Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 91
Like Tree2gefällt dies

Thema: 99 Tage Covid

  1. #31
    TexTot ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: 99 Tage Covid

    Falaffel, das hoert sich in der tat spannend an, was kann da schon schiefgehen

  2. #32
    BilingualMom ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: 99 Tage Covid

    Zitat Zitat von falaffel Beitrag anzeigen
    Toll, da wird man dann in ein paar Touri-Ghettos voller Israelis geschickt und muss dort bleiben???? Faszinierende Idee!
    Hawaii denkt auch gerade über „Geo Fencing“ nach. Im Moment muss man ja vom Festland oder aus dem Ausland kommend streng 14 Tage Quarantäne absitzen. „Geo Fencing“ würde dann bedeuten, dass man seinen Urlaub nicht mehr ausschließlich im Hotelzimmer, aber in der Hotelanlage verbringen muss. Wir fliegen ja ein Mal im Jahr hin, aber heuer werden wir wohl verzichten.
    If at first you don't succeed, failure may be your style.

  3. #33
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: 99 Tage Covid

    Ich stell mir die ganze Zeit vor was passiert, wenn der Flughafen wieder regulär geöffnet wird... glücklicherweise sind die Ferien bald zu Ende, aber im September/Oktober folgen jede Menge Feiertage.
    - Hatte ich erwähnt, dass ich mich etwas wie in der Verbannung fühle? Israel ist ja quasi eine Insel...

  4. #34
    Avatar von PinkMagnolia
    PinkMagnolia ist offline gekommen um zu reisen

    User Info Menu

    Standard Re: 99 Tage Covid

    ich melde mich auch mal wieder :-)

    Seit 13.03 sind wir ja in der Covid Situation, seitdem war es bis auf 2 Ausnahmen nur wir drei. Kind hat sich in den letzten 4 Wochen 2x mit ausgewaehlten Freunden als Gruppe getroffen, da sind wir auch weiterhin dafuer um wenigstens ihm etwas sozialen Kontakt zu ermoeglichen. Wir waren 7 Wochen mit dem Camper unterwegs, vorrangig in der Natur, aber gerade in Montana haben wir im Juni echt den Kopf geschuettelt, keiner mit Maske beim einkaufen in den Laeden etc. Unsere Reise war toll und wir haben viel gesehen, Reiseroute war null im Voraus geplant (max 2-3 Tage um auszuloten, wo man naechtigen kann) und Highlight am Ende war der ungeplante 3 Tage Besuch in den Grand Tetons bei perfektem Bilderbuchwetter, wo es beim Abschied bei mir echt Traenen gab, so ein wundervoller Flecken Erde (war unser drittes Mal da). Besonders toll war auch, dass wir dort einen Ranger endlich persoenlich getroffen haben, mit dem ich seit vielen Jahren online durch eine Truckcamper-Gruppe in Kontakt bin.

    Kind wird das erste Semester der 10.Klasse die Schule weiterhin nicht besuchen, bei uns ist naemlich Klassenraum-Unterricht angesagt oder komplett online. Wir haben nach Absprache mit der Schule nun online gewaehlt, ich trau dem Sicherheits-Konzept nicht, Kind noch viel weniger. Das 2. Semester gehts dann hoffentlich wieder zurueck zur Schule in Person. Unser Gouverneur hat die Maskenpflicht gerade bis 17.9. verlaengert, die gilt im gesamten oeffentlichen Raum (also auch einkaufen, Busse etc). Ich bin tatsaechlich dankbar dafuer, gerade wenn man sieht, was in anderen Teilen der USA auch durch Ignoranz der Regierung abgeht. Wir sind dankbar im tiefen Wald zu wohnen, einmal die Woche ist einkaufen in der Stadt, sonst sind wir fuer uns.

    Wir haben ansonsten auch wieder erlebt, wie mistig es manchmal ist, so weit weg von der Familie/Freunden zu sein, gerade jetzt. SV hatte 2 Herzinfarkte, uhatte dann eine Bypass OP und ist seit gestern zurueck aus 4.5 Wochen Reha. Rueberfliegen ist ja aufgrund der aktuellen Situation nicht.

    Wir hoffen also, dass wir einfach weiterhin gesund bleiben, und dass evtl naechsten Sommer die Welt wieder etwas "normaler" ist. So manche Sachen vermissen wir dann doch, die vorher moeglich waren und nun lieber gelassen werden.

    Euch wuensche ich auch allen, dass weder Ihr noch Eure Lieben in irgendeiner Form gesundheitlich betroffen werden! *daumendrueck*

    Achja, Dezember hatten wir urspruenglich auch im Auge zum fliegen, aber das werden wir wohl lassen. Ich gehoere zur Risikogruppe, und so wichtig ist es dann doch nicht. Also wieder Weihnachten allein hier.

  5. #35
    ssannah ist offline derzeit in den USA

    User Info Menu

    Standard Re: 99 Tage Covid

    Wir haben auch ein "mask up" Gebot in unserem Staat. Am 31.8. öffnet unsere (kleine, private) Schule wieder (die öffentlichen machen Hybrid), ähnlich wie die kleineren Orte drum herum. Das heißt, dass wir Lehrer am Montag wieder zur Vorbereitung gehen. Ich habe vorerst Unterricht wie normal, insgesamt sind wir bei 50% Auslastung und können daher die Auflagen einhalten ... Ich plane ohnehin darauf, dass dieser Zustand trotz med. Check nicht ewig anhalten wird.

    Von unserem Flug nach Deutschland über Weihnachten haben wir uns gedanklich auch verabschiedet. Ich hatte einen Flug für Ende März diesen Jahres gebucht, den dann aber verschoben auf Juli/August, dann wurde der von der Airline gecancelt. Und jetzt steht der Flug erst einmal für Ende März/Anfang April 2021. Ist kacke, vor allem weil meine Ma sich die Schulter ruiniert hat und ich gerne da wäre - aber geht halt nicht. Dann mehr skypen und WhatsApp.

  6. #36
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: 99 Tage Covid

    Wenigstens gehts digital! Bei meinen Eltern und meiner Tante ist lediglich telefonieren angesagt. Es ärgert mich schon etwas, dass v. a. mein Vater sich schlicht quer stellt. Nix zu machen. Wobei es auch Vorteile hat, wenn man sich beim Kommunizieren nicht sieht... Lol.
    Ich befinde mich zwischen bestens gelaunt und total frustriert, dass ich sofort losheulen könnte. Geht euch das auch manchmal so? Ich würde mich so gern mal kurz zur Familie rüberbeamen.
    Wenn wie bei PinkMagnolia was passieren würde, würde mich nichts hier halten, da würde ich allein fliegen (nicht mit der ganzen Truppe) . - Ist von hier auch etwas "einfacher".

    Die Israelis wollen nun allen Ernstes den Flughafen für Ferienflüge öffnen. Wer dann aus einem "grünen" Land kommt, braucht hier nicht mehr in Quarantäne. Sie scheinen noch nicht bemerkt zu haben, dass Europa immer mehr "rot" wird. Das kann ja spaßig werden!

  7. #37
    DK-Ursel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: 99 Tage Covid

    Ja, Euopa DK wird auch immer "röter".
    Heute hat die Staatsministerin nach langer Zeit mal wieder ene Pressekonferenz abgehalten nnud nun sind Masken nicht mehr nur in Aarhus für den Öffentlichen Verkehr, sondern im ganzen Land rund um die Uhr angeordnet. Das gilt für Busse und Züge ebenso wie S-Bahnen, U-Bahnen, Taxis, Fähren etc. Und auch für deren Haltes+tellen - also Bahnhöfe und Co.
    Ansonstenwerden masken dort empfohlen, wo s sich Abstand nicht vermeiden läßt (vor allem Einkaufszentren) und es ist nichitausgeschlossen,daß auchd ie Pflicht werden.

    ichs ehe die Gefahr wenig in den Sculen.
    Die hattenwir seit Ostern incl .KIGA, Tagesmutter etc. schrittweise bis ganz geöffnet und die Zahlen gingen runter.
    Das Problem sind m.E. die Reisenden zusammen mit einer sich ausbreitenden Nachlässigkeit, was Abstand und Hygiene angeht.
    Wir haben keine Schulhotspots, dort können Lehrer wie Schüler sich offenbar diszipliniert und regelgerecht verhalten; dasProblem sind nebenden Reisenden auchdie jungen Leute,die bei endlichschönem Sommerwtter (und mangels anderer Möglichkeiten) Patries ohne Ende feiern. da werden dann zu nächtlicher Stunde auch mal Abstandsregeln vernachlässigt.
    Man sagt, daß mehrals ein Fünftel der Neuinfizierten altersmäßig zwischen 20 und 29 liege.
    Beidenen ist allerdings der Verlauf gar nicht oder kaum spürbar - das Risiko,d aß die dann allerdings auch andere Teile in der Bevökerung anstecken, ist groß.
    Und wie gesagt, auch da vergessen die "Alten" durchaus manche Regel...
    Von daher sind die Masken vielleicht eine deutliche Ertinenrung daran, daß man sich doch bitte-danke zusammenreißen muß!

    Meine Tochter, die ja schon 1 Woche länger als das übrige Land, die Schule im Zuge einer Ausbildung, hat wieder digitalen Unterricht, aber nur als Vorsichtmaßnahme, nicht aus akutem Anlaß bei denen.
    Spart Masken, da sie ja 2x täglich Bus fahren müßte, ist aber dennoch traurig, finde ich.

    Montag fängt bei uns der Chor wieder an; unser Vorstand hat für größere Räumlichkeiten gesorgt, so daß wir den Regeln mit 2m Abstand entsprechen können, selbst wenn wir noch mehr Mitglieder werden.

    Mal sehen,w iees weitergeht, aber wie mehrfach gfesagt, glaube ich persönlich nicht, daß die Schulen das Problem sind (Dt.d. ist da ha weitgehendanderer Ansichtund äußerst gespalten, nervig, faß manche so gar nicht über denTellerrand schauen können,denn nciht nurDK hat doch länger schon Erfahrung mit Schule, KIGA etc.)

    Allerdings:
    Hätten wir Zahlen wie in Amerika, wäre eben der Lockdown sicher die einzige sinnvolle Methode.
    Das war es ja auch bei uns zu Anfang, da waren auch alle KIGAs und Schulen etc. geschlossen, was die Infektionskette erstmal stark abgebrochen hat - DAS ist wichtig, bevor man dann langsam wieder öffnen kann, und das fehlt m.E. in weiten Teilen Amerikas.

    Tja, BilingualMom, von da kommt eben leider so wenig Positives, daß meine Sicht wohl erstmal so bleibt, wie sie ist
    Allerdings: Direkter Fan von Amerika bin ich auch noch nie gewesen!
    Gruß Ursel, DK

    „Du hast so viele Leben, wie du Sprachen sprichst.”
    Aus Tschechien

  8. #38
    Avatar von PinkMagnolia
    PinkMagnolia ist offline gekommen um zu reisen

    User Info Menu

    Standard Re: 99 Tage Covid

    das fliegen haette ja nihts gebracht, wir haetten ihn eh nicht besuchen koennen, selbst die LG durfte nicht zu ihm. Auch nicht waehrend der 4.5 Wochen Reha. Wozu also 2 Wochen Quarantaene in Kauf nehmen, wenn wir auch dort nur haetten in der Wohnung/im Hotel sitzen koennen. Eine ganz bloede Situation. :-(

    Und die USA ist allgemein ohne Worte, was sich hier an Bloedheit zeigt kann kein anderes Land uebertreffen.

    Zitat Zitat von falaffel Beitrag anzeigen
    Wenigstens gehts digital! Bei meinen Eltern und meiner Tante ist lediglich telefonieren angesagt. Es ärgert mich schon etwas, dass v. a. mein Vater sich schlicht quer stellt. Nix zu machen. Wobei es auch Vorteile hat, wenn man sich beim Kommunizieren nicht sieht... Lol.
    Ich befinde mich zwischen bestens gelaunt und total frustriert, dass ich sofort losheulen könnte. Geht euch das auch manchmal so? Ich würde mich so gern mal kurz zur Familie rüberbeamen.
    Wenn wie bei PinkMagnolia was passieren würde, würde mich nichts hier halten, da würde ich allein fliegen (nicht mit der ganzen Truppe) . - Ist von hier auch etwas "einfacher".

    Die Israelis wollen nun allen Ernstes den Flughafen für Ferienflüge öffnen. Wer dann aus einem "grünen" Land kommt, braucht hier nicht mehr in Quarantäne. Sie scheinen noch nicht bemerkt zu haben, dass Europa immer mehr "rot" wird. Das kann ja spaßig werden!

  9. #39
    DK-Ursel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: 99 Tage Covid

    "Und die USA ist allgemein ohne Worte, was sich hier an Bloedheit zeigt kann kein anderes Land uebertreffen."

    Das würde ich mich nie trauen auszusprechen oder gar zu schreiben.


    Vorhin gab es woanders eine hitzige Diskussion zum mal-wieder-Thema Schule in Dtld.
    Und die Argumente gegen Schule in Dtlöd. sind ausgerechnet Amerika und Israel - klaro, die kennt man ja auch so gut und kann beurteilen, warum die nun vergleichbarer mit und übertragbarer auf Dtld. sind als positivere Beispiele wie z.B. Skandinavien.
    Also, Corona läßt überall seltsame Blüten wachsen und manchen den gesunden Menschenverstand ausschalten.

    Falaffel, laß sie die Flughäfen öffnen, wer fliegt denn zu solchen Zeiten nach Israel?
    Die Fluggesellschaften haben ja sogar Flüge nach Spanien eingestellt...
    Ichglaube übrigens, rein dürften die bei uns auch gar nicht - müßte ich mnochmal schauen,wie das mit risokoländern außerhalb der EU ist, den nich meine, ich hätte kürzlich erst gelesen,daß sogar ein Partner mit einer solchen solchen KOnstellation es immer noch schwer habe, zumindest nach Dk einzureisen und mit seinem Partner vereint zusammen zu sein.
    Gruß Ursel, DK

    „Du hast so viele Leben, wie du Sprachen sprichst.”
    Aus Tschechien

  10. #40
    BilingualMom ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: 99 Tage Covid

    Zitat Zitat von DK-Ursel Beitrag anzeigen
    "Und die USA ist allgemein ohne Worte, was sich hier an Bloedheit zeigt kann kein anderes Land uebertreffen."

    Das würde ich mich nie trauen auszusprechen oder gar zu schreiben.
    PinkMagnolia darf das - sie wohnt da. Während du ja nicht mal zu Besuch kommen willst😉
    If at first you don't succeed, failure may be your style.

Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •