Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Eulenkind ist offline Stranger
    Registriert seit
    03.01.2016
    Beiträge
    1

    Standard missed abortion bei 3. ss

    Hallo,
    Ich bin 34 und habe bereis 2 söhne aus einer früheren Beziehung. Mit meinem Mann bin ich seit 4 Jahren zusammen und wir führen zusammen mit den jungs ein schönes Familienleben. Von Anfang an war für uns klar dass wir noch ein gemeinsames kind bekommen werden.Ab Mai haben wir es dann versucht und nach 1/2 Jahr probieren war ich dann schwanger!die freude war bei meinem mann gleich riesig..ich war noch zurückhaltend weil wir es recht früh wussten. Als ich dann in der 6.woche den herzschlag des babys sah waren auch bei mir die sorgen wie weggeblasen. Auch in der 9. Woche sah ich wie das herzchen schlug. Am 17.12 hatte ich dann einen weiteren vorsorgetermin, die laborwerte waren super und auf dem ultraschall waren jetzt arme und beine zu sehen. Mein frauenarzt erklärte mir was man so sieht...und ich suchte das pochen..er sagte "rutschen sie bitte etwas nach unten"..und er suchte..und dann sagte er "es tut mir leid aber das wonach wir suchen finden wir nicht! Da ist kein herzschlag mehr." Ich hab dann nur noch geweint und er erklärte mir was jetzt zu tun ist usw. Es war so schrecklich.ich hatte einfach nicht mehr mit sowas gerechnet. Danach bekam ich eine ausschabung und man sagte mir das kind wäre nicht lebensfähig gewesen..was immer das bedeuten mag. Mein hausarzt von dem ich mich habe krankschreiben lassen sagte "sowas kommt halt vor" und ich soll froh sein dass ich 2 gesunde kinder hab. Es ist doch nicht weniger schlimm ein kind zu verlieren nur weil man schon kinder hat! Ich komm nicht klar!ich bin unendlich traurig und im moment kann ich mir immer noch nicht vorstellen dass jetzt einfach alles so weitergehen soll als wär nichts passiert.wie geht ihr damit um?

  2. #2
    Smartie88 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    07.09.2014
    Beiträge
    7.856

    Standard Re: missed abortion bei 3. ss

    Liebe Eulenkind,
    erst einmal: es tut mir sehr leid das du sine FG hattest. Ich denke das es besonders schlimm ist für dich, weil du natürlich mit Herzschlag und allem schon die berechtigte Hoffnung hättest das alles gut geht. Und natürlich kannst du froh sein das du deine beiden Kinder hast, das heißt ja aber nicht das du das neue leben nicht auch geliebt hast oder einfach so vergessen kannst.

    Du fragt wie wir Damir umgehen: mir ging es nicht gut danach, aber ich war froh Austausch zu haben, sei es mit meinem Mann oder hier im forum. Diese Untergruppe hier ist nicht sehr aktiv, die meisten die nach FG Austausch suchen schreiben hier:
    Kinderwunsch nach Fehlgeburt

    Ich wünsche dir alles gute und viel kraft.

    Smartie



    05/14 Hibbestart
    07/15 Sternchen in 8 SSW


    stillend hibbeln aufs 2te Wunder,
    Erste Periode nach Geburt: 26.04..:
    1 ÜZ: 32 Tage
    2 ÜZ: 45 Tage
    3 ÜZ: 37 Tage (kein ES)
    4 ÜZ: 24 Tage (kein ES)
    abgestillt
    5 ÜZ: 30 Tage
    6 ÜZ: 32 Tage
    7 ÜZ: ab 13.11.


    https://www.wunschkinder.net/forum/z.../userid=122941

  3. #3
    KleinRe ist offline Stranger
    Registriert seit
    19.07.2015
    Beiträge
    4

    Standard Re: missed abortion bei 3. ss

    Hallo eulenkind
    Ich verstehe dich sehr gut. Fühle sich gedrückt.
    Habe am Dienstag mein Würmchen verloren. Ich war in der 6ten Woche.... es schmerzt noch sehr im Herzen.
    Ich weis auch momentan nicht, wie es weiter gehen soll.
    Momentan Ruhe ich mich aus bzw ich versuche es.
    Ich bekomme zum Glück viel Rückhalt von meiner Familie / Freund und meiner besten Freundin.
    Meine Mutter hat mit mir heute eine Art Gedenk Tag gemacht. Wir sind los gegangen und haben verschiedene Sachen gekauft. Darunter ein kleiner Engel, weiße kleine Rosen, feiner Sand und dazu eine bauchige Vase. Ich habe dann mit meiner Mutter in Ruhe dieses Glas dekoriert. Dabei habe ich viel mit meiner Mutter reden können darüber. Was ich in den letzten zwei Tagen nicht geschafft habe.
    Als es fertig war, war ich etwas erleichtert aber auch unendlich traurig. Dazu habe ich ein kleinen Brief geschrieben... Was ich meinem Kind hätte alles sagen wollen... Wie glücklich ich doch war.... Jetzt steht es an Fesnster bei uns.... Wo unsere anderen schönen Blumen stehen.
    Ich bin immer noch unendlich traurig. Dies wird auch sicherlich noch lange anhalten. Da es mein erstes gewesen wäre, aber es ist nun etwas erträglicher, da ich nun etwas habe, wo ich trauern kann.

    Ich hoffe du hast auch jemanden, der dich so unterstützt und der dir in dieser schweren Zeit hilft.
    Fühle dich noch einmal gedrückt von mir.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •