Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 55
Like Tree5gefällt dies

Thema: Die Corona-Maßnahmen in eurem Land

  1. #21
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Die Corona-Maßnahmen in eurem Land

    Ja, die Uneinsichtigkeit ist anstrengend.Ich bin gerade auch von den Leuten angenervt, die doch noch eben über Weihnachten nach Hause fliegen "müssen". Die Gruppen der Ausländer (v.a. Deutschen) sind voll von: "Wo bekomme ich einen Corona-Test auf Englisch?" "Was mach ich, wenn der nicht rechtzeitig da ist?" "Kann ich wieder rein wenn ich mit Visum ausreise?" Das Beste: "Wer möchte meine Wohnung in Tel Aviv oder mir seine in Berlin anbieten (für ein paar Tage!)?" - Hallo!?!?
    Kann man nicht einfach noch etwas ausharren und es sich Weihnachten mal im kleinen Kreise hier nett machen? Wer allein ist, kann sich anderen anschließen. Es ist ja nicht so, dass niemand feiert. Und mal ehrlich: Wie viele Leute feiern das als wichtiges christliches Fest?
    Gestern habe ich aus DE gehört, dass es einen "verschärften" Lockdown geben soll, bei dem man dann nur noch für "Notwendiges" einkaufen gehen soll. - Darunter gehört auch Geschenke besorgen. -

  2. #22
    Fairie ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Die Corona-Maßnahmen in eurem Land

    Zitat Zitat von BilingualMom Beitrag anzeigen
    :

    Ist das allen Ernstes die in Schweden vorherrschende Meinung? Und ist das auch deine Meinung?
    Das sagen die Experten auch. Nicht nur in Schweden. Ich hab mir selbst die wichtigsten Studien dazu angeschaut. Und es ist so, die zeigen entweder widersprüchliche Resultate oder sie zeigen auch oft dass alles mögliche von Masken herausgefiltert werden kann, aber höchstwahrscheinlich keine Viren. Oder dass die Viren an den Seiten rausgehen statt nach vorn, und sich vielleicht nicht so weit verbreiten. Wirklich alle Viren abhalten kann man mit einer Maske definitivt nicht. Da musst du schon so eine Gasmaske haben, mit Ventil. Aber da schützt man nur sich selbst.

    Persönlich glaube ich, dass so eine Maske (PP-2 dann, PP-1 bringt sowieso kaum was) wenigstens einen Teil abhalten kann, so dass man dann einer wesentlich kleineren Menge Viren ausgesetzt ist und dann hoffentlich nur eine leichte Erkrankung bekommt. Ich hab auch Maske getragen (im öffentlichen Nahverkehr - bis ich es selbst hatte. Im Moment rechne ich ja damit, dass ich immun bin, deshalb trage ich jetzt keine, aber ich werde auch mal auf Antikörper testen und vielleicht auch dann im Frühjahr oder Sommer wieder Maske tragen, wenn es dann noch nötig ist.

    Die Strategie in Schweden, was die Masken angeht, ist vor allem, dass man lieber zwei Meter Abstand halten soll. Dann braucht man auch keine Maske. Man hat Sorge, dass die Leute mit Maske gar keinen Abstand halten würden, dass alle glauben sie könnten sich ins Getümmel stürzen und dass sie sich dann eher anstecken. Und das stimmt absolut. Der Abstand ist wichtiger. Ich fahre mit S-Bahn und U-Bahn zur Arbeit und die Züge sind nur halb-voll, obwohl das also zu den Stosszeiten ist. Man lässt immer einen Platz frei, setzt sich nicht direkt neben jemanden. Und auch in Geschäften stehen die Leute mit Abstand in der Schlange zur Kasse.

  3. #23
    Fairie ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Die Corona-Maßnahmen in eurem Land

    Zitat Zitat von falaffel Beitrag anzeigen
    Ich würde mich auch impfen lassen. Könnte auch sein, dass man gar nicht drum herum kommt, wenn man irgendwann wieder in ein Flugzeug steigen möchte.
    Ich glaube aber, dass ich meine Kinder eher nicht impfen lassen würde. Wobei 2 von denen das selbst entscheiden müssen. Ich habe immer diesen Bericht über die Schweinegrippe-Impfungen in Schweden im Kopf...
    D.h., wenn Fluggesellschaften generell Impfungen verlangen, müssen die Kids auch...hmmmm...
    Das was mit den Schweinegrippe-Impfungen passierte, also dass einige Kinder Narkolepsie bekamen - ein Arzt erklärte mal im Fernsehen, dass man das bei der Corona-Impfung nicht befürchten muss. Jedenfalls keine Narkolepsie, weil das sehr spezifisch ist für Grippe. Offensichtlich gibt es da Ähnlichkeiten bei Stoffen, die effektiv gegen Grippeviren sind, die aber auch irgendwelche Rezeptoren (oder was es war) die mit Schlaf zu tun haben beeinflussen können.

    Kinder zu impfen ist auch nicht die erste Priorität. Bei uns kommer die Kinder auch zuletzt. Wenn man sie dann impfen lassen will. Aber selbst werde ich mich auch impfen lassen. Bei mir kann es ja dann vielleicht noch warten. Ich denke es wird hier im Sommer soweit sein. Erst kommen die schlimmsten Risikogruppen im Januar, dann Leute über 70 und Pflegepersonal.

  4. #24
    Fairie ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Die Corona-Maßnahmen in eurem Land

    Zitat Zitat von falaffel Beitrag anzeigen
    Hey fairie! Wollte dich schon längst gefragt haben, wie es euch geht. Habt ihr den Sch...virus gut überstanden?

    Unser Dorf bewegt sich bei der "Corona-Ampel" im Bereich Dunkelorange (und wäre in DE längst Dunkelrot) .
    Meine 11.Klässlerin sollte letzten Donnerstag wieder zur Schule, die Siebtklässler sollten morgen wieder hin....beides ist auf unbestimmte Zeit vertagt. Hier wird seit September ausschließlich online gelernt.

    Wir haben uns Mittwoch testen lassen und tun das kommende Woche vielleicht auch wieder. - Soweit man das bei den Reihentests nochmal darf. Ich muss regelmäßig zur Physiotherapie, da möchte ich mit gutem Gewissen mal husten dürfen.


    Seit dem letzten Lockdown gehen die Zahlen stetig hoch und es steht wohl bald Lockdown Nr. 3 an. ICH MAG NICHT MEHR!!!!!!
    Hier hört man immer mal wieder frustriert "Wir sollten es einfach wie die Schweden machen". Dass der ursprüngliche Ansatz da auch nicht mehr durchgezogen wird, ist anscheinend nicht angekommen.
    Danke, es geht uns gut. Ich glaube nicht mal, dass wir irgendwelche Spätfolgen haben bisher. Kopfschmerzen oder momentan wieder ein bisschen mehr Asthma - da weiss man sowieso nicht, ob es nun vom Corona kommt oder nicht. Nur mein Geruchssinn ist noch nicht zurück. Ich hab manchmal so ganz kurze (deutlichere) Wahrnehmung von Gerüchen, nur so eine Sekunde. Sonst hab ich dann nur so etwa 10 - 20 % vom Geruchssinn. Mein Mann versucht manchmal, mir etwas unter die Nase zu halten. Er meint, man kann das wieder trainieren. Kann man natürlich probieren.

    Wir haben jetzt auch einiges an Einschränkungen. Aber ich glaube auch, es ist unterschiedlich - manche halten sich sehr genau daran und sind sehr vorsichtig, andere gar nicht. Vor allem natürlich junge Leute.

    Njaa..... es ist nicht so sehr, dass wir anfangs einen anderen Ansatz gehabt hätten - kann sein, dass man auch ein bisschen auf die Herdenimmunität gehofft hat, aber man hat nie wirklich ganz darauf gesetzt, sondern eher versucht, alles irgendwie im Gleichgewicht zu halten. D.h. die schwedische Gesundheitsbehörde schaut auf die gesamte Situation, auch z.B. auf die psychische Gesundheit, oder darauf wie es Kindern geht, wenn die nicht in die Schule gehen können und all das. Und ich glaube auch, sie haben hier früh dran gedacht, dass die Leute das nicht durchhalten werden, wenn man zu strenge Vorschriften macht. Da konzentriert man sich lieber auf die wichtigsten.

    Ein wichtiger Punkt war auch: Unsere Regierung darf gar keinen Lockdown machen, weil das gegen das Grundgesetz verstossen würde. Man ist gerade dabei neue Gesetze zu schaffen. Wir hatten auch ein begrenztes Gesetz von April bis Juni wo man hätte Geschäfte, Einkaufszentren oder Lokale schliessen können. Es scheint ein ziemliches Durcheinander zu sein mit den Gesetzen. Vielleicht traut sich keiner richtig, vielleicht haben die Politiker Angst dann dafür belangt zu werden, dass sie irgendein Gesetz zu weit interpretiert haben?

  5. #25
    Fairie ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Die Corona-Maßnahmen in eurem Land

    Zitat Zitat von DK-Ursel Beitrag anzeigen
    Nun ja, es gibt auch wirklich Sztudien,die die maskentauglichkeit nichtu nbednigt unterstreichen, u mes mal nett zu sagen.
    und wen nich unserem hauptvirologen Boström folge, so zeigt der ein völlig utopisches Vorgehen:
    Vor dem Aufsetzender maske erstmal grüüüündlichdie Hände sporitten, dann niemals die Maske anfassen, nur an den Bändel, aufsetzen, und ups - der 1.- fehelr: man drücke den Bügel an die Nase und ups, der 2. fehler man ziehe die Maske auch übers Kinn. (Dies ineinem Anschauunmgsvideo, na, ehrlich!).
    Ähncih beim Abnehmen, nix anfassen, gleich entsorgen.
    ja, toll - wer KANN das denn machen? Wenn ich unterwegs bin und vor dem Laden die Maske aufsetzen soll - die Spritflasche aber ist drinnen oderin meine Tasche - ich stehe sicher nicht - und habe auch noch niemanden gesehen -der vor de rTür ni Wind und Wetter friert und sich erstmal absprittet, bevor er eine Maske aufsetzt.
    Wir spritten hier auch noch Oberflächen wie verrückt, aber aus Dtld. kllngt schon "das haben wir ja nur in der ersten Hysterie gemacht, jetzt wissen wir: die Aerosole sind die Gefahr, also Abstand, Abstand, Abstand."
    Ähnlich scheinen inzwischen die Dänen auch zudenken, in der Schulklasse, wo ich u.a. sitze, bekam ich zunächst einen langen eindringlichen Vortrag,als wir wieder loslegen durften, was ich alles abspritten müsse, vorher und nachher, gleichzeitig ein dicker Aushang . Inzwischen haben wir Glück, wenn da noch ein Rest Handsprit in der Flasche ist - nix mit Oberflächen.

    heute wurden hier neue Restriktionen verkündet, sie gelten jedoch nur in knapp 50 Gemeinden, fast alle auf Sjælland, weil dort die Zahlen in den Himmel schießen. Viele sind stocksauer: Warum schließen sie nicht einfach die Brücke? Es ging doch, bei den Kommunen mit Nerzfarmen alles runterzufahren, sogar Nahverkehr ging nicht mehr. Aber Hauptstadt ist wohl was Besseres.
    Es gilt für diese Gemeinden ,daß sie tunlichst nichts in Kino, Museum oder Restaurant in einer noch offenen Nachbargemeinde gehen - wie das überprüft wird, weiß ich nicht, es ist ja auch nur eine Empfehlung.
    Restaurants, Bars, Kinos, Museen und Bibliotheken u.ä. sind in den betroffenen Gemeinden jedoch geschlossen, Mitarb. im öffentl .Dienst ohne kritische Arbeitsbereiche machen Homeoffice und Schüler ab der 5. Klasse haben schon Weihnachtsferien bekommen.
    Ob´s hilft???

    Für uns gelten die "normalen" Maßnahmen - Masken im öffentlichen Bereich, aber nicht außerhalb der Geschäfte (außer Einkaufszentren), Abstand und Vers.gebot für 10 Leute noch mind. bis Februar - ich fürchte nur, es wird auch noch schlimmer werden,die Zahlen gehen leider nicht runter, und Weihnachten/Silvester wird da nicht gerade hilfreich sein.
    Ja, das war doch eine dänische Studie zuletzt, wo man meinte, dass es kaum nutzte. Und das mit der sicheren Hantierung, das haben wir auch viel diskutiert hier. Eigentlich soll man die Maske nur einmal tragen, die Hände müssen ganz sauber sein. Dann verrutscht sie, und man muss sie doch anfassen. Und ich muss mich auch mal kratzen. Mich juckt es immer irgendwann mal mit Maske.

    Und wir gehen jetzt auch einige Tage früher in die Weihnachtsferien. Ich gehe auch in kein Geschäft, wenn ich nicht muss. Weihnachtsgeschenke werden online gekauft. Eventuell muss ich in ein Sportgeschäft um meinem Mann ein Schwert (japanisches Katana) zu kaufen. Das ist zwar nicht scharf, aber es kann trotzdem etwas merkwürdig sein, damit in der Bahn zu fahren. Ich nehme wohl Verpackungsmaterial mit. Auch alle Lebensmittel die wir über Weihnachten brauchen, wollte ich online bestellen und liefern lassen. Aber das war nicht so erfolgreich. Plötzlich ist vieles ausverkauft, daher werde ich wohl doch in einige Supermärkte müssen. Aber dann geh ich halt zu ungewöhnlichen Zeiten. Ich hab sowieso einige Tage vor Weihnachten frei.

  6. #26
    Fairie ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Die Corona-Maßnahmen in eurem Land

    Zitat Zitat von falaffel Beitrag anzeigen
    Oh klasse, dann gibt es also etwa zu Silvester jede Menge neue Fälle?!?
    Ich bin heute zur Schulschluss-Zeit an einer jüdisch orthodoxen Mädchenschule vorbeigekommen. Haufenweise kleine Mädchen drängten sich an der Bushaltestelle oder wurden daneben von ihren Vätern(!) abgeholt. - Abstand null, aber alle mit Maske: Unter das Kinn geklemmt.
    In der Klinik unserer Krankenkasse, wo ich heute hin musste, war von Abstand und Hygiene auch eher theoretisch als praktisch die Rede.
    Das ist schade, dass die nicht mit gutem Beispiel vorangehen. Ich war neulich zum Arzt, bzw. musste da nur hin zum Blutabnehmen, der Arzttermin war dann digital - aber ich war erst mal überrascht, dass man gar nicht reingehen konnte. Eine Arzthelferin sass in einer Art Plexiglaseinzäunung im Flur. Nur eine Person durfte reinkommen und dann wurde man von dort weitergeschickt. Weitere wartende Patienten standen draussen vor der Tür. Alle Arzthelferinnen und Ärzte liefen mit Maske UND Visir herum. Aber auch sonst haben die meisten Arbeitsplätze irgendwelche Massnahmen eingeführt, ziemlich unterschiedliche, aber das kann ja sinnvoll sein.

  7. #27
    BilingualMom ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Cool Re: Die Corona-Maßnahmen in eurem Land

    Zitat Zitat von Fairie Beitrag anzeigen
    Das sagen die Experten auch.
    Naja, also hier haben die Experten festgestellt, dass die allermeisten Infektionen in den eigenen vier Wänden passieren. Das ist nun mal der Ort, wo man am ehesten unmaskiert ist.

    An zweiter Stelle kommen Veranstaltungen und an Dritter Reisen. Im Supermarkt, am Arbeitsplatz oder in der Schule steckt sich kaum mehr jemand an. Warum wohl?

    Natürlich bieten die üblichen Masken keinen hundertprozentigen Schutz. Aber überall dort, wo konsequent Masken getragen werden, gibt es weniger Ansteckungen und vor allem weniger schwere Verläufe mit Todesfolge.

    Die Experten haben außerdem festgestellt, dass die Viren sich in der Raumluft noch 14-18 Minuten halten, nachdem ein Infizierter sich dort aufgehalten hat. Natürlich ist Abstand wichtig, aber wenn ich zum Beispiel am Arbeitsplatz auf die Toilette oder in den Kopierraum gehe, weiß ich ja nicht, wer da vor 18 Minuten war, wenn der Raum jetzt leer ist. Klar habe ich da konsequent meine Maske auf.

    Die soll man übrigens auch als Geimpfter weiter tragen, denn man kann trotzdem noch leicht infiziert und ansteckend sein. Das Gleiche gilt, wenn man die Infektion schon überstanden hat. Es gibt seltene, aber durchaus dokumentierte Fälle, in denen jemand innerhalb weniger Monate zweimal relativ schwer erkrankte. Weder überstandene Infektion noch Impfung sind also ein hinreichender Grund, auf Maske zu verzichten.
    If at first you don't succeed, failure may be your style.

  8. #28
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Die Corona-Maßnahmen in eurem Land

    Gerade eine intwnsive Impfdiskussion gehabt. Vonwegen Nebeneffekte, Nichthelfen bei Mutationen und Verändern der RNA...wenn Ärzte sowas im Fernsehen sagen, wird nan die Keute kaum überzeugen, sich impfen zu lassen.

  9. #29
    DK-Ursel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Die Corona-Maßnahmen in eurem Land

    So, ab morgen 16.00 ist hier wieder alles so dicht wie im März, einzig was anders ist:
    NOCH haben alle Detailgeschäfte auf (also Weihnachtsgeschenke kaufen geht noch) und Kinder bis zur 5. Kl. haben noch Schulunterricht, der Rest geht in Ferien oder wird digital unterrichtet.
    Ich habe gerade vorgestern und heute noch meine Weihnachtsfeier, schön brav auf Abstand, abgehalten; mich ärgert, daß ich wegen eines im Frühherbst avisierten Weihn.abschlusses im Lesekreis meinen Deutschkurs n der einen Stadt auf nächste Woche verschoben habe, die werden jetzt um einen ordentlich Abschluß betrogen, aber naja, nicht zu ändern.
    Im Chor hatten wir geradegeregelt, wie man trotz Abstand und ohne gemeinsames "Slik-Buffet" noch ein bißchen Weihnachten "feiern" könnte am Montag, auch abgesagt.
    Erstmal gelten die Maßnahmen bis zum 3. Januar und noch nicht landsdeckend, aber ich sehe nicht, daß ich gleich im Januar wieder zur Arbeit kommen kann.
    Es war abzusehen, ist aber trotzdem traurig --- und der Trotz mancher Leute nicht wirklich gut zu ertragen.
    Gruß Ursel, DK

    „Du hast so viele Leben, wie du Sprachen sprichst.”
    Aus Tschechien

  10. #30
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Die Corona-Maßnahmen in eurem Land

    Es ist aber schon interessant, dass man bezüglich der Trotzreaktionen der Leute scheinbar in jedem Land und in jeder Kultur das Gleiche beobachtet.
    An sich sollte man doch denken, dass man sich in "distanzierteren" Gesellschaften weniger schwer tut. Aber es geht wohl doch zu sehr um allgemeine menschliche Bedürfnisse.
    Und ich wundere mich auch, dass sich auch dort, wo doch Leute eher weiter entfernt voneinander leben (oder sollte man die Stadt-Land-Verteilung näher betrachten?), das Virus ausbreitet.
    Fairie gefällt dies

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •