Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Lena1212 ist offline Stranger
    Registriert seit
    31.07.2019
    Beiträge
    4

    Standard Blutung nach Fehlgeburt

    Hallo alle zusammen!
    Ich habe lange im Internet nach einer ähnlichen Geschichte gesucht hab aber nichts dazu gefunden, deshalb habe ich mich hier angemeldet um von den Erfahrungen anderer Kraft zu schöpfen.

    Ich war so glücklich schwanger zu sein, ich konnte es kaum realisieren. In der 7 ssw schlug das kleine Herz...meine Ärztin wollte mich in der 12 ssw wieder sehen. Volker Glück uns Spannung gingen wir zum Termin. Und plötzlich stand die Welt still. Kein Herzschlag mehr. Ich war so davon überwältigt. Ich musste noch ganze 4 Tage warten bis zum Termin im Krankenhaus. Natürlich war ich aufgeregt, es hieß aber 15 Minuten und sie sich durch. Auf 15 Minuten worden 45 Minuten. Ich wachte auf, stand auf und unter mir lief das Blut in strömen. Sofort wurde ich Notoperiert. Einen Ballon haben die Ärzte eingesetzt. Ich hatte richtige Todesangst. Ich hab wirklich Angst gehabt das nicht zu überleben. Die Blutung wurde gestoppt. Mein HB wert sank von 13 auf 7
    Das ganze ist jetzt genau 7 Tage her und ich habe große Schwierigkeiten in den Alltag zurück zu finden. Ich habe immer wieder diese Gedanken... Du wärst fast gestorben. So sehr dass ich kaum Zeit zum trauern habe... Ich breche immer und immer wieder in Tränen aus. Hat jemand von euch schonmal sowas erlebt oder gehört? Ich danke euch vielmals 🌸

  2. #2
    Smartie88 ist offline Legende
    Registriert seit
    07.09.2014
    Beiträge
    12.665

    Standard Re: Blutung nach Fehlgeburt

    Hallo Lena.

    Es tut mir sehr leid das du dein kleines Baby zu den Sternen gehen lassen musstest.
    Und das dann auch noch die Kürettage zu solchen Komplikationen geführt hat! Wie geht es dir den jetzt Körperlich? Mit einem solch niedrigen HB fühlt man sich ja auch sehr schlapp.
    Hast du ein Gespräch mit den Ärzten im KH gehabt? Haben sie dir einen Grund nennen können für die Blutung. Oft ist ja verstehen der erste Schritt von annehmen können.
    Das das jetzt aber schwer ist ist klar. Du bist Grade noch am trauern und der Schreck sitzt sicherlich noch tief in den Knochen. Kannst du mit jemanden drüber reden? Hättest du dir schon eine Hebamme gesucht? Wenn ja, kann dir vielleicht auch ein Gespräch mit ihr helfen.

    Klar sind (massive) Blutungen eine Komplikation über die man auch aufgeklärt wird. Hier in Forum habe ich davon bewusst noch nichts gelesen. Meine Ausschabungen waren auch beide unproblematisch, daher kann ich dir mit Erfahrung nicht weiter helfen.

    Ich wünsche dir aber alles gute und viel Kraft, um das Traumateiche Erlebnis zu bewältigen. .LG Smartie




    und zwei Sternchen 07/15 & 01/18 je 8 SSW

  3. #3
    Lena1212 ist offline Stranger
    Registriert seit
    31.07.2019
    Beiträge
    4

    Standard Re: Blutung nach Fehlgeburt

    Hallo liebe smartie,

    Lieben Dank für deine lieben Worte. Ich habe mit den Ärzten gesprochen, ich muss auch sagen die waren alle schon sehr lieb. Aber keiner konnte mir beantworten, warum das jetzt so gelaufen ist. Die konnten sich das selbst nicht erklären. Es sei äußerst selten, käme aber schonmal vor. Sie haben jedenfalls nichts verletzt.

    Da ich selbst ein sehr gutes medizinisches Wissen habe, war die ganze Sache doppelt so schlimm, weil mir sofort klar war, was los ist.

    Ich habe einen sehr lieben Mann und eine psychologin an meiner Seite. Aber wie du schon sagst, annehmen kann man erst wenn man es versteht und ich verstehe es absolut gar nicht. Ich bin ein hochsensibler Mensch, ich reagiere auf viele Dinge im Leben höchst sensibel und das erschwert es mir etwas positives aus den Geschehnissen zu ziehen.

    Ich frage mich, was das Leben mir damit sagen wollte.

    Eine Hebamme hatte ich noch nicht und natürlich denke ich die ganze Zeit an das kleine Würmchen. Ich verstehe es absolut nicht. Ich habe kein bisschen gemerkt, dass etwae nicht stimmt.

    Ich frage mich wie ich das psychisch überstehen soll, sollte es ein weiteres Mal funktionieren.

  4. #4
    Smartie88 ist offline Legende
    Registriert seit
    07.09.2014
    Beiträge
    12.665

    Standard Re: Blutung nach Fehlgeburt

    Gut das die Ärzte Nett zu dir waren. Aber in der Tat blöd wenn man keine Erklärung für dich hatte. Aus eigener Erfahrung weiß ich wie schwierig es ist dann eine solche Situation annehmen zu können (von akzeptieren oder verarbeiten Mal ganz zu schweigen).

    Manchmal ist es einfacher wenn man nicht weiß was vor sich geht und den Ärzten einfach vertrauen kann wenn sie ein "ach nicht so schlimm" hervorbringen und es dann wusselig um einen wird... Wenn du medizinische Ahnung hast muss das ganze für dich ja in dem Moment noch viel traumatischer gewesen sein weil du ja gemerkt hast das da was ganz und gar nicht stimmt.
    Jetzt da was positives raus zu ziehen... Puh. Vielleicht irgendwann Mal das du anderen eine Stütze sein kannst durch deine Erfahrung oder das du merkst mit welch Schwierigen Situationen du umgehen kannst. Aber ganz ehrlich, die Situation ist scheiße und das hilft dir jetzt glaube ich im Moment auch nicht weiter...

    Bei einer MA im ersten Trimester merkt man meist nichts. Und das ist ja das gemeine daran. Man geht voller Vorfreude zum Arzt und dann ist plötzlich alles vorbei, mit etwas Pech hat man dann auch noch einen FA ohne jegliches Feingefühl für den es einfach "nur ne MA" ist und für einen selber ist es das geliebte Baby dessen Herz nicht mehr schlägt, was man gar nicht glauben kann.

    Bei meinen beiden FG habe ich direkt weiter gemacht. Ich hab das gebraucht. Ich denke du wirst irgendwann auch merken das du bereit dazu bist, wenn es soweit sein sollte. Eine Folge SS kann aber glaube ich nie so "entspannt" sein wir vor der MA, dafür hat man halt schon Mal an eigener haut gespürt wie zerbrechlich das Glück sein kann. Bei mir und vielen anderen mit denen ich geschrieben habe wurde die Folge SS einfacher ab dem Zeitpunkt wo beim letzten Mal alles schief ging. Reden und Austausch helfen auch oft. Aber die unbekümmertheit ist oft leider weg




    und zwei Sternchen 07/15 & 01/18 je 8 SSW

  5. #5
    Lena1212 ist offline Stranger
    Registriert seit
    31.07.2019
    Beiträge
    4

    Standard Re: Blutung nach Fehlgeburt

    Das du es schon zwei Mal hinter dir hast, ist natürlich sehr sehr traurig. Du bist aber bestimmt eine sehr taffe Frau und ich wünsche dir vom Herzen, dass du positiv sein kannst. Damit sich keine Angst manifestiert.

    Genau darum mache ich mir auch große Sorgen bei mir.
    Es war sehr traumatisierend und die Angst steck mir so stark in den Knochen, dass ich Panik bekomme wenn ich nur an eine weitere Schwangerschaft denke. Ich hoffe sehr, dass es mir bald besser geht. Ich versuche jeden Tag etwas positiver zu sein aber manchmal kommt es ganz plötzlich, wie ein Tsunami von Hinten.

    Ich habe grad eben mit meiner Frauenarztpraxis telefoniert. Alleine das hat mich dazu gebracht Schweißausbrüche zu bekommen.

    Der hcg wert liegt noch bei 5000.
    Das Eisen sei schon angestiegen und liebt bei 9,3 Blutproduktion wird vermutlich noch mehrere Wochen dauern.

    Nächste Woche muss ich wieder arbeiten und auch das macht mir Sorgen. Ich hoffe sehr, dass mein Kreislauf das mitmachen wird.

    Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende und viele positiven Ereignisse.

  6. #6
    Smartie88 ist offline Legende
    Registriert seit
    07.09.2014
    Beiträge
    12.665

    Standard Re: Blutung nach Fehlgeburt

    Wenn du dich noch nicht bereit fühlst, dann lass dich noch krank schreiben. Arbeitest du im medizinischen Bereich? Wenn ja könnte das ja ggf. Auch Wunden sonst aufreißen.

    Ich habe 2 FG hinter mit, davon aber auch ein natürlicher Abgang. Dir 2 ausschabung hatte ich nach der Geburt meines Zweiten Kindes wegen starken Blutungen.

    Starke liegt immer im Auge des Betrachters. Ich denke es ist wichtig das man offen mit umgeht. Vertuschen hilft nichts, es ist ja auch nichts weswegen man sich schämen müsste und was man geheim halten muss. Anderseits hilft die Zeit zumindest das man Zeit hat es zu verarbeiten/anzunehmen.

    Ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende




    und zwei Sternchen 07/15 & 01/18 je 8 SSW

  7. #7
    Lena1212 ist offline Stranger
    Registriert seit
    31.07.2019
    Beiträge
    4

    Standard Re: Blutung nach Fehlgeburt

    Ja ich arbeite im medizinischen Bereich und bin selbständig. Das ist alles eine ganz schön miese Situation für mich. Leider hatte ich auch vorher 3 Wochen Urlaub. Was jetzt schon eine Katastrophe ist, weil ich insgesamt 1 Monat fehle.
    Ich hoffe so sehr das es iwie geht. Seit heute habe ich auch wieder eine Blutung. 🙈

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •