben führen.

  7. #7
    Avatar von LaSelly
    LaSelly ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Ein Hallo in die Runde :-)

    Hallo "ich",

    das finde ich ja auch mal interessant. Seit wann wohnst du/ihr denn schon im Kosovo? Wie kam es, dass du dich entschlossen hast, dort hin zu ziehen - bei ähnlichen Konstellationen leben die Paare ja eher in Deutschland. Ist dein Kind auch schon im Kosovo geboren?
    Wie geht deine Familie damit um, dass du jetzt dort lebst?
    Wollt ihr irgendwann wieder zurück nach D. ziehen?

    Ansonsten: viel Spaß hier!
    Liebe Grüße aus Manila
    von LaSelly

    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/62193.gif

    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/71060.gif

    Mit den neuen AGBs auf Eltern.de bin ich NICHT einverstanden. Ich gestatte nicht meine Bilder/Texte zu vervielfältigen, in anderen Medien zu veröffentlichen oder an Dritte weiterzugeben.

  8. #8
    suus ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Ein Hallo in die Runde :-)

    Auch von mir ein herzliches Hallo!

  9. #9
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Ein Hallo in die Runde :-)

    Grosser Obstgarten, schoeoeoen!!!! Bei uns sind Obst ud Gemuese zwar teurer, aber das, was ich am liebsten einkaufe, weil frisch und relativ billig. - Bloss kein Bio (bis auf unsere Oliven).
    ichtig gewoehnungsbeduerftig wird es fuer dich vermutlich erst werden, wenn Kind in die SChule kommt...oder sind da die ERziehungsmethoden andes??? Ich bin da manchmal doch genervt, wenn inzwischen auch entspannter. Immer dran denken: NIE vergleichen!
    Was tust du mit den Strassentieren? Stoesst das auf Verstaendnis???
    Uebrigens geht die Trotzphase Dreijaehriger direkt ueber in die Bockerei von Vierjaehrigen (die kennen dann auch Schimpfwoerter) und danach kommt die Dickkoepfigkeit von Vorschuelern. Danach hat dann jeder in einer bestimmten Altersphase bestimmte Eigenheiten und mit 13 geht's richtig zur Sache. - Aber troeste dich: Man hat sie immer fuerchterlich lieb und wird mit jedem Kind relaxter (hab 5)! - In diesem Sinne: Alles Gute fuer's neue Jahr! (Wird das bei euch gefeiert?). Noch ne doofe Frage: Welche Sprache sprichst du? Was mit deinem Mann? Klappt die Mehrsprachigkeit gut?

  10. #10
    ich29 ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Ein Hallo in die Runde :-)

    Hallöle!

    Um auf alle Fragen zu antworten:
    1. Im Kosovo sind unser Sohn und ich jetzt seit etwas über einem Jahr, mein Mann ist 6 Monate länger hier. Er ist voraus gegangen, um unser Haus fertig zu stellen und alle Formalitäten zu klären.
    @LaSelly: du hast Recht, es ist eher üblich, in Deutschland zu leben. Wobei, bei uns in der Stadt leben 2 gemischte Pärchen, Kosovare-Tschechin und Kosovare-Polin, alle wieder aus Deutschland zurück gekommen. Wir/sie sind aber eine große Seltenheit. Kosovaren heiraten untereinander und wenn sie eine Ausländerin heiraten, geht es meistens um die Aufenthaltsgenehmigung.
    2. Wir haben uns in Deutschland 2003 kennen und lieben gelernt. Nachdem unser Sohn Ende 2009 geboren wurde, ging ich in Elternzeit. Ich war Manager in einem großen Unternehmen und war froh, eine Verschnaufpause zu bekommen. Irgendwann waren wir ziemlich genervt von den Beschwerden der Nachbarn über irgendwas, die horrenden Mieten usw. usw. und da unser Haus hier ja eh leer stand, ich eh mit Kinderbetreuung beschäftigt war und mein Mann hier gut arbeiten konnte (ist hier eine Seltenheit, da die Arbeitslosenquote extrem hoch ist), haben wir beschlossen, mal eine Auszeit von Deutschland zu nehmen. Und sind glücklich darüber. Wir haben mehr Geld zur Verfügung, als in Deutschland, es ist alles wesentlich entspannter und nicht so hektisch hier. Seit ich hier bin, hatte ich kein einziges Mal wieder Migräne, obwohl das in D noch mindestens alle 2 Wochen der Fall war.
    3. Zurück nach Deutschland - wohl eher nicht. Wir möchten auf jeden Fall NICHT, dass unser Sohn hier die Schule besucht, da die Schulbildung unzureichend ist. Wir erwägen Österreich oder die Schweiz. In Deutschland sind wir mit zuvielen Dingen nicht einverstanden. Aber bis es soweit ist, genießen wir die Zeit hier. Es ist sehr ruhig, die Natur ist herrlich, das Leben billig. Sicherlich werde ich hier noch immer auf der Straße oder im Laden angestarrt. Gestern z.B. bin ich zum Einkaufen gefahren und ein älterer Herr wollte vor mir die Straße überqueren. Ich halte also an und lasse ihn vorbei. Da sieht er mich plötzlich an und bleibt mit offenem Mund mitten auf der Strasse stehen. Er war ganz aus dem Häuschen, dass eine Frau alleine am Steuer sitzt ;-) Das ist in ländlichen Gegenden noch sehr unüblich.
    4. Sprachen sprechen wir viele ;-) Mein Mann Deutsch, Albanisch und Serbisch. Ich spreche Deutsch, Russisch, Englisch und Albanisch. Unser Sohn versteht Albanisch und Russisch, spricht aber hauptsächlich Deutsch. Zu Hause wird Deutsch gesprochen. Mit den Großeltern hier Albanisch, mit meinen Eltern Russisch und Deutsch. Für meinen Mann ist es sogar leichter Bücher auf Deutsch zu lesen, als auf Albanisch ;-) Eine bekannte Österreicherin, die uns besuchte, war sehr überrascht und sagte, sie fühle sich bei uns wie in Deutschland und mein Mann sei ja eigentlich schon fast zu deutsch. Das ist unüblich hier, normalerweise bestehen die Kosovaren auf kosovarische Traditionen und Sitten. Mein Mann ist "emanzipiert" - er hilft im Haushalt, serviert den Gästen auch mal Kaffee und Getränke (was für eine Schande ;-) und unternimmt viel mit uns und unserem Sohn. Das ist auch unüblich, meistens sind die Männer hier alleine unterwegs und sogar in den Urlaub fahren sie alleine.
    Wir werden viel beäugt, weil wir anders sind. Aber das ist uns egal. Wir beleidigen niemanden, wir zwingen niemandem unsere Lebensweise auf und akzeptieren die Sitten der Kosovaren, wenn wir zu Besuch sind.
    5. Strassentiere - ich engagiere mich in der hiesigen Tierhilfe und verarzte z.B. Streuner hier im Ort, stelle ihnen Wasser hin etc. Es wird auch kritisch beägt, aber Kritik prallt eh an mir ab ;-)

    So, dann wünsche ich auf diesem Wege einen guten Rutsch und ein frohes Neues Jahr, lasst es krachen!

    PS: Ja, Silvester wird hier ausgiebig gefeiert, da es ja viele Moslems gibt. Aber genauso Christen und Juden und die feiern dann genauso Weihnachten und Hanukkah. In Prishtina (Hauptstadt) werden immer Weihnachts-und Ostermessen gehalten. Also "unterdrückt" wird man definitiv nicht, es wird so ziemlich alles toleriert.

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte