Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: 99 Tage Covid

  1. #1
    TexTot ist offline Veteran
    Registriert seit
    04.02.2009
    Beiträge
    1.274

    Standard 99 Tage Covid

    Vor 99 Tagen waren gerade die Fruehjahrsferien vorbei und es war der erste Tag an dem wir alle wegen Covid zu Hause geblieben sind. Damals dachte ich noch, dass das ganze in ein paar Wochen ausgestanden sein wird.
    Jetzt ist Tag 99 und hier in Texas steigen die Infektionszahlen wie nie zuvor und ich mag einfach nicht mehr.
    Die Politiker wollen uns weiss machen, dass alles gut ist und es stellt sich eine allgemeine Muedigkeit der Bevoelkerung gegenueber dem Thema ein. Da es hier keine Maskenpflicht gibt sieht man immer weniger Leute damit rumlaufen, es werden wieder groessere Treffen abgehalten etc.
    Ich muss diese Woche entscheiden, ob mein Kind naechstes Schuljahr 100% zur Schule geht oder online Unterricht macht. Er wird gehen weil ich es wichtig finde, dass er die sozialen Kontakte hat, aber obwohl wir kein Risikohaushalt sind ist mir nicht wohl dabei.
    Eigentlich wollten wir auch im July nach Deutschland geflogen sein, dass wird nix und wir ueberlegen im Dezember zu fliegen, aber wer weiss wie es dann aussieht.
    Ich mag nicht mehr!!!!!

    Wie sieht es bei euch aus? Europa scheint die Lage ja halbwegs unter Kontrolle zu haben.

  2. #2
    falaffel ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    07.02.2012
    Beiträge
    3.186

    Standard Re: 99 Tage Covid

    Hier ungefähr das Gleiche, bis auf das Schulgedöns.
    Die Zahlen steigen heftig, die meisten Betroffenen sind nun jünger, die Schulen Hotspots. An sich sollten Masken getragen und Abstände eingehalten werden, es kümmert sich nur keiner darum.
    Obwohl eine Welle - vielleicht ein Tsunami? - heranrollt, werden auch noch Theater und Kinos geöffnet und Hochzeitsfeiern mit bis zu 250 Gästen erlaubt (musste auch zu einer).
    Ich bin froh, wenn wir die letzten Tage Schule rum haben und gleichzeitig gruselt mir etwas vor 2 Monaten Ferien zu Hause. - Auch wir wollten nach DE, ich brauche die alljährliche Auszeit vom normalen Irrsinn hier...ist jetzt nicht, plus Corona oben drauf.
    Auch wir haben Weihnachten anvisiert und wissen nicht, ob das möglich sein wird. - Und auch ich habe absolut keine Lust mehr auf Corona!!

  3. #3
    Fairie ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    01.11.2012
    Beiträge
    3.929

    Standard Re: 99 Tage Covid

    Wir haben ja keine Kinder mehr zu Hause. Mein Mann arbeitet meist im Home-Office. Ich nicht, aber ich bin nicht mehr mit öffentlichen Verkehrsmitteln gefahren. Jetzt hab ich auch zwei Monate Sommerferien. Sohn 1 arbeitet im Home-office, Sohn 2 studiert auf Distanz, Tochter auch. Aber sie ist jetzt fertig - sie ist fertige Sozialarbeiterin. Hurra! :) Was leider auch bedeutet, sie wird sich jetzt einen Job suchen, wo sie natürlich mit Menschen arbeitet.

    Natürlich ist es gar nicht wie normal. Wir haben seit Monaten keine Veranstaltungen, kein Kino, kein Sportverein und ähnliches. Und wir haben auch alle sozialen Kontakte maximal eingeschränkt. Unser Urlaub ist natürlich eingestellt. Eigentlich wollten wir vorige Woche einen Tag zu Schwiegermutter fahren, um sie wenigstens draussen zu treffen. Aber dann bekam ich Ischias. Nun wollte sie alle ihre Kinder an einem Wochenende im August treffen, und meinte wir könnten dann kommen. Aber als mein Mann meinte, sie habe gesagt, es wäre wohl das letzte Mal - da hab ich auch gesagt, dann müssen wir jetzt auch noch mal fahren, damit er ein bisschen Qualitätszeit mit seiner Mutter haben kann - ausser dann im August wenn so viele kommen. Sie ist ja nicht direkt krank, aber sie ist 90, und wahrscheinlich hat sie einfach das Gefühl, dass es zu Ende geht.

    Also werden wir wohl zu ihr fahren (250 km entfernt) und vielleicht eine Nacht irgendwo übernachten (eventuell mit Zelt auf dem Campingplatz seines Bruders) und noch ein bisschen die Gegend erkunden. Dann haben wir auch ein bisschen Urlaub.

    Eigentlich brauche ich nicht direkt jetzt unbedingt wegfahren, wir haben jetzt hier auch schönes Wetter und Projekte, vor allem im Garten. Mein Mann baut eine Werkstatt/Schmiede. So was ist immer mehr Arbeit als man denkt. Er baut da tatsächlich ein kleines Häuschen von ungefähr 18 kvm. D.h. er ist erst beim Fundament (glaube ich heisst das), aber vielleicht geht es nachher schneller.

  4. #4
    falaffel ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    07.02.2012
    Beiträge
    3.186

    Standard Re: 99 Tage Covid

    Hey Fairie! Meine Eltern sind zwar erst Anfang bzw. Mitte 70, aber das ist es halt: Wieviel Zeit hat man noch? Auch darum ist mir der alljaehrliche Heimaturlaub immer wichtig.

    Trotzdem weiss ich ganz genau, dass das Luxussorgen sind und "Jammern auf hohem Niveau" (erinnert ihr euch noch an den Thread?) ist. Wir kommen ansonsten gut durch die Zeit, muessen uns weder Sorgen um den Job machen noch aufgrund von Vorerkrankungen Angst vor COVID 19 haben. - Es ist aber das erste Mal, dass ich mich hier ziemlich eingesperrt fuehle. - Die Reisemoeglichkeiten in und um Israels sind im wahrsten Sinne des Wortes begrenzt und man hat bei der momentanen Situation auch nicht wirklich Lust, wohin zu fahren.

  5. #5
    TexTot ist offline Veteran
    Registriert seit
    04.02.2009
    Beiträge
    1.274

    Standard Re: 99 Tage Covid

    Wir arbeiten auch beide zu Hause und der Sohn hat Sommerferien.
    Was uns am meisten belastet ist die Eintoenigkeit und die fehlenden Sozialen Kontakte (am meissten mich). Fuer eine gewisse Zeit komme ich damit klar, aber im Moment ist ein Ende nicht absehbar. Die komplette Fruehjahrssaison meines Orchesters ist ausgefallen und ich moechte halt auch mal wieder jemand anderes sehen als nur Mann und Sohn. Ich Skype/Zoome/WhatsAppe zwar immer mal wieder mit Freunden, aber auf dauer ist mir das zu wenig.

  6. #6
    Fairie ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    01.11.2012
    Beiträge
    3.929

    Standard Re: 99 Tage Covid

    Den thread kann ich nicht mehr finden, da weiss ich nicht mehr welcher das war. Aber gut, dass es euch keine existenziellen Sorgen bereitet. Es gibt bestimmt Leute, die es hart trifft. Ich würde mir am ehesten Sorgen machen, wenn mein Mann oder mein ältester Sohn covid bekämen. Obwohl , Sohn hat jedenfalls Blutgruppe 0, ich auch und Tochter auch. Nur mein Mann - der weiss nicht was er hat! Tsss, wie kann man das nicht wissen. Da hätte er doch seine Mutter nun fragen können. Vielleicht weiss die das.

    Seine Mutter ist sowieso geistig noch gut dabei, im Gegensatz zu meiner. Sie ruft meinen Mann an, wenn sie eins ihrer Rätsel nicht rauskriegt. Aber das ist natürlich das Richtige. Immer geistig aktiv bleiben. Und körperlich auch. Wir haben jetzt ein paar Trainingsmatten im Wohnzimmer. Tolles Konzept, die werden wie Puzzle-Teile zusammengesteckt. Inzwischen macht mein Mann auch mit, er hat gemerkt, dass ein bisschen Gymnastik mit Anleitung doch ganz gut ist. Im Fernsehen läuft einiges und auf Youtube gibt es ja immer was.

    Naja, ich würde normalerweise auch zu Hause bleiben, aber ich glaub, mein Mann würde es bereuen, wenn er nicht hinfährt. Und hier in Schweden, wenn man erst mal auf dem Land ist, kann man wirklich Abstand zu Anderen halten. Sein Bruder hat einen Campingplatz, und das ist wirklich ein grosser. Mit See und Minigolf und "Wasserfahrrädern". Mal sehen, aber es ist schon eine gute Idee, eigentlich. Heute war es mir jedenfalls zu warm für Gartenarbeit. Ihr seid wahrscheinlich solche Temperaturen gewohnt , aber ich fand es warm. Ungefähr 29 Grad im Schatten.

  7. #7
    BilingualMom ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.338

    Standard Re: 99 Tage Covid

    Zitat Zitat von TexTot Beitrag anzeigen
    Was uns am meisten belastet ist die Eintoenigkeit und die fehlenden Sozialen Kontakte (am meissten mich). Fuer eine gewisse Zeit komme ich damit klar, aber im Moment ist ein Ende nicht absehbar.
    Dürft ihr in Sachen Sozialkontakte noch gar nichts oder seid ihr nur sehr vorsichtig?

    Ich treffe meine Freunde inzwischen schon wieder, aber halt im Freien und in Kleinstgruppen, so dass wir maximal zu viert sind. Aber ich weiß, bei euch in Texas ist im Sommer eine solche Affenhitze, dass man draußen keinen Spaß hat.

    Die Entscheidung nach Deutschland zu fliegen wurde mir abgenommen, weil die Fluggesellschaft unsere Flüge storniert hat.

    Ich bemühe mich, dass keine Langweile aufkommt. Dank Schulferien hab ich ja auch frei und schaue, dass ich mindestens alle zwei Tage mit Tochter was unternehme. Wir haben außerdem ein großes Haus mit Garten und eine angenehme Wohngegend, wo man sich gut draußen aufhalten und spazieren gehen kann.

    Grausen tut‘s mir davor, dass evtl. eine zweite Welle anrollt, und wir dann alle wieder - im Winter! - weggesperrt werden.
    If at first you don't succeed, failure may be your style.

  8. #8
    TexTot ist offline Veteran
    Registriert seit
    04.02.2009
    Beiträge
    1.274

    Standard Re: 99 Tage Covid

    Zitat Zitat von BilingualMom Beitrag anzeigen
    Dürft ihr in Sachen Sozialkontakte noch gar nichts oder seid ihr nur sehr vorsichtig?

    Ich treffe meine Freunde inzwischen schon wieder, aber halt im Freien und in Kleinstgruppen, so dass wir maximal zu viert sind. Aber ich weiß, bei euch in Texas ist im Sommer eine solche Affenhitze, dass man draußen keinen Spaß hat.

    Die Entscheidung nach Deutschland zu fliegen wurde mir abgenommen, weil die Fluggesellschaft unsere Flüge storniert hat.

    Ich bemühe mich, dass keine Langweile aufkommt. Dank Schulferien hab ich ja auch frei und schaue, dass ich mindestens alle zwei Tage mit Tochter was unternehme. Wir haben außerdem ein großes Haus mit Garten und eine angenehme Wohngegend, wo man sich gut draußen aufhalten und spazieren gehen kann.

    Grausen tut‘s mir davor, dass evtl. eine zweite Welle anrollt, und wir dann alle wieder - im Winter! - weggesperrt werden.
    Wir duerften schon, aber bei den momentanen Zahlen will ich nicht. Wir sprengen hier in Texas zur Zeit taeglich die Rekorde und selbst unser so businesfreundlicher Gouvernoer droht jetzt wieder mit Schliessungen.
    Man sieht hier wirklich gut die Covid-Muedigkeit der Leute, kaum noch einer traegt Mundschutz, Jugendsport ist wieder voll im Gange etc. Die Zahlen verwundern also eigentlich nicht.

  9. #9
    falaffel ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    07.02.2012
    Beiträge
    3.186

    Standard Re: 99 Tage Covid

    Oh je oh je, hier auch so! Und alle benehmen sich, als gäbe es kein Corona. Es wird wohl auch keinen nationalen Lockdown mehr geben, da sich Israel das wirtschaftlich nicht leisten kann. Der Tourismus und alles was dranhängt liegt eh schon brach.

  10. #10
    DK-Ursel ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    15.06.2005
    Beiträge
    2.588

    Standard Re: 99 Tage Covid

    Hej!

    Ichweiß nicht - wir haben da alle unterschiedlicheMeinungen hierim Land.
    Die, die ich kenne, halten noch Abstand und "spritten" auch mehr ab .
    Ich habewenigAngst,. mich anzustecken - wir haben hier keine Infizierten in unserer Gemeinde, aber ich richte mich natürlich nach denVorgaben und fordere meine kursteilnehmer dazu auch auf.
    Wir sollten z.B. auch kein Essen teilen, daranh#ält sich wohl kaum noch jemand, wir hatten bislang Abschluß mit Kuchen und ichstelle es frei, meinen zu nehmen oderselbst was mitzubringen für sich.
    aber wir sitzen brav mit Abstand.
    Im Chor habenwir uns 2x physisch vorden Sommerferien gvetroffen, aber mit 2m Abstand und draußén - immern och besseerals 6m in Dtld.
    Zum Gottesdienst warenwir auchschon, da ist eh nie so voll.
    Und am Montag habe ich ein Vorstandstreffen,das wir sonst via Skype machten endlich auch wieder reell, und auchderlesekreis wil lsich nun doch noch einmal vor dem Sommer treffen.

    Morgen fangen hier die Sommerferien an, rechtzeitig dazu darf man ab morgen fast überall in Europa wieder reisen, nur von Portugal nd Schweden wird dringend abgeraten -aber so wie ichdas bei usn höre, zieht es dort auch keinen hin.

    Ansonsten ist hier alles wieder offen, bis auf große Veranstaltungen darf alles wieder öffnen udn stattfinden.
    AuchdieStudenten sind heute fleißig herumgefahren, obwohl Dinge wie Dimission dann wieder ohne Eltern in kleinerer Runde stattfinden.

    Also, irgendwie ist alels ziemlich normal.
    Wir wollten übernächste nach HH, die Whg.,wird aber in Coronazeiten nicht vermietet. Da fällt es kaum noch ins Gewicht, daß meine Tante sie eh nicht gemietet hatte . (Ohnmachtssymiley!)

    Und wir würden gern nahe dran bei ihr wohnen, um ebenschnell zu uns zu huschen, wen nes jemandem zuviel wird etc. - nun wird es hoffentlich der Herbst.
    Ist mir auch recht, Ausflüge können wir immer machen, und beidemWetter,d as wir gerade haben (hoffentlich hält es sich, Stichwort Siebenschläferpeirode) genieße ich den Platz und das Land udn die hellen Nächte und alles auch sehr.

    Mal schauen, ob ich nächte Woche noch einen Vormittagskurs habe, ansonsten nochmal abends Abschluß und dan nFerien.
    Ich bn froh, doch nocheine Runde gearbeitet zu haben, nicht nur, weil das Leute bei der Stange hält und Geld brachte, sondern einfach auch, wie Du beschreibst, Textot., um mal was anderes als nur den eigenen Mann zu sehen.

    So, bin gerade erst vom anderenAbschluß zurück und packe noch ein bißchen aus und hefte weg - bis bald
    Gruß Ursel, DK

    „Du hast so viele Leben, wie du Sprachen sprichst.”
    Aus Tschechien

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •