Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Thema: Corona und das Bildungssystem

  1. #11
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Corona und das Bildungssystem

    Klingt sehr spaßig, PinkMagnolia! Du hast mein volles Mitgefühl!
    Ich habe hier einen frischen Abiturienten, eine Eltklässlerin (da läuft es online gut) und einen Studenten. Die habe ich abgeordert, ihre jüngeren Geschwister zu unterstützen. Besonders der Abiturient hat die Nerven und die Geduld dafür und ich habe ihm zugesagt, dass er das auf seine Arbeitszeit (er arbeitet im Büro mit) anrechnen darf.
    Normalerweise erwarte ich Hilfe ohne Gegenleistung, aber das artet tatsächlich in Arbeit aus. - Er hat leider schon entdeckt, dass der Stundenlohn als regulärer Nachhilfelehrer höher wäre.
    Und wenn er noch mehr Dellen in mein Auto fährt, fällt das endgültig weg, lol. - Nee, ich bin meinen Großen echt dankbar!
    Jetzt soll es noch eine Verschärfung des Lockdown geben, die erst Sechzehnjährige bekommt doch glatt heute einen Einberufungsbescheid zum Militär, der beste Kumpel von Sohn Nr. 1 ist sauer, weil der die Einladung zur Geburtstagsparty (!!) ausgeschlagen hat und der Mann hatte evtl. einen Corona-Kontakt. Aber sonst ist alles okay.

    - PinkMagnolia, ich stoße mit dir an! Wir werden es irgendwie überstehen!

  2. #12
    Avatar von PinkMagnolia
    PinkMagnolia ist offline gekommen um zu reisen

    User Info Menu

    Standard Re: Corona und das Bildungssystem

    echt, Einberufung?? wow. Wenn man denkt, es kann nicht bekloppter werden, kommt was Neues. Wir haben derzeit noch nicht mal Zeit dem Kind Fahrstunden zu geben, es dreht sich alles um Schule.

    Wenigstens durfte er heute nach der regulaeren Zeit in die Schule und hat von der dortigen Lehrerin ein paar Tips bekommen fuer World History wie man die Tests machen muss. Ich hab jetzt eine online resource aufgetan zum ueben und morgen fahren wir dann halt Buecher kaufen, nicht mal die Schulbibliothek bietet was an und in den regulaeren Bibliotheken (eine Stunde Fahrt einfache Strecke ist alles auf Monate im Voraus reserviert).
    Klar schaffen wir das, alles andere ist ja auch keine Option, oder? Tschakka!!!! (und Prost)

    Zitat Zitat von falaffel Beitrag anzeigen
    Klingt sehr spaßig, PinkMagnolia! Du hast mein volles Mitgefühl!
    Ich habe hier einen frischen Abiturienten, eine Eltklässlerin (da läuft es online gut) und einen Studenten. Die habe ich abgeordert, ihre jüngeren Geschwister zu unterstützen. Besonders der Abiturient hat die Nerven und die Geduld dafür und ich habe ihm zugesagt, dass er das auf seine Arbeitszeit (er arbeitet im Büro mit) anrechnen darf.
    Normalerweise erwarte ich Hilfe ohne Gegenleistung, aber das artet tatsächlich in Arbeit aus. - Er hat leider schon entdeckt, dass der Stundenlohn als regulärer Nachhilfelehrer höher wäre.
    Und wenn er noch mehr Dellen in mein Auto fährt, fällt das endgültig weg, lol. - Nee, ich bin meinen Großen echt dankbar!
    Jetzt soll es noch eine Verschärfung des Lockdown geben, die erst Sechzehnjährige bekommt doch glatt heute einen Einberufungsbescheid zum Militär, der beste Kumpel von Sohn Nr. 1 ist sauer, weil der die Einladung zur Geburtstagsparty (!!) ausgeschlagen hat und der Mann hatte evtl. einen Corona-Kontakt. Aber sonst ist alles okay.

    - PinkMagnolia, ich stoße mit dir an! Wir werden es irgendwie überstehen!

  3. #13
    ssannah ist offline derzeit in den USA

    User Info Menu

    Standard Re: Corona und das Bildungssystem

    Wir sind an unserer kleinen Schule erstaunlicherweise fast am Ende von Woche 4 angekommen. Das habe ich Ende August für zu optimistisch gehalten. Aber man darf ja auch mal positiv überrascht sein in diesen Zeiten.
    Wir haben auch alle Google Apps for Education. Classroom, wo Sachen gepostet werden, docs/forms/slides - für mein Fach nutze ich dazu noch gerne flipgrid, desmos und Google jamboard. Dass Deutschland so hinterher hängt, mag auch am Datenschutz liegen, der hier in den USA ja deutlich laxer gehandhabt wird. Ich müsste mal meinen besten Freund fragen, ob dies bei ihm überhaupt möglich wäre. Ach ja, Schüler haben alle ein von der Schule bereit gestelltes Chromebook.

  4. #14
    TexTot ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Corona und das Bildungssystem

    Das hoert sich ja alles sehr spannent an! Ich glaube da wuerde ich auch zum Alkoholiker!
    Wir haben ja beschlossen, dass wir im Oktober zur online-Schule wechseln werden. Damit werden dann alle Lehrer wechseln, ein Fach kann er nicht als online-Fach haben also wird das auf jeden Fall ausgetauscht und was mit den anderen Kursen passiert ist auch nicht klar. Evtl geselle ich mich im November mit auf das Alkoholikerbaenkchen.
    Seit heute haben wir den ersten Covid Fall an Sohns Schule (75 im Bezirk) und wir durften diese Woche auch zum Covid Test da Sohn 3 moegliche Symptome hatte. Ist aber scheinbar ein anderer Virus

  5. #15
    Avatar von PinkMagnolia
    PinkMagnolia ist offline gekommen um zu reisen

    User Info Menu

    Standard Re: Corona und das Bildungssystem

    echt, bei Euch darf man im Semester wechseln? Hier nicht. Chance waere bis 8.9. gewesen 9also fuer Kurse aendern oder zurueck auf in-person), da Kind aber erst am 1.9. angefangen hat, hatten wir noch kein Gefuehl fuer die AP Tests. Die sind echt krass vom Aufwand/Inhalt. nun gut, jammern bringt nix mehr also Pobacken zusammenkneifen. Kind war gestern nach Schulschluss in der Schulbibliothek nach Absprache mit dem Direktor und tada: nicht ein einziges Buch zu AP Bio oder AP World History. Super :-(

    Gut, dass es bei Deinem Sohn kein Covid ist, auch wenn der aufgetretene Fall in der Schule die Angst ja nicht mindert.

    Im Moment gibts glaub ich auch nicht DIE Entscheidung, die richtig ist: zur Schule schicken oder nicht, online oder nicht etc. Jeder versucht sich auf die fuer ihn beste Art durchzuwurschteln, Konsequenzen zeigen sich ja erst viel spaeter. Aber ich schlafe echt schleht wegen dem Druck durch die online AP Klassen, die beiden normalen (Trig und Spanisch laufen gut, da wir Eltern da helfen koennen mit Erklaerungen/Hinweisen). Achja, einfach eine bloede Zeit derzeit insgesamt.

    Allerdings als gutes daraus: vieles ist flexibler geworden, mein Mann (und ich damit auch) freut sich ueber die weniger Dienstreisen, und hofft, dass die "nach Covid" auch nicht mehr in der Masse dann von den Kunden verlangt werden. Es geht ja auch so. Die Firma spart jede Menge Kosten und schafft tatsaechlich mehr, da auch die ewigen Sitzungen um irgendwelchen Scheixx zu bequatschen wegfallen.

    Lasst uns sehen, was wir alle im kommenden Sommer als Rueckblick hierzu verfassen koennen.

    Zitat Zitat von TexTot Beitrag anzeigen
    Das hoert sich ja alles sehr spannent an! Ich glaube da wuerde ich auch zum Alkoholiker!
    Wir haben ja beschlossen, dass wir im Oktober zur online-Schule wechseln werden. Damit werden dann alle Lehrer wechseln, ein Fach kann er nicht als online-Fach haben also wird das auf jeden Fall ausgetauscht und was mit den anderen Kursen passiert ist auch nicht klar. Evtl geselle ich mich im November mit auf das Alkoholikerbaenkchen.
    Seit heute haben wir den ersten Covid Fall an Sohns Schule (75 im Bezirk) und wir durften diese Woche auch zum Covid Test da Sohn 3 moegliche Symptome hatte. Ist aber scheinbar ein anderer Virus

  6. #16
    TexTot ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Corona und das Bildungssystem

    Wir duerfen zu jeder Grading-Period sprich alle 9 Wochen wechseln. Heisst ende des Jahres koennte er wieder zurueck zu face2face um dann theoretisch im Maerz wieder zu online zu wechseln natuerlich jedesmal mit Lehrer und evtl. Kurswechsel.
    Aber ich glaube dem wird es dann einfach bequem hier zu Hause er gibt ja auch zu, dass das die Hauptmotivation ist: Bequeme Moebel, gutes Essen, und laengere Pausen da er meisstens frueher mit seinem Kram fertig ist.

  7. #17
    Avatar von PinkMagnolia
    PinkMagnolia ist offline gekommen um zu reisen

    User Info Menu

    Standard Re: Corona und das Bildungssystem

    ja, frueher fertig ... das dachten wir auch. Stattdessen sitzt er jeden Tag mind 3 Zeitstunden an AP Bio oder AP Geschichte, teilweise noch mehr und das auch am WE. Precalc und Spanish laufen GsD in der normalen Zeit (1.5 Zeitstunden am tag). Aber wir hatten ja auch 2 Wochen aufzuholen durch den verspaeteten Start aufgrund der "I'm so sorry for the miscommunication but your child is in a different program than everyone else" Kind ist echt koerperlich erschoepft davon und die Laune unterirdisch. Muessen aber das ganze nun bis Weihnachten durchziehen. Aber es gehen auch alle Kurse ein ganzes Semester lang, nicht nur Quarter.

    Zitat Zitat von TexTot Beitrag anzeigen
    Wir duerfen zu jeder Grading-Period sprich alle 9 Wochen wechseln. Heisst ende des Jahres koennte er wieder zurueck zu face2face um dann theoretisch im Maerz wieder zu online zu wechseln natuerlich jedesmal mit Lehrer und evtl. Kurswechsel.
    Aber ich glaube dem wird es dann einfach bequem hier zu Hause er gibt ja auch zu, dass das die Hauptmotivation ist: Bequeme Moebel, gutes Essen, und laengere Pausen da er meisstens frueher mit seinem Kram fertig ist.

  8. #18
    TexTot ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Corona und das Bildungssystem

    Das hoert sich furchtbar an! Das arme Kind!
    Ich weiss auch nicht wie das hier gehen soll wenn er jetzt Kurse wechseln muss, weil eigentlich gehen die alle das ganze Schuljahr. Ich vermute, dass er statt dem Robotics-Kurs Sport machen muss und hoffe, dass alle anderen Kurse bleiben.

  9. #19
    Avatar von PinkMagnolia
    PinkMagnolia ist offline gekommen um zu reisen

    User Info Menu

    Standard Re: Corona und das Bildungssystem

    ich drueck Euch die Daumen fuer eine annehmbare Loesung, Kacke ist irgendwie alles derzeit eal was man fuer das Beste haelt. Denke ma, wir haben Sonntag nun erstmal alles aufgeholt, dann entspannt sich das hier hoffentlich wieder etwas und um 6pm ist dann vorbei mit Schule statt bisher 9pm.

    Zitat Zitat von TexTot Beitrag anzeigen
    Das hoert sich furchtbar an! Das arme Kind!
    Ich weiss auch nicht wie das hier gehen soll wenn er jetzt Kurse wechseln muss, weil eigentlich gehen die alle das ganze Schuljahr. Ich vermute, dass er statt dem Robotics-Kurs Sport machen muss und hoffe, dass alle anderen Kurse bleiben.

  10. #20
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Corona und das Bildungssystem

    Frage aus aktuellem Anlass: Wie viele Konflikte hattet ihr wegen des Ganzen schon mit euren Kindern???
    Der Morgen begann gerade etwas anstrengend. Sohn hatte seinen Stundenplan und setzte sich artig hin. Tochter (gleiches Schuljahr, Parallelklasse) meinte, sie habe keine Stunde, ich hatte auch keinen Stundenplan geschickt bekommen. - Allerdings hatte ich den immer in der Elterngruppe bekommen und es gibt auch eine Schülergruppe (die Kommunikation mit der Schule/ den Lehrern läuft über whatsapp) - DA stand alles.
    Tochter hat aber schon seit einer Woche das Handy ausgeschaltet und sich auf meine Infos verlassen. - Da sorgt nun das für Ärger, was ich an sich klasse finde.
    Ich finde außerdem den Weg mancher deutscher Schulen, Arbeitsblätter und Materialien in Form von Papier an die Schüler zu verteilen, eine gute Sache. Die Kids hängen doch eh schon gern am Computer oder Handy und nun MÜSSEN sie es noch zusätzlich. Etwas Abwechslung oder ein paar kreative Aufgaben wären schön.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •