Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
Like Tree1gefällt dies

Thema: Englisch-Experten vor!

  1. #1
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Englisch-Experten vor!

    Sitzen gerade und üben für einen Englischtest (5. Klasse) .
    Bisher habe ich 2 Fragen in die Runde:
    1. Ist "Take way" bezüglich Essen tatsächlich identisch mit "Fastfood"?
    2. Buch sagt: " There IS an apple and a cake on the table." Echt, kein "are?

    Und weiß zufällig wer, ob man in Holland echt Pommes mit Nusssoße und in Vietnam mit Zucker isst?
    Aber laut Buch essen die Deutschen auch alle Pfannkuchensuppe, ist total bekannt!

  2. #2
    TexTot ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Englisch-Experten vor!

    Take (a)way oder To-Go ist essen das man mit nach Hause nimmt klassisch Chinesisches Essen oder so, also eher nicht Fastfood.
    'Is' ist meiner Meinung nach richtig, ich koennte dir aber nicht erklaeren warum

  3. #3
    BilingualMom ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Englisch-Experten vor!

    Zitat Zitat von falaffel Beitrag anzeigen
    Sitzen gerade und üben für einen Englischtest (5. Klasse) .
    Bisher habe ich 2 Fragen in die Runde:
    1. Ist "Take way" bezüglich Essen tatsächlich identisch mit "Fastfood"?
    2. Buch sagt: " There IS an apple and a cake on the table." Echt, kein "are?
    Also, wie man in Holland und Vietnam Pommes isst, weiß ich beim besten Willen nicht, aber mit Englisch kann ich helfen:

    „Take away” ist nicht ganz identisch mit “fast food”, denn es gibt auch halbwegs vernünftige Lokale, die ihr Essen auch als „Take away“ anbieten. Wobei das eher im britischen Sprauchraum gebräuchlich ist. Die Amerikaner sagen eher „to go“. „Take away“ ist auch wertneutral, wohingegen man bei „fast food“ zweifellos an McDonalds u. Ä. denkt, also an ungesundes Essen.

    Mit dem Apfel und der Banane hast du natürlich recht. Es muss „are“ heißen. Wobei es - wie im Deutschen ja auch - ein so häufig vorkommender Fehler ist, das Verb nicht in den Plural zu setzen, dass es kaum noch auffällt. Vermutlich ist dieser Fehler beim Korrigieren durchgerutscht.

  4. #4
    BilingualMom ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Englisch-Experten vor!

    Zitat Zitat von TexTot Beitrag anzeigen
    'Is' ist meiner Meinung nach richtig, ich koennte dir aber nicht erklaeren warum
    Das liegt vermutlich daran, dass einem dieser Fehler öfter begegnet als die richtige Version, und er sich deshalb irgendwie vertrauter anfühlt.🤓

    Ich musste kürzlich sogar meinen durchaus gebildeten Mann erst davon überzeugen, dass „if I would have known“ schlicht falsch ist, obwohl es einem immer häufiger begegnet.

  5. #5
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Englisch-Experten vor!

    Ooooookay...Sohn hatte mich jetzt überzeugt, dass es an der Satzkonstruktion liegt und quasi " There is an apple and there is a cake" gemeint ist, man das "there is" aber nicht wiederholt...

    Und wie steht es mit " There is/are butter, milk, marmelade and bread on the table"? Sie wollen mich überzeugen, dass "is" stimmt, ich plädiere für "are".
    Bilingualmom, hast du Regeln zur Hand? Ich gehe stur nach Singular und Plural, aber vielleicht gibt's noch irgendwas???

    Bilingualmom, wie heißt die if- Frage korrekt??? "If I had known"?

  6. #6
    BilingualMom ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Englisch-Experten vor!

    Zitat Zitat von falaffel Beitrag anzeigen
    Ooooookay...Sohn hatte mich jetzt überzeugt, dass es an der Satzkonstruktion liegt und quasi " There is an apple and there is a cake" gemeint ist, man das "there is" aber nicht wiederholt...

    Und wie steht es mit " There is/are butter, milk, marmelade and bread on the table"? Sie wollen mich überzeugen, dass "is" stimmt, ich plädiere für "are".
    Bilingualmom, hast du Regeln zur Hand? Ich gehe stur nach Singular und Plural, aber vielleicht gibt's noch irgendwas???

    Bilingualmom, wie heißt die if- Frage korrekt??? "If I had known"?
    Mit dem stur nach Singular und Plural gehen hast du auch recht. Guck mal hier:
    https://dictionary.cambridge.org/gra...+and+there+are

    Es gibt da aber wohl ein bisschen Freiheit, so dass man sagen kann, dass „are“ richtig wäre, „is“ aber vermutlich durchgehen würde.

    Und ja, „if I had known“ ist richtig. Keine Ahnung, warum selbst Muttersprachler sich so schlecht die einfache Regel merken können, dass „would“ im „if“-Satzteil so gut wie nie erlaubt ist - meines Wissens nur in ganz höflich formulierten Bitten und Anfragen.

    Amerikaner sind aber in Sachen Grammatik sowieso großzügig.
    Ich seh auch hin und wieder Fehler von „offizieller“ Seite, z. B. in Schreiben von Lehrern. Mir wär das bei meiner eigenen Muttersprache ja total peinlich.
    If at first you don't succeed, failure may be your style.

  7. #7
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Englisch-Experten vor!

    Dankeschön!
    Wir haben festgestellt, dass man manche Fehler auch im Deutschen machen würde..."Milch und Butter ist auf dem Tisch" o.ä.
    Ein Fehler im Lehrbuch ist aber echt peinlich!
    Habe schon öfter seltsame Sachen entdeckt. Da verfassen offensichtlich Zweisprachler Lehrbücher ohne mal die Grammatik zu befragen.
    - Und ich bin nun wahrlich keine Expertin!
    Aber unsere Schulbasis mit "British English" scheint ganz gut zu sein...


    Nochmal ganz klar: Bei Milch, Butter, Brot zu dritt auch "are"?

  8. #8
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Englisch-Experten vor!

    Dein link hilft mir bei den Beispielen leider nicht, Bilingualmom. Und JEDER sagt mir was anderes, schluchz.....

  9. #9
    Fairie ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Englisch-Experten vor!

    Zitat Zitat von BilingualMom Beitrag anzeigen
    Also, wie man in Holland und Vietnam Pommes isst, weiß ich beim besten Willen nicht, aber mit Englisch kann ich helfen:

    „Take away” ist nicht ganz identisch mit “fast food”, denn es gibt auch halbwegs vernünftige Lokale, die ihr Essen auch als „Take away“ anbieten. Wobei das eher im britischen Sprauchraum gebräuchlich ist. Die Amerikaner sagen eher „to go“. „Take away“ ist auch wertneutral, wohingegen man bei „fast food“ zweifellos an McDonalds u. Ä. denkt, also an ungesundes Essen.

    Mit dem Apfel und der Banane hast du natürlich recht. Es muss „are“ heißen. Wobei es - wie im Deutschen ja auch - ein so häufig vorkommender Fehler ist, das Verb nicht in den Plural zu setzen, dass es kaum noch auffällt. Vermutlich ist dieser Fehler beim Korrigieren durchgerutscht.
    Ganz meine Meinung, aber ich wollte noch hinzufügen: Das mit dem "is" und "are" - da können die Leute schon mal ein bisschen schlampen. Vor allem wenn man Dinge aufzählt und mit dem einen anfängt und vielleicht das andere erst nach ein paar Sekunden hinzufügt. Kann man sich vorstellen. Aber eigentlich soll es natürlich "are" sein.

  10. #10
    Fairie ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Englisch-Experten vor!

    Zitat Zitat von BilingualMom Beitrag anzeigen
    Das liegt vermutlich daran, dass einem dieser Fehler öfter begegnet als die richtige Version, und er sich deshalb irgendwie vertrauter anfühlt.��

    Ich musste kürzlich sogar meinen durchaus gebildeten Mann erst davon überzeugen, dass „if I would have known“ schlicht falsch ist, obwohl es einem immer häufiger begegnet.
    Schrecklich! Würd ich nicht sagen!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte