Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 46 von 46
  1. #41
    DK-Ursel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Doppelte Nationalität = 2 Ausweise ?

    Hej allesammen!

    Ich bewundere gerade Kicki!

    Wo meine Kinder morgen sind, kann ich nur für einige Stunden vorhersagen, für die nächste Woche wird es noch schwerer, aber Kicki weiß genau, wo ihre Kinder ihr ganzes Leben leben werden.
    Toll!
    Was stimmt da nicht bei uns, daß ich das Leben meiner Kinder nicht so vorherbestimmen kann?


    Mal ernsthaft:
    BilingualMom hat wie so oft (wink mal rüber) Recht:
    Innerhalb Euriopas ist die Beibehaltungzeremonie abgeschafft, aber außerhalb muß die Beibehaltung VORHER benatragt und erreicht werden ... ich kenne eine Frau, die die dt. Staatsbürgerschaft aufgrund dieses Irrtums verloren hat und diesabsolut nicht wollte!!!!

    Gute Nacht - Ursel, DK
    Gruß Ursel, DK

    „Du hast so viele Leben, wie du Sprachen sprichst.”
    Aus Tschechien

  2. #42
    Gast Gast

    Standard Re: Doppelte Nationalität = 2 Ausweise ?

    Zitat Zitat von Pescara Beitrag anzeigen
    Ich habe mich fuer meine Soehne bei der dt. Botschaft erkundigt. Die dt. Staatsbuergerschaft haben sie automatisch und die Eintragung muss bis zu ihrem 27igsten Lebensjahr vorgenommen werden. Da reicht die Geburtsurkunde der dt. Mutter (bzw.des dt. Vaters). Ich habe fuer beide z.Zt. auch nur einen ital. Perso, der natuerlich nur fuer Reisen innerhalb Europas gueltig ist. Der kostet allerdings nur 0,93€ gegen 60 € der Pass.
    Na also ! :)

  3. #43
    DK-Ursel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Doppelte Nationalität = 2 Ausweise ?

    Hej!

    Natürlich haben sie die deutsche Staatsbürgerschaft automatisch, wenn ein Elternteil deutsch ist.
    ABER sie haben keinen Nachweis.
    Wenn die Geburt außerhalb der BRD stattfindet, das Kind keine dt. Geburtsurkunde oder dt. Paß hat und/oder die Geburt nicht wenigstens dem Standesamt Berlin I gemeldet ist, existiert es zunächst für die dt. Behörden ja gar nicht.
    Wie auch?


    Und das kann sich nachteilig auswirken.
    Die Sache mit dem 27. Lebensjahr ist auch so ein Ding, denn bereits in der nächsten generation wird es weitaus schwieriger... aber möglich, den Kindeskindern die dt. Staatsbürgerschaft zu erhalten.
    Dazu gehört natpürlich wiederumder nachweis der Eltern-Staatsbürgerschaft.

    Ihr glaubt gar nicht, was für (manchmal traurige ) Fälle ich schon erlebt habe,weil Eltern, aber auch die betroffenen Kinder (dann Erwachsene), aus Unwissenheit oder weil sie és schlichtweg vergaßen, rechtzeitig die richtigen Nachweise zu bringen.
    Gerade, wenn diese nächsten generation außerhalb Dtld.s wohnt, sind immer fristen einzuhalten - sonst verfällt die Staatsbürgerschaft.
    das ist zumindest für Dtld. und Dk so.

    Und auch diese Sorgen habe ich meinen Töchtern durch die Beantragung ihres 1. Kinderausweies als babys abgenommen.
    Sie sind als Dt. registriert, sie können sich jederzeit wie jeder Deutsche i mAusland - oder, wenns ie Wohnsitz i nDtld. nehmen, i nDtld. wie jeder Deutsch dort, ihre dt. Papiere ausstellen lassen, ohne daß sie mich noch behelligen müssen und Fristen einhalten müssen.

    Sie haben den Nachweis, sie sind registriert.

    naja, letztendlich ist es jedem überlassen, was er seinen Kindern leichter macht -- wenn ich ihnen aber schon meine Nationalität und ja auch meine Sprache und Kultur mitgebe, dann auch so,daß sie nicht plötzlich als Rausgeschmissene dastehen.

    Gute Nacht - Ursel, DK
    Gruß Ursel, DK

    „Du hast so viele Leben, wie du Sprachen sprichst.”
    Aus Tschechien

  4. #44
    BilingualMom ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Doppelte Nationalität = 2 Ausweise ?

    Zitat Zitat von DK-Ursel Beitrag anzeigen
    Und das kann sich nachteilig auswirken.
    Die Sache mit dem 27. Lebensjahr ist auch so ein Ding, denn bereits in der nächsten generation wird es weitaus schwieriger... aber möglich, den Kindeskindern die dt. Staatsbürgerschaft zu erhalten.
    Dazu gehört natpürlich wiederumder nachweis der Eltern-Staatsbürgerschaft.
    Guter Beitrag. Danke.
    Inzwischen ist es naemlich auch so, dass die Kinder im Ausland geborener Deutscher ihre deutsche Staatsbuergerschaft nicht mehr "automatisch" weitervereben koennen. Z. B. ist meine Tochter in USA geboren, hat die deutsche Staatsbuergerschaft, kann diese aber nicht mehr an ihre Kinder weitervererben, wenn diese auch ausserhalb Deutschlands geboren werden.

    Natuerlich kann man da zu Recht argumentieren, dass das alles noch ungelegte Eier sind und mich nicht zu kuemmern braeuchte. Aber die Unterlagen, um die mich hier und heute kuemmere, kann meiner Tochter keiner nehmen. Wenn sie sie eines Tages in der Schublade verstauben lassen will, ist das ihre Sache, aber ich habe damit jedenfalls nichts falsch gemacht oder versaeumt.
    If at first you don't succeed, failure may be your style.

  5. #45
    matangi ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Doppelte Nationalität = 2 Ausweise ?

    Zitat Zitat von BilingualMom Beitrag anzeigen
    Aber die Unterlagen, um die mich hier und heute kuemmere, kann meiner Tochter keiner nehmen. Wenn sie sie eines Tages in der Schublade verstauben lassen will, ist das ihre Sache, aber ich habe damit jedenfalls nichts falsch gemacht oder versaeumt.
    Eben. Mein Mann kennt die Situation ausserdem auch von der anderen Seite - seine Eltern haben sich damals etwa ähnlich viel Gedanken gemacht wie Kicki heute, und er durfte das ausbaden. Sie sind sich aber natürlich auch keiner Schuld bewusst. Daher geht mir diese aufgesetzte Naivität von ihr etwas auf den Wecker - aber es geht mich ja auch wirklich nichts an, wenn sie ihren Kindern das schwerer macht als notwendig.

  6. #46
    suus ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Doppelte Nationalität = 2 Ausweise ?

    Zitat Zitat von BilingualMom Beitrag anzeigen
    Guter Beitrag. Danke.
    Inzwischen ist es naemlich auch so, dass die Kinder im Ausland geborener Deutscher ihre deutsche Staatsbuergerschaft nicht mehr "automatisch" weitervereben koennen. Z. B. ist meine Tochter in USA geboren, hat die deutsche Staatsbuergerschaft, kann diese aber nicht mehr an ihre Kinder weitervererben, wenn diese auch ausserhalb Deutschlands geboren werden.

    Soweit ich weiss, haben im Ausland geborene Deutsche 1 Jahr Zeit, die dt. Papiere fuer ihre Kinder zu beantragen. So war das jedenfalls bei meiner Cousine. Sie und ihre Kinder sind im Ausland geboren, haben aber alle die dt. Staatsangehoerigkeit. Allerdings ist das jetzt auch schon wieder fast 10 Jahre her.

    Natuerlich kann man da zu Recht argumentieren, dass das alles noch ungelegte Eier sind und mich nicht zu kuemmern braeuchte. Aber die Unterlagen, um die mich hier und heute kuemmere, kann meiner Tochter keiner nehmen. Wenn sie sie eines Tages in der Schublade verstauben lassen will, ist das ihre Sache, aber ich habe damit jedenfalls nichts falsch gemacht oder versaeumt.
    Das unterschreib ich jetzt mal so....

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345