Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 72
Like Tree3gefällt dies

Thema: Umzug in die USA - was mitnehmen?

  1. #21
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Umzug in die USA - was mitnehmen?

    Liegt an der Airline. Erkundige dich da genau. Einen Sportwagen-Aufsatz koenntest du als Sperrgepaech einchecken. Aber wenn ihr zu Weihnachten eh nach Deutschland fliegt, kannst du dann ja tauschen. - Obwohl: Ist dein Baby JETZT 5 Monate alt oder bei Abreise (die Anzeige unter deinem Beitrag sagt 2) ? Mit 8 oder 9 Monaten kannst du die Wanne vergessen, das mag kein "Riesenbaby" mehr.

    PinkMagnolia: Digitale Buecher mag ich nicht, erst recht nicht fuer Kinder. Playmobil, Lego und Co. werden immer wieder importiert, weil sie hier 2-3mal so teuer wie in Dtschl. sind.

    Auto: Wir muessten nur Einfuhrzoll bezahlen, das ist schon abgeklaert. Es geht mir nur um's Verschiffen.

  2. #22
    stjarna84 ist offline Frischling

    User Info Menu

    Standard Re: Umzug in die USA - was mitnehmen?

    Zitat Zitat von PinkMagnolia Beitrag anzeigen
    Bücher gibts heute auch digital ;-) --> e-book-reader. die würd ich sicher nicht im koffer mitschleppen, schade ums gewicht.
    Ich bin ja echt ein "digital native", aber einem etwa Einjährigen muss ich das iPad dann doch noch nicht so exzessiv unter die Nase halten. Wobei in dem Alter vielleicht auch einfach noch englische Bücher gehen, weil das "Gucken" eh viel wichtiger ist als die Geschichte selbst, oder? Die paar Sätze, die die Geschichten für das Alter lang sind, kann man noch locker während des Lesens übersetzen.
    04/2013
    02/2015
    09/2017

  3. #23
    stjarna84 ist offline Frischling

    User Info Menu

    Standard Re: Umzug in die USA - was mitnehmen?

    Zitat Zitat von falaffel Beitrag anzeigen
    Liegt an der Airline. Erkundige dich da genau. Einen Sportwagen-Aufsatz koenntest du als Sperrgepaech einchecken. Aber wenn ihr zu Weihnachten eh nach Deutschland fliegt, kannst du dann ja tauschen. - Obwohl: Ist dein Baby JETZT 5 Monate alt oder bei Abreise (die Anzeige unter deinem Beitrag sagt 2) ? Mit 8 oder 9 Monaten kannst du die Wanne vergessen, das mag kein "Riesenbaby" mehr.
    Bei Abreise 5 Monate - sonst würde ich den KiWa gleich ganz hierlassen und drüben einen Buggy kaufen.
    04/2013
    02/2015
    09/2017

  4. #24
    BilingualMom ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Umzug in die USA - was mitnehmen?

    Zitat Zitat von stjarna84 Beitrag anzeigen
    Ich hab grad mal geguckt, bei Ikea gibt es auch "normale" Bettdecken und Bettwäsche. An diese komischen Laken + Bettüberwurf Geschichte könnte ich mich glaube ich auch nicht gewöhnen.

    Wie viel Sondergepäck darf man denn mitnehmen? Ich hätte gedacht, Kinderwagen + Maxi Cosi ist das höchste der Gefühle? Laut Airline ist das dann sogar nur statt einem 23kg Koffer fürs Kind. Mit 5 Monaten liegt unserer ja noch in der Wanne vom KiWa, den Sportaufsatz würde ich zwar gerne direkt mitnehmen, aber ich wüsste nicht, wie. Müssen wir dann wohl "austauschen", wenn wir für Weihnachten nach Hause fliegen.
    Ja, Ikea hat inzwischen auch ganz normale Daunendecken und passende Bezuege. Die Bettbezuege aus DE kannst du trotzdem zuhause lassen, weil die amerikanischen Bett- und Bettwaeschegroessen anders sind. Von gross nach klein: King - Queen - Double - Twin. Ehebetten (King und Queen) haben auch immer nur eine Matratze.

    Man kann auch in anderen Laeden (Target oder Walmart) preisguenstige, mit Polyesterwatte gefuellte Tagedecken ("Quilt") kaufen, die man einfach in die Waschmaschine und den Trockner stecken kann. Solche benutzt meine Tochter. Ich habe es laengst aufgegeben, die Dinger kunstvoll in ein Laken einzuschlagen. Alle paar Wochen ab in die Waschmaschine damit, und fertig.

    Was das Sondergepaeck angeht, musst du dich bei der Airline erkundigen. Wir hatten immer recht grosszuegige Regelungen (2 Koffer pro Nase), und Kindersitz wird nicht als separates Gepaeckstueck gerechnet, aber das war Business Class. Da musst du dich erkundigen.

    Was den Kinderwagen angeht, wuerde ich mir ueberlegen, ob ihr in USA eventuell ein Auto haben und benutzen werdet. Wenn ja, waere vielleicht ein "Travel System" nicht schlecht. Da bleibt die Basis fuer die Babyschale immer im Auto und die Schale wird nach Bedarf einfach in die Basis eingesetzt. Die Schale wird auch einfach auf den dazugehoerigen Kinderwagen aufgesetzt, der spaeter auch ohne Schale weiterbenutzt werden kann. So ein "Travel System" ist enorm praktisch, weil man das Baby beim Umsteigen ins oder aus dem Auto nicht mal zu wecken braucht. Die Schale kann man auch mit ins Flugzeug nehmen und auf den Sitz schnallen.

    Uebrigens: Goennt euch im Flugzeug auf jeden Fall einen eigenen Sitzplatz fuers Baby, und lasst euch das von niemandem ausreden. Freie Sitze scheint es heutzutage nicht mehr zu geben. Ich habe jedenfalls seit Jahren keinen mehr gesehen, und man reist deutlich entspannter, wenn man sein Baby oder auch nur eine Tasche mal auf dem Sitz neben sich absetzen kann.
    If at first you don't succeed, failure may be your style.

  5. #25
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Umzug in die USA - was mitnehmen?

    Uebrigens: Goennt euch im Flugzeug auf jeden Fall einen eigenen Sitzplatz fuers Baby, und lasst euch das von niemandem ausreden. Freie Sitze scheint es heutzutage nicht mehr zu geben. Ich habe jedenfalls seit Jahren keinen mehr gesehen, und man reist deutlich entspannter, wenn man sein Baby oder auch nur eine Tasche mal auf dem Sitz neben sich absetzen kann.[/QUOTE]


    Oh ja, auf DER Strecke zu empfehlen! Ich hab's aus Israel nie gemacht, auch nicht mit den Zwillingen. Sind aber auch "nur" 4 Stunden Flug. - Aber danach war ich SOWAS VON FERTIG!!!!!!!

  6. #26
    Avatar von PinkMagnolia
    PinkMagnolia ist offline gekommen um zu reisen

    User Info Menu

    Standard Re: Umzug in die USA - was mitnehmen?

    mir gings um Bücher für Erwachsene, also das klassische Mißverständnis *g*. Und den Rest seh ich auch so.

    Zitat Zitat von stjarna84 Beitrag anzeigen
    Ich bin ja echt ein "digital native", aber einem etwa Einjährigen muss ich das iPad dann doch noch nicht so exzessiv unter die Nase halten. Wobei in dem Alter vielleicht auch einfach noch englische Bücher gehen, weil das "Gucken" eh viel wichtiger ist als die Geschichte selbst, oder? Die paar Sätze, die die Geschichten für das Alter lang sind, kann man noch locker während des Lesens übersetzen.

  7. #27
    TexTot ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Umzug in die USA - was mitnehmen?

