Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
Like Tree1gefällt dies

Thema: Muelltrennung und -entsorgung

  1. #1
    schneckele13 ist offline Ptit escargot

    User Info Menu

    Standard Muelltrennung und -entsorgung

    Noch eine "wie ist das bei Euch" Frage:
    Wie wird bei Euch der Abfall getrennt und wie oft kommt die Muellabfuhr?
    Hier wird getrennt zwischen
    "gelbe Tonne" (Umverpackungen, Papier, Plastik)
    Glas
    Hausmuell
    Gartenabfaelle
    Sondermuell (Batterien, Farbreste, Gluehbirnen zB)
    Sperrmuell

    Geleert wird:
    "gelbe Tonne" (Umverpackungen, Papier, Plastik) - 1x die Woche
    Glas - alle 2 Wochen
    Hausmuell - 3 x die Woche (das ist va im Sommer super - auch wenn es bei uns reichen wuerde, woechentlich zu leeren, stellen wir die Hausmuelltonne da oefters raus - wegen der Geruchsbelaestigung)
    Gartenabfaelle - je nach Saison 1 - 4 x im Monat
    Sondermuell (Batterien, Farbreste, Gluehbirnen zB) - muss weggebracht werden, die Deponie hat aber auch sonntags auf!
    Sperrmuell - 1 x im Monat

    Eine sehr bequeme Loesung, wie ich denke...

    Kosten - keine Ahnung, wird irgendwie in der sogenannten "Wohnsteuer" - Taxe d'habitation - eingerechnet...
    Irgendjemand hat mir mal erklaert, dass wir fuer 2012 weniger zahlen muessen, da wir ab da 3 statt 2 Kinder haben und daher mehr finanzielle Belastungen. Schon komisch, wenn nicht, wie in Dland, danach abgerechnet wird, wieviel Muell man produziert...
    LG Schneckele13 mit

    06er Sommerkind
    08er Herbstkind
    12er Winterkind

  2. #2
    Avatar von Marihoenle
    Marihoenle ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Muelltrennung und -entsorgung

    Bis vor 3 Jahren wurde hier garnicht getrennt. Nun haben sich die Isländer ein z.T eher gewöhnungsbedürftiges System ausgedacht:

    Wir haben von der Gemeinde drei Tonnen bekommen: eine große Restmülltonne, ein riesengroßer Container für Papier/Plastik/Alu und einen Kompostierer zum in den Garten stellen. Wir trennen folgendermaßen:
    - Biomüll (Kompostierer, wird nicht abgeholt)
    - Restmüll (wird einmal im Monat abgeholt)
    - Plastikmüll (muss in durchsichtigen Tüten gesammelt werden, welche dann in den Container kommen)
    - Alumüll (muss ebenfalls in durchsichtigen Tüten gesammelt werden, welche dann in den Container kommen)
    - Papier (darf einfach so in den Container)
    - Dünne Pappe + Tetrapacks (muss in durchsichtigen Tüten gesammelt werden, welche dann in den Container kommen)
    - Wellpappe (darf einfach so in den Container)

    Der Container wird alle zwei Monate einmal geleert. Diese Regelung gilt so nur für die Landbevölkerung. Die Städter haben eine Biotonne anstatt Kompostierer bekommen und auch eine kleinere Tonne für Plastik und Co, die wahrscheinlich auch etwas öfter geleert wird.

    Naja, ich finde es eine riesen Verschwendung an (durchsichtigen) Tüten und verstehe bis heute nicht, warum dünne Pappe und Tetrapacks zusammen gesammelt werden, während Papier und Wellpappe lose im Container herumfliegen dürfen... .

    Die Preise kenne ich nicht, ich glaube die bezahlt unser Vermieter :).

    Achso, Sperrmüll und Sondermüll muss man selbständig zum Müllplatz bringen.
    mit  Groß 5/09,  Mittel 8/11,  Klein 5/14 und  Mini 8/17

  3. #3
    schneckele13 ist offline Ptit escargot

    User Info Menu

    Standard Re: Muelltrennung und -entsorgung

    Zitat Zitat von Marihoenle Beitrag anzeigen
    Bis vor 3 Jahren wurde hier garnicht getrennt. Nun haben sich die Isländer ein z.T eher gewöhnungsbedürftiges System ausgedacht:

    Wir haben von der Gemeinde drei Tonnen bekommen: eine große Restmülltonne, ein riesengroßer Container für Papier/Plastik/Alu und einen Kompostierer zum in den Garten stellen. Wir trennen folgendermaßen:
    - Biomüll (Kompostierer, wird nicht abgeholt)
    - Restmüll (wird einmal im Monat abgeholt)
    - Plastikmüll (muss in durchsichtigen Tüten gesammelt werden, welche dann in den Container kommen)
    - Alumüll (muss ebenfalls in durchsichtigen Tüten gesammelt werden, welche dann in den Container kommen)
    - Papier (darf einfach so in den Container)
    - Dünne Pappe + Tetrapacks (muss in durchsichtigen Tüten gesammelt werden, welche dann in den Container kommen)
    - Wellpappe (darf einfach so in den Container)

    Der Container wird alle zwei Monate einmal geleert. Diese Regelung gilt so nur für die Landbevölkerung. Die Städter haben eine Biotonne anstatt Kompostierer bekommen und auch eine kleinere Tonne für Plastik und Co, die wahrscheinlich auch etwas öfter geleert wird.

    Naja, ich finde es eine riesen Verschwendung an (durchsichtigen) Tüten und verstehe bis heute nicht, warum dünne Pappe und Tetrapacks zusammen gesammelt werden, während Papier und Wellpappe lose im Container herumfliegen dürfen... .

    Die Preise kenne ich nicht, ich glaube die bezahlt unser Vermieter :).

    Achso, Sperrmüll und Sondermüll muss man selbständig zum Müllplatz bringen.
    Puh, das hoert sich kompliziert an. Haellt sich denn auch jeder dran?
    Kriegt man die Tueten wenigstens gestellt?

    P.S. Glueckwunsch zum Drittzwerg im Anmarsch!
    LG Schneckele13 mit

    06er Sommerkind
    08er Herbstkind
    12er Winterkind

  4. #4
    Avatar von Marihoenle
    Marihoenle ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Muelltrennung und -entsorgung

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Puh, das hoert sich kompliziert an. Haellt sich denn auch jeder dran?
    Kriegt man die Tueten wenigstens gestellt?

    P.S. Glueckwunsch zum Drittzwerg im Anmarsch!
    Wahrscheinlich sind wir die einzigen, die sich daran halten...typisch deutsch halt . Die Tüten bekommen wir leider nicht gestellt.

    Danke für die Glückwünsche
    mit  Groß 5/09,  Mittel 8/11,  Klein 5/14 und  Mini 8/17

  5. #5
    Wusel72a ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Muelltrennung und -entsorgung

    Als wir vor 13 Jahren in der UK ankamen, war das Land in der Mülltrennung-Steinzeit. Normaler Müll und wer wollte, kann Glas und Dosen getrennt entsorgen.

    Inzwischen haben die Briten gemerkt, sie leben auf einer Insel und haben nur begrenzt Platz, den Müll nutzbringend.

    Daher ist jetzt folgendes die Norm

    Biomüll- in kompostierbaren Tüten, die wir kaufen muessen, wird jede .woche abgeholt

    Plastik, Glas, Dosen - jede 2. Woche

    Papier bis auf Kartons und dicke Pappe - jede Woche

    Restmüll - jede 2. Woche

    Dieses System hat dazu geführt, dass es tierische Proteste gab. Angeblich würde es zu Seuchenausbrüchen führen und man sah den Restmüll und Biomüll schon überall herumliegen.

    Es gibt naemlich keine Muelltonnenpflicht. Hier stopft jeder seinen Müll in Säcke, die dann in in eine Tonne gepackt werden. Die Müllmänner holen die Säcke heraus und packen sie in eine Mülltonne ohne Deckel, die dann bei den Müllautos hydraulisch hochgeladen wird. Ich sehe das immer, da die Müllleute kommen, wenn ich mit Tochter zur Schule gehe und ich muss immer Grinsen.

    Wer keine Tonnen daheim benutzt muss damit rechnen, dass die Füchse und Katzen nachts die Säcke aufreißen und den Murll munter herumgetrieben.

  6. #6
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Muelltrennung und -entsorgung

    Kurze Antwort: Tonne auf, Muell rein, Tonne zu. 2x die Woche Muellabfuhr .


    - Ich finde es so schrecklich!!!!!!!!! Wenigstens kann man neuerdings Plastikflaschen in einen "Container" (ein grosser Gitterkaefig) bringen. Pappe ebenso. Mir fehlt ein Papierkontainer. Ich hasse Batterien. Ebenso wie alte Medikamente und ALLES andere, was nicht zu gross ist, landen die im Hausmuell.
    - Unser Nachbar laesst sich den Muell dann zu seinem Baugrundstueck fahren um das aufzuschuetten (liegt am Hang).
    Es gibt keine Pfand- und nur wenig Glasflaschen (und die landen dann in der Tonne....), dafuer Unmengen PLASTIK.

    Inzwischen habe ich den Tante-Emma-Laden-Besitzer darauf trainiert mir nicht fuer jedes Teil eine Tuete in die Hand zu druecken. Ich benutze Einkaufstaschen und werde im Supermarkt angesprochen, wenn die mal nicht im Einkaufswagen liegen. Ich lehne beim Baecker die Tuete fuer meine Brottuete (!!!) ab. Ich versuche keine unnoetigen Verpackungen zu kaufen (z.B. "Sparpacks"). Ich verzichte auf Fruchtsaftgetraenke (Plastikflasche oder Tetrapack). - Und ich werd mir demnaechst Netze fuer Obst und Gemuese naehen!!!
    Oekos und Greenpeacler haben es hier sehr, sehr schwer. Zum Glueck ist Israel ein ganz kleines Land!!!
    Geändert von falaffel (13.09.2013 um 17:04 Uhr)

  7. #7

    User Info Menu

    Standard Re: Muelltrennung und -entsorgung

    Wir ( USA) haben:

    -woechentlich: Restmuell
    - bi weekly im Wechsel: - Gartenabfall
    - Recyclingtonne fuer Pappe/Papier, Kunststoffe, Metall, plus einen extra Behaelter Glas,
    Oel, Farbe, etc.
    - im Herbst wird alle 2 Wochen das anfallende Laub abgeholt. Finde ich eine gute Regelung, wir haben zwei sehr grosse Ahorn im Garten stehen. Deren Laubmassen wuerden sowohl unseren Kompost als auch unsere Gartentonne restlos ueberfordern ;-) Das Laub wird am Strassenrand vorm Haus gesammelt und alle 2 Wochen abgeholt.

    - Fuer sperrige Abfaelle und Sondermuell gibt es vor Ort Recyclinghoefe.
    -Plastiktueten duerfen nicht ins Recycling, diese kann man im Supermarkt abgeben.

    Abgerechnet wird nach groesse der Restmuelltonne. Z.zt. zahlen wir $45/ Monat.

  8. #8
    Avatar von PinkMagnolia
    PinkMagnolia ist offline gekommen um zu reisen

    User Info Menu

    Standard Re: Muelltrennung und -entsorgung

    Wir haben Recycling (Plastikverpackungen, Papier), Bio (Rasenschnitt etc) und Restmüll. Bio wird wöchentlich abgeholt, Recycling und Restmüll im Wechsel alle 2 Wochen. Einmal im Monat bringen wir Pfandsachen (Glas-/Plastiflaschen, Getränkedosen) weg, das ist Juniors Taschengeld.

    Sperrmüll kann man gegen Gebühr abholen lassen oder eben selbst gegen Gebühr zum Müllhof bringen.

    Kosten sind in der Grundsteuer (die recht hoch ist) drin.

  9. #9
    DK-Ursel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Muelltrennung und -entsorgung

    Hej allesammen!

    Als wir hierher (DK) zogen, war Öko noch sehr klein gedruckt; es gab Conzainer in den gemeinden für Glas und Papier, aber kaum wiederverwertete Produkte (z.B. WC-Papier, Schriebpapier etc.) zu kaufen ,wie ich das in den 8oern bereits aus Dtld. gewohnt war.
    Mit den Jahren kamen sowohl Öko-Nahrnugsmittel als auch mehr Abfalltrennung hinzu, jedenfalls für die,die irhen größeren Kram auf die Müllplätze brachten.
    Seit wenigen Monaten haben wir jetzt alle eine grüne, zweigeteilte Tonne bekommen, in die auf der einen Seite Papier und auf der anderenseite sowohl Plastik (nicht alles, ist genau beschrieben, was), Metall und Glas geworfen wird.
    Einmal i mMonat wird diese geleert, für uns zu wenig --- ein Glück, daß ich sozusagen die Tonne unserer fast 93j. Tante mitbenutzen darf.
    Das entlastet allerdings die reguläre Tonne sehr, so daß wir schon in Erwägung ziehen, 14tägige Leerung zu beantragen,was man wohl seit der grünen Tonne kann.
    Zumal bei uns ja seit einige nMonaten auch beide Töchter weggezogen sind und der Haushalt somit eh weniger verbraucht.
    Da ich gleichzeitig noch organische Abfälle kompostiere, würde sich das lohnen.

    Ja, das Bewußtsein in gewachsen, seit ich hierher gezogen bin, das muß man deutlich sagen.

    Gruß Ursel, DK
    Gruß Ursel, DK

    „Du hast so viele Leben, wie du Sprachen sprichst.”
    Aus Tschechien

  10. #10
    PMS
    PMS ist offline Strange

    User Info Menu

    Standard Re: Muelltrennung und -entsorgung

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Noch eine "wie ist das bei Euch" Frage:
    Wie wird bei Euch der Abfall getrennt und wie oft kommt die Muellabfuhr?
    Hier wird getrennt zwischen
    "gelbe Tonne" (Umverpackungen, Papier, Plastik)
    Glas
    Hausmuell
    Gartenabfaelle
    Sondermuell (Batterien, Farbreste, Gluehbirnen zB)
    Sperrmuell

    Geleert wird:
    "gelbe Tonne" (Umverpackungen, Papier, Plastik) - 1x die Woche
    Glas - alle 2 Wochen
    Hausmuell - 3 x die Woche (das ist va im Sommer super - auch wenn es bei uns reichen wuerde, woechentlich zu leeren, stellen wir die Hausmuelltonne da oefters raus - wegen der Geruchsbelaestigung)
    Gartenabfaelle - je nach Saison 1 - 4 x im Monat
    Sondermuell (Batterien, Farbreste, Gluehbirnen zB) - muss weggebracht werden, die Deponie hat aber auch sonntags auf!
    Sperrmuell - 1 x im Monat

    Eine sehr bequeme Loesung, wie ich denke...

    Kosten - keine Ahnung, wird irgendwie in der sogenannten "Wohnsteuer" - Taxe d'habitation - eingerechnet...
    Irgendjemand hat mir mal erklaert, dass wir fuer 2012 weniger zahlen muessen, da wir ab da 3 statt 2 Kinder haben und daher mehr finanzielle Belastungen. Schon komisch, wenn nicht, wie in Dland, danach abgerechnet wird, wieviel Muell man produziert...
    Papiertonne, Plastikmuellkisten, Gartenabfaelle in Tonne oder Papiertuete, der Rest geht in ne extra Tonne. Einmal die Woche wird alles abgeholt. Wenn man Sperrmuell hat, muss man bis einen Tag vorher bei der Stadtverwaltung anrufen und bescheid sagen, wie viel man hat. Das stellt man einfach neben die Tonnen. Kann man fuenfmal im Jahr machen. Fuer Batterien und Chemikaliengedoens gibt es irgendwo ne Sammelstelle.
    Muellabfuhr ist in der property tax mit drin.
    Wobei ich neulich mal gelesen habe, dass die Muelltrennerei reine Beschaeftigungstherapie ist. Es gibt wohl mittlerweile Computer mit Laserdings (?), die das Zeug wesentlich flotter und genauer auseinanderklamuesern, selbst wenn einfach alles auf einen Haufen geschmissen wird.
    Bemerkenswert finde ich noch, dass die Muellleute zum Teil die Tonnen per Muskelkraft ausleeren. Die rennen im Laufschritt hinter dem Wagen her, wuchten die schweren Teile ueber Kopf, schuetteln sie in die Ladeflaeche aus und stellen sie wieder an ihren Platz. Weil in einem anderen thread die Rede ist von Urlaubsregelungen und ob nur 14 Tage zu strapazioes sind - wenn ich die Jungs sehe, danke ich jedesmal meinem Schöpfer, dass ich im 20. Jahrhundert im alten Europa geboren worden bin.
    I'm not going to vacuum 'til Sears makes one you can ride on.
    -Roseanne Barr-

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte