Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 62 von 62
Like Tree3gefällt dies

Thema: Englisches Schulsystem versus deutsches

  1. #61
    Avatar von 0Agnes0
    0Agnes0 ist offline Schon lange da :)

    User Info Menu

    Standard Re: Englisches Schulsystem versus deutsches

    Zitat Zitat von BilingualMom Beitrag anzeigen
    Sorry, Agnes, aber einen Rueckschlag muss ein Kind verkraften koennen ohne gleich dauerhaft das Interesse an etwas zu verlieren. Dass man trotz Anstrengung und bester Absichten mal nicht die erste Geige spielt oder ganz einfach Pech haben kann, gehoert zum Leben. Und wer sagt, dass das Kind, das im Unterricht nie aufpasst, nicht trotzdem ein echtes Geographie-As ist?

    Fuer mich waere das ein Anlass, meiner Tochter (wieder mal) zu erklaeren, dass Menschen eben unterschiedliche Staerken und Schwaechen haben, und ein Kind, das im Unterricht vielleicht eher negativ wegen seines Verhaltens auffaellt, bei diesem Quiz trotzdem gut abschneiden kann.

    Kinder koennen auch verstehen, dass manchmal jemand fuer eine Sonderrolle oder einen Preis ausgewaehlt wird, weil er im normalen Schulalltag wegen seiner Leistungen und/oder seines Verhaltens wenig Selbstbestaetigung bekommt. Meiner Tochter faellt fast alles leicht, und gerade fuer solche Kinder es wichtig zu lernen, auch mal jemand anderem den Vortritt zu lassen ohne dadurch selbst entmutigt zu werden.
    Genau das habe ich getan. Dennoch - warum sollen zwei Kinder mitmachen und der Rest nicht? Hier wird ständig durch Auslese "motiviert", und dann noch völlig intransparent (i.e. nicht über Wetbewerb, sondern einfach von den Lehrern bestimmt), und Willkür ist höchst demotivierend. Dass die Kinder Geographie lernen sollen, und zwar alle, gerät dabei völlig aus dem Blick. Man stellt sich vor, wie motivierend und toll eine geography bee sein könnte, dann stellt man fest, dass man ja nur 2 Kinder pro Klasse nehmen kann, eines davon muss auch noch ein special needs Kind, und schwupps hat man die Sache so aufgeblasen, dass der eigentliche Sinn flöten gegangen ist. Mich ärgert nicht, was passiert ist. Mich ärgert was NICHT passiert ist.
    Sorry, Biolingualmom, aber so sehe ich das. Du magst das naiv finden, aber weißt du, ich finde die Sicht der Schule naiv und unausgegoren. Nur weil das so üblich ist, heißt das doch nicht, dass es richtig ist.
    mit Mädelshaushalt (03, 05, 07, 10, 13)
    .. und einem, der fehlt (05)

  2. #62
    DK-Ursel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Englisches Schulsystem versus deutsches

    Hej Agnes und BilingualMom!

    Das ist aber kein direkt schulisches problem, sondern ein gesellschaftliches, und das können wir bestimtm auch nie ändern:
    Wettbewerb findet nun mal statt.
    Und Agnes, ich verstehe das jetzt nicht so ganz:
    Du schreibst doch, die Kinder haben "wochenlang" Geographie gelernt, na also - !
    War das nicht Motivation?
    Ja, und dann hat einer gewonnen und darf zum Wettbewerb weiter - so ist das aber auch bei Trivial Pursuit oder bei den Olympischen Spielen.
    Ich glaube durchaus, daß EIN Lerneffekt hier nicht nur das gepaukte Wissen ist, sondern auch der Umgang mit dem Verlieren.

    Natürlich sollte man nicht jeglichen Unterricht so aufbauen, nicht allen Stoff als Wettberwebsvoraussetzung vermitteln, aber mal sowas - wieso denn nicht?

    Genau wie Bilingual Mom schreibt, ist das Aufpassen im Unterricht ja auch keine Garantie für Gewinn oder Niederlage, für Wissen oder nicht Wissen.
    Da hätten und müßten noch heute die Mitschüler meiner -. oder Deiner - Kinder ja laufend laut aufschreien, denn die haben nie in Deutsch aufgepaßt und doch immer die Bestnote bekommen.
    Und auch sonst haben sie sich in vielen Fächern abgestrampelt, während andere schufteten, und beide die gleiche Note erzielten oder meine Töchter sogar die bessere, ohne großen Einsatz.
    Aber dafür laufen die anderen vielleicht schneller beim Spportwettkampf, dafür malen die nächsten vielleicht die Scilder für die nächste Projektaufgabe schöner oder sie sind besser darin, ein Vogelhaus zu bauen oder Flöte zu spielen -- egal wieviel die anderen auch üben.
    Das ist nicht Schule, das ist Leben - und damit sollen die Kinder doch lernen umzugehen - oder?

    Gruß Ursel, DK
    BilingualMom gefällt dies
    Gruß Ursel, DK

    „Du hast so viele Leben, wie du Sprachen sprichst.”
    Aus Tschechien

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567