Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Schollys2001 ist offline Stranger
    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    1

    Standard Endlich schwanger dann die fehlgeburt

    Hallo ich bin zum ersten mal hier und habe viel gelesen das auch andere Frauen die gleichen Verluste habe.
    Zu meiner Person ich bin 27 Jahre alt seid über 11 Jahren mit meinem Mann zusammen und seid 7 Jahren verheiratet, seid unserer Hochzeit wünschen wir uns ein kleinen Sonnenschein. Durch meine Probleme mit der Schilddrüse, männliche Hormone und nicht das Ideal Gewicht ist es nicht einfach. Dazu kam keine regelmäßige Blutung und kein Eisprung. Mein Mann und ich beschlossen dann es mit clomifen zu versuchen. Ich nahm sie dann vom 5-9 Zyklustag ein dann gingen wir zur Kontrolle und leider war kein Erfolg so wie die Ärztin im kinderwunschzentrum sagte. Also warte ich ab bis die nächste Blutung kam. Und sie kam nicht. Nach ca 9 Wochen später am 12.11.2012 ginge ich zu meinem alten Frauenarzt weil ich Unterleib Schmerzen hatte und er sagte mir herzlichen Glückwunsch sie sind schwanger. Ich war überglücklich und rief sofort mein Mann an wir waren so glücklich nach 7 Jahren endlich schwanger zu sein. Zu dem nächsten Termin am 27.11.2012 fuhr mein Mann mit und war so glücklich das Baby zusehen wie das Herz schlug und schon 3 Zentimeter gross war in der 10woche . Wir konnten es immer noch nicht Glauben unser Baby. Doch einen Tag später wahr alles vorbei. Ich bekam abends so Schmerzen wir führen sofort ins Krankenhaus und auf den weg dorthin Fang die Blutung und von da an spürte ich das mein Baby uns wieder verlässt. Es war die Hölle für mich und meinen Mann. Ich kann es immer noch nicht Glauben warum wir? Wir wünschen uns so sehr ein Baby. Wieso wurde es uns wieder genommen ? Wie soll man das verkraften ? Wie gingt ihr damit um? Wer hat Erfahrungen mit clomifen wurdet ihr nochmal schwanger und bekamt ein gesundes Kind zur Welt ? Schon mal ein danke

  2. #2
    Avatar von Schnuckerl
    Schnuckerl ist offline Unser Schatz ist da!
    Registriert seit
    23.04.2012
    Beiträge
    2.097

    Standard Re: Endlich schwanger dann die fehlgeburt

    Es tut mir so unendlich leid, es gibt keine Worte die da trösten könnten.
    Sooooo unendlich lange warten zu müssen und Monat für Monat die Entäuschung wieder die Mens zu haben, schon traurig, frustierend und entmutigend genug.
    Alleine das ist schon eine enorme Belastung für eine Person für die Psyche sowieso.
    Dann kann man sich endlich freuen und sein Glück kaum fassen, die Freude muss ja unermesslich sein, wenn ihr so lange darauf gewartet habt.
    Und dann diese Ungerechtigkeit das Euer Kind es nicht geschafft hat.
    Sowas ist einfach ungerecht und man ist Verzweifelt, wütent, traurig und fragt sich ob es jemals wieder klappen wird schwanger zu werden und wie lange es dauern wird.
    Und sollte es klappen, ist die Angst unermesslich das es wieder schief geht.

    Die Erfahrung die ich aus diesem Forum bereits rausgelesen habe, ist das oft Frauen, wenn sie einmal schwanger waren, scheinbar schneller wieder schwanger werden, bitte es gibt immer Ausnahmen, aber mir ist das bisher aufgefallen.

    Wie das mit Clomifen läuft, da kann ich Dir keine Erfahrungswerte sagen, aber bestimmt findet sich hier noch wer, der sich da auskennt oder das selber genommen hat und aus eigener Erfahrung sprechen kann und hoffentlich Mut machen kann.

    Wichtig ist denke ich, das ihr die Trauer und die Wut erstmal zulässt und Rituale findet, wo ihr denkt, das müsst ihr machen um dieses Kind zu verabschieden und die Trauerarbeit aufarbeiten zu können.
    Nur wenn man das tut, wo man denkt, das man das braucht und tun muss und sollte es noch so komisch für andere wirken, tut es.
    Und auch wenn man es nicht glauben kann, wenn einem das gerade passiert ist, irgendwann könnt ihr wieder nach vorne blicken, dazu ist eben wichtig das ihr das aufarbeitet.

    Die Zeit heilt Wunden, heisst es und es stimm, auch wenn man sich das jetzt noch nicht vorstellen kann und dieses Kinder und das schlimme Erlebnis wird für immer im Euren Herzen sein und in Eurer Erinnerung, vielleicht auch wieder einmal die Erinnerung daran, wie sehr ihr Euch über die SS erfreut habt.

    Wenn ihr wieder soweit seit, dann traut Euch auch wieder über den KIWU drüber, versucht es wieder, gebt nicht auf.
    Auch wenn die SS dann nie mehr wieder so sein wird, wie vor einer FG, weil einfach mehr Angst mitfährt, aber hier gibt es schon so viele die eine FG hatten und danach ein gesundes Kind zur Welt brachten.

    Wurde dieses Kind untersucht, gab es eine Diagnose was passiert ist?

    Meistens gibt es das ja nicht, es heisst, die Natur tut was gut ist und vielleicht hatte das Kind was und wäre nicht überlebensfähig gewesen, zumindest war es bei mir so.
    Erfahren werden wir es wohl nie, jedenfalls hab ich nie geraucht oder Alkohol getrunken oder je was getan, was eine FG auslösen wurde, es kam einfach so und total unerwartet.
    Ich hatte 2 Fehlgeburten nacheinander, es heißt aber, es wird erst ab 3 FG direkt eine US gemacht, also an der Frau, anscheinend wurde das Kleine untersucht aber nichts gefunden.
    Da ich aber bereits DAVOR 2 Kinder zur Welt gebracht habe, würden sie vorher nicht unsersuchen.

    Weiß jetzt nicht wie und was ihr bereits untersuchen habt lassen, und wie lange die Feststellung Deiner Diagnose her ist.
    Aber in jedem Fall würde ich nochmal beim FA und in der KIWU Klinik deine Bedenken ansprechen und Deine Ängste.
    Es hat ja so lange gedauert schwanger zu werden und dann endlich ist man schwanger und dann geht das auch noch schief.
    Würde unbedingt ansprechen das sie alles genau untersuchen sollen.
    Von einigen hier hab ich schon mitbekommen, die z.B.: nur mit Hilfe schwanger werden konnten und dann auch eine FG hatten und dann sind sie drauf gekommen, dies oder jenes und dann konnten sie die Frau behandeln und dann hat auch das Kind eine Chance.

    Einen Fall weiß ich hier, die auch sehr viel mitgemacht hat und sogar mehrmals MIT Hilfe schwanger wurde, aber leider mehrere FG hatte, dann sind sie erst drauf gekommen das irgendwas in ihr ist was eben verursachte das die FG geschahen, was glaub ich operativ entfernt werden muss und danach sollte es gut gehen.

    Ganz viel Kraft für die nächste Zeit und alles Gute für Euern weiteren Weg, niemals aufgegeben!
    Neuer Mittelschüler 2004
    Erstkommunionkantin 2007
    Kleiner Schlumpf 2013

    -------------------------
    Für immer im Herzen
    * Herbst 2011
    *Robin Frühling 2012

  3. #3
    Rosa89 ist offline Stranger
    Registriert seit
    12.12.2012
    Beiträge
    7

    Standard Re: Endlich schwanger dann die fehlgeburt

    Guten Abend !
    Ich denke die nettesten worte bringen einem kein Frieden. Ich selbst habe zwei fehlgeburten hinter mir und auch macht es mich traurig von keinem eine antwort nach dem ,,warum" zu bekommen. Das schlimmste war für mich einfach von seiten der ärzte keine unterstützung zu bekommen , denn für die fachärzte sind zwei fehlgeburten normal. Aber als Frau die das ertragen muss und mit dem verlust leben muss ist es die hölle. Ich wurde gott sei dank die letzten male schnell schwanger und kann somit deine angst noch mehr verstehen. Allerdings stellte ich mir die frage wieso der liebe gott mir zwei wunder bringt und sie mir wieder weg nimmt ?
    Also du siehst in jeglicher lage und situation findet man leider keine antwort wieso man die person ist der es passiert. Wichtig ist denke ich sich selbst damit nicht zu stressen und dem körper die zeit zu geben und natürlich auch deiner seele und deinem herzen die zeit zum trauern zu lassen.
    Ich weiss ganz genau dass selbst die zweite ss fur dich nicht einfach sein wird , denn auch ich hatte stark mit ängsten zu kämpfen obwohl ich ganz fest an unserem baby geglaubt habe. Mein frauenarzt sagte das oft die zweite schwangerschaft reibungslos verläuft und daran musst du fest glauben.
    Ach übrigens muss ich die aussage von oben bestâtigen ,beim zweiten mal wird man meistens schneller schwanger. Nur stress dich aufkeinenfall und lass die überraschung auf dich zu kommen ....
    Lg Rosa

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •