Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 83
Like Tree7gefällt dies

Thema: Lockdown oder Shutdown?

  1. #51
    Avatar von PinkMagnolia
    PinkMagnolia ist offline gekommen um zu reisen

    User Info Menu

    Standard Re: Lockdown oder Shutdown?

    super!

    wir hoffen auf Ende vom Sommer, auch fuers Kind. Das wuerde das Thema Schule sooo erleichtern :-(.

    Zitat Zitat von BilingualMom Beitrag anzeigen
    Ein bisschen am Thema vorbei, aber einen eigenen Thread wollt ich auch nicht aufmachen.
    Ich hab heute meine erste Impfdosis bekommen und bin soooo froh.
    Wollte das einfach nur mal anbringen.

  2. #52
    TexTot ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Lockdown oder Shutdown?

    Zitat Zitat von BilingualMom Beitrag anzeigen
    Ein bisschen am Thema vorbei, aber einen eigenen Thread wollt ich auch nicht aufmachen.
    Ich hab heute meine erste Impfdosis bekommen und bin soooo froh.
    Wollte das einfach nur mal anbringen.
    Sehr gut! Mein Mann ist registriert da Risikogruppe, ich bin mal gespannt wann er seinen Termin bekommt. Bei mir wird es wohl noch etwas dauern. Ich bin einfach zu gesund

  3. #53
    DK-Ursel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Lockdown oder Shutdown?

    Schön, wenn es vorangeht!!!!
    Ich habe keine Ahnung, wer wie wann bei uns drankommt, ich warte auf Bescheid, dann ist es gut.
    Ich glaube,sie sind beiden über 80J. auch außerhalb der Heime.
    Gruß Ursel, DK

    „Du hast so viele Leben, wie du Sprachen sprichst.”
    Aus Tschechien

  4. #54
    BilingualMom ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Lockdown oder Shutdown?

    Zitat Zitat von PinkMagnolia Beitrag anzeigen
    super!

    wir hoffen auf Ende vom Sommer, auch fuers Kind. Das wuerde das Thema Schule sooo erleichtern :-(.
    Der Impfstoff ist ab 16 zugelassen, und meine Tochter wird bald 16. Sie ist im Moment noch nicht berechtigt, aber es geht flott voran.

    Reisen ist immernoch relativ kompliziert (Test, Quarantäne etc.), also keine Erleichterungen für Geimpfte, aber ich hoffe, dass das auch bald kommt.

    Ich phantasiere schon davon, endlich mal wieder schön in einem Restaurant zu essen, aber die Leute, mit denen ich das gern machen würde, sind noch nicht geimpft.

    Generell hab ich aber endlich dieses „Es geht wieder aufwärts“- Gefühl.
    If at first you don't succeed, failure may be your style.

  5. #55
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Lockdown oder Shutdown?

    DAS Gefühl fehlt mir leider noch. Ich habe eher das "es ändert sich trotzdem nichts"- Gefühl.
    Ich war nach der 2. Impfung einen Tag platt, Sohn auch, der sonst eher empfindliche Mann nicht.
    Tochter ist nächste Woche mit der 2. dran.
    Inzwischen wird die Verabreichung auch an Kinder erwogen, da laufen noch die Studien (in den USA???).
    Dieses Land hat zu viele Kinder, um ohne sie Herdenimmunität erreichen zu können.
    Ich habe inzwischen eine offizielle Impfbestätigung, die mir, wenn die "Green Pass" (Abwandlung vom ursprünglichen "Passport") - Regelung denn umgesetzt wird, diverse Zugangsberechtigungen gibt.

    Bislang hängen wir noch immer im "gelockerten" Lockdown, bei uns noch ohne Schule.
    Die Kleinen und die großen Highschüler sollten eigentlich wieder hin, noch läuft aber nichts.
    Immerhin gibt es ein paar positive Erkenntnisse aus dem "Versuchslabor Israel":
    Die Impfung scheint auch Ansteckungen zu verhindern. Die Leute können zwar Virus in sich tragen, es reicht aber scheinbar nicht zur Übertragung. Außerdem schützt die Impfung vor den bisher bekannten Mutationen. Es gibt zwei neuentwickelte Medikamente, die billig sind und in ersten klinischen Studien schnell und sehr gut wirksam waren. - Eine Perspektive für die Länder, die nicht so schnell an genügend Impfstoff kommen. Und - gerade gelesen- Leute, die krank waren, scheinen auch ohne Antikörper auf längere Sicht immun zu sein oder brauchen max. 1 Impfung als "Booster", nach der ihr Immunsystem 10x mehr Antikörper bildet als normal 2x Geimpfte. Klingt also alles ganz erfolgversprechend.
    Hier werden so rigorose Maßnahmen wie Impfpflicht für Lehrer oder Zugang für Impfverweigerer nur zu lebensnotwendigen Geschäften erwogen. Das finde ich schon etwas autoritär. Möchte das mal in Deutschland erleben...oder lieber nicht!

  6. #56
    DK-Ursel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Lockdown oder Shutdown?

    Oh, dieses Gefühl hätte ich auch sehr gern, BilibgualMom! Aber mir geht geradeallesauf Grundeis, glaube ich.
    Gestern habe ich witzigerweise "zufällig?" nochmal den Jahresrückblick auf 2020 gesehen (nachdem ich mich zuerst nochmal ein bißchen bei der HeuteSHOW amüsiert hatte in eben diesem), aber DAS hat mich wirklich runtergezogen.
    Leere Einkaufsstraßen, leere (oder geschlossene) Läden, leere Strände, leere Schulen, leere...Klopapierregale (ja, da könnte man ja noch lächeln), leere...
    Und in jedem Monat kam Corona vor, es war wirklich schlimm.
    Ich bin da sonst nicht so zart, aber gestern hätte ich heulen können!
    Denn irgendwie zeigt sich hier nirgends, daß es besser wird, im Gegenteil --- wenn die Zahlen nach 2 Monaten Lockdown fallen, dann ziehen sie alles noch strammer, weil jetzt die Mutanten kommen - ich las, GB hat schon wieder 2 neue entdeckt...
    Wo soll da eigentlich Hoffnung herkommen?
    Ich weiß,es gab schon viel schlimmere Zeiten, Menschen haben gehungert, Menschen werden gefoltert, Menschen werden umgebracht für nichts - aber wenn einem selbst gerade alles wehtut,. tröstet eine der Arzt nicht,der erklärt, im Nebenzimmer liege der Todkranke...
    Ich habe inzwischen weniger Kontakt als die Tante, um die wir alle besorgt sind - der Besuch beim Optiker war direkt mal ein zwischenmenschliches Highlight (von daher verstehe ich ihre Anrufe bei der Notarztzentrale hin und wieder noch ein Stück anders) und die Kälte, die wir gerade haben (jaja, bei schönstem Sonnenschein, aber trotzdem) - heute morgen 17 Grad minus, das macht unser altes Haus auch nicht so gerne mit, die macht mich auch fertig.
    Nein, nun will ich Euch nicht auch noch die Ohren volljammern - aber daß ich in diesem Jahr nochmal zum Arbeiten komme, sehe ich derzeit absolut nicht. Und dabei lief es gerade so rund, ohne große Ansprüche, nur rund ohne Sorgen um die Kinder, ohne Dauerstreit oder Schlimmeres wie in den problematischen Zeiten mit Tochter, ohne Krankheiten, ohne Geldsorgen - nee, dieser Problemgott, der dann blitzschnell sieht,daß hier noch Kapazitäten frei sind, der geht mir auf den Wecker.

    ich wünsche euch trotzdem allen ein schönes Wochenende und verspreche: ich höre beim nächsten Mal auch wiederauf zu jammern!
    Gruß Ursel, DK

    „Du hast so viele Leben, wie du Sprachen sprichst.”
    Aus Tschechien

  7. #57
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Lockdown oder Shutdown?

    Och Ursel, fühl dich mal ganz herzlich gedrückt!!!!

  8. #58
    Avatar von Marihoenle
    Marihoenle ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Lockdown oder Shutdown?

    Hallo. Nach langer Pause melde ich mich auch mal wieder bei euch...aus Island...ich weiß nicht ob sich noch jemand an mich erinnert... . Es ist sehr spannend von euch zu lesen, wie unterschiedlich ihr die derzeitige Situation in euren Ländern erlebt...was sicher auch daran liegt, dass die Situationen so unterschiedlich sind...wenn auch alle mit dem Selben kämpfen.
    Wir hier in Island leben wohl gerade wie auf einer "Insel der Seeligen". Naja, mal abgesehen davon, dass die Wirtschaft am Boden liegt, da mit dem Tourismus seine wichtigste Säule weggebrochen ist. Nach einer Welle im Frühjahr, die so schnell abflaute wie sie gekommen war, einem halbwegs normalen Sommer und einer hartnäckigeren Corona-Welle im Herbst sind wir mittlerweile so gut wie Corona-frei. So Corona-frei, dass Pfizer eine Impfstoff-Studie hierzulande ablehnte, weil es hier zu wenig zu beobachten gibt....da haben sie mit Israel ein interessanteres Terrain gefunden. So geht es mit dem Geimpfe zwar langsam voran, doch wir können trotzdem ein halbwegs normales Leben leben. Mal abgesehen vom Maske-tragen beim Einkaufen und dass wir nur noch zu dritt auf dem Sofa im Lehrerzimmer sitzen dürfen...sonst saßen wir immer zu fünft. Nun lassen wir immer brav einen Platz zwischen uns frei. Die schlimmste Zeit für mich persönlich war im November, als wir einen Monat lang mit Maske unterrichten mussten. Das war wirklich kein Spaß. Aber in Relation zu den Problemen im Rest der Welt wohl kaum erwähnenswert.
    Für Island gilt es zur Zeit durchzuhalten, die Grenzen so dicht zu halten wie es nur irgendwie geht und zu hoffen, dass wir so bis zum Herbst kommen, wenn dann hoffentlich alle soweit durchgeimpft wurden.
    Manchmal denke ich, wenn ich woanders auf der Welt leben würde, ich würde durchdrehen. Ich kann es verstehen, DK-Ursel, dass es dir nicht mehr gut geht. Die neue Situation mit den neuen Mutationen verdreht scheinbar alle Hoffnung. Aber die Impfstoffe scheinen ja doch auch gegen diese zu helfen. Bleibt gesund!
    mit  Groß 5/09,  Mittel 8/11,  Klein 5/14 und  Mini 8/17

  9. #59
    DK-Ursel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Lockdown oder Shutdown?

    Ach, Ihr seid wirklich lieb, Falaffel und Mariehönle - natürlich erinnere ich mich jedenfalls an Dich!!!
    Letztendlich merke ichzwar,d aß ich heute mürber bin als z.B. im Dezember, aber andererseits sind das ja trotzdem Momentaufnahmen und es geht irgendwie ja immer wieter, bin nicht auch ich die, die das immer wieder schreibt, weilsie es imnmer wieder erlebt hat?
    Ja.
    Und so ziehe ich mich wie Münchhausen am eigenen Zopf aus dem Sumpf - da ist es doch sogar ein Vorteil, daß ich es vor Weihnachten auch nicht mehr zu meinem eh seltenen (alle Vierteljahr 1x) Friseurbesuch schaffte und die Haare daher winterlich lang sind. Und gegen die Kälte hilft das auch, habe ich heute bei einem schönen Spaziergang in Schnee und Sonnenschein bemerkt, zu dem ich sogar meinen faulen Mann überreden konnte.
    Heute lese ich in einer Zeitung, man denke, mit Freiwilligen könne man pro Tag 400 Tsd. impfen - huch, dann sind wir ja nächste Woche durch?
    Nee, so leicht wird es wohl auch gehen.
    Immerhin zeigt sich die Staatsministerin hoffnungsvoll, in den nächsten Wochen (dieser Ausdruck jedoch führt ja eigentlich so eine große Aussage schon wieder ad absurdum - ich meine: die nächsten Wochen - naja... dann sind wir eben bei Ostern, oder? Sie meint ganz sicher die nicht die 2 nächsten Wochen,die noch von der Verlängerung der Verlängerung der Verlängerund der ... des ersten Winterlockdowns betroffen sind.)
    Und auch wenn ich nicht als erstes zum Friseur stürzen möchte (ja, was würde ich denn gerne offen sehen? Schulen für alle Kinder und Jugendlichen ganz bestimmt, obwohl mich das nicht mal mehr für meine Kinder betrifft!!), und dabei auch genau weiß, daß die Dinge, die ich am meisten vermisse - meine Arbeit und meinen Chor - erst ganz am Schluß wieder dürfen, freue ich mich dann an dem Wort: Hoffnung auf vorsichtige Öffnungen und für die Friseure, Kinder und wer da evtl .sonst noch darf.
    Positiv denken - das ist die Devise!
    Danke für Deinen Bericht, Mariehönle - ist es nicht eigenartig, wie eigen-artig jedes Land die Pandemie erlebt und reagiert???
    Gruß Ursel, DK

    „Du hast so viele Leben, wie du Sprachen sprichst.”
    Aus Tschechien

  10. #60
    BilingualMom ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Lockdown oder Shutdown?

    Zitat Zitat von falaffel Beitrag anzeigen
    Hier werden so rigorose Maßnahmen wie Impfpflicht für Lehrer oder Zugang für Impfverweigerer nur zu lebensnotwendigen Geschäften erwogen. Das finde ich schon etwas autoritär.
    Wär auch erstaunlich, wenn sich das ausgerechnet in einem Land, in dem ganze Bevölkerungsgruppen offiziell weder Steuern bezahlen noch sich sonst an staatsbürgerlichen Pflichten beteiligen, durchsetzen ließe.

    Uns hier wurde schon gesagt, dass es keine Impfpflicht für Lehrer geben wird.

    Für Schüler öffentlicher Schulen gab‘s schon früher vorgeschriebene Impfungen, von denen man sich aber aus medizinischen und weltanschaulichen Gründen befreien lassen kann. Und dass Egoismus und Aluhut-Trägerei Vorrang vor dem Wohl der Allgemeinheit haben, ist heutzutage ja eine durchaus akzeptable „Weltanschauung“.

    Zugang nur zu lebensnotwendigen Geschäften würde hier in USA schon am Konzept der meisten Geschäfte scheitern: Fast alles, was man nicht sowieso online bestellt, kauft man in riesigen Läden, die praktisch alles haben.

    Meine bevorzugte Supermarkt-Kette, wo ich nicht nur Fressalien, sondern auch Kleidung, Kosmetika, Haushaltsbedarf etc. kaufe, hat vor nicht allzu langer Zeit Waffen und Munition aus dem Sortiment genommen. Wobei man sich in Pressemitteilungen beeilte zu erklären, es handele sich dabei um eine rein wirtschaftliche - und keine politische - Entscheidung.
    If at first you don't succeed, failure may be your style.

Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte