Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Klimaschutz und Greta Thunberg

  1. #1
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Klimaschutz und Greta Thunberg

    Ist das bei euch ein Thema? Engagieren sich Schüler und andere???
    Diskutiere das gerade anderswo. Bei all den Klimastreiks hatte ich nichts aus Israel gefunden. Eine Freundin hat dann doch was über eine Schule in Tel Aviv gefunden, die sich beteiligt. Aber Tel Aviv (da gibt's auch schon Müllsammeln am Strand) und Restisrael sind unterschiedliche Welten.

    Ansonsten ist das Thema eher Fehlanzeige: Plastik ist ja sooooooo praktisch, v.a. als Einweggeschirr beim Picknick...
    Kaum jemand beschäftigt sich mit Umweltthemen, das Wissen um ökologische und ökonomische Zusammenhänge fehlt (auch bei Lehrern) und wer ist Greta Thunberg???
    Wie ist das bei euch?

  2. #2
    Fairie ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Klimaschutz und Greta Thunberg

    Ja, die Greta! Wir haben einmal pro Woche so was ähnliches wie einen Klassenrat. Ich arbeite ja auf einer Spezialschule, die eigentlich Therapie-Einrichtung mit Schule ist, und wir haben nur um die 10 Schüler (bis zu 12 höchstens). Und da hab ich d en Schülern mal eine Rede von der Greta auf Video (bzw. auf youtube) gezeigt. Ein Mädchen haben wir, das die Greta als Idol hat, sozusagen. Für unsere Schüler ist es auch noch mal extra ein Vorbild, weil Greta auch Asperger hat, wie viele unserer Schüler auch.

    Mit dem Mädchen, das so intressiert daran ist, mache ich auch gerade etwas über Umwelt in Englisch. Sie ist da interessiert und engagiert, und ich glaube sie geht auch auf die Freitags-Demos. Ansonsten scheint es so, dass auch drei, vier andere etwas interessiert daran sind. Wir hatten auch neulich einen Thema-Tag darüber. Aber gerade unsere Schüler haben halt selbst ziemliche Probleme und sind daher sehr mit sich selbst beschäftigt, was man ja auch verstehen kann.

  3. #3
    DK-Ursel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Klimaschutz und Greta Thunberg

    Ehrlich gesagt mußte ich das jetzt mal nachlesen, und ja, es schenien mehr zu werden,die auch freitags auf die Straße gehen, sicher aber nicht direkt hier bei uns, davon lese/höre ich nichts. Nun bin ich aber auch nicht sooo nahe darn an den lokalen Schulen wie früher.
    Überhuapt ist die dänische Streikkultur eine andere als z.B. in Dtld., wo mch manchmal wundert, wer da überhaupt noch arbeiten geht, wenn die einen, die anderen gegen etwas auf der Straße sind oder sich im Ausstand befinden.
    Große Entlassungen wie Veastas sie z.B. öfter mal hatte, werden stoisch ertragen, wohl auch, weil mam meistens schnell wieder Arbeit findet, die arbeitslose Zeit oft als Verschnaufpause empfindet, in der man ja auch gut abgesichert ist und wei lgerade die großen betrieb wie vestas auch "guzte" Übergangspläne haben, die den dann Freigestellten, Arbeitssuchenden helfen, wieder schnell in Brot und lohn zu kommen.
    Auch das Engagement auf der Straße für oder gegen Politik(er), Stellenstreichungen an Unis und was man sonst so aus Dtld. kennt, ist hier eher weniger verbreitet.
    Vielleicht eben auch,weil die Dänen ja als glcklcihstes Volk nicht so viel zu meckern haben an Regierung und Co?
    Soziale Unterschiede und Ungerechtigkeiten sind deutlich kleiner als in Dtld., die Ausländerpolitik ist rigoros und kommt damit vielen nahe, die eben traditionell ein "huis clos" (eine geschlossene Gesellschaft), um es mit Sartre zu sagen, sind.
    Es gibt viel Natur, es wirkt sauber und da alles kleiner ist,als oauchdie Städte, sind Verschmutzungen auch nicht so spürbar wie in Ballungsgebieten in z.B. Dtld.
    Also, ich denke,anderswo hat sie mehr Zulauf als hierzulande, unbekannt ist sie natürlich nicht.
    Gruß Ursel, DK

    „Du hast so viele Leben, wie du Sprachen sprichst.”
    Aus Tschechien

  4. #4
    Fairie ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Klimaschutz und Greta Thunberg

    Zitat Zitat von DK-Ursel Beitrag anzeigen
    Also, ich denke,anderswo hat sie mehr Zulauf als hierzulande, unbekannt ist sie natürlich nicht.
    Sie ist gerade in England, Theresa May hatte zwar keine Zeit für sie , aber andere Politiker. In England,

    https://www.bbc.com/news/uk-48017083

    und auch in Deutschland, ist sie sehr beliebt. Übrigens sind ihre Eltern auch Promis, Mutter ist Opernsängerin (sie hat auch Schweden im Eurovision vertreten

    https://metro.co.uk/2019/04/24/greta...thing-9302066/

    und ihr Vater ist Schauspieler.

  5. #5
    BilingualMom ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Klimaschutz und Greta Thunberg

    Zitat Zitat von Fairie Beitrag anzeigen
    Für unsere Schüler ist es auch noch mal extra ein Vorbild, weil Greta auch Asperger hat, wie viele unserer Schüler auch.
    Als Greta anfing, in den Medien bekannt zu werden, habe ich spontan gedacht, dass sie Glück gehabt hat, „nur“ mit Asperger davongekommen zu sein. Denn das Mädel sieht aus wie aus einem Diagnosehandbuch für fötales Alkohol-Syndrom. Das meine ich ganz sachlich.
    If at first you don't succeed, failure may be your style.

  6. #6
    Fairie ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Klimaschutz und Greta Thunberg

    Zitat Zitat von BilingualMom Beitrag anzeigen
    Als Greta anfing, in den Medien bekannt zu werden, habe ich spontan gedacht, dass sie Glück gehabt hat, „nur“ mit Asperger davongekommen zu sein. Denn das Mädel sieht aus wie aus einem Diagnosehandbuch für fötales Alkohol-Syndrom. Das meine ich ganz sachlich.
    Ja, ich verstehe, was du meinst. Hier ist gerade ein etwas kindisches Hin-und-her losgegangen. Irgend ein Promi (den ich gar nicht kannte) hat angeblich in einem Facebook-kommentar geschrieben sie sei so "nahe an Downs Syndrom wie man kommen könnte", d.h. er meint, sie sieht behindert aus. Dann liess man sich noch über die Asperger-Diagnose aus. Er behauptet jetzt, er hat das nicht geschrieben, jemand hat sein Facebook-konto geknackt, usw. Aber es ist natürlich nicht gut, das so was in die Medien kommt. Das Mädel hatte schon mal eine Essstörung und kann es nicht brauchen, dass blöde Bemerkungen bei ihr vielleicht wieder eine Krise auslösen. Der Druck im Promi-Alltag ist ja auch sicher nicht einfach.

    Ich hab gerade noch mal Greta mit Bildern von fötalem Alkohol-Syndrom verglichen. Ich finde es schwierig zu sagen, ob es passt oder nicht. Sicher, sie hat die schmalen Lippen und eine gerade, kurze Nase. Hab auch mal gegoogelt, ob ich etwas über die Alkoholgewohnheiten ihrer Mutter finde. Und ich fand nur, dass sie sehr engagiert gegen Alkohol und Drogen ist. Da möchte ich ihr das nicht unterstellen, da es offensichtlich keine Anzeichen dafür gibt, dass die Mutter je mehr als minimal Alkohol getrunken hat. Und das Asperger scheint auch in der Familie zu liegen, Grossvater mütterlicherseits z.B., sagt die Mutter.

  7. #7
    DK-Ursel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Klimaschutz und Greta Thunberg

    Ich finde solche Überlegungen, Untersuchungen, Anmerkungen etc. in diesem Zusammenhang mehr als unwichtig, ja sogar abstrus und - pardon: geschmacklos.
    Was sagt es denn aus, wenn sie nun wirklich alkoholgeschädigt ist, Asperger hat, Down-Syndrom hätte?
    Über ihr Anliegen doch gernau gar nichts.

    ich mache mir ja auch weniger einen Kopf darüber, welche Defekte oder Diagnosen große Politiker haben. Dabei könnte man da manchmal wirklich... und wennsie keine haben, umso schlimmer für das, was die so verzapfen.
    Gruß Ursel, DK

    „Du hast so viele Leben, wie du Sprachen sprichst.”
    Aus Tschechien

  8. #8
    Fairie ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Klimaschutz und Greta Thunberg

    Zitat Zitat von DK-Ursel Beitrag anzeigen
    Ich finde solche Überlegungen, Untersuchungen, Anmerkungen etc. in diesem Zusammenhang mehr als unwichtig, ja sogar abstrus und - pardon: geschmacklos.
    Was sagt es denn aus, wenn sie nun wirklich alkoholgeschädigt ist, Asperger hat, Down-Syndrom hätte?
    Über ihr Anliegen doch gernau gar nichts.

    ich mache mir ja auch weniger einen Kopf darüber, welche Defekte oder Diagnosen große Politiker haben. Dabei könnte man da manchmal wirklich... und wennsie keine haben, umso schlimmer für das, was die so verzapfen.
    Sicher, ich bin ganz deiner Meinung. Deshalb sage ich ja auch, dass man solche Bemerkungen in den Medien gar nicht gebrauchen kann.
    Natürlich sagt es gar nichts über das Anliegen aus. Obwohl ja, wie auch in dem einen Artikel steht, Greta selbst sagt, dass sie ohne Asperger wohl nicht all das in Gang gesetzt hätte. Und wenn es ein gutes Vorbild für meine Schüler sein kann, dann könnte es positiv sein. Irgendwie wäre es schon wichtig, dass mal etwas positives damit in Zusammenhang gebracht wird. Negatives hatten wir schon genug. Aber ich sehe auch die Gefahren damit und befürchte auch, dass es für sie noch negatives bringen wird, dass die halbe Welt ihre Diagnose kennt.

    Ausserdem finde ich den Gedanken an Alkoholschäden, weil die Mutter in der Schwangerschaft trinkt, so schrecklich, dass ich hoffte es direkt irgendwie entkräften zu können. Aber man kann das natürlich nicht sicher wissen.

  9. #9
    DK-Ursel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Klimaschutz und Greta Thunberg

    Das war auch nicht unbedingt gegen Euch gemeint, denn Ihr habt ja erwähnt, daß dies in den öffentlichen Medien auftaucht.
    Geschmacklos wie müßig ist es trotzdem und allemal.
    Und ich mag mich an solchen Spekulationen dann auch nicht gern beteiligen, weil ich es eben auch der Sache nicht dienlich finde.
    Es gibt Dinge, die muß man in bestimmten Zusammenhängen erklären, aber sie gehen dann immer noch nicht alle Welt (und dies ist wörtlich gemeint) an.
    Selbst wenn die Mutter in der Schwangerschaft zuviel Alkohol getrunken hätte, ginge es die Welt doch erstmal nichts an - sie, Ärzte, ihr Kind, die Familie hätten genug daran zu tragen, als daß sich alle Welt im Nachhinein noch drüber aufregen müßte.
    Gruß Ursel, DK

    „Du hast so viele Leben, wie du Sprachen sprichst.”
    Aus Tschechien

  10. #10
    Avatar von Marihoenle
    Marihoenle ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Klimaschutz und Greta Thunberg

    Hier bei uns auf dem Land gab es bisher eine kleine Schülerdemo. In der Hauptstadt Reykjavik treffen sich wohl schon ab und zu Schüler zu Demos aber die Presse berichtet da kaum drüber so dass ich nicht viel darüber weiß.
    Allerdings läuft gerade eine Dokuserie mit dem Namen "Was haben wir angerichtet" (frei übersetzt) in der es sehr ausführlich und super dargestellt über CO2, Konsum, Klimawandel und Co geht- und vor allem auch darüber, welchen Anteil wir Isländer an dieser Luftverschmutzung haben. Und da es in Island mal abgesehen von Netflix und Co nur so 1 1/2 Fernsehsender gibt, ist die Einschaltquote hoch und es wurde z.B. auch bei uns im Lehrerzimmer plötzlich über diese Dinge diskutiert. Isländer sind leider absolut Konsumverrückt. Der Pro-Kopf-Co2- Abdruck ist einer der höchsten weltweit (das liegt allerdings auch daran, dass Isländer so gut wie ausschließlich mit dem Flugzeug ins Ausland kommen). Aufklärung ist also extrem wichtig!
    mit  Groß 5/09,  Mittel 8/11,  Klein 5/14 und  Mini 8/17

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •