Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 35 von 35
  1. #31
    BilingualMom ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Kindergeburtstage

    Zitat Zitat von regentrude Beitrag anzeigen
    Daran, dass Muetter hier immer total ueberwachen muessen, was ihre Kindlein machen, habe ich mich nach 9 Jahren noch nicht gewoehnen koennen.
    regentrude
    Dass faellt mir auch auf, wobei man zur Verteidigung der amerikanischen Muetter sagen muss, dass hier auch die Kriminalitaetsrate viel hoeher ist.
    Die Wahrscheinlichkeit, dass jemandem bei einem Kindergeburtstag bei jemandem zuhause was passiert, ist zwar extrem gering, aber bei "Event"-Geburtstagen u. ae. in der Oeffentlichkeit habe ich da nicht so grosses Vertrauen.

    Mich macht allerdings mehr nervoes, dass hier so viele Familien Schusswaffen im Haus haben und leider auch genug Unfaelle damit passieren.

    Erst kuerzlich erzaehlte ein Kollege eines Mannes eine "Anekdote" aus seiner Kindheit: Er war bei einem Freund zu Besuch, und die zwei Jungs fanden beim Herumstoebern im Schrank der Eltern die Pistole des Vaters. Bei Herumspielen ging die Waffe los, und die Kugel schlug knapp am Kopf des einen Kindes vorbei in die Wand ein. Der Vater kam - vom Laerm angelockt -, betrachtete das Loch in der Wand und bemerkte trocken: "Das muessen wir reparieren, bevor deine Mutter nach Hause kommt."
    If at first you don't succeed, failure may be your style.

  2. #32
    regentrude ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Kindergeburtstage

    Es geht ja aber nicht nur um Kriminalitaet. Die Eltern versuchen zu verhindern, dass das Kind den falschen Film sieht, das falsche Buch liest, die falschen Ideen erzaehlt bekommt, falsche Lebensmittel zu sich nimmt, falschen "values" ausgesetzt wird...

  3. #33
    BilingualMom ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Kindergeburtstage

    Zitat Zitat von regentrude Beitrag anzeigen
    Es geht ja aber nicht nur um Kriminalitaet. Die Eltern versuchen zu verhindern, dass das Kind den falschen Film sieht, das falsche Buch liest, die falschen Ideen erzaehlt bekommt, falsche Lebensmittel zu sich nimmt, falschen "values" ausgesetzt wird...
    Vielleicht muessen amerikanische Eltern damit auch ein bisschen kompensieren, dass sie eigentlich nicht viel Zeit mit ihren Kindern verbringen: Es geht ziemlich frueh los mit Daycare und Preschool, dann kommt mit fuenf die Ganztagsschule, oft sind beide Eltern berufstaetig, und wenn's mit dem College losgeht ziehen viele Kinder dauerhaft von zuhause aus.

    Als ich nach USA kam, habe ich mich gewundert, warum viele Amerikaner so scharf aufs Kinderhaben sind, wenn sie's nachher gar nicht erwarten koennen, diese Kinder vom Hals zu haben.

    Andere Extreme habe ich allerdings auch schon kennengelernt, bei denen die Mutter rund um die Uhr gluckt, obwohl sie sowieso schon Homeschooling ganz alleine bestreitet und man sich - ganz ehrlich - wundert, dass ihr die eigenen Kids nicht massiv auf die Nerven gehen. Mir erzaehlte mal eine Bekannte, dass sie so ungluecklich darueber sei, dass ihr zehnjaehriger Sohn neuerdings immer so gereizt und aggressiv auf sie reagiere. Ich vermutete ganz vorsichtig und diplomatisch, dass der Zehnjaehrige mit der Rund-um-die-Uhr Bemutterung inklusive Homeschooling vielleicht einfach unter einer Form von Klaustrophobie leide. Die Gute sitzt sogar in der Musikstunde direkt daneben. Obwohl sie ansonsten eine sehr intelligente und gebildete Frau war, war sie echt ueberrascht und wohl von selbst noch nie auf den Gedanken gekommen;-))
    If at first you don't succeed, failure may be your style.

  4. #34
    DK-Ursel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Kindergeburtstage

    Hej nochmal!

    ist doch interessant, wie anders überall gefeiert wird.

    Wir haben in den ersten Jahren die Geburtstage ganze 3x gefeiert.
    Einmal für Familie und Freunde der Familie (mit deren Kindern), einmal für die Klasse und einmal für die ausgewählten Freundinnen,die nicht immer aus der Scuhlklasse kamen.
    Bei letzterem waren wir dann nciht sooo viele, also habenwir auch gebastelt und das war dann das Mitnachhause-Geschenkle.
    Wobei ich eh nicht einsehe, wieso man von einem Geburtstagsfest als Gast was mitnehmen muß --- bei mir gab es nie die mir verhaßten Süßigkeitstüten zum Schluß, die immer größer zu werden scheinen.

    Da meine Große im Advent Geburtstag hat, habenwir manchmal Geschenke oder Weihnachtsbaumshcmuck gebastelt, udn da DK in Sachen Hobyb dem dt. Trend immer etwas hinterherläuft, habenwir dann als die ersten Window Colour odert sowas gemacht, das fanden die anwesenden Kinder spannend udn waren manchmal gar nicht mehr zum Spielen zu bewegen.


    Beim Klassengeburtstag der anderen Tochter haben wir einmal den Sommergeburtstag so weit ni den Herbst schieben müssen, daß wir Kürbisse ausgehöhlt haben -die durften die Kinder dann mit nach Hause nehmen.

    So kann man durchaus eine Horde beschäftigen...

    Gemeinsame Spiele waren beim Klassengeburtstag nie so beliebt, dann lieber zusammen Bowlen oder schwimmen gehen, das hat Spaß gemacht.

    Und es sind reine Abliefergeburtstage, die eltern haben viel zu wenig Zeitz -- allenfalls sitzt man hinterher beim Abholen noch beim Kaffee zusammen.
    Das finde ich auch absolut in Orndung so, ich möchte hier nicht noch zig fremde Mütter samt kleinen Geschwistern als Helfer im Haus haben, eine Schulklasse reicht mir völlig!!!

    Gruß Ursel, DK
    Gruß Ursel, DK

    „Du hast so viele Leben, wie du Sprachen sprichst.”
    Aus Tschechien

  5. #35
    Wahlschwedin ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Kindergeburtstage

    Hier bezahlt man 5-10 Euro pro Geschenk. Ich kaufe die Geschenke zusammen mit meinen Kindern, die den Geschmack ihrer Freunde sehr gut kennen oder sich vorher erkundigen, was sie sich wünschen. Häufige kaufe ich schöne Sachen im Sonderangebot, so dass ich nur in meiner "Geschenkekiste" nachgucken muss, was wir nehmen können. Da komme ich oft ganz billig weg oder vermittle den Eindruck, dass ich wahnsinnig freigiebig bin. Aber wrum nicht? Das Geburtstagskind weiß ja nicht, dass die Perlen im Wert von 7,50 Euro nur 1 Euro gekostet haben!
    Oft legen wir mit anderen Familien zusammen, damit wir keinen billigen Blödsinn kaufen müssen, sondern es etwas sinnvollereres werdem kann.
    --------------------------------
    Meine Homepage:
    http://www.carookee.com/forum/Symphysenlockerung

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234