Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    LeTina33 ist offline Stranger
    Registriert seit
    31.07.2012
    Beiträge
    2

    Standard Wird die Trauer je vergehen??

    Hallo,

    ich bin neu hier, weil ich Gleichgesinnte suche, die auch diese Erfahrung gemacht haben.

    Es ist bereits nach Mitternacht, also hatte ich gestern meine Ausschabung (9.SSW). Am Wochenende hatte ich plötzlich Blutungen ohne Schmerzen. Sind zur Sicherheit ins Krankenhaus, obwohl die diensthabende Ärztin am Telefon meinte das es sicher harmlos wäre. Weit gefehlt! Nach stundenlanger Warterei die Schock Diagnose "Ihr Kind hat keine aktiven Lebenszeichen mehr!"
    Also gleich einen Termin zur Ausschabung am Montag mitbekommen.
    Das war der schlimmste Tag in meinem Leben! Mußte das Ganze alleine durchstehen, da mein Mann keine Möglichkeit hatte mitzukommen. Ich habe noch nie soviel geweint wie an diesem Tag! Trotz Termin mußte ich noch 3 Stunden warten und heulen bis unser Kind aus mir entfernt wurde und somit auch ein Teil von mir für immer gegangen ist!
    Am Wochenende stand ich wohl noch so neben mir das die Gefühle gar nicht richtig durch gekommen sind. Nun sieht aber alles anders aus. Ich bin so traurig das ich überhaupt nicht weiß wie ich die nächste Zeit überstehen soll. Glücklicherweise haben wir bereits eine Tochter die mir hoffentlich auch Kraft gibt. Bis jetzt hatten wir auch niemanden davon erzählt (dunkle Vorahnung?) und im nachhinein fehlt mir die Kraft mit Familie oder Freunden darüber zu reden.

    Ich bin so am Boden zerstört, das ich gar nicht weiß wie mein Leben im Augenblick weiter gehen soll?!

  2. #2
    schwestermaja ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    83

    Standard Re: Wird die Trauer je vergehen??

    ich kann dich so verstehen.ich hatte meine AS letzte woche montag.hab darauf noch die kündigung bekommen da ich ja noch in der probezeit war.wir hatten zwar der Familie von der Schwangerschaft erzählt aber wirklich helfen können die dabei auch nicht.bei mir fing es am freitag den 13 mit ner blutung an da ich aber bei meinem ersten sohn auch blutungen hatte bin ich zwar zum Kh aber hab mir nicht wirklich sorgen gemacht.wir sind am 17.erstmal für 6 tage in den urlaub gefahren und als ich dann monatgs zum frauenarzt bin war meine ganze entspannung vom urlaub vorbei.den das kleine hatte sich nicht weitererntwickelt.

    Gruß
    Silke

  3. #3
    Anni100 ist offline newbie
    Registriert seit
    13.06.2012
    Beiträge
    48

    Standard Re: Wird die Trauer je vergehen??

    Liebe LeTina,

    es tut mir so schrecklich leid, was Du gerade durchmachst. Diejenigen, die es noch nie durchgemacht haben, können gar nicht begreifen, wie hart einen so ein Verlust trifft.

    Es ist viel zu früh, um Trost finden zu können. So einen riesigen Kummer verwindet man nicht von heute auf morgen. Aber aus eigener - leidvoller - Erfahrung kann ich Dir sagen: doch, es wird irgendwann wieder besser. Aber bis es soweit ist, macht man die härteste Zeit seines Lebens durch. Zumindest habe ich es so empfunden. Obwohl ich schon etliche Verluste in meinem Leben erlitten habe, hat mich nichts mehr getroffen als der Verlust unseres absoluten Wunschkindes in der 8. SSW.

    Vielleicht hast Du die Möglichkeit, eine kleine Abschiedszeremonie durchzuführen? Einige hier haben ihr Kind beerdigen lassen. Das haben mein Mann und ich zwar nicht getan, aber wir haben für unser Krümelchen eine Tonkugel mit Sternen drauf gebastelt, in die wir den Namen eingeritzt haben und unsere Handabdrücke darüber gemacht haben, so dass Krümelchen behütet wird. In die Kugel habe ich einen Brief mit meinen Gedanken gelegt. Auch wenn die Traurigkeit nach wie vor da ist (auch nach mittlerweile 7 Wochen), hat es uns doch sehr geholfen. Bis dahin hatte ich eigentlich jeden Tag geweint, aber danach wurde es Tag für Tag etwas leichter zu ertragen.

    Ich wünsche Dir von ganzem Herzen Kraft für die kommende Zeit. Und nochmal: es tut mir ganz furchtbar leid. Du bist nicht allein mit Deinem Kummer. Ich hoffe sehr für Dich, dass Dir Deine Familie zur Seite steht.

    Liebe Grüße, Anni
    Krümelchen, wir lieben Dich. Für immer.

    Sternenmama 12.06.2012
    , 8.SSW

  4. #4
    tanja2511 ist offline Stranger
    Registriert seit
    01.08.2012
    Beiträge
    1

    Standard Re: Wird die Trauer je vergehen??

    Hallo,
    nachdem ich lange still mitgelesen habe, hab ich mich entschlossen mich auch anzumelden und mal zu antworten.
    Erstmal tut es mir sehr leid, das ihr dieses Schicksal ebenfalls erleiden musstet. Wie ihr hoffe ich selber, das erlebte irgendwann zu verarbeiten, denn ich befinde mich auch noch mittendrin. Ein Tag ist gut der nächste umso schlimmer.
    Ich hatte am 31.05.2012 eine Fehlgeburt in der 16.SSW. Mein Mann und ich hatten uns riesig auf die Kleine gefreut.
    Ich hoffe ihr findet in eurem Familien- oder Freundeskreis jemanden mit dem ihr sprechen könnt, denn das hat mir auch mit am meisten geholfen. Verdrängen ist nämlich, denk ich, das schlimmste was man machen kann.
    Hoffe für uns alle das wir lernen werden, damit umzugehen.
    Lieben Gruß
    Tanja

  5. #5
    LeTina33 ist offline Stranger
    Registriert seit
    31.07.2012
    Beiträge
    2

    Standard Re: Wird die Trauer je vergehen??

    Es tut gut zu erfahren wie viele das gleiche Schicksal teilen. Wenn man vorher sowas noch nie erlebt hat macht man sich um so ein Thema natürlich keine Gedanken. Deswegen denke ich auch, das einen wirklich nur Menschen verstehen können die genau das erlebt haben. Darum habe ich auch für mich entschlossen, das ich mich einer früheren Freundin anvertrauen werde, die vor einigen Jahren auch ihr Kind in der zweiten Schwangerschaft verloren hat. Es ist klar das ich mich jemanden anvertrauen muss, ansonsten gehe ich irgendwann daran kaputt. Körperlich geht es mir sowieso schon länger schlecht (Blutarmut, Untergewicht), waren wohl nicht die besten Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Schwangerschaft.

    Natürlich wird es noch lange dauern bis ich einigermaßen mit der Situation und vorallem mit der Trauer umgehen kann. Es wird gute Tage geben, aber auch wieder schlechte. Der nächste Termin beim Frauenarzt der eigentlich eine Schwangerschaftsvorsorge war und nun eine Nachsorge ist, wird so ein schlechter Tag sein.

    Im Herbst wird es vom Krankenhaus einen Termin geben, wo unser Sternenkind zusammen mit anderen beigesetzt wird. Ich hoffe das ich danach zur Ruhe finden kann.
    Das was mich gerade ein wenig tröstet, ist der Gedanke das wir es in einigen Monaten ja noch einmal probieren können, wenn ich dazu bereit sein sollte und mein Gesundheitszustand sich hoffentlich auch wieder gebessert hat.

    Liebe Grüße

    LeTina

  6. #6
    82culry ist offline newbie
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    26

    Standard Re: Wird die Trauer je vergehen??

    Hallo alle zusammen,
    es ist schlimm sowas erleben zu müssen. ich hatte meine FG mti ausschabun in der 9.SSW. Das ist jetzt fast einen Monat her und die letzten 2 Wochen war ich zwar noch viel traurig konnte mich aber dank hausbau und so wieder ablenken. seit zwei tagen ist es wieder richtig schlimm. Und ich muss wohl zugeben, dass man es doch nicht immer so schnell verarbeiten oder soweit verdrängen kann wie man immer möchte. mir hiflt es aber hier im forum zu schreiben. An den texten merkt man, dass viele das gleiche Traurige erleben mussten, aber gleichzeitig, so finde zumindest ich, bekommt man Mut und es tut gut, worte von jemanden zu hören, der (leider) weiß wie man sich fühlt. Tipps kann ich niemnaden geben, wie man sich besser fühlen kann. Ablenkung scheint für einen kurzen augenblick zu helfen, vielleicht auch bei einigen länger, ich habe mich wohl damit etwas selbst belogen....
    Habe mir jetzt fest vorgenommen wieder aktiver im Forum zu sein, denn das hat mir bisher am besten geholfen.

    Lg

  7. #7
    schwestermaja ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    83

    Standard Re: Wird die Trauer je vergehen??

    bei mir ist es jetzt 9 tage her und heut fühle ich mich wieder besonders mies.könnte nur heulen.
    jemand ne idea wie man ne slebsthilfegruppe vor ort finden kann?

  8. #8
    Anni100 ist offline newbie
    Registriert seit
    13.06.2012
    Beiträge
    48

    Standard Re: Wird die Trauer je vergehen??

    @schwestermaja: Ach, Du Arme. Bei Dir ist es ja auch gerade erst passiert. Als es bei mir erst einige Tage her war, war mir danach zumute, unentwegt zu schreien und um mich zu schlagen. Was aber natürlich nicht geht. Zum Glück habe ich hier ein Ventil gefunden. Ich könnte mir vorstellen, dass Dir die Diakonie bei Euch vor Ort die Adressen von Selbsthilfegruppen nennen kann, wenn Du im Internet nichts findest. Du kannst ja da anonym mit unterdrückter Nummer anrufen; man will es schließlich nicht jedem auf die Nase binden.

    Bleib tapfer und denk dran, dass Dein Sternchen Dir jetzt aus der Ferne Kraft und Mut wünscht. Und das tue ich auch.

    LG, Anni
    Krümelchen, wir lieben Dich. Für immer.

    Sternenmama 12.06.2012
    , 8.SSW

  9. #9
    sassibo ist offline Stranger
    Registriert seit
    15.07.2012
    Beiträge
    9

    Standard Re: Wird die Trauer je vergehen??

    hallo du.....ich hatte am 17 juni auch eine fehlgeburt mit as in der 8ssw .........kann so gut verstehen wie es dir gerade geht das war auch die härteste zeit meines lebens ..es wird langsam besser glaub mir..aber schwangere frauen lösen immer noch trautrigkeit aus ,meine beste freundin bekommt ende november ihr baby das ist noch härter.....drück dich......

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Wird die Trauer je vergehen??

    Mein Sternchen ist jetzt schon 3 Jahre nicht mehr bei uns und ich kann sagen, ich bin zwischen durch immer noch etwas traurig. Die Trauer wird dich wohl immer begleiten, es war dein Kind es gehört zu dir, aber du lerst mit der Zeit damit umzugehen. Alles gute für dich

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •