Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    mimikry2 ist offline Stranger
    Registriert seit
    07.02.2013
    Beiträge
    3

    Standard Gefühlschaos nach FG in SSW 8 + 0

    Hallo,

    wir haben schon eine wundervolle kleine Tochter von knapp vier Jahren. Und nach einiger Zeit hatte es geklappt und Nr. 2 war auf dem Weg. In der SSW 7 + 0 bekam ich schwache Blutungen, die sich mit Utrogest sehr schnell stoppen ließen. 1 Woche später bei der Kontrolle war der HCG-Wert auf 8,8 gesunken. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass es gar keinen Platz in der Gesellschaft für dieses Thema gibt. Ja, dieses kleine Wesen war erst ganz kurz bei uns. Aber wir hatten uns auf ein GANZES LEBEN mit diesem Zwerg eingestellt und uns so sehr darauf gefreut! Mag sein, dass - rein statistisch gesehen - die Rate an FG enorm hoch ist. Aber das macht es doch nicht besser. Es gibt ja auch so viele Paare, die Kinder bekommen und soch trotzdem, obwohl das ja etwas "ganz Normales" ist, so sehr darüber freuen (wir auch - ist ja auch normal und gut). Warum aber soll man dann nach einer Fehlgeburt (egal wie früh sie war) so schnell wieder einfach weitermachen?

    Ich fühle mich wie in einem schwarzen Loch und habe keine Ahnung wie das besser werden soll. Mein Mann und ich reden viel darüber. Und trotzdem - ich weiß nicht, ob er es wirklich versteht wie omnipärsent der Gedanke an dieses Kind für mich ist.

    Viele Grüße
    mimikry2

  2. #2
    piesel36w ist offline Stranger
    Registriert seit
    31.01.2013
    Beiträge
    4

    Standard Re: Gefühlschaos nach FG in SSW 8 + 0

    Hallo mimikry2,

    es tut mir sehr leid für Dich das Du das erleben musstest.
    auch ich hatte vor genau 2 Wochen eine FG in der 10SSW mit anschließender AS.
    3 Wochen vorher schonmal leichte Blutungen und diese mit Utrogest in den Griff bekommen. Ich habe jeden Tag gehofft und am Ende ist es doch passiert,
    Wir haben auch einen 3 jährigen Sohn und es wäre einfach perfekt gewesen...
    Ich habe viel geweint und tue es immer noch. Aber ich versuche mich zu trösten das mein Körper wusste was er tat und das mein Sternchen vielleicht nicht gesund gewesen wäre. Und ich bin auch dankbar das es "so früh" passiert ist.( Meine Mama hate eine Totgeburt im 6. Monat.)
    Es tut wahnsinnig weh aber jeden Tag ein bischen weniger. Ich weiß nicht ob wir es gleich wieder versuchen, oder ob wir noch warten. Die Angst sitzt noch ganz schön tief.Aber ich bin bald 36 und das Risiko steigt ja auch!
    Ich weiß noch nicht.
    Dir wünsch ich viel Kraft und Du bist nicht alleine...
    Alles Gute Piesel36w

  3. #3
    mimikry2 ist offline Stranger
    Registriert seit
    07.02.2013
    Beiträge
    3

    Standard Re: Gefühlschaos nach FG in SSW 8 + 0

    Hallo Piesel36w,

    danke für Deine Zeilen. Natürlich hast Du Recht: Ein Kind (das von außen im 6. Monat ja schon sehr fertig aussieht) so spät zu verlieren - da möchte ich gar nicht drüber nachdenken ... im Bekanntenkreis kennne ich einen ähnlichen Fall. Die beiden hatten den Mut, es erneut zu versuchen: Und haben nun, neben einem Adoptivkind, zwei gesunde "eigene" Kinder.

    Hat Euer Sohn etws von dem entstehenden Geschwisterchen mmitbekommen? Unsere Tochter ganz offensichtlich ja - auch wenn wir ihr natürlich noch Nichts erzählt hatten. Nun ist sie auch ziemlich durch den Wind, kann sich kaum von mir verabschieden, was sie sonst sehr gut kann. Heute wollte sie nicht einmal (allein) ihre Großeltern besuchen, die sie total liebt. Sie hat bitterlich geweint und wollte unbedingt bei uns bleiben.

    Und was das warten oder wieder versuchen angeht - ich bin 39. Der Zeitfaktor ist einfach gegeben ...

    Viele Grüße
    mimikry2

  4. #4
    Spatzbaer ist offline enthusiast
    Registriert seit
    01.03.2011
    Beiträge
    345

    Standard Re: Gefühlschaos nach FG in SSW 8 + 0

    Hallo mimikry2,
    ich bin schon länger eine stille Mitleserin in diesem Forum, und heute möchte ich Dir für Deine Worte danken! Du sprichst mir genau aus dem Herzen! Auch ich hatte vor knapp 3 Wochen eine Missed Abortion mit Ausschabung(9.SSW), wir hatten uns sehr auf dieses Baby gefreut, denn es war ein absolutes Wunschkind (wir haben auch bereits eine vierjährige Tochter). Alles wäre perfekt gewesen, auch unsere Tochter wusste zum Glück auch noch nichts, aber sie merkt natürlich auch, dass etwas nicht stimmt und hat meinen Klinikaufenthalt natürlich mitbekommen!
    Ich bin seit dieser Fehlgeburt auch total verwirrt. Am liebsten würde ich natürlich sofort wieder schwanger werden, auch wenn ich weiss, dass eine neue Schwangerschaft das Geschehene nicht verdrängt, dieses Sternchen wird auch immer in meinem Herzen sein und ich werde bestimmt sehr oft traurig sein, dass ich es nie kennenlernen durfte.
    Ich weiss auch noch nicht, ob wir noch die empfohlenen 3 Monate warten sollen, bei mir kommt ebenfalls hinzu, dass ich im Mai 37 werde, zu lange möchte ich natürlich auch nicht warten. Andererseits denke ich, meinem Körper tut eine Pause von 2-3 Monaten bestimmt sehr gut...
    Ich wünsche Dir auf jeden Fall ganz viel Kraft und Glück, dass nochmal ein kleines Menschenkin seinen Weg zu Euch findet!
    Vielleicht drückst Du auch mir ein bisschen die Daumen, denn gemeinsam hofft es sich besser, und man fühlt sich im Forum sehr gut aufgehoben

  5. #5
    mimikry2 ist offline Stranger
    Registriert seit
    07.02.2013
    Beiträge
    3

    Standard Re: Gefühlschaos nach FG in SSW 8 + 0

    Hallo Piesel36w,

    meine FÄ sprach von einer Pause von 1-2 Monaten. Das Seltsame ist, dass mein Körper den Verlust unseres Sternenkindes mit jeder Faser spürt. Und trotzdem ist einfach dieser Platz hier so leer. Das bedeutet nicht, dass ein (hoffentlich) weiteres Kind des Platz dieses Kindes ersetzen kann.
    Euch wünsche ich viel Kraft und Zuversicht und dass Ihr bald zwei Kinder an den Händen halten könnt!

    Liebe Grüße
    Mimikry

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •