Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Weh
    Weh ist offline Stranger
    Registriert seit
    24.08.2018
    Beiträge
    3

    Standard Ich bin so unglücklich

    Hallo. Ich schreibe, da ich momentan einfach nicht weiß wo ich all meine Gefühle lassen kann und vielleicht könnt ihr mir mit euren Erfahrungen helfen.
    Ich bin 36 und habe seit +10 Jahren einen unerfüllten Kinderwunsch. Jetzt war ich das 1. Mal schwanger aber in SSW8 eine FG.
    Ich bin unendlich traurig und habe Angst nie Mutter zu werden.
    In dieser kurzen Zeit der Schwangerschaft war ich sooo glücklich wie noch nie. Alles hatte Sinn und ich habe das Leben ernst genommen.
    (Ich weiß, das kann verletzend sein für alle die trotz KiWu nie schwanger wurden...sorry!)

    Am schlimmsten ist aber, dass ich seitdem eine so große Wut verspüre. Ich finde das so ungerecht, alle in meinem Umfeld haben Kinder oder sind schwanger und ich verstehe einfach nicht warum ausgerechnet ich dieses Schicksal des unerfüllten Kinderwunschs haben muss.
    Mutter zu sein ist mein größter Wunsch, ich würde viele eigene Lebensjahre oder meine eigene Gesundheit dafür hergeben.
    Ich erwische mich selbst sogar bei dem Gedanken Eltern zu beneiden deren Kind verstorben ist, sie hatten ja wenigstens Mal ein Kind!
    Ich weiß, dass das alles sehr heftig klingt und da in meinem Umfeld alle (werdende) Eltern sind, kann ich auch wenig über meine Gefühle sprechen.
    Ich fühle mich bei meinen Freundinnen auch oft unverstanden: von mir wird erwartet sich über deren Nachwuchs zu freuen, aber ich habe den Eindruck dass meine Traurigkeit eigentlich niemand aushält. Ich habe den Eindruck meine Freundinnen sagen dann Dinge um sich selbst zu beruhigen, ohne mich zu hören (Klassiker einer chronisch kranken Freundin: "Wenn selbst ich ein Kind bekommen habe, kannst du das auch"). Das verletzt mich total & ich bin mittlerweile auch echt empfindlich bei dem Thema.
    Ich habe mich jetzt schon zurückgezogen und empfinde eigentlich alles als sinnlos.

    Ich bin schon auf der Suche nach Psychotherapie. Hoffe aber trotzdem auf ehrliche Rückmeldungen jeder Art von euch.

    Kennt ihr diese Gefühle? Was hilft euch? Danke.

  2. #2
    Smartie88 ist offline Legende
    Registriert seit
    07.09.2014
    Beiträge
    12.665

    Standard Re: Ich bin so unglücklich

    Hallo.

    10 Jahre unerfüllter Kinderwunsch sind ja enorm! Darf ich fragen ob ihr in der Zeit ruch mal untersuchen lassen habt und ob was raus kam, habt ihr die ganze Zeit aktiv gehibbelt?

    Mit deinen Gefühlen stehst du nicht allein. Ich war nach einem Jahr hibbeln nah am nervenzusammenbruch. Ich konnte keine Babys/Kleinkinder/schwangere mehr sehen. Es hat mich traurig/wütend/verzweifelt gemacht. Wenn wir spazieren sind sind wir nur noch runden gegangen dir an keinen kitas oder Spielplätzen vorbei gegangen sind weil ich jedes mal vor Frust heulen musste.
    Wir haben dann nach nem Jahr Termin in der KiWu gemacht. Ich war so verzweifelt, mein Mann und ich jung und gesund und wir waren uns beide so sicher gewesen das es ganz schnell klappen wird und wir bestimmt keine 3 ÜZ brauchen werden. In der KiWu haben sie dann dir SS festgestellt. Ich war seelig. Aller Druck von dem Jahr ist abgefallen. Leider dann FG in der 8 SSW. Ich bijn in das tiefste Loch gefallen, hab auf nichts mehr Lust gehabt und gezweifelt das es Oberhaupt nochmal klappen (oder halten) könnte. Gott sei dank war ich schnell nach 3 Monaten wieder schwanger.

    Wie das ganze nach so langem KiWu in einem aussieht kann ich mir gar nicht vorstellen.
    Ich denke der schritt dir jemanden zum reden zu suchen ist gut.
    Es tut mir für dich um das Sternchen sehr leid. Trauerte um es,das habt ihr beide verdient. Und ich finde das deine Gefühle nicht un normal klingen.

    LG Smartie




    und zwei Sternchen 07/15 & 01/18 je 8 SSW

  3. #3
    Weh
    Weh ist offline Stranger
    Registriert seit
    24.08.2018
    Beiträge
    3

    Standard Re: Ich bin so unglücklich

    Danke smartie.
    Ich hatte eine lange Beziehung, in der ich schon einen großen Kinderwunsch hatte und wir es probierten, er aber anfangs ärztliche Untersuchungen noch ablehnte. Wir waren jung und ich dachte das klappt schon noch!
    Iwann hab ich dann mehr Druck gemacht & er hat ein spermiogramm machen lassen welches eindeutig war: das wird nix ohne Hilfe. Er lehnte das konsequent ab & unsere Beziehung ging eine Weile danach kaputt..
    Dann war ich erstmal Single.
    Als ich meinen jetzigen Freund kennenlernte war mir wichtig dass er auch Kinder möchte. Aber iwie legt man ja nicht sofort los & so vergingen wieder fast 2 Jahre. Und jetzt probieren wir es aktiv seit 1 Jahr.
    So verging die Zeit & ich habe Angst nie Mutter zu werden! Das fühlt sich an als fehle die Lebensgrundlage!
    Ich habe außerdem auch Angst mit meinem großen Wunsch eine weitere Beziehung kaputt zu machen. Mein Freund findet schon dass ich Druck mache.
    Mittlerweile habe ich aber auch schon ein Myom in der Gebärmutter & einen unregelmäßigen Zyklus, was es jetzt auch nicht leichter macht schwanger zu werden.

  4. #4
    Smartie88 ist offline Legende
    Registriert seit
    07.09.2014
    Beiträge
    12.665

    Standard Re: Ich bin so unglücklich

    Nicht flach verstehen: so hören sich die 10 Jahre schon viel besser an. Klar ist es für sich wenn du schon 10 Jahre auf ein baby hin fieberst eine furchtbar lange Zeit. Aber aktiv seit ihr (ich zähle die Zeit mit dem ersten Partner der Sohl fast unfruchtbar war so wir du das schreibst jetzt mal nicht mit rein) jetzt ein Jahr am hibbeln. Eine lange Zeit, wenn man einen KiWu hat und ich war nach einem Jahr auch fertig mit den nerven, aber ein Jahr ist noch im Rahmen und ihr habt Chancen das ihr einfach zu den pechvögeln gehört wo es nicht schon nach ein paar ÜZ klappt.

    Weiß dein Freund von deiner Vorgeschichte? Es fällt den meisten Männern zwar trotzdem schwer den intensiven drang zu verstehen, aber leichter fällt es ihnen meist doch wenn man es versucht zu erklären.

    Ich würde weiterhin versuchen mir jemanden zum reden zu nehmen. Vielleicht schafft du damit dir den Druck und smdas schlechte Gefühl etwas zu nehmen und damit auchdeinen Freund etwas Druck weg zu nehmen




    und zwei Sternchen 07/15 & 01/18 je 8 SSW

  5. #5
    Weh
    Weh ist offline Stranger
    Registriert seit
    24.08.2018
    Beiträge
    3

    Standard Re: Ich bin so unglücklich

    Das war jetzt irgendwie wenig hilfreich.
    Naja, danke für deinen Versuch...

    Vielleicht such ich eher ein Forum in dem es um die Angst geht nie Mutter zu werden.

  6. #6
    Smartie88 ist offline Legende
    Registriert seit
    07.09.2014
    Beiträge
    12.665

    Standard Re: Ich bin so unglücklich

    Sorry, aber was erwartet du?
    Du schreibst das du seit 10 Jahren einen Kinderwunsch hast. Im ersten Moment liest man da evtl. Eine 10 jährige odyse rein,in der es nicht klappen wollte. Du wünschst dir 10 Jahre ein Kind, aber es waren auch Zeiten dabei ohne Partner... Klar hat man den Wunsch aber ich hatte auch schon mit 20 den Wunsch Kinder zu haben,mir war aber klar das es nichts wird weil ich keinen Partner hatte zu der Zeit.

    Ich habe dir in meinem ersten post auch recht genau geschrieben wie ich mich gefühlt habe nach nem Jahr und ich kann dir sagen das ich mich scheiße gefühlt hatte und gerade nach der FG große Angst hatte nie ein gesundes Kind haben zu können.

    Lese dir in Zukunft vielleicht durch wo du Schreibst und schreibe vor allem klar rein was du erwartet. Ich habe versucht auf dich ein zu gehen, und falls es dir nicht aufgefallen sein sollte: bisher als einzige.

    Rede mit deinem Mann und versuche offen zu sein. Er war meine große stütze in der KiWu Zeit. Aber Tipps willst du anscheinend nicht haben.




    und zwei Sternchen 07/15 & 01/18 je 8 SSW

  7. #7
    Avatar von Vertigo
    Vertigo ist offline buntes etwas
    Registriert seit
    04.12.2016
    Beiträge
    7.900

    Standard Re: Ich bin so unglücklich

    Zitat Zitat von Weh Beitrag anzeigen
    Das war jetzt irgendwie wenig hilfreich.
    Naja, danke für deinen Versuch...

    Vielleicht such ich eher ein Forum in dem es um die Angst geht nie Mutter zu werden.
    Oh, wie nett..
    Was hattest Du denn erwartet?
    Smartie ist doch auf die Gefühle eingegangen
    Dass es einen Unterschied macht, ob man ein Jahr oder zehn Jahre aktiv am Kinderwunsch arbeitet, dürfte Dir doch klar sein.


    Ich kenne diese Gefühle und Ängste, aber es gibt kein Patentrezept.
    Ich persönlich würde mich an eine Kinderwunschklinik wenden, nicht nur, dass es erfolgversprechender ist, wenn eine vernünftige Diagnostik gemacht wird, sondern auch, weil es die Chance auf eine Gewissheit gibt, wenn man herausfindet, woran es liegt.
    Und weil mir allein schon das Gefühl aktiv etwas zu tun geholfen hat.

    Viele Kliniken arbeiten auch mit Therapeuten zusammen, die sich auf die psychologische Betreuung während der Kinderwunschzeit spezialisiert haben.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •