Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    Avatar von Koriander
    Koriander ist offline Jane Marple

    User Info Menu

    Standard Brotbackautomat?

    Hat jemand einen, wird er benutzt, welchen, kann man darin auch Sauerteigbrote backen (ohne Backmischung)?

    Wir sind nach einem Jahr Deutschland wieder daheim in Kanada und das Thema Brot ist noch dringlicher geworden. Selber backen im Backofen habe ich eine Weile lang hinbekommen, einschließlich Sauerteig füttern, ist aber auf Dauer keine Option, der Zeitaufwand passt nicht in meinen Alltag. Nun überlege ich, ob ein Brotbackautomat eine gute Idee sein könnte. Ich habe mal eine Weile einen genutzt und in meiner Erinnerung war der Zeitaufwand ziemlich überschaubar, abends alles rein, morgens war das Brot fertig. Aber damals hatte ich mehr Zeit als jetzt, vielleicht trügt daher die Erinnerung. Her mit Euren Erfahrungen bitte!

    Koriander
    Koriander
    mit zwei großen Söhnen (05 und 08)
    und einem, der für immer klein bleiben wird (01/11)
    und Korianderchen (04/12)

  2. #2
    DK-Ursel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Brotbackautomat?

    Hej!

    Ich habe ja geschmunzelt - diese Frage im Mehrsprachenforum.
    Aber ich sehe es schon ein, dt. brot ist eben unerreichbar!

    Ich backe seit vielen Jahren unser Brot selber - im Ofen mit Sauerteig (und so ganz sehe ich nicht, daß das soviel Arbeit ist...)
    Ich mahle sogar das orn selber - mit einer Mühle (natürlich aus Dtld. sowas gibt es hier auch nicht).

    Also habe ich natürlich auch nie ienen BBA gebraucht, bis meine Freundin hier ihn vor Jahren wärmstens empfhal.
    Die ist praktisch veranlagt, also dachte ich.Okay.
    Und was soll ich sagen, ich mag ihn wirklich auch - obwohl ich das Sauerteigbrot weiterhin im Ofen backe - dann eben ein ganzes Blech voller Formen und ab in die Tiefkühltruhe.
    Aber alle unsere Hefe-Zwischendrinbrote habe ich darin gebacken, und ich mag ihn vor allem für´s Kneten von Hefeteifen - für kuchen, Brötchen oder Pizza etc.
    Dafür aber - und das istwichtig - braucht der BBA bei mir auch eine Timerfunktion für das prgramm teig/Kneten - das haben nicht alle!!!
    Denn ich finde es prima, mittags wegzugehen und bem Nachhausekommen den Hefeteig fertig zu haben - ohne daß er mir entgegenläuft, weiler bereits gleich mit meinem Weggehen anfing, geknetet zu werden und dann als fertiger Teig auf mich wartete.

    Tja, inzwischen sind wir nur noch zu zweit, nur selten holt sich meine Große mal ein Brot (ihr Liebster ißt kaum Brot, sie selbst ja dann auch nicht kiloweise), also backe ich nur noch selten.

    Würdest Du denn auch Sauerteigbrot darin backen wollen?
    ich finde, das schmeckt nicht sogut aus dem BBA.
    Backmischungen aber --- dann kannste es auch gleich fertig kaufen, denn da weißte genauso wenig, was drin ist.

    Hier in DK scheinen sich die Dinger nicht durchzusetzen - man kan nsie gut kaum gebraucht billig erwerben (und dann auch leichter herausbekommen, ob die Timerfunktion für´s Kneten überhaupt vorhanden ist).

    Also, für uns ist er nie dringend nötig, aber eine kleine Hilfe gewesen - ob sich das für Euch lohnt, kann ich nicht sagen.

    Gruß Ursel, DK
    Gruß Ursel, DK

    „Du hast so viele Leben, wie du Sprachen sprichst.”
    Aus Tschechien

  3. #3
    Avatar von Marihoenle
    Marihoenle ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Brotbackautomat?

    Wir haben einen und backen damit 1-2 Brote /Woche ohne Backmischung. Macht wenig Mühe- insbesondere mir, denn mein Freund kümmert sich darum . Wir haben einen Messbecher mit Strichen versehen. So müssen wir nur bis zu den entsprechenden Strichen die Zutaten einfüllen, anmachen, schlafen gehen .

    Wegen des Sauerteigs: in Deutschland gibt es so kleine Packungen mit (Trocken-)Sauerteig, den man einfach dem Teig zufügen kann. Ein echtes deutsches Sauerteigbrot aus der Bäckerei ersetzt das aber nicht und wir lassen das nun auch weg (dafür haben wir ein Rezept mit Hafer. Das macht auch ein saftiges Brot).
    mit  Groß 5/09,  Mittel 8/11,  Klein 5/14 und  Mini 8/17

  4. #4
    Avatar von Koriander
    Koriander ist offline Jane Marple

    User Info Menu

    Standard Re: Brotbackautomat?

    Zitat Zitat von DK-Ursel Beitrag anzeigen
    Hej!
    Ich backe seit vielen Jahren unser Brot selber - im Ofen mit Sauerteig (und so ganz sehe ich nicht, daß das soviel Arbeit ist...)

    Aber alle unsere Hefe-Zwischendrinbrote habe ich darin gebacken, und ich mag ihn vor allem für´s Kneten von Hefeteifen - für kuchen, Brötchen oder Pizza etc.
    Dafür aber - und das istwichtig - braucht der BBA bei mir auch eine Timerfunktion für das prgramm teig/Kneten - das haben nicht alle!!!

    Würdest Du denn auch Sauerteigbrot darin backen wollen?
    ich finde, das schmeckt nicht sogut aus dem BBA.
    Backmischungen aber --- dann kannste es auch gleich fertig kaufen, denn da weißte genauso wenig, was drin ist.

    Also, für uns ist er nie dringend nötig, aber eine kleine Hilfe gewesen - ob sich das für Euch lohnt, kann ich nicht sagen.

    Gruß Ursel, DK
    Grundsätzlich stimmt es wohl, so viel Arbeit ist das Brotbacken nicht, aber nachdem ich eine Weile dabei geblieben bin und immer den Sauerteig gefüttert und weiter verwendet habe, während ich noch in der Elternzeit war, ging das irgendwie nicht mehr, als die Arbeit wieder richtig losging. Daher muss ich das jetzt anders planen, wenn es Zukunft haben soll.
    Timerfunktion, ja, so hatte ich mir das auch vorgestellt. Darauf muss ich also achten. Sauerteig - vielleicht wäre es schon nicht schlecht, wenn der wenigstens in dem Ding gehen könnte. Ich habe mir so Trockensauerteig aus Deutschland mitgebracht ... mal sehen wie das wird. Man kann den Teig ja dann immer noch rausnehmen, wenn er fertig ist, und in den Ofen stecken.

    Koriander
    Koriander
    mit zwei großen Söhnen (05 und 08)
    und einem, der für immer klein bleiben wird (01/11)
    und Korianderchen (04/12)

  5. #5
    Avatar von Koriander
    Koriander ist offline Jane Marple

    User Info Menu

    Standard Re: Brotbackautomat?

    Zitat Zitat von Marihoenle Beitrag anzeigen
    Wir haben einen und backen damit 1-2 Brote /Woche ohne Backmischung. Macht wenig Mühe- insbesondere mir, denn mein Freund kümmert sich darum . Wir haben einen Messbecher mit Strichen versehen. So müssen wir nur bis zu den entsprechenden Strichen die Zutaten einfüllen, anmachen, schlafen gehen .

    Wegen des Sauerteigs: in Deutschland gibt es so kleine Packungen mit (Trocken-)Sauerteig, den man einfach dem Teig zufügen kann. Ein echtes deutsches Sauerteigbrot aus der Bäckerei ersetzt das aber nicht und wir lassen das nun auch weg (dafür haben wir ein Rezept mit Hafer. Das macht auch ein saftiges Brot).
    Ja, genau so hätte ich das auch gerne, danke für die hilfreiche Antwort! Vielleicht die Hefebrote noch abwechselnd mit Broten aus dem schon aus Deutschland vorsorglich mitberachten Trockensauerteig. Kannst Du mir vielleicht das Rezept für das Haferbrot geben? Und welchen Automaten hast Du denn?

    Koriander
    Koriander
    mit zwei großen Söhnen (05 und 08)
    und einem, der für immer klein bleiben wird (01/11)
    und Korianderchen (04/12)

  6. #6
    BilingualMom ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Brotbackautomat?

    Also, ich hatte mal einen von ALDI, den ich auch in USA ein paar Mal benutzt und dann an eine deutsche Bekannte weitergereicht habe.

    Denn der echte Vorteil an dem Ding, naemlich den Timer so einstellen zu koennen, dass sich das Brot ueber Nacht, bzw. in meiner Abwesenheit von "alleine" baeckt, war mir nicht so richtig geheuer. Ich hatte wenig Vertrauen in amerikanische Hauselekrik und es sicherheitshalber vermieden, ueber Nacht oder in meiner Abwesenheit Elektrogreaete eingeschaltet zu lassen, zumal wenn sie - wie diese Brotbackmaschine - an einen Transformator angehaengt werden muessen und auch noch Hitze produzieren. Kanadische Alltagstechnik ist da aber sicher fortschrittlicher und sicherer.

    Echtes Sauerteigbrot habe ich damit nicht gebacken. Mir hat's auch nicht so richtig gefallen, dass das Brot aus der Brotmaschine in der Form gebacken wird und dann nur obendrauf eine Kruste hat - und selbst die fiel weich aus, weil das Brot halt nicht so richtig ausdampft und keine Luft in der Backmaschine zirkuliert. Ich backe lieber Laibe ohne Form im Ofen, damit sie eine richtig feste Kruste bekommen.
    If at first you don't succeed, failure may be your style.

  7. #7
    DK-Ursel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Brotbackautomat?

    Hej nochmal!

    Timerfunktion haben alle Automaten, allerdings eben für´s backen - nicht unbedingt zwangsläufig auch für´s Kneten --- und dafür benutze ich meinen BBA inzwischen fast mehr als für´s Backen.

    Was den sauerteig aneht, so isat der auch erst in den letzten Jahren hier in Dk erhältlich (und immer noch nicht ganz einfach) --- aber wieso machst Du den nicht selber?
    Ich habe ihn als "Krümelsauer" in einem Topf im Kühlschrank stehen, da hält er ewig, wenn ich - wie jetzt - selten backe.
    Das einzige, was ich tun muß, um eine Menge Sauerteig zu bekommen, ist, diesen Krümelsauer am Vortag des Backens mit etwas (Roggen)Mehl und Wasser anzusetzen.
    Am nächsten nehme ich wieder etwas von dem neuen Sauerteig ab und mache mithilfe von Roggenmehl Krümelsauer für´s nächste Mal daraus.
    Dann füge ich alles hinzu, was ich für mein Brot brauche und backe - also wirklich nicht aufwendig.
    Es dauert bei mir etwas länger, weil ich eben ein ganzes Blech voll backe - aber dafür habe ich dann auch lange was in Tiefkühltruhe.

    Was die Backmiscuhngen angeht, so leiste ich mir auch ab und zu mal eine, aber wie gesagt, dann kann ich genauso gut das Pappbrot aus dem Supermarkt kaufen:
    Dafür würde ich mir keinen BBA anschafen (mal abgesehen davon,daß man die ja wirklich nur noch zusammenrühren und backen muß - wozu da einen Automaten?)

    Manche störensich übrigens auch sehr an dem Loch, das beim Backen durch den/die Knethaken entsteht - ich habe gern BBAs mit 2 Knethaken, also 2 Löcher sind dann im Brot.
    Mich stört das nicht - an dieser Stelle halbiere ich eben dieScheiben, die sonst ja auch oft recht groß sind - fällt gar nicht soo dolle auf.
    Aber wie gesagt, am besten werden die Hefeteige damit, darum lasse ich eben gern mal kneten - odersoltle ich wirklich schreiben: Ließ ... ist shcon eine weile her, daß ich ihn benutzt habe - beider Kocherei fehlendie Kinder eben auch, lächel.

    Gruß Ursel, DK - die jetzt zum deutschklursus aufbrichtudn befürchtet, sie kann wieder bei 0 afangen...
    Gruß Ursel, DK

    „Du hast so viele Leben, wie du Sprachen sprichst.”
    Aus Tschechien

  8. #8
    Avatar von Koriander
    Koriander ist offline Jane Marple

    User Info Menu

    Standard Re: Brotbackautomat?

    Zitat Zitat von DK-Ursel Beitrag anzeigen
    Hej nochmal!

    Timerfunktion haben alle Automaten, allerdings eben für´s backen - nicht unbedingt zwangsläufig auch für´s Kneten --- und dafür benutze ich meinen BBA inzwischen fast mehr als für´s Backen.

    Was den sauerteig aneht, so isat der auch erst in den letzten Jahren hier in Dk erhältlich (und immer noch nicht ganz einfach) --- aber wieso machst Du den nicht selber?
    Ich habe ihn als "Krümelsauer" in einem Topf im Kühlschrank stehen, da hält er ewig, wenn ich - wie jetzt - selten backe.
    Das einzige, was ich tun muß, um eine Menge Sauerteig zu bekommen, ist, diesen Krümelsauer am Vortag des Backens mit etwas (Roggen)Mehl und Wasser anzusetzen.
    Am nächsten nehme ich wieder etwas von dem neuen Sauerteig ab und mache mithilfe von Roggenmehl Krümelsauer für´s nächste Mal daraus.
    Dann füge ich alles hinzu, was ich für mein Brot brauche und backe - also wirklich nicht aufwendig.
    Es dauert bei mir etwas länger, weil ich eben ein ganzes Blech voll backe - aber dafür habe ich dann auch lange was in Tiefkühltruhe.

    Was die Backmiscuhngen angeht, so leiste ich mir auch ab und zu mal eine, aber wie gesagt, dann kann ich genauso gut das Pappbrot aus dem Supermarkt kaufen:
    Dafür würde ich mir keinen BBA anschafen (mal abgesehen davon,daß man die ja wirklich nur noch zusammenrühren und backen muß - wozu da einen Automaten?)

    Manche störensich übrigens auch sehr an dem Loch, das beim Backen durch den/die Knethaken entsteht - ich habe gern BBAs mit 2 Knethaken, also 2 Löcher sind dann im Brot.
    Mich stört das nicht - an dieser Stelle halbiere ich eben dieScheiben, die sonst ja auch oft recht groß sind - fällt gar nicht soo dolle auf.
    Aber wie gesagt, am besten werden die Hefeteige damit, darum lasse ich eben gern mal kneten - odersoltle ich wirklich schreiben: Ließ ... ist shcon eine weile her, daß ich ihn benutzt habe - beider Kocherei fehlendie Kinder eben auch, lächel.

    Gruß Ursel, DK - die jetzt zum deutschklursus aufbrichtudn befürchtet, sie kann wieder bei 0 afangen...
    AHA. Vielleicht brauche ich eher das Rezept für den Krümelsauerteig :o). Mein Problem war, als ich eine Weile gebacken habe, weniger der Sauerteig und mehr das "immer ans Füttern denken müssen". Also abends, wenn man eine längere Liste von Dingen, die alle nicht lang dauern aber alle abends noch erledigt werden müssen, hatte ich dann noch was zusätzlich und das hat auf Dauer genervt. Irgendwann will man auch mal fertig sein und nicht beim letzten Blick in die Küche NOCH WAS entdecken, das noch gemacht werden muss. Aber der Krümelsauer hört sich nach einer guten Möglichkeit an. Wie geht das also :o)? Bitte?
    Koriander
    Koriander
    mit zwei großen Söhnen (05 und 08)
    und einem, der für immer klein bleiben wird (01/11)
    und Korianderchen (04/12)

  9. #9
    DK-Ursel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Brotbackautomat?

    Hej !

    Nee, dazu hätte ich auch keine Lust!

    Hast Du etwas Sauerteig vom letzten Mal?
    Sonst mußt Du jetzt eine Woche lang neu ansetzen.
    Das, was Du dann - oder jetzt noch - hast, vermischst Du mit Roggenmehl solange (und soviel), daß es ganz trocken ist ---- wie groblröniges Mehl fast.
    Dann in einen luftdichten Behälter und in den Kühlschrank - fertig.
    Dort steht da szeug, bis Du wieder backen willst.
    Dann allerdings mußt am Abend vorher (aus einem Teil) davon wieder den Sauerteg herstellen.
    Übrigens kannst Du sowohl Sauerteig als auch Krümelsauer einfrieren - aber das habe ich noch nicht gemacht.

    Ich habe das Rezept von der Hobbythek, ich kann es Dir gerne zumailen - kann man hier eine private PN schicken?
    ich gehe auf die Suche, lächel.

    Gruß Ursel, DK
    Gruß Ursel, DK

    „Du hast so viele Leben, wie du Sprachen sprichst.”
    Aus Tschechien

  10. #10
    Avatar von Marihoenle
    Marihoenle ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Brotbackautomat?

    Zitat Zitat von Koriander Beitrag anzeigen
    Ja, genau so hätte ich das auch gerne, danke für die hilfreiche Antwort! Vielleicht die Hefebrote noch abwechselnd mit Broten aus dem schon aus Deutschland vorsorglich mitberachten Trockensauerteig. Kannst Du mir vielleicht das Rezept für das Haferbrot geben? Und welchen Automaten hast Du denn?

    Koriander
    Wir haben eine von Unold (Onyx). Die hatte ich damals aber rein willkürlich gekauft: sie war günstig und die Auswahl insgesamt auch nicht ewig groß. Ich habe also keine Nachforschungen im Internet oder so angestellt welche Maschine am besten sei. Sie ist allerdings von Warentest gut getestet worden und dient uns seit drei Jahren ohne zu mucken. Dabei war ein ausführliches Rezeptheft aus dem auch das Haferbrot stammt:
    350ml Wasser
    25g Butter
    1 TL Salz
    1 TL Zucker
    150g zarte Haferflocken
    375g Mehl
    3/4 Packung Trockenhefe

    Und hast du dich schon entschlossen eine Maschine zu kaufen? Da Brot, welches nicht nur aus Watte besteht hier ziemlich teuer ist, haben wir denke ich schon viel Geld gespart und die Anschaffungskosten schon mehrfach wieder raus (zumal das selbstgebackene sehr viel nahrhafter ist als das hier kaufbare- und man somit weniger davon ist!).
    mit  Groß 5/09,  Mittel 8/11,  Klein 5/14 und  Mini 8/17

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte