Seite 12 von 14 ErsteErste ... 21011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 139
Like Tree5gefällt dies

Thema: Lockerungen

  1. #111
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Lockerungen

    Habe den Post auch nicht richtig verstanden. Genausowenig wie die Attacke davor.
    Da habe ich nur rausgelesen, dass die Quadratmeterpreise in manchen Gegenden in DE so hoch sind, dass man keine Vorratskammer im Eigenheim unterbringen kann und deswegen dauernd einkaufen muss. Obwohl mir der Gedanke kam, dass man doch vielleicht ein paar Tüten Mehl oder Nudeln im Bettkasten im Gästezimmer im Keller lagern könnte....
    - Da würde man auch viele Sonnenblumenkerne unterbringen können!
    Bilingualmom: Ja, die sind wohl Nervennahrung. Oder einfach Beschäftigungstherapie. Beim Filmgucken regen sie mich wegen der Knasterei auf. Auf jeden Fall sind sie eine relativ gesunde Knabberalternative zu Chips und Co. Noch gesünder sind Wassermelonenkerne: Viel Knabberei, nix drin.

    - Was die mit dem Auto (gern dicker SUV) zum Einkaufen fahrenden Rentner betrifft: Oh ja, in meinem Heimatort in DE typisch! Aber längst nicht überall so, andernorts sind sie eher zu Fuß mit Einkaufswägelchen unterwegs. Da sollte man doch etwas differenzieren.

  2. #112
    BilingualMom ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Lockerungen

    Zitat Zitat von falaffel Beitrag anzeigen
    - Was die mit dem Auto (gern dicker SUV) zum Einkaufen fahrenden Rentner betrifft: Oh ja, in meinem Heimatort in DE typisch! Aber längst nicht überall so, andernorts sind sie eher zu Fuß mit Einkaufswägelchen unterwegs. Da sollte man doch etwas differenzieren.
    Wenn ich in DE bin, sehe ich halt immer, dass die Entwicklung genau in die amerikanische Richtung geht, von der man sich ja so gerne abgrenzt.

    In deutschen Innenstädten gibt’s kaum noch Geschäfte für den täglichen Bedarf - stattdessen massenhaft Klamottenläden, Gastronomie jeglicher Ausprägung, Arzt- und Anwaltspraxen und dazwischen irgendwelche Mobilfunkläden. Selbst die großen Kaufhäuser, die ja meist noch gut sortierte Lebensmittelabteilungen hatten, sind vom Aussterben bedroht.

    In meiner Kindheit gab’s in meinem Heimatort sogar noch mitten in der Stadt einen Aldi. Die Filiale wurde schon bald geschlossen, weil - wenig überraschend - die Parkplatzsituation eine Katastrophe und eine Zumutung für die damals noch existierenden Anlieger war.

    Vor ein paar Jahren eröffnete zum ersten Mal wieder ein kleiner Supermarkt in der historisch aufgehübschten Altstadt. Die Begeisterung war groß - endlich wieder ein Nahversorger! - aber offenbar nur ein Lippenbekenntnis. Denn nicht viel später war der Laden wieder weg, denn von den paar Senioren aus dem nahegelegenen Altenheim, die dort ihre Diabetikerschokolade und Hagebuttentee shoppten, konnte das Geschäft nicht überleben.

    Ich muss Textot schon Recht geben als sie meinte, dass es vielleicht auch besser sei, heuer nicht nach DE zu fahren, weil es dauernd Spannungen wegen des Umgangs mit Corona geben würde.

    Mir würde es wohl nicht anders ergehen: Ich war ja schon völlig sprachlos als mein Vater mir stolz berichtete, er fahre jetzt sicherheitshalber nicht mehr jeden Tag zum Einkaufen! Der Mann lebt alleine in einem Haus und fährt mit dem Auto zu Supermärkten in Industriegebieten.
    Ich wüsste gar nicht, was ich da jeden Tag für mich alleine kaufen sollte.
    If at first you don't succeed, failure may be your style.

  3. #113
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Lockerungen

    Macht er sonst vielleicht nur, um "raus" und unter Leute zu kommen!? Beschäftigung!?

  4. #114
    BilingualMom ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Lockerungen

    Zitat Zitat von falaffel Beitrag anzeigen
    Macht er sonst vielleicht nur, um "raus" und unter Leute zu kommen!? Beschäftigung!?
    Er hat eigentlich jede Menge Kontakte und Aktivitäten.

    Aber teilweise hat er diese Einkauferei auch von meiner inzwischen verstorbenen Mutter übernommen. Sie war immer alleine für den Haushalt zuständig, schaffte es aber nie, sich den Alltag durch bessere Planung zu vereinfachen. Wenn sie berufstätig gewesen wäre, hätte das vermutlich anders ausgesehen. Sie fuhr auch dann noch praktisch täglich zu Aldi, als meine Eltern nur noch zu zweit waren. Sie fuhr nicht mal gerne Auto, aber diese ständigen Erledigungen „mussten“ irgendwie sein.

    Meine Schwiegermutter ist genauso: Bei der Heirat gab man seinen Beruf auf und kommunizierte dann aber auch ständig, wie anstrengend das Hausfrauendasein doch sei. Das ist irgendwie eine ganz andere Generation.
    If at first you don't succeed, failure may be your style.

  5. #115
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Lockerungen

    War halt so. Ich bin ja auch hauptsächlich damit beschäftigt, den Haushalt zu schmeißen. Bei 7 Leuten wird einem da echt nicht langweilig und die Wäsche nimmt kein Ende. - Und das geht im Laufe der Jahre echt auf die Knochen. Ich gärtnere aber auch, renoviere bei Bedarf und versorge noch ein Ferienhaus (mal mehr, mal weniger).
    - Und je größer die Kinder werden, desto mehr können sie mithelfen. Je nach Bedarf fordere ich das mehr oder weniger.
    "Intellektuelle Arbeit" in meinem Job ist für mich willkommene Abwechslung, eher "Hobby".
    Wir sind hier damit eher Ausnahme, die meisten Frauen sind - aus rein finanziellen Gründen- voll berufstätig und kümmern sich dazu noch um Haushalt und Kinder. - Faire Verteilung ist hier meist nicht so....

  6. #116
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Lockerungen

    Meine Eltern haben seit Corona ihre Einkaufsstrategie verändert. Sie fahren jetzt auch mit dem Auto Großeinkauf für längere Zeit machen. Vorher war meine Mutter auch fast täglich unterwegs, extra: Sie fährt mit dem Fahrrad und nutzt das zur sportlichen Betätigung. Da sie ungern so in der Gegend rumkurvt, fährt sie halt einkaufen oder zur Bank etc.
    Im Ort haben meine Eltern das Auto sonst quasi nie benutzt (außer zum Wasserkisten kaufen), was da auch nicht zu empfehlen ist (angenervt-guck).

  7. #117
    Fairie ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Lockerungen

    Zitat Zitat von BilingualMom Beitrag anzeigen
    Das ist bei euch eine Art Nervennahrung, oder?

    Diese Rolle erfüllen hier Oreos. Die gibt‘s sogar in DE, aber für alle, die das nicht kennen: Das sind Kekse, die nur aus Fett, Zucker und Chemie bestehen und hier nicht nur unglaublich beliebt sind, sondern seit Beginn der Pandemie Rekordumsätze verzeichnen.

    Das Wasser ist bei euch aber auch ohne Corona manchmal weg, oder?
    Oreo hab ich einmal probiert. Ich fand, die schmecken nach gar nichts, die Kekse. Warum sind die bloss so beliebt?

  8. #118
    Fairie ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Lockerungen

    Hier gibts keine besonderen Probleme, aber es ist halt ein bisschen langweilig. Ich hab schon eine Weile Sommerferien und wir sind meist zu Hause. Wir müssen dringend irgendwas unternehmen - dann halt was anderes als normalerweise.
    '
    Im Moment arbeite ich noch daran die Fassade der Garage zu erneuern. Mein Mann baut ja hauptsächlich an seiner Werkstatt, aber er hat mir auch mit der Garage geholfen. Mit den komplizierteren Sachen. Aber ich hab doch eine Menge Bretter angenagelt. Unser Nachbar kommt dann immer freundlicherweise mit einer seiner Profi-Maschinen - er hat zwei "Nagelpistolen" (ich weiss nicht wie die auf Deutsch heissen, aber die schiessen Nägel). Aber die Maschinen haben halt ihre Macken. Als heute alle Nägel wieder herausfielen, hab ich doch wieder zum Hammer gegriffen. Vielleicht funktioniert das ja als Kraftträning, zumindest für den rechten Arm. Angestrichen wird die Garage (die halbe Garage, den Rest haben wir schon früher gemacht) auch mit einer Art Farb-Pistole. Von Lidl, aber wirklich gut. Wir haben auch das ganze Haus damit gestrichen, vor zwei Jahren, glaub ich.

  9. #119
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Lockerungen

    Oreos gibt es hier auch, fürchterlich süß. Die Beliebtheit bei den Kindern hat sich zum Glück gelegt. Aber hier ist sowieso alles Süße ZU süß, Backrezepte eingeschlossen (amerikanische sowieso! ). - Bilingualmom, nach meinem Eindruck leben Amerikaner von Zucker, Fett und Geschmacksstoffen (den ganzen Mist gibt's hier zu kaufen). - Sag mir bitte, dass das nicht stimmt!

  10. #120
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Lockerungen

    Zitat Zitat von Fairie Beitrag anzeigen
    Hier gibts keine besonderen Probleme, aber es ist halt ein bisschen langweilig. Ich hab schon eine Weile Sommerferien und wir sind meist zu Hause. Wir müssen dringend irgendwas unternehmen - dann halt was anderes als normalerweise.
    '
    Im Moment arbeite ich noch daran die Fassade der Garage zu erneuern. Mein Mann baut ja hauptsächlich an seiner Werkstatt, aber er hat mir auch mit der Garage geholfen. Mit den komplizierteren Sachen. Aber ich hab doch eine Menge Bretter angenagelt. Unser Nachbar kommt dann immer freundlicherweise mit einer seiner Profi-Maschinen - er hat zwei "Nagelpistolen" (ich weiss nicht wie die auf Deutsch heissen, aber die schiessen Nägel). Aber die Maschinen haben halt ihre Macken. Als heute alle Nägel wieder herausfielen, hab ich doch wieder zum Hammer gegriffen. Vielleicht funktioniert das ja als Kraftträning, zumindest für den rechten Arm. Angestrichen wird die Garage (die halbe Garage, den Rest haben wir schon früher gemacht) auch mit einer Art Farb-Pistole. Von Lidl, aber wirklich gut. Wir haben auch das ganze Haus damit gestrichen, vor zwei Jahren, glaub ich.

    Pass bloß auf, dass du keinen Tennisarm bekommst!
    Die Wandfarbe steht hier und wartet auf mich... Kann mich nicht aufraffen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •