Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 66
Like Tree1gefällt dies

Thema: Einschulung

  1. #21
    Babette267 Gast

    Standard Re: Einschulung

    Zitat Zitat von AbbyCadabby Beitrag anzeigen
    Okay! Und wer einen runden Geburtstag organisiert, lenkt von der Tatsache ab, dass er ein Jahr älter wird. Und wer eine ganz große Hochzeitsfeier organisiert mit allem Pipapo lenkt davon ab, dass er sich aus eigenen und freien Stücken für die Ehe entscheidet. So hab' ich etwas groß feiern noch nie gesehen ...
    Lies erstmal richtig. Ich schrieb "lenken SICH ab". Ja, und wenn man einen runden Geburtstag feiert, ist es durchaus ein Effekt, dass man SICH ein bisschen vom Älterwerden ablenkt. Eine Feier ist immer etwas, worauf man hinarbeitet, und wenn die Feier stattfindet, ist das der Höhepunkt dieser Arbeit. Und das ist durchaus ein bisschen Ablenkung von dem, was dann folgt. Deshalb hat man ja nach großen Ereignissen auch oft eine kleine Depression.

  2. #22
    BilingualMom ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Einschulung

    Zitat Zitat von TexTot Beitrag anzeigen
    Ja aber genau deswegen wundert mich der Tam-Tam der in Deutschland um die Einschulung gemacht wird. Fuer die Muetter aendert sich doch nicht viel und fuer die Kinder genau genommen auch nicht.
    Ich seh' da keinen Widerspruch, sondern das bringt mich wieder auf meinen urspruenglichen Gedanken zurueck, dass die Eltern sich mit dem Gedoens um Einschulung ein bisschen selber ablenken und Mut machen. Ich denke, in USA ist Fremdbetreuung - uebrigens wieder so ein deutsches Wort - mit weniger Aengsten und Misstrauen behaftet. Erschwerend kommt hinzu, dass mit der Einschulung in DE die Schulpflicht gnadenlos "zuschlaegt". Amerikanische Eltern, die gar nicht loslassen wollen oder koennen, haben immernoch die Option des Homeschooling. Ich glaube, man geht vielleicht auch deshalb etwas enstpannter an die Schule heran, weil man weiss, das das Kind da jetzt nicht auf Biegen und Brechen hingehen muss, wenn's gar nicht klappt. Der Gedanke beruhigt ja irgendwie, selbst wenn man Homeschooling gar nicht ernsthaft ins Auge gefasst hat.
    If at first you don't succeed, failure may be your style.

  3. #23
    DK-Ursel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Einschulung

    Hej Bilingual Mom!

    Naja, vielleicht kommt die übertriebene Feiereiauch einfach daher,daß Kinder als sozusagen Statussymbioöle irgendwie auch hergezeigt werden müssen.
    Hierzulande schlägt man dabei der Konfirmation gnadenlos zu - der Erewartungsdruck ist hoch, ich habe wirklich gestaunt - und man gerät unwillkürlich in den Sog.

    Die Schulpflicht existiert ja auch in DK nicht,aber trotzdem wird hier nicht alles so krampfhaft gesehen wie in Dtld.
    Dabei unterrichtet so gut wie niemand hierzulande zuhause - wie auch, alle arbeiten ja.
    Noch wichtigeraber ist sicher der soziale Gedanke, den ich wie andere Deutsche deutlich zu spüren bekam,weil wir unsere Kinder nicht bei Tagesmutter/in de rKrippe betreuen ließen.
    "So kann mandoch keinsozialesWesenwerden, man braucht andere" etc.
    Schule zuhause istsicherfür Dänenaus ozialenGründen ein Horror.

    Aber:
    Man geht nicht nur wegen fehlendemleistungsdruck à laDtld. lockereran die Sache,sondernauch,weile seben Umsuhclkungsmöglichen en groß gibt.
    Selbst private Sculen, die wie Pilze aus dem Boden schießen und oft weniger ideologisch, sondern eher praktisch verursacht sind (Schließung der kl. kommunalen Dorfshcule führt zur privaten Dorfscuhle), könnensichdie meisten leisten.
    Undman kann mitten imScuhljahr wechseln --- gehtesan der großen Schule nicht, wechselt man an eine kleine, gehtesauf der einen nicht, nimmt man die andere.
    Auch Wechsel zurück,weil man "klü+ger" geworden ist (?), ist unbedenklich möglich.

    Wenn ich da an den bürokratischen Aufwand in Dtld. denke, gruselt es mich auch.
    Gruß Ursel, DK

    „Du hast so viele Leben, wie du Sprachen sprichst.”
    Aus Tschechien

  4. #24
    AbbyCadabby ist offline Nonkonformistin

    User Info Menu

    Standard Re: Einschulung

    Zitat Zitat von Babette267 Beitrag anzeigen
    Lies erstmal richtig. Ich schrieb "lenken SICH ab". Ja, und wenn man einen runden Geburtstag feiert, ist es durchaus ein Effekt, dass man SICH ein bisschen vom Älterwerden ablenkt. Eine Feier ist immer etwas, worauf man hinarbeitet, und wenn die Feier stattfindet, ist das der Höhepunkt dieser Arbeit. Und das ist durchaus ein bisschen Ablenkung von dem, was dann folgt. Deshalb hat man ja nach großen Ereignissen auch oft eine kleine Depression.
    Ja, das hab' ich schon so gelesen, lenken SICH von diesem oder jenen ab! Ich hab' das wie gesagt noch nie so gesehen (dass man SICH mit der Organisation einer großen Geburtstagsparty vom Älterwerden ablenkt).

    Mit der möglichen kleinen Depression nach großen Ereignissen hast du durchaus recht. Ich kenne das aber nur von Prüfungen und von Geburten, nicht von Feiern, auch nicht von Hochzeitsfeiern. Ich sehe bezüglich Vorbereitung einer Graduation-Party zum Abschluss des Kindergartens oder einer Einschulungs-Party bezüglich der Ablenkung eben keinerlei Unterschied, das Ergebnis (das mag beim einen oder anderen durchaus Ablenkung von irgendwas sein) ist dasselbe!

  5. #25
    AbbyCadabby ist offline Nonkonformistin

    User Info Menu

    Standard Re: Einschulung

    Zitat Zitat von BilingualMom Beitrag anzeigen
    [...] Ich denke, in USA ist Fremdbetreuung - uebrigens wieder so ein deutsches Wort - mit weniger Aengsten und Misstrauen behaftet. Erschwerend kommt hinzu, dass mit der Einschulung in DE die Schulpflicht gnadenlos "zuschlaegt". Amerikanische Eltern, die gar nicht loslassen wollen oder koennen, haben immer noch die Option des Homeschooling. Ich glaube, man geht vielleicht auch deshalb etwas enstpannter an die Schule heran, weil man weiss, das das Kind da jetzt nicht auf Biegen und Brechen hingehen muss, wenn's gar nicht klappt. Der Gedanke beruhigt ja irgendwie, selbst wenn man Homeschooling gar nicht ernsthaft ins Auge gefasst hat.
    Nein, bestimmt nicht, nicht mehr! Auch in Deutschland gehen die Uhren weiter und ich erlebe bezüglich der Einstellung zur "Fremdbetreuung" hier und heute überhaupt keinen Unterschied mehr zur USA. Ich dachte, es läge an der Region, aber jetzt erzählt mir selbst meine Freundin aus einer noch ländlich geprägten Region, dass selbst sie oft ganz komisch angeschaut wird, wenn sie erzählt, dass sie ihr Kind erst mit drei Jahren, vielleicht auch schon mit zweieinhalb, aber nicht früher, in den Kindergarten schicken möchte.

    Homeschooling mag es im Übrigen durchaus geben, aber eine Option ist das nicht für jeden. Was willst du denn auch machen, wenn du berufstätig bist? Der Gros der Bevölkerung hat praktisch doch gar nicht die Möglichkeit dazu, auch dann nicht, wenn sie theoretisch gegeben wäre. Und das weiß der durchschnittliche Bürger auch. Beruhigend wäre der Gedanke allenfalls für diejenigen, die sich im Falle eines Falles einen Hauslehrer leisten könnten.

  6. #26
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Einschulung

    Huhu, bin auch wieder da!
    Waehrend bei Sohn Nr.1 und 2 (okay, der bekam einen Luftballon) der Erste Schultag schlicht der erste Schultag waren, bemueht man sich inzwischen mehr, den Einschulungstag "festlicher" zu gestalten. Aber lange nicht mit soviel Tamtam wie in Deutschland. Das war frueher ja auch nicht so, oder wurden eure Grosseltern zum ersten Schultag eingeladen? Bei uns nicht. Es gab eine Schulfeier, traditionell mit Theaterstueck der dritten Klasse und anschliessend die Schultuete, die Ende der 70er noch fuer alle von der Schule verteilt wurde, damit alle das Gleiche bekamen.

    Wir waren ja jetzt wieder in De und ich war endgueltig geschockt, als ich neben all dem anderen KLeinkram zur Einschulung kleine silberne Plastikpokale und Plastikmedallien mit wahlweise rosa oder hellblauem Band entdeckte. Wuuerg..

    Fuer mich ist das Ganze wieder etwas sehr Deutsches, das vielleicht damit zusammehaengt, dass erstens wenig Kinder vorhanden sind, fuer die dann aber alles moegliche aufgestellt wird und zweitens in einer sehr atheistischen Gesellschaft weniger christliche Feierlichkeiten "begangen" werden, so dass man einen Ersatz dafuer braucht. - Koennte ich mir so vorstellen. ..

    Eine Schultuete haben alle meine Kinder bekommen, muehevoll selbst gebastelt. Und alle haben das traditionelle deutsche Foto "Mein erster Schultag - mit Schultuete", feix. Ich hab sie ihnen aber nicht in der Schule ueberreicht.

  7. #27
    choupette ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Einschulung

    In F ist die "Einschulung" in die Grundschule auch fast ein Tag wie jeder andere, da fast 100% der Kinder ab drei Jahren bereits in die Vorschule (école maternelle) gehen.
    Der einzige Unterschied ist, dass sie nun einen Schulranzen bekommen, wobei man den auch eher nebenbei mit den Heften im Supermarkt kauft und nicht monatelang vorher schon Internetrecherchen ueber das passende Modell fuers Kind betreibt.

    Unsere Kinder haben damals jedoch eine "deutsche" von mir gebastelte Schultuete bekommen, weil sie das so wollten, und vor allem aus Buechern und von den Kusinen in D so kannten.
    Der Sohn hat dann so begeistert davon in der Schule erzaehlt, dass seine Lehrerin uns mittags darauf angesprochen und gebeten hat, sie nachmittags doch mal zum Zeigen mitzubringen...

    Ich habe allerdings auch den Eindruck, dass der Hype um die Einschulung bei mir in den 70ern noch nicht ganz so gross war, wie jetzt teilweise in D. Ich habe gehoert, dass manche Restaurants sogar besonders geschmueckte Tische anbieten, wenn das Schulkind samt Familie Essen geht zur Einschulung.

    Bei mir gabs eine (gekaufte) Schultuete, das obligatorische Foto und einen Gedenkgottesdienst. Und anschliessend ist man noch mal mit den anderen Schulkindern in seinem Kindergarten vorbeigelaufen, da gibt es naemlich glaube ich auch ein Foto von.

    Allerdings war damals auch meine Oma angereist, die allerdings nicht sehr weit weg wohnte.

    So ein bisschen Ritual finde ich eigentlich ganz nett, aber man sollte es dann eben auch nicht uebertreiben.

    In F ist die Schullaufbahn eher ein fliessendes Kontinuum, da quasi alle gemeinsam bis zum Abitur die Schule durchlaufen.

    Der Schritt vom deutschen Kindergarten zur Grundschule und von der Grundschule zur weiterfuehrenden Schule ist da glaube ich wesentlich markanter, zumal es ja gerade beim Schulwechsel nach der 4. Klasse (mittlerweile in Hessen) ja quasi schon ums Abitur geht... Das finde ich zugegebenermassen erschreckend frueh fuer eine so weitreichende Entscheidung. Bei mir gab es damals noch zwei Jahre Foerderstufe und die Schule traf die Entscheidung, ob Gymnasium moeglich war oder nicht.

    Unser Sohn wechselt nun aufs Collège und das ist fuer ihn insofern ein grosser Schritt, weil er nun mit dem Bus in die Nachbarstadt fahren muss und mittags in der Kantine essen wird - eventuell bastel ich ihm also doch eine ganz kleine Minischultuete
    Er hat zumindest schon mal angefragt, ob's fuers Collège sowas denn auch gebe...
    Allerdings muss ich da auch sagen, dass er diese Veraenderung glaube ich viel souveraener wegsteckt als ich... Bei ihm ist es eher die Erwartung nach drei Jahren Vorschule und fuenf Jahren Grundschule endlich mal was Spannenderes zu erleben mit vielen neuen Faechern und Eindruecken.

  8. #28
    Queretaro ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Einschulung

    Hallo Falaffel, ganz ehrlich: Pokale und Medaillen für den Schulanfang????? Das ist ja der Oberhammer!!!!!
    Müsste ich glatt mal recherchieren und schauen, ob ich etwas hier nach Mexico bekomme: DAS würden sie sofort
    übernehmen! Würde ja gut dazu passen, dass schon Kinder zum Abschluss der Krippenzeit (mit 2 Jahren) wie
    beim Uniabschluss gefeiert werden, also mit diesen Hüten und Roben...

    Na ja, wir belassen es auch bei der Schultüte (da habe ich mich allerdings bei unserer Tochter für ein Bastelset
    Entschieden schäm schaem ) und der Schulranzen darf auch weniger als 250 Euro kosten...

    Viele Gruesse aus Mexico und einen schoenen Tag! Bei uns geht am Montag die Schule wieder los...

  9. #29
    Fairie ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Einschulung

    Meinem Ältesten hab ich noch eine Schultüte besorgt, die er aber nicht mit in die Schule nahm, weil es in Schweden natürlich nicht üblich ist. Eigentlich wird hier auch nichts besonderes gemacht. Die Kinder sind ja so oder so sehr gespannt und finden es aufregend. Ich glaube, es gab auch mal eine Art Kaffetrinken für Eltern, Kinder und Geschwister. Bei meinen beiden Jüngsten hab ich keine Schultüte mehr besorgt, weil ich das Gefühl hatte, dass die Kinder das eher komisch finden. Sie waren eher drauf eingestellt, dass es genauso läuft, wie bei allen anderen Kindern.

  10. #30
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Einschulung

    Zitat Zitat von Queretaro Beitrag anzeigen
    Hallo Falaffel, ganz ehrlich: Pokale und Medaillen für den Schulanfang????? Das ist ja der Oberhammer!!!!!
    Müsste ich glatt mal recherchieren und schauen, ob ich etwas hier nach Mexico bekomme: DAS würden sie sofort
    übernehmen! Würde ja gut dazu passen, dass schon Kinder zum Abschluss der Krippenzeit (mit 2 Jahren) wie
    beim Uniabschluss gefeiert werden, also mit diesen Hüten und Roben...

    Na ja, wir belassen es auch bei der Schultüte (da habe ich mich allerdings bei unserer Tochter für ein Bastelset
    Entschieden schäm schaem ) und der Schulranzen darf auch weniger als 250 Euro kosten...

    Viele Gruesse aus Mexico und einen schoenen Tag! Bei uns geht am Montag die Schule wieder los...

    Jawoll, Queretaro, das war kein Gag!!! Was es noch alles fuer Zeugs gibt (inklusive Gratulationskarte natuerlich), will ich nicht aufzaehlen!
    Huete und Roben bekamen meine Zwillis zum Abschluss der Vorschule im letzten Jahr...und ich hab's mitgemacht, ich meutere sonst schon oft genug...

    Ich hatte zuerst auch vor in Deutschland einen Schulranzen zu kaufen, war dann aber doch abgeschreckt und habe es auf ein Etui beschraenkt, das sie von meinen Eltern als "Einschulungsgeschenk" bekamen.

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte