Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 72
Like Tree3gefällt dies

Thema: Umzug in die USA - was mitnehmen?

  1. #1
    stjarna84 ist offline Frischling

    User Info Menu

    Idee Umzug in die USA - was mitnehmen?

    Hallo zusammen,

    wir werden im September für mind. 12 Monate in die USA gehen. Da wir auf jeden Fall wiederkommen nach 1-2 Jahren, werden wir unsere Wohnung hier in Deutschland behalten und eigentlich nur mit Koffern umziehen (keine Möbel, kein Container etc).

    Ich überlege jetzt schon fleißig, was ich denn -insbesondere fürs Kind, aber z.B. auch für den Haushalt- unbedingt aus D einpacken sollte, weil es das vielleicht in den USA nicht gibt, und was ich besser dort neu kaufe, weil es drüben bessere Qualität oder einfach günstiger als der Transport ist.

    Wie sind da eure Erfahrungen?
    04/2013
    02/2015
    09/2017

  2. #2
    berlinchick ist offline Kanada

    User Info Menu

    Standard Re: Umzug in die USA - was mitnehmen?

    Also, wenn Ihr nur mit Koffern umzieht, wuerde ich mich nicht mit Haushalt etc. belasten. Strom ist 11oV und nicht 220V von daher funktionieren die Geraete ja auch dort nicht.
    Im Prinzip gibt es in USA alles, was es in D gibt. Und oft billiger. Die Sache mit der Qualitaet ist so lala - wir sind einmal fuer 12 Monate auch nur mit Koffern umgezogen und haben auch nur Haushaltsgegenstaende gekauft, die wir 12 Monate benutzen wollten. Die waren dann eben aus der unteren Preiskategorie bei Target/Walmart & co und haben dann teilweise nicht mal die geplanten 12 Monate gehalten...
    Ich und die M&Ms 2006 & 2008 mit L 2014











  3. #3

    User Info Menu

    Standard Re: Umzug in die USA - was mitnehmen?

    ich lebe nun schon seit vielen jahren in den usa und meine kinder sind inzwischen gross, aber in der ersten zeit hier mit damals noch kleineren kindern habe ich vermisst ( und aus deutschland mitgebracht oder mitbringen lassen):

    - bepanthensalbe
    - fieberzaepfchen
    - prospan hustensaft ( meine kinder mochten den kuenstlich suessen nach bubblegum schmeckenden saft hier nicht). prospan wird bis zum heutigen tag entweder mitgebracht oder eingeflogen *g*.
    - deoroller ( ich mag die hier angebotenen sticks und sprays mit "powder" gestank nicht)
    - backpapier ( bekommt man inzwischen hier auch bezahlbar fuer unter $5/ rolle)
    - zahnpasta ( nach jahren experimentierens habe ich endlich auch hier eine zahnpasta gefunden, von der sich meine mundschleimhaut NICHT in fetzen aufloest)
    - hela curryketchup (ok, ziemlich ausgefallen, sehe ich ein)


    puh, viel ist es nicht. inzwischen bekommt man vieles aus der heimat gewoehntes auch hier. ja, es gibt sowohl anstaendigen kaffee und auch geniessbares brot kann man entweder kaufen oder selber backen *g*.

  4. #4
    Avatar von PinkMagnolia
    PinkMagnolia ist offline gekommen um zu reisen

    User Info Menu

    Standard Re: Umzug in die USA - was mitnehmen?

    mmh, eigentlich so gut wie nix, hier gibts fast alles. und das was ich vermisse in nordamerika, ließe sich nicht haltbar mitbringen (Döner, Quark, ordentliches Brot etc)

    mit der Zeit findet man aber oft kleine Läden, die das ein oder andere auch führen, was direkt aus Deutschland importiert ist (an nahrungsmitteln, aber eben dann happige Preise). Pakete aus der Heimat können helfen.

    Und ansonsten gibts hier alles (und noch viel mehr) was es auch in Deutschland gibt ;-).

    Wie Profilacktisch aber schrieb: wir haben auch Hustensaft mitgebracht/schicken lassen, obwohl es z.B. Prospan hier nun unter anderem Namen auch gibt (Helix irgednwas). Und ich mein Olynth Nasenspray für Erkältungen.

    Was ich gemacht habe: ich habe mir von meinem Gyn eine Einjahrespackung für die Pille verschreiben lassen, da das hier mit Gyn ja etwas anders läuft (macht der normale family doctor mit) und ich so etwas Ruhe hatte. Und ich lass mir meine Vicy-Creme aus Deutschland schicken, da die hier abartig teuer ist (habe eine Hautkrankheit und das ist die einzige, die ich vertrage).

  5. #5
    Avatar von 0Agnes0
    0Agnes0 ist offline Schon lange da :)

    User Info Menu

    Standard Re: Umzug in die USA - was mitnehmen?

    Es stimmt, es gibt alles... bis auf Backerbsen, die vermisst meine Große.

    Und Quark und Maultaschen, aber das hilft dir auch nicht

    Mit Baby: Fußsäcke für KiWa/Buggy sind sehr rar, ebenso Schlafsäcke für Babies. Und Matschhosen! Braucht ihr ja, möglicherweise schon vor dem ersten Geburtstag
    Bettwäsche und Bettdecken würde ich vermissen.
    Ich lasse mir auch immer Gemüsebrühwürfel von aln atura mitbringen.
    Agnes

  6. #6
    BilingualMom ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Umzug in die USA - was mitnehmen?

    Ich kann mich den anderen nur anschliessen:
    Alles, was man wirklich braucht, gibt es in USA zu kaufen, und was man persoenlich vermisst, haengt eben sehr vom individuellen Geschmack ab. Ich hab' zum Beispiel ein ausgesprochen gesundes Kind und daher deutschen Hustensaft nie vermisst.

    Inzwischen kann man vieles auch im Internet bestellen - es gibt z. B. Webshops, die sich auf deutsche Produkte spezialisieren - was hilfreich sein kann, wenn ihr in eine etwas abgelegenere Gegend zieht. Die urbanen Regionen haben aber im Allgemeinen eine sehr gute Infrastruktur mit grosser Auswahl. Oft muss man ein bisschen laenger suchen um spezielle Produkte zu finden, denn die Einkaufsmoeglichkeiten sind mit Ausnahme weniger Staedte wie New York oder San Francisco nicht in den Innenstaedten konzentriert, sondern in Aussenbezirken auf unscheinbare "Strip Malls" verteilt. Dass man dort oft sehr gute Geschaefte und Restaurants finden kann, sieht man diesen "Strip Malls" von aussen nicht an, und man erfaehrt nur durch gezieltes Nachfragen bei Ortskundigen davon.

    Zusaetzlich gibt es natuerlich ueberall die grossen Supermaerkte und Ketten, bei denen man Alltaegliches fuer den Haushalt, Kindersachen, Freizeitkleidung etc. sehr guenstig kaufen kann. Ich bin kein Fan von Walmart, kann aber Target durchaus fuer Baby- und Kindersachen empfehlen.

    Mit elektrischen Geraeten wuerde ich mich aus den bereits erwaehnten Gruenden sowieso nicht belasten. Du kannst auch davon ausgehen, dass Haeuser - egal ob man kauft oder mietet - bereits mit kompletter Kueche, Waschmaschine und Trockner ausgruestet sind. Anstaendige Mietwohnungen in halbwegs vertretbaren Wohngegenden sind uebrigens Mangelware, bzw. extrem teuer, wie z. B. in New York City, so dass ihr euch vielleicht besser darauf einstellen solltet, ein Haus in einem "Suburb" zu mieten.

    Ausser der erwaehnten Matschhose und vielleicht eines Babyschlafsacks wuerde ich kaum Babysachen "auf Vorrat" mitbringen, es sei denn, ihr habt wegen Allergien oder aehnlichem ganz spezielle Beduerfnisse. Kleine Kinder wachsen so schnell aus ihren Sachen heraus, und Kindersachen sind so preisguenstig zu bekommen, dass sich das Mitschleppen worklich nicht lohnt.
    If at first you don't succeed, failure may be your style.

  7. #7
    BilingualMom ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Umzug in die USA - was mitnehmen?

    Ach ja, Agnes bringt mich da noch auf was: Betten.
    Matratzen und Bettwaren haben andere Groessen als in Deutschland. Wenn ihr etwas Moebliertes mit Betten mietet, wird eure Bettwaesche aus Deutschland sehr wahrscheinlich nicht passen, es sei denn, ihr schleppt eure eigenen Kissen und Decken auch mit. Aber da wuerde ich an eurer Stelle auch lieber etwas Billiges bei Target oder Ikea - sofern ihr einen in der Naehe habt - kaufen.
    If at first you don't succeed, failure may be your style.

  8. #8
    berlinchick ist offline Kanada

    User Info Menu

    Standard Re: Umzug in die USA - was mitnehmen?

    In Kanada gibt es von einer Firma, die sich Helixia nennt seit Anfang des Jahres Prospan - wir koennen doch bleiben, haha. In 'normal' und mit Honiggeschmack fuer Kinder. (In diesem miesen, verregneten Fruehling sichern wir den erfolgreichen Absatz in Ontario alleine mit unserer Familie...)
    Habe gesehen, dass es sogar Gelomyrtol neuerdings geben soll.
    Allerdings weiss ich natuerlich nicht, ob das USA betrifft.
    Geändert von berlinchick (11.06.2013 um 15:51 Uhr)
    Ich und die M&Ms 2006 & 2008 mit L 2014











  9. #9
    berlinchick ist offline Kanada

    User Info Menu

    Standard Re: Umzug in die USA - was mitnehmen?

    Das mit den Fussaecken stimmt.... Unserer war vor Abreise gerade kaputt und ich dachte, na sowas wird's in Kanada ja wohl geben. Am Ende habe ich einen in D auf amazon bestellt - das war guenstiger, als das was sich hier finden liess...
    Ich und die M&Ms 2006 & 2008 mit L 2014











  10. #10
    Wusel72a ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Umzug in die USA - was mitnehmen?

    Zitat Zitat von stjarna84 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    wir werden im September für mind. 12 Monate in die USA gehen. Da wir auf jeden Fall wiederkommen nach 1-2 Jahren, werden wir unsere Wohnung hier in Deutschland behalten und eigentlich nur mit Koffern umziehen (keine Möbel, kein Container etc).

    Ich überlege jetzt schon fleißig, was ich denn -insbesondere fürs Kind, aber z.B. auch für den Haushalt- unbedingt aus D einpacken sollte, weil es das vielleicht in den USA nicht gibt, und was ich besser dort neu kaufe, weil es drüben bessere Qualität oder einfach günstiger als der Transport ist.

    Wie sind da eure Erfahrungen?
    Ich wuerde deutsche Buecher fuer 18Monate + 2 Jahre einpacken und CDs mit deutschen Kinderliedern. Das nimmt nicht viel Platz weg, kostet aber ueber Amazon doch einiges, wenn man es schicken laesst. In dem Alter habe ich zwar auch viel uebersetzt, meist ist es ja nur 1 Satz pro Seite, abe mit 15 Monaten war Kind wild auf laengere Geschichten.

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte