Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 44
Like Tree1gefällt dies

Thema: Frage an die, deren Partner nicht deutsch ist

  1. #1
    schneckele13 ist offline Ptit escargot

    User Info Menu

    Standard Frage an die, deren Partner nicht deutsch ist

    Hallo,
    mich wuerde mal interessieren, ob Eure Partner deutsch sprechen? Sehr gut, etwas, ein bisschen, gar nicht? Falls ja, wann gelernt?
    Ich komme darauf, da wir hier ein deutsch-franzoesisches Paar kennengelernt haben, wo er so gar kein deutsch spricht. Er hatte schon Muehe uns "ein frohes neues Jahr" zu wuenschen.
    Ok, ich wuerde jetzt nicht erwarten, dass man mit eine Goethe-Interpretation diskutieren kann, aber so gar kein deutsch zu sprechen, wenn es die Muttersprache des Partners ist und die Kinder, Schwiegereltern, Freunde etc. der Frau es sprechen, verstehe ich irgendwie nicht. Wenigstens die Basics kann man sich doch aneignen (Hallo, wie gehts, alles gute zum Geburtstag etc) ...?
    LG Schneckele13 mit

    06er Sommerkind
    08er Herbstkind
    12er Winterkind

  2. #2
    lemik ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Frage an die, deren Partner nicht deutsch ist

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    mich wuerde mal interessieren, ob Eure Partner deutsch sprechen? Sehr gut, etwas, ein bisschen, gar nicht? Falls ja, wann gelernt?
    Ich komme darauf, da wir hier ein deutsch-franzoesisches Paar kennengelernt haben, wo er so gar kein deutsch spricht. Er hatte schon Muehe uns "ein frohes neues Jahr" zu wuenschen.
    Ok, ich wuerde jetzt nicht erwarten, dass man mit eine Goethe-Interpretation diskutieren kann, aber so gar kein deutsch zu sprechen, wenn es die Muttersprache des Partners ist und die Kinder, Schwiegereltern, Freunde etc. der Frau es sprechen, verstehe ich irgendwie nicht. Wenigstens die Basics kann man sich doch aneignen (Hallo, wie gehts, alles gute zum Geburtstag etc) ...?
    Ich bin gespannt auf die weiteren Antworten - ich hatte naemlich schon mal aehnliches zur Diskussion gestellt (mit der gleichen Meinung wie du) und war sehr ueberrascht ob der Forumsantworten!

    Zum eigentlichen Thema: mein Mann spricht deutsch, ja. Er fing an, es zu lernen, als wir einige Monate zusammen waren und klar war, dass unsere Beziehung was Festeres ist. Zuerst durch mich ("Wie heisst das auf Deutsch?"), spaeter hat er mal einen Sprachkurs besucht, dann autodidaktisch nebenbei gelernt, vieles auch einfach durch Kommunikation mit mir. Seit unser Sohn da ist, haben wir Deutsch zur Familiensprache gemacht, wobei mein Mann und ich untereinander noch immer Englisch sprechen. Er spricht gut, natuerlich mit Akzent und ohne das noetige Vokabular fuer Grundsatzdiskussionen , aber er kommt, wenn wir mal in Dtl. sind, ohne Weiteres zurecht.

    Ich persoenlich faende es auch komisch, wenn mein Partner nicht meine Sprache sprechen, bzw. so gar kein Interesse daran zeigen wuerde. Sie ist Teil meiner Persoenlichkeit, meiner kulturellen Identitaet, ebenso Teil der kulturellen Identitaet seiner Kinder - wuerde er da voelliges Desinteresse zeigen, wuerde mich das wohl nachdenklich stimmen. Ganz zu schweigen davon, dass ich seltsam faende, mit meinen Kindern eine "Geheimsprache" zu haben.

  3. #3
    schneckele13 ist offline Ptit escargot

    User Info Menu

    Standard Re: Frage an die, deren Partner nicht deutsch ist

    [QUOTE=lemik;22864811

    Ich persoenlich faende es auch komisch, wenn mein Partner nicht meine Sprache sprechen, bzw. so gar kein Interesse daran zeigen wuerde. Sie ist Teil meiner Persoenlichkeit, meiner kulturellen Identitaet, ebenso Teil der kulturellen Identitaet seiner Kinder - wuerde er da voelliges Desinteresse zeigen, wuerde mich das wohl nachdenklich stimmen. Ganz zu schweigen davon, dass ich seltsam faende, mit meinen Kindern eine "Geheimsprache" zu haben.[/QUOTE]

    Ja, so sehe ich das auch.
    Ich spreche mit meinen Kindern auch nicht deutsch, wenn wir unter Franzosen sind. Ich finde das nicht hoeflich. Wenn ich daran denke, dass ich auch jedes mal mit meinen Kindern franzoesisch sprechen muesste, weil mein Mann da ist, puh. Das faende ich auf Dauer sehr anstrengend.
    LG Schneckele13 mit

    06er Sommerkind
    08er Herbstkind
    12er Winterkind

  4. #4
    Avatar von rodakino
    rodakino ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Frage an die, deren Partner nicht deutsch ist

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    mich wuerde mal interessieren, ob Eure Partner deutsch sprechen? Sehr gut, etwas, ein bisschen, gar nicht? Falls ja, wann gelernt?
    Ich komme darauf, da wir hier ein deutsch-franzoesisches Paar kennengelernt haben, wo er so gar kein deutsch spricht. Er hatte schon Muehe uns "ein frohes neues Jahr" zu wuenschen.
    Ok, ich wuerde jetzt nicht erwarten, dass man mit eine Goethe-Interpretation diskutieren kann, aber so gar kein deutsch zu sprechen, wenn es die Muttersprache des Partners ist und die Kinder, Schwiegereltern, Freunde etc. der Frau es sprechen, verstehe ich irgendwie nicht. Wenigstens die Basics kann man sich doch aneignen (Hallo, wie gehts, alles gute zum Geburtstag etc) ...?
    Mein Mann kann sehr wenig Deutsch. Er versteht so Standardsaetze wie "Gibts Du mir das Brot, bitte?" oder "ich bin am Klo", weil die halt sehr haeufig fallen. Ein richtiges Gespraech kann er aber nicht auf Deutsch fuehren. Alle Gute zum Geburtstag kann er natuerlich wuenschen oder ein frohes neues Jahr und so was. Ich haette aber bei der Frage, ob mein Mann Deutsch kann, erst mal automatisch mit "nein" geantwortet, eben weil fuer mich "kann" bedeutet "sich unterhalten kann".

    Dass mein Mann wegen mir Deutsch lernt, haette ich nie erwartet. Wir sprechen 3 andere gemeinsame Sprachen, das reicht mir voellig. Er lehnt Deutsch ja auch nicht ab, aber leicht ist die Sprache ja nun nicht zu lernen und Zeit und einen Lehrer braucht man auch noch dafuer. Er hat uebrigens anfangs als wir uns kennen gelernt haben versucht, Deutsch zu lernen, aber kam nur sehr langsam voran.
    Με αγάπη από το νησί...

    Mit lieben Gruessen von der Insel :)

    Miss X. (06); Kore (10)

  5. #5
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Frage an die, deren Partner nicht deutsch ist

    rodakino: Er spricht ja auch eine Sprache, die nun absolut NICHT mit Deutsch verwandt und selbst sehr komplex ist. ABER er versteht vermutlich wesentlich mehr als er spricht, oder? Bei zwei weit entfernten Sprachen ist es fuer die Partner, denk ich, wirklich schwer, OHNE Sprachkurs Deutsch zu beherrschen, jedenfalls aktiv. Bei Englisch, Franzoesisch (okay, das ist eine romanische Sprache, aber immerhin die des Nachbarlandes und Schulsprache), auch Daenisch erwarte ich eher, dass der Partner Sprachkenntnisse uebernimmt.
    Nun zu uns: Mein Mann spricht deutsch und er versteht noch viel mehr. Erstens ist er sehr sprachbegabt und schnappt auch in anderen Sprachen sofort alles moegliche auf. ausserdem hat er in Deutschland mal ein paar Monate einen Volkshochschulkurs besucht. In Deutschland - und bei Familienbesuch hier- gibt er sich mit meiner Verwandtschaft groesste Muehe deutsch zu sprechen, zumal nicht alle Englisch koennen (wenn er mit englisch Begabten spricht, laeuft die Kommunikation aber meist englisch) . Fuer komplexere Diskussionen reicht es nicht, aber das muss ja nicht sein. Er liest den Kindern auch auf deutsch vor, wenn sie deutsche Buecher anschleppen, allerdings protestieren sie meist nach ein paar Saetzen.....
    Wenn ich mich an offiziellen Sprachniveaus orientiere, wuerde ich ihn produktiv irgendwo im B-Bereich ansiedeln, rezeptiv im C-Bereich. Er braeuchte ein paar Wochen nonstop in Deutschland (ohne Dolmetscher und Frau-vorschieben) und waere perfekt.

    Uebrigens ist mir neulich auch eine Fragestellung wie die von schneckele durch den Kopf gegangen. Ich hab mich naemlich gefragt: Wieviel Deutsch kann eure Verwandtschaft inzwischen? Bei uns variiert das zwischen sehr gutes Verstaendnis und sehr "sprachresistent".

  6. #6
    Avatar von Chinchilla64
    Chinchilla64 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Frage an die, deren Partner nicht deutsch ist

    Mein Mann hatte drei Jahre Deutsch in der Schule. Daher kann er ja die "basics". Aber er findet, er ist gar nicht sprachbegabt und er versteht nicht besonders viel, wenn ich mit Leuten Deutsch rede. Er redet lieber Englisch, das geht besser. Mein Ex konnte es besser, der hatte es länger in der Schule. Aber dann fand ich eigentlich, dass es ziemlich egal ist. Wir sprechen ja zusammen nicht Deutsch und nur mit meinen Eltern ist es notwendig. Daher machen wir da kaum mehr Aufwand drum. Vielleicht auch, weil wir keine gemeinsamen Kinder haben.

  7. #7
    Babette267 Gast

    Standard Re: Frage an die, deren Partner nicht deutsch ist

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    mich wuerde mal interessieren, ob Eure Partner deutsch sprechen? Sehr gut, etwas, ein bisschen, gar nicht? Falls ja, wann gelernt?
    Ich komme darauf, da wir hier ein deutsch-franzoesisches Paar kennengelernt haben, wo er so gar kein deutsch spricht. Er hatte schon Muehe uns "ein frohes neues Jahr" zu wuenschen.
    Ok, ich wuerde jetzt nicht erwarten, dass man mit eine Goethe-Interpretation diskutieren kann, aber so gar kein deutsch zu sprechen, wenn es die Muttersprache des Partners ist und die Kinder, Schwiegereltern, Freunde etc. der Frau es sprechen, verstehe ich irgendwie nicht. Wenigstens die Basics kann man sich doch aneignen (Hallo, wie gehts, alles gute zum Geburtstag etc) ...?
    Mein Mann spricht sehr gut deutsch, wir haben uns auch in Deutschland und "auf Deutsch" kennengelernt. Ich könnte mir das auch nicht vorstellen, dass der eine die Sprache des anderen so überhaupt nicht versteht. Das macht ja die zweisprachige Beziehung auch um einiges schwieriger, weil sich der Partner schnell ausgeschlossen vorkommen kann.
    Eine Freundin von mir ist mit einem Serben verheiratet und lernt aus eigenem Antrieb Serbokroatisch, hat dieses Jahr sogar einen Sommerkurs in Belgrad gemacht.

  8. #8
    Babette267 Gast

    Standard Re: Frage an die, deren Partner nicht deutsch ist

    Zitat Zitat von falaffel Beitrag anzeigen

    Uebrigens ist mir neulich auch eine Fragestellung wie die von schneckele durch den Kopf gegangen. Ich hab mich naemlich gefragt: Wieviel Deutsch kann eure Verwandtschaft inzwischen? Bei uns variiert das zwischen sehr gutes Verstaendnis und sehr "sprachresistent".
    Diese Frage ist ja auch sehr interessant! Auch nach beiden Seiten. Bei uns ist es so, dass meine Schwiegereltern sich recht gut auf Deutsch verständlich machen können (kommt allerdings nicht durch mich, denke ich, sie haben's halt in der Schule gelernt und zumindest in Urlauben und so immer wieder gebraucht). Schlechter sieht's bei der Familie meines Schwagers aus. Mein Schwager spricht nur ein bisschen (trotz Schule) und meine Schwägerin gar nicht. Verstehen geht schon, dass ist ja bei Niederländisch-Deutsch nicht so schwer.
    Meine Mutter ist schon seit Jahren im Senioren-Englisch, weil die Frau meines Bruders Engländerin ist. Da sie sich mit meiner Schwiegerfamilie ja auf Deutsch unterhalten kann, hat sie da keinen Handlungsbedarf gesehen.

  9. #9
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Frage an die, deren Partner nicht deutsch ist

    Nachtrag: Mein Mann telefoniert mit meinen Eltern auf DEUTSCH. Das rechne ich ihm hoch an, da das meiner Erfahrung nach so ziemlich das Schwerste in einer Fremdsprache ist.

    - Meine Eltern kennen uebrigens ein paar arabische Woerter und Redewendungen, aber mehr auch nicht. Immerhin hat das "Guten Tag"gereicht unsere Nachbarn beim Besuch hier zu beeindrucken: " Die koennen Arabisch!!!"

  10. #10
    suus ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Frage an die, deren Partner nicht deutsch ist

    Uff.... also mein Mann spricht Deutsch und ich wuerde auch sagen recht gut. Hat es seiner Zeit in der Schule gelernt, sowie von der Arbeit mal nen Sprachkurs "Wirtschaftsdeutsch" gemacht. Und zu seiner eigenen Ueberraschung kann er noch mehr, als er selbst dachte. Anfaenglich sprach er auch sehr viel besser Deutsch als ich NL (konnte ja kein Wort), aber mittlerweile ist mein NL wahrscheinlich besser.

    Ich bin generell auch jm, der findet man sollte die Sprache seines Partners lernen. Auch wenn sie fuer das taegl. Leben nicht notwendig ist, finde ich zeigt das doch auch Interesse am Partner und an seiner Kultur. Aber ich weiss natuerlich auch, dass manche Menschen leichter Sprachen lernen als andere, und dass Deutsch mit z.B. NL als Muttersprache sicher leichter zu lernen ist (zumindest die Basics), dann mit Arabisch als Muttersprache.
    Von daher ist es natuerlich auch nicht fair, sofort Schluesse zu ziehen. Wie schon gesagt, ich finde es aber fuer die Beziehung wichtig, dass generell das Interesse besteht.
    Dazu kommt, dass ich durch eine Freundin weiss, wie schwer es ist, wenn man Kinder hat und die Sprache des anderen nicht gut beherrscht. Ihr Mann ist Russe und sie kann zwar Basics, aber dann hoerts auf. Und ihr Mann nimmt das OPOL Prinzip sehr ernst und spricht NUR Russisch mit dem Sohn. Das geht soweit, dass er z.B. beim Abendessen nur Russisch spricht und sie sich in der Unterhaltung ausgegrenzt fuehlt. Sie waren z.B. bei Freunden zu Besuch, deren Mann Englaender ist und der eigentlich Engl. mit seinen Kindern spricht. NL war die gemeinsame Sprache aller (der Mann meiner Freundin spricht auch NL) und der engl. Mann hat mit seinen Kindern nur NL gesprochen. Nur der Mann meiner Freundin hat weiterhin nur Russisch gesprochen. Ihr war das sehr unangenehm, weil sich der Rest von den zwei etwas ausgegrenzt vorkam.

    Achja... mein Schwiegervater spricht fliessend Deutsch (beruflich), meine Schwiegermutter spricht es, aber z.T. gebrochen und man merkt ihr auch an, dass sie es ungern spricht, was aber eher daran liegt, dass sie sehr gut Engl. kann und sich in der Sprache einfach wohler fuehlt. Beide hatten es in der Schule gelernt.
    Meine Schwaegerin hat es auch in der Schule gelernt, behauptet immer sie kann es nicht, spricht aber meiner Meinung nach besser Deutsch als ihre Mutter.

    Meine Eltern sprechen weder NL noch Engl. bzw meine Mutter spricht schon etwas Engl. macht auch nen Engl.Conversation Kurs an der VHS... aber sie sprechen beide kein NL. Meine Mutter hatte sich anfaenglich wegen einem NL Kurs erkundigt, aber der wurde zwecks mangelnder Nachfrage gestopt.
    Man muss aber dazu sagen, dass wenn wir alle bei meinen Eltern sitzen, meine Schwiegermama und Schwaegerin sehr schnell anfangen NL zu sprechen und das dann irgendwie ihre Konversation wird.... mein Schwiegervater probiert dann am Anfang noch zu vermitteln, aber die beiden werden dann meist immer lauter, der Rest des Tisches immer leiser und irgendwann ist alles nur noch NL. Mir tut das immer sehr fuer meine Eltern leid.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
>
close