Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28
Like Tree1gefällt dies

Thema: Schönheitsideale in Eurem Land

  1. #11
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Schönheitsideale in Eurem Land

    Schliesse mich "indigo" an: blond und blauaeugig, bitteschoen! Und gertenschlank (und NICHT wie andere arabische Ideale "fuellig"). - Man findet halt toll, was man meist nicht hat! Nach Claudia Schiffer wurde ich oft gefragt, als ich hierher kam. Deutsche Frauen gelten sonst eher als unelegant und nicht sonderlich huebsch, wuerden gar nichts aus sich machen. "Chic" ist hier angesagt, mit viel Make-up und superkurze Roeckchen.- Aber immer so, dass es noch "moralisch" akzeptabel ist. Italienische oder franz. Frauen sind das Vorbild.
    Es gibt da einen grossen Unterschied zwischen arabischen (siehe obiges Ideal) und juedischen Frauen, die man oft im Jogging-Schlabberlook oder eher "Oeko-Style" (=Kibbuznik) antrifft. - Oder Religioese, aber die lass ich jetzt aussen vor, da die eine strenge Kleiderordnung haben. Im Winter sind dicke Trainingsanzuege fuer alle sehr beliebt, die halten ja soooooooo warm. - Da bleibt "chic" halt etwas auf der Strecke, aber man geht eh nur raus, wenn man muss.
    "Alles passend" fuer die lieben Kleinen (v.a. Maedchen) ist auch hier beliebt, aber eher beschraenkt (das kann sich niemand staendig leisten), vielleicht 1-2 mal im Jahr zu Weihnachten und Ostern (Palmsonntag!).
    Bleichungscremes und Enthaarungsmittel erfreuen sich grosser Beliebtheit. Es gehoert zur regelmaessigen Koerperpflege staendig zum Frisoer zu rennen, sich die Naegel stylen zu lassen und sich zu enthaaren (okay, bei manchen wirklich noetig!). Ich falle da etwas aus dem Rahmen, weil dunkelblond und eher blasshaeutig. Mein Mann hat sich auch noch nie beschwert, dass ich nur ca. 4 mal im Jahr zum Frisoer gehe und keine messerscharfen langen Fingernaegel habe (wie machen die das im Haushalt und spiessen ihre Kinder nicht auf??????).
    Am Aergsten treiben es die "Heiratswilligen", Verlobten oder Frischverheirateten, danach "beruhigt" es sich und sie werden natuerlicher und rundlicher....GRINS.
    Lange Haare sind noch fuer viele sowas wie "Frausein pur" oder deren "Ehre" (hab da letztes Mal beim Frisoer ein nettes Gespraech gehoert, wo ich anschliessend meine Haare auf kinnlang hab stutzen lassen.), aber es gibt auch da neue Tendenzen...

  2. #12
    Avatar von Chinchilla64
    Chinchilla64 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Schönheitsideale in Eurem Land

    Zitat Zitat von Indigo Beitrag anzeigen
    Ich habe bisher in arabischen Ländern gelebt sowie in Indien - ÜBERALL gilt: So helle Haut wie möglich! Da ich selbst für eine Deutsche einen recht hellen Teint habe (nicht gesonnt), erregte das oft Neid bzw. Begeisterung. In Indien hatte ich mal eine Bekannte, deren Schwester ihr aus Österreicht "etwas für die Haut" mitgebracht hatte. Sie hat es regelmäßig als Lotion benutzt, roch auch gut.... Nur ihre Mutter sprach sie nach einigen Tagen an, was denn passiert sei, ihre Haut wäre ja so grässlich DUNKEL! Die Schwester hatte ein Sonnen-Symbol auf der Verpackung gesehen und - für eine Inderin selbstredend! - geglaubt, dass sei ein Mittel gegen Sonne bzw. ein Bleichmittel für die Haut, wie sie in solchen Ländern viel verkauft werden. Es war aber Selbstbräuner.... Die "Schmach" der dunklen Haut hat sie wochenlang nicht wieder losgekriegt.

    Auch helle Augen findet man da toll. Was die Haare angeht: Lang natürlich und alles, was heller als das "übliche" Schwarz ist. Da es überall zumindest ab der Mittelschicht viele dicke Frauen gibt, ist schlank schon das Ideal, allerdings kurviger als bei uns vielleicht, und dürr keinesfalls!
    Klar, wenn alle dunkelhaarig sind und dunkle Augen haben, wollen sie hellere Haare und Augen haben. Und hellere Haut. Erstrebenswert ist offensichtlich immer das, was nicht so viele haben.

  3. #13
    ich29 ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Schönheitsideale in Eurem Land

    Echt sehr interessant die ganzen Unterschiede :-)

    Hier wird z.B. kaum bis gar kein Sport getrieben, bis vielleicht auf einpaar Männer, die sich mal ins Fitnesstudio verirren (aber die kann man an den Fingern abzählen - die Studios meine ich) und im Naturschutzgebiet in den Bergen sieht man oft Radfahrer und Jogger. Männer gehen hier oft zum Friseur (mein Mann z.B. 4x die Woche um sich rasieren zu lassen - kostet hier 1 € mit Gesichtsmassage) und die Kinder (auch Mädchen) werden kahl rasiert, damit das Haar später "besser wächst". Und ja, natürlich gelten "helle" Menschen als "schön". Mein Sohn (rotblond und blauäugig, obwohl Papa dunkel ist und ich auch rote Haare und braune Augen habe) wird ständig von irgendwelchen Verkäuferinnen gebusselt und geknutscht, weil er "bukurosh" (hübsch) ist. Das hat mich auch sehr befremdlich angemutet, dass wildfremde Frauen mein Kind willkürlich abknutschen und Männer ihm in die Wange kneifen. Oft wird er auch von kleinen Mädchen (7-8 Jahre) abgeküsst, wenn wir auf der Strasse laufen. Da kommen sie einfach entgegen, zack - abgeküsst, weiter gehen. Mein Sohn hat sich inzwischen daran gewöhnt und lässt es augenrollend über sich ergehen ;-) Naja, die Kinderfreundlichkeit ist hier extrem, alle lieben Kinder. Das kann man sich in Deutschland so gar nicht vorstellen. Wenn wir in ein Restaurant gehen, kriegt der Sohnemann immer etwas "vom Haus" spendiert oder es wird einer der Kellner vom Chef dazu verdonnert, mit ihm zu spielen, damit wir in Ruhe essen können. Den Kindern schenkt man auch immer etwas an der Kasse, Lutscher oder Bonbons. Man lässt auch immer Frauen mit Kindern zuerst einsteigen, die Männer heben auch gerne eines Mal in den Bus, tragen es die Fluggasttreppe hoch oder machen Späße, um ein weinendes Kind zu beruhigen. Gemeckere über Kindergeschrei gibt es gar nicht.
    Okay, jetzt bin ich komplett vom Thema abgewichen, aber um die Kinderfreundlichkeit hier zu verdeutlichen noch eine Geschichte:
    wir waren im Urlaub in Albanien mit dem Auto. Sohnemann war da 1,5 Jahre alt und konnte damals das albanische Essen nicht leiden. Das Einzige, was ihm überall schmeckte, waren Pommes. Wir waren also mitten im Nirgendwo und plötzlich hat er Hunger. Okay, wir halten also an einem Restaurant und mein Mann bestellt Pommes. Der Kellner guckt ihn verdutzt an. Die KANNTEN tatsächlich keine Pommes dort! Mein Mann erklärt, der Kellner nickt und verschwindet. Nach 20min kommt er wieder und hat improvisierte Pommes dabei: Kartoffeln haben sie extra geschält, dünn geschnitten und frittiert. Wir lachen, Kind isst, alle sind glücklich. Und jetzt kommt´s: als wir bezahlen wollten (wir hatten NUR die Pommes), sagte der Kellner, er nimmt kein Geld dafür, weil es Essen für den Kleinen war! Der wollte nicht mal einen Euro dafür haben!

  4. #14
    Indigo ist offline empfangsbereit

    User Info Menu

    Standard Re: Schönheitsideale in Eurem Land

    Ja. Ansprechen, Witzchen und Faxen machen, mit Süßigkeiten vollstopfen, überall bevorzugt behandeln... all das kennen wir aus allen Ländern, wo wir waren, nur nicht aus Deutschland Mit allen Vor- und Nachteilen. Das Geknutsche und Angegrabsche hört bei den "hübschen, blonden" Kindern in den islamischen Ländern zum Glück mit 8 oder 9 Jahren auf, wenn es Mädchen sind!

  5. #15
    Avatar von 0Agnes0
    0Agnes0 ist offline Schon lange da :)

    User Info Menu

    Standard Re: Schönheitsideale in Eurem Land

    Witzchen, Ansprechen, oh ja - aber ungefragt Süßigkeiten für Kinder sind in den USA nicht mehr politically correct (zumindest hier im Bildungsbürgertum-health_nut-Öko-p.c.-Nordosten).

    Ja, das mit der Kinderfreundlichkeit, dem sind wir hier im Forum ja schon oft begegnet. Ich frag mich wirklich, was da in D los ist (und wie man es verändern könnte!).
    mit Mädelshaushalt (03, 05, 07, 10, 13)
    .. und einem, der fehlt (05)

  6. #16
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Schönheitsideale in Eurem Land

    Vielleicht gesetzlich verankern, das jeder mindestens 3 Kinder kriegen muss und gucken, was ;passiert???? Kleiner Scherz. Waren die Deutschen eigentlich schon immer so??????

  7. #17
    ich29 ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Schönheitsideale in Eurem Land

    Gute Idee ;-) Ich glaube, 1 würde aber reichen, um die Menschen mal umdenken zu lassen.

    Ich finde es furchtbar, dass es in Deutschland so kinderunfreundlich zugeht - die Kids sind schließlich unsere Zukunft. Wenn ich dann wieder höre, dass Kindergärten wegen "Lärmbelästigung" geschlossen werden, kommt´s mir echt hoch. Das Kinderkriegen ist in Deutschland zu etwas so unnatürlichem verkommen, dass Familien ja schon fast eine Minderheit darstellen. Sicherlich, mangelnde Kinderbetreuungsangebote machen es einem auch nicht gerade leicht, sich für ein Kind zu entscheiden. Und, seien wir mal ehrlich, ein breit gefächertes Angebot an Omas und Opas, die das Enkelkind Nachmittags versorgen könnten, gibt es ja auch nicht. Die Meisten sind ja selbst berufstätig. Ich glaube, dass sich mehr junge Frauen für Kinder entscheiden würden, wenn das Drum Herum stimmen würde. Betriebskindergärten, machbare (!) Teilzeitmodelle und eine außerschulische Betreuung auch in den Ferien. Wieviele verzweifelte Mütter gibt es, die nicht wissen, wohin mit ihrem Nachwuchs in den Ferien? Wenn selbst die Kindergärten da schließen - weshalb auch immer, ist mir persönlich ein Rätsel. Außerdem, mehr als maximal zwei Kinder können sich die Wenigsten leisten.
    Deutschland muss etwas tun. Die Unternehmen haben ja jetzt schon Schwierigkeiten, Auszubildende zu finden. Entweder gehen die wenigen jungen Leute alle studieren, oder machen eine Ausbildung in einem großen Betrieb. Der Nachwuchs fehlt einfach und wird auch immer weniger, Deutschland´s Bevölkerung immer älter und der Fachkräftemangel immer gravierender. Aber versuch mal als Ausländer nach Deutschland zu gehen und eine Stelle zu finden - no Way. Ich glaube, Deutschland muss endlich mal auch etwas lockerer in Sachen verlangte Zeugnisse, Noten, etc. werden. Der Druck ist zu hoch und was dabei herauskommt, ist ja völlig klar - Plagiate in Diplomarbeiten, sogar bei ranghohen Politikern. Super. Ich hatte auch Schwiegrigkeiten, nach dem Gymnasium einen Ausbildungsplatz zu bekommen, weil ich eine absolute und völlige Null in Mathe bin. Ich kapier´s halt nicht, selbst wenn man mich auf den elektrischen Stuhl setzt. Dafür bin ich in Sprachen super. Und als ich dann eine ziemlich gute Anstellung in der Personalabteilung eines der größten Unternehmen des Landes bekommen habe, wunderten sich alle Kollegen, wenn ich die Frage "und, was haben Sie studiert" - mit "gar nix" beantwortete. Es geht eben auch anders. Aber solange sich die Politik nicht um das Kinder-Problem kümmert und auch die Bevölkerung, wie immer, die Augen verschließt und die "da oben" mal machen lässt, wird sich gar nichts ändern. Und Deutschland wird das kinderunfreundlichste Land No. 1 bleiben.

  8. #18
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Schönheitsideale in Eurem Land

    Hallo "ich"! Du hast gewiss Recht. Aber allein die Politik wird es auch nicht richten. Die ist doch auch nicht abgehoben von der Gesellschaft, sondern vielmehr deren Spiegelbild. Da steckt noch viel mehr dahinter, ein Mentalitaetsproblem. Die Sehnsucht nach Unabhaengigkeit, Wohlstand. Nach dem Krieg waren alle gluecklich, dass es ihnen wieder gut ging, mehr als 2 Kinder wollte man da nicht unbedingt. Und dann ging's weiter in die Richtung. Wir waren zu Hause 3, das letzte Kind ein Nachzuegler. - Und damit waren wir schon eine "kinderreiche" Familie und manche haben komisch geguckt. Deutsche "Familienkarten" bestehen manchmal aus 2 Erwachsenen plus 2 Kindern (letzten Sommer so erlebt).Ich bin immer wieder verwundert, wie wenige meiner Ex-Mitschuelerinnen KInder haben. Die machen es sich lieber als paar bequem, fahren regelmaessig in den Urlaub, treffen sich weiter mit FReunden von frueher und machen so weiter wie zu Teenie-Zeiten. - Will sagen: Vielleicht ist es auch die Bequemlichkeit, das Bestreben, moeglichst lange "Spass" zu haben? Wer Kinder hat, muss auf vieles verzichten und hat dauernd (fuer mich positiven)Stress.
    Hier ueberlegt keiner, ob er mal heiraten und Kinder haben moechte. Das gehoert einfach zur Lebensplanung und man ueberlegt hoechstens, wie viele es werden sollen. Dabei ist das Kindergeld fast null. Man ueberlegt aber weniger, ob man sich Kinder "leisten" kann, dann wird halt mehr gearbeitet. Die Kindergaerten richten sich bei uns nach den Schulferien, da muessen dann halt andere einspringen. im Gegensatz zu Deutschland findet sich aber immer jemand. Familie ist ein Muss, steht an erster Stelle, haelt zusammen. DA liegt, denke ich, der groesste Unterschied und der grund, dass viele lieber auf Kinder verzichten.
    suus gefällt dies

  9. #19
    Avatar von 0Agnes0
    0Agnes0 ist offline Schon lange da :)

    User Info Menu

    Standard Re: Schönheitsideale in Eurem Land

    Zitat Zitat von falaffel Beitrag anzeigen
    Hallo "ich"! Du hast gewiss Recht. Aber allein die Politik wird es auch nicht richten. Die ist doch auch nicht abgehoben von der Gesellschaft, sondern vielmehr deren Spiegelbild. Da steckt noch viel mehr dahinter, ein Mentalitaetsproblem. Die Sehnsucht nach Unabhaengigkeit, Wohlstand. Nach dem Krieg waren alle gluecklich, dass es ihnen wieder gut ging, mehr als 2 Kinder wollte man da nicht unbedingt. Und dann ging's weiter in die Richtung. Wir waren zu Hause 3, das letzte Kind ein Nachzuegler. - Und damit waren wir schon eine "kinderreiche" Familie und manche haben komisch geguckt. Deutsche "Familienkarten" bestehen manchmal aus 2 Erwachsenen plus 2 Kindern (letzten Sommer so erlebt).Ich bin immer wieder verwundert, wie wenige meiner Ex-Mitschuelerinnen KInder haben. Die machen es sich lieber als paar bequem, fahren regelmaessig in den Urlaub, treffen sich weiter mit FReunden von frueher und machen so weiter wie zu Teenie-Zeiten. - Will sagen: Vielleicht ist es auch die Bequemlichkeit, das Bestreben, moeglichst lange "Spass" zu haben? Wer Kinder hat, muss auf vieles verzichten und hat dauernd (fuer mich positiven)Stress.
    Hier ueberlegt keiner, ob er mal heiraten und Kinder haben moechte. Das gehoert einfach zur Lebensplanung und man ueberlegt hoechstens, wie viele es werden sollen. Dabei ist das Kindergeld fast null. Man ueberlegt aber weniger, ob man sich Kinder "leisten" kann, dann wird halt mehr gearbeitet. Die Kindergaerten richten sich bei uns nach den Schulferien, da muessen dann halt andere einspringen. im Gegensatz zu Deutschland findet sich aber immer jemand. Familie ist ein Muss, steht an erster Stelle, haelt zusammen. DA liegt, denke ich, der groesste Unterschied und der grund, dass viele lieber auf Kinder verzichten.
    Unterschreibe ich sofort!!
    Hier in den USA - korrigiert mich, wenn ich es anders seht - ist man erst erwachsen und "vollwertig", wenn man Kinder hat. "Muss man sich das antun?", die Frage gibt es nicht.
    In D durchaus, da wird jedes weitere Kind in Frage gestellt. Und weil Kinderkriegen ja ach so ein Opfer ist, kriegt man noch einen Haufen Geld geschenkt, damit man es überhaupt erträgt...

  10. #20
    Avatar von PinkMagnolia
    PinkMagnolia ist offline gekommen um zu reisen

    User Info Menu

    Standard Re: Schönheitsideale in Eurem Land

    was für einen Haufen Geld? 184 Euro/Monat Kindergeld? Hier in Kanada bekommen wir auch Kindergeld, zwar nicht soviel, aber es gibt welches.

    Und das Erziehungsgeld oder wie das heißt, haben wir damals nicht bekommen und ich finde nicht, dass es heute eine ersatz ist für ein Vollzeitgehalt. Meine Freundin bekommt ca 4000 Euro netto/Monat, da waren die 1800,- maximum Satz (oder so) nicht vergleichbar ;-). Ich denke nicht, dass das Erziehungsgeld ein Anreiz ist (in gebildetet Kreisen *g*).

    Zitat Zitat von 0Agnes0 Beitrag anzeigen
    Unterschreibe ich sofort!!
    Hier in den USA - korrigiert mich, wenn ich es anders seht - ist man erst erwachsen und "vollwertig", wenn man Kinder hat. "Muss man sich das antun?", die Frage gibt es nicht.
    In D durchaus, da wird jedes weitere Kind in Frage gestellt. Und weil Kinderkriegen ja ach so ein Opfer ist, kriegt man noch einen Haufen Geld geschenkt, damit man es überhaupt erträgt...

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte