Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20
  1. #11
    Avatar von Marihoenle
    Marihoenle ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Tiptoi, Geomag- Erfahrungen?

    Zitat Zitat von DK-Ursel Beitrag anzeigen
    Hej nochmal!

    Unsere Kinder hatten auch nie so einen Spielcomputer, sondern gleich einen richtigen.
    Der stand allerdings beim Vater im Büro - die Kinder saßen buchstäblich in einer Schreibtischschublade neben ihm - grins - und er hatte ein gutes Auge drauf, was und wielange sie da schipperten.
    Ich halte wie bei Musikinstrumenten nicht soviel davon, DA Spielzeugkram zu kaufen.

    Hörbücher waren für unsere KINDER uninteressant - entweder lasen wir Eltern vor oder sie lasen selber.
    Hörspiele haben sie eine Zeitlang als nicht gaaaaanz kleine Kinder (später KIGA, frühe Schule) gemocht, wenn wir unterwegs waren etc. -- aber nur, wenn auch viele Lieder vorkamen, die dann überwiegend geschmettert wurden, wie überhaupt Musik dann überwog..

    Hörbücher kamen erst später; heute sind sie für bes. für meine Große eine große Hilfe, trotz ausgefüllten Alltags ihr Quantum an Büchern "durchzubekommen". lächel.
    Ich kann mich gar nicht mit denen anfreunden --- sie erfordern eben eine Konzentration, die bei Kindern (und mir anschienend auch, seufz) eher selten ist --- die Große hat dann nebenher gestickt oder gebastelt...ich denke mal, so ab 12...

    Gruß Ursel, DK
    Meine Große LIEBT Hörbücher (bzw. Hörspiele). Oft wenn sie abends nach dem Kindergarten nach Hause kommt, dann kuschelt sie sich in den Sessel und macht ihre Musik oder eben Geschichten an. Und hört ganz genau zu! Mama hat ja nun auch nicht immer Zeit oder Lust zum Vorlesen... .
    mit  Groß 5/09,  Mittel 8/11,  Klein 5/14 und  Mini 8/17

  2. #12
    DK-Ursel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Tiptoi, Geomag- Erfahrungen?

    Hej nochmal!

    Da sieht man mal wieder, wie verschieden Kinder sind - hier kamen Hörbücher erst mit zunehmendem Alter auf.
    Hörspiele durchaus etwas eher.
    Wobei wir ja die Anfänge der Hörbücher miterlebt haben, ich denke mal, im KIGA-Alter gab es die noch gar nicht so
    ABER:
    Auch Hörbücher mochten meine eigentlich am liebsten, wenn auch viel Musik drin vorkam - da waren die Preußler-Hörspiele wirklich gut, die hielten sich gut an die Buchvorlage, waren abwechslungsreich nud hatten Musik drin.

    Daß - wie jemand (babette? Wusel?) schrieb, Ende lese grottenschlecht, kann ich mir vorstellen. Nicht jeder Autor ist ja auch ein guter Schauspieler oder eben Vorlreser.
    Besser, man nimmt gute Schauspieler, die wissen eben, wie sie Texte intonieren müssen.

    Gruß Ursel, DK
    Gruß Ursel, DK
    Gruß Ursel, DK

    „Du hast so viele Leben, wie du Sprachen sprichst.”
    Aus Tschechien

  3. #13
    falaffel ist gerade online Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Tiptoi, Geomag- Erfahrungen?

    Ist ja witzig. Einen Tiptoi-Fred wollte ich auch schon eroeffnen. Hatte bis vorgestern keine Ahnung, was das ist. Dann war ich im "Grossfamilien-Forum" und hab anschliessend gegoogelt.
    Denke darueber nach, da es den ja fuer verschiedene Altersstufen gibt und dachte, dass das vielleicht fuer meine technikbesessenen Kinder mal was anderes waere und dabei den Deutschkenntnissen guttun wuerde...
    Was meint ihr??? Jemand Erfahrung??? Geschockt war ich bloss von den Preisen...Bis man da alles zusammen hat...

    Sowas wie Geomag haben meine ab ca. 3 Jahren benutzt. Erst wurde flach, dann dreidimensional konstruiert. Sohn (11) habe ich im Oktober Nachschub zum Geburtstag geschenkt, der mag das eher als Lego.

    Meinem Legofreak hab ich zwischendurch VERSUCHSWEISE mal was anderes geschenkt...hat nicht funktioniert. Man KANN Lego NICHT komplett haben, ich hab den lebenden Beweis zu Hause! Er ist in der 9. KLasse und sammelt noch immer....ich denke lieber nicht daran, wieviel Euro durch sein Zimmer fliegen...ueberall, und wehe, es landet mal was im Staubsaueger!!!

    Kamera ist eine nette Idee. Es gibt von "Kosmos" auch viele Selbstbausaetze, Versuchskaesten und Co.
    - Und tolle Spiele.
    Letztes Jahr zu Weihnachten haben alle Spiele bekommen: "Siedler von Catan", "Zooloretto", "A la carte". Neulich haben wir ein witziges Kartenspiel bekommen"Drecksau". Total einfach und witzig (auch Kosmos). "Ubongo" kommt auch gut. Mit Spielen kriegt man sogar meinen Technikexperten!

    - Wie waer's mit einem Buch? Sohn hat eins ueber Astronomie mit Internet-Links als Ergaenzung. Es gibt auch ein tolles Buch, das viele technische Phaenomene einfach erklaert:"Das grosse Mammut-Buch der Technik". Aus der "Mammut"-Reihe gibts noch mehr.
    Bei uns schicken Oma und Opa keine grossen Weihnachtsgeschenke, sondern ein Adventspaket mit Kleinkram und Suessem oder einer Cd oder DVD fuer alle. Ein Teil davon kommt immer in die Adventskalender. Ausserdem habe ich dieses Jahr fuer jeden ein (Vorlese-)Buch bestellt.
    - Ein groesseres Geschenk gibt's dann beim Besuch.
    Geändert von falaffel (10.11.2013 um 15:58 Uhr)

  4. #14
    DK-Ursel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Tiptoi, Geomag- Erfahrungen?

    Hej Falaffel!

    ja, Spiele sind immer toll --- mene Große, die ja ausgezogen ist, stellte neulich erst nach einem gemütlichen Abend mit Freunden fest: "Wir haben ja keine Brettspiele" -- das eröffnet für Geburtstage und Weihnachten für uns ja ungeahnte Möglichkeiten, lach.
    Den Anfang haben wir bei ihrem Liebsten gemacht.

    Das Siedlerspiel haben wir leider nie richtig kapiert (wir sind ein bißchen dumm,scheint mir, alle sind so begeistert!), Unbongo ist ein guter Tip, gab es hier nämlich neulich als Angebot.
    Was wir immer noch gern spielen, ist die Urfassung "das verrückte Labyrinth" - da braucht man Glück und Köpfchen - und die Mögilchkeiten sind immer neu, aber die Spielregeln einfach.
    Auch UNO wird immer noch gespielt, und wenn die "Großeltern" hier sind, dann wird "Mensch-ärgere-.dich-nicht-"gespielt - nach deren Regeln!!!

    Früher habeich auch viele Sprachspiele gekauft - Wissensspiele auf Deutsch (da müssen dan ndie Fragen ja auch auf Deutsch vorgelesen werden,das übt - und inwzischen gibt es sowas ja auch für alle Altersstufen, das war auch immer beliebt meinen Töchtern!), dann aber auch Scrabble oder von Ravensburger so ein kleines, wo man auch Wörter bilden mußte.("Wortfix")
    Oder Tabu, wo Begriffe unter Auslassung mancher Wörter erklärt werden müssen.
    Eben vieles, was auch die Sprache fördert.

    Jetzt habe ich schon 2 Ex. des neuen Spiel des Jahres aus Dtld. liegen (pscht, nicht weitersagen), dieses Kartenspiel, das zum gemeinsamen Spielen und nicht gegeneinander anregt.
    Das haben wir aber naturgemäß noch nicht ausprobiert - Weihnachten oder Advent kommt ja erst noch.

    Und die Zeit zum Spielen ja hat ja auch gerade erst angefangen -- allerdings sind mein Mann und ich ja inzwischen meistens allein, seufz...

    Also, genießt die gemeinsame Zeit - auch wenn ich meine Kinder jetzt gut losfliegen lassen kann, manchmal fehlen sie eben doch, lächel.

    Gruß Ursel, DK
    Gruß Ursel, DK

    „Du hast so viele Leben, wie du Sprachen sprichst.”
    Aus Tschechien

  5. #15
    BilingualMom ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Tiptoi, Geomag- Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Wusel72a Beitrag anzeigen
    Zum Thema gameboy: Meine Tochter wird ein iPad Mini erhalten, sie ist 6. Bevor ich erschlagen werde, die Schule machte viele Mathe und Englisch Aufgaben am Computer und wir spielen diverse Apps zum Thema 1x1 und buchstabieren. Ich möchte einfach meinen iPad mal wiederhaben
    Ich erschlag' dich bestimmt nicht: Meine hat mit sechs einen Kindle bekommen, und der ist eins der ganz wenigen Dinge, die langfristig - inzwischen seit zwei Jahren - oft und gerne benutzt werden, was ich von Lego, Playmobil& Co leider nicht behaupten kann.

    Wir mussten sehr strenge Regeln einfuehren, z. B. dass grundsaetzlich nur mit meiner oder Daddys Erlaubnis und Aufsicht online gegangen werden darf, es darf maximal eine Stunde taeglich "gekindelt" werden etc. Dass die paedagogisch sinnvollen Dinge wie Mathespiele, Buecher etc. auch wirklich genutzt und nicht nur alberne Spielchen gemacht werden, muss man als Erwachsener natuerlich auch entsprechend beeinflussen. Fuer jemanden, der so wie wir viel und lange reist, ist so ein Ding jedenfalls Gold wert.

    Fuer Hausaufgaben u. ae. finden Tochter und ich einen grossen Bildschirm und eine richtige Tastatur dann aber doch angenehmer. Das Gefummel an diesen Mini-Pads ist einfach muehsam und umstaendlich.
    If at first you don't succeed, failure may be your style.

  6. #16
    Wusel72a ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Tiptoi, Geomag- Erfahrungen?

    Zitat Zitat von falaffel Beitrag anzeigen

    Meinem Legofreak hab ich zwischendurch VERSUCHSWEISE mal was anderes geschenkt...hat nicht funktioniert. Man KANN Lego NICHT komplett haben, ich hab den lebenden Beweis zu Hause! Er ist in der 9. KLasse und sammelt noch immer....ich denke lieber nicht daran, wieviel Euro durch sein Zimmer fliegen...ueberall, und wehe, es landet mal was im Staubsaueger!!!
    Kennst Du Lego Friends? Grrr. Meine Tochter liebt es, mich treibt es zum Wahnsinn. Nix mehr mit vernuenftigen Lego-Teilen, alles ist mini-gross. Wir haben uns diverse Kaesten aus dem Baumarkt geholt, diese Dinger, wo man Schrauben nach Groesse ordnen kann. Ohne die waeren die klitzekleinen Blueten, Juwelen, Haarstecker (ja, gibt's alles) auf Nimmerwiedersehn verschwunden. Es lebt bei uns im Esszimmer. In ihrem Zimmer haben wir schon genug Playmobil herumfliegen.

    Zitat Zitat von falaffel Beitrag anzeigen
    Letztes Jahr zu Weihnachten haben alle Spiele bekommen: "Siedler von Catan", "Zooloretto", "A la carte". Neulich haben wir ein witziges Kartenspiel bekommen"Drecksau". Total einfach und witzig (auch Kosmos). "Ubongo" kommt auch gut. Mit Spielen kriegt man sogar meinen Technikexperten!
    Spiele sind hier auch beliebt. Dieses Jahr gibt es Monopoly als Familiengeschenk von der Oma.

  7. #17
    Wusel72a ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Tiptoi, Geomag- Erfahrungen?

    Zitat Zitat von BilingualMom Beitrag anzeigen
    Ich erschlag' dich bestimmt nicht: Meine hat mit sechs einen Kindle bekommen, und der ist eins der ganz wenigen Dinge, die langfristig - inzwischen seit zwei Jahren - oft und gerne benutzt werden, was ich von Lego, Playmobil& Co leider nicht behaupten kann.

    Wir mussten sehr strenge Regeln einfuehren, z. B. dass grundsaetzlich nur mit meiner oder Daddys Erlaubnis und Aufsicht online gegangen werden darf, es darf maximal eine Stunde taeglich "gekindelt" werden etc. Dass die paedagogisch sinnvollen Dinge wie Mathespiele, Buecher etc. auch wirklich genutzt und nicht nur alberne Spielchen gemacht werden, muss man als Erwachsener natuerlich auch entsprechend beeinflussen. Fuer jemanden, der so wie wir viel und lange reist, ist so ein Ding jedenfalls Gold wert.

    Fuer Hausaufgaben u. ae. finden Tochter und ich einen grossen Bildschirm und eine richtige Tastatur dann aber doch angenehmer. Das Gefummel an diesen Mini-Pads ist einfach muehsam und umstaendlich.
    So wird es hier wohl auch sein. Noch wird nicht viel geschrieben am PC, mehr Klick-Spiele. Der Anreiz ist halt, dass man sich Preise erarbeitet und mit denen dann spielen kann.

    Wir haben uns selber extra einen 64GB ipad geholt und Filme darauf gespeichert. So kann Kind im Flieger auch mal 30 Minuten etwas sehen oder spielen.

    Online - Kind lernt in der Schule mit Google zu arbeiten und versucht das Selbe natuerlich auch daheim. Wir hatten schon einige interressante Suchergebnisse bis wir mitbekamen, was sie versucht. Auch YouTube war aehnlich.

  8. #18
    mona74 Gast

    Standard Re: Tiptoi, Geomag- Erfahrungen?

    Hallo Chris124,

    Unsere Töchter (6 und 9) lieben Tiptoi-Bücher. Wir haben im letzten Jahr erstmals welche gekauft und auf dem Flug Frankfurt-Atlanta "eingeweiht" (Mit Kopfhörern natürlich :-) und seitdem viel genutzt, gern auch bei längeren Autofahrten, wenn die Eltern nicht mehr "Conni backt Pizza" oder "Die wilde Charlotte" in der Endlosschleife hören möchten.

    Von den Büchern haben wir inzwischen recht viele. Die Favoriten: Tiere in Afrika, Musik, Wald, Bauernhof, Stadt und Weltatlas. Es gibt immer eine Wissens- und eine Spielrubrik, im Musikbuch z.B. Instrumente am Klang erraten, Suchspiele im Stadtbücherei etc. Die Tiptoi-Spiele sind teilweise sehr "pädagogisch wertvolle" Lernspiele (z.B. Zum Rechnen lernen. Da gibt es weit Besseres, finde ich). Die Lieblingsspiele unserer Mädels: das Zoospiel mit Tierspuren- und Tierstimmen-Erraten und die Monster-Musikschule. Falls Du den Kauf überlegst: am besten zwei Starter-Sets kaufe, dann streiten Deine Jungs nicht um die Stifte und die Kombi Buch-Stift kostet oft genauso viel wie ein separater Stift. Vielleicht hilft Dir das bei der Entscheidung :-)

    Viele Grüße
    Mona74

  9. #19
    chris124 Gast

    Standard Re: Tiptoi, Geomag- Erfahrungen?

    Ja danke, fuer den Tip. Ich wusste nicht, das man das mit Kopfhoerern hoeren kann. Das ist natuerlich ein grosser Pluspunkt.
    Wir werden dann mal mit 2 Buechern starten.

  10. #20
    falaffel ist gerade online Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Tiptoi, Geomag- Erfahrungen?

    Hey chris!

    Hab mich jetzt auch auf die Suche gemacht...und als Alternative noch den "Ting-Stift" gefunden. Funktioniert quasi wie der "Tiptoi", gibt's aber fuer mehr Verlage. - Du bis also nicht auf die Ravensburger-=Produkte festgelegt. Brockhaus ist mit dabei, ebenso wie Cornelsen und die "Was-ist-was"-Reihe gibt's auch....und noch einige! Gucken und vergleichen lohnt sich!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12