    Zitat Zitat von falaffel Beitrag anzeigen
    Auto: Wir muessten nur Einfuhrzoll bezahlen, das ist schon abgeklaert. Es geht mir nur um's Verschiffen.
    Habt ihr auch abgeklaert ob ihr evtl. Scheigen und Plastikteile umbauen muesst? Die sind naemlich zum Teil nicht EU Norm gerecht und dann kann es teuer werden. Mein Mann hat das aus USA komment mal durchgerechnet und es dann wieder sein gelassen wobei das Verschiffen alleine ~1200 EUR gekostet haette.

  8. #28
    suus ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Umzug in die USA - was mitnehmen?

    Zitat Zitat von stjarna84 Beitrag anzeigen
    Bei Abreise 5 Monate - sonst würde ich den KiWa gleich ganz hierlassen und drüben einen Buggy kaufen.
    Ich bin mit LH geflogen. Die haben mir am Telefon auch gesagt, dass ich 23kg mit Autositz oder KiWa mitnehmen darf. Beim einchecken waren sie aber ziemlich kulant und meinten, dass sie nach Moeglichkeit schon beides ermoeglichen, aber eben auch Regeln haben muessen.

    Wir haben dann in die KiWa-schale noch ein Buggyboard reingelegt und das ganze fuer 7Euro in Plastik wickeln lassen. Was ich damit sagen will ist, dass du ja evtl. noch so was groesseres mitnehmen koenntest. Das ganze kam unbeschaedigt an.

  9. #29
    suus ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Umzug in die USA - was mitnehmen?

    Zitat Zitat von falaffel Beitrag anzeigen
    Noch ne Frage: wieviel kostet sowas? Wie funktioniert das mit dem "Luftcontainer"??? Hat jemand eine Ahnung wieviel es kostet, ein Auto zu verschiffen? Wir liebaeugeln gerade damit, da wir 100% Steuern auf Autos zahlen, da wuerde sich das evtl. rentieren. - Habt ihr einen Link fuer mich?

    - Sorry, fuert gerade etwas vom eigentlichen Thema weg!
    Klar ist das von Land zu Land verschieden.... aber wir wohnen ja in einer aehnlichen Region.... Luftfracht geht qua Gewicht und Groesse und ist ziemlich teuer. Seefracht geht qua Container (20 oder 40foot). Fuer uns waeren 500kg Luftfracht ca. 6000 USD gewesen (von NL bis KSA) und ein 20 foot Container fast 10000
    USD. Ich muss aber dazu sagen, dass das incl. alles, also auch einpacken, war. Das Packen unserer Sachen war der groesste Posten. Der Container selbst war glaub ich "nur" so um die 2000 USD.

  10. #30
    suus ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Umzug in die USA - was mitnehmen?

    Zitat Zitat von falaffel Beitrag anzeigen
    Uebrigens: Goennt euch im Flugzeug auf jeden Fall einen eigenen Sitzplatz fuers Baby, und lasst euch das von niemandem ausreden. Freie Sitze scheint es heutzutage nicht mehr zu geben. Ich habe jedenfalls seit Jahren keinen mehr gesehen, und man reist deutlich entspannter, wenn man sein Baby oder auch nur eine Tasche mal auf dem Sitz neben sich absetzen kann.

    Oh ja, auf DER Strecke zu empfehlen! Ich hab's aus Israel nie gemacht, auch nicht mit den Zwillingen. Sind aber auch "nur" 4 Stunden Flug. - Aber danach war ich SOWAS VON FERTIG!!!!!!![/QUOTE]

    Das Problem mit dem eigenen Sitzplatz ist... man kann (zumindest Economy) das Baby entweder als Baby (basinett) oder Kleinkind (sitz) buchen. Wenn man das Baby als Kleinkind bucht, dann darf man die Reihe mit extra Beinraum nicht reservieren lassen und muss am Flughafen auf gut Glueck hoffen, dass da noch Plaetze sind. Diese Reihe darf man, aufgrund des Basinetts, nur mit Baby reservieren.
    -> again, das ist zumindest bei LH so.

Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte