Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    13.12.2019
    Beiträge
    4

    Standard Fehlgeburt - wie dem großen Geschwisterkind sagen?

    Hallo zusammen!

    Leider musste ich unser Baby in der 19. SSW still zur Welt bringen. Mein Mann und ich wussten seit 5 Wochen, dass es darauf hinaus laufen wird. Wir sind natürlich sehr traurig und es ist alles sehr schmerzhaft, aber das soll gar nicht das Thema sein.

    Wir haben eine Tochter, sie wird bald 4. Ich habe ihr in der schweren Zeit immer mal wieder erzählt, dass es dem Baby nicht gut geht... aber das ist ja alles so abstrakt, das hat sie gar nicht richtig verarbeitet, denke ich. Sie erzählte zumindest meiner Freundin noch, dass sie große Schwester wird.

    Jedenfalls müssen wir ihr jetzt sagen, was passiert ist. Dass im Sommer kein Geschwisterchen kommt.

    Und wir haben zwar grob eine Idee, wie wir das tun wollen, aber vielleicht habt ihr noch Vorschläge?! Wir sind für alle Hinweise und Ideen dankbar.

    Vielen Dank,

    Katja

  2. #2
    joeysmami ist offline enthusiast
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    231

    Standard Re: Fehlgeburt - wie dem großen Geschwisterkind sagen?

    Das tut mir sehr leid für euch, dass euer Baby keine Chance hatte und ihr es gehen lassen musstet und jetzt auch noch die Trauer eurer Tochter mit tragen müsst.

    Ganz simpel und relativ direkt ist sicher am einfachsten.
    Das Baby war zu krank , es kann nicht bei uns leben.
    Bei einer Bekannten von mir war nach einer Totgeburt in der 39.SSW die große Schwester (auch ca. 3) recht pragmatisch; Ich habe einen neuen Fahrradhelm, den alten hat mein Bruder, aber der ist jetzt im Himmel...

    Vielleicht kann man ja sagen, sie ist große Schwester, nur das Baby lebt im Himmel?
    Habt ihr Fotos?
    Vermutlich kann sie das sowieso nicht ganz erfassen und ist mit einfachen Erklärungen und ohne umständliche Worte ganz zufrieden.
    Ihr könnt ja auch sagen, dass ihr traurig seid, dass es aber so für das Baby besser ist, weil es jetzt keine Schmerzen haben muss.

    Ob es Bücher dazu gibt weiß ich nicht. Ev. könnte in der Klinik, in der ihr ward, aber eine Psychologin sein, die euch beraten könnte?

    In diesem Unterforum ist nicht viel los. Aber vielleicht könnt ihr beim Forum Weitertragen e.V. gucken, da geht es genau darum, wie man mit einer Schwangerschaft mit schwer krankem Baby umgehen kann. Dort sind viele Eltern, die etwas ähnliches erleben mussten.

    Alles Gute weiterhin für euch!

  3. #3
    romina29 ist offline old hand
    Registriert seit
    19.07.2008
    Beiträge
    859

    Standard Re: Fehlgeburt - wie dem großen Geschwisterkind sagen?

    Hallo, es tut mir sehr leid, dass ihr diesen Verlust erleben müsst.

    Meine Tochter war 5 Jahre, als sie große Schwester wurde, aber ihr kleiner Bruder ist leider auch verstorben.

    Wir haben es ihr mit einfachen Worten erklärt und sie hat es auch verstanden, was geschehen ist.
    Wir haben zusammen den Sarg gestaltet, sie hatte Bilder gemalt und durfte Aufkleber kaufen und in den Sarg mit reintun. Wir alle haben zusammen ganz intensiv Abschied genommen.

    Auf dem letzten Sternenkindertag haben alle Geschwisterkinder ein kleines Pixie Buch bekommen: Wie Hauke Hase zu den Sternen kam.

    Vielleicht passt das?

    Ich wünsche euch viel Kraft für die nächste Zeit.
    [

  4. #4
    Sophie2017 ist offline Stranger
    Registriert seit
    23.01.2020
    Beiträge
    19

    Standard Re: Fehlgeburt - wie dem großen Geschwisterkind sagen?

    Hallo Katja

    Es tut mir sehr leid, dass auch du das erleben musstest. Auch ich habe gerade Vor 3 Wochen mein Baby in der 22. Woche still zur Welt gebracht, es kam bei uns jedoch sehr plötzlich, dass das Herz einfach aufgehört hat zu schlagen.
    Unsere fast 3 jährige Tochter versteht es leider noch nicht richtig was es bedeutet, wir haben ihr gesagt dass das Baby krank war und jetzt im
    Himmel ist, bei dem Hund meiner Eltern der vor kurzem gestorben ist und so erzählt sie es dann eben auch immer, sie sagt nur leider immernoch dass sie aber eine Schwester haben will! Das macht es nicht leichter, gerade für mich, weil ich ihr diesen Wunsch sehr gerne erfüllen würde. Und alle in ihrem Umfeld werden gerade große Schwester oder großer Bruder. Sie liebt Babys und wäre die perfekte große Schwester gewesen.

    Ich habe leider sonst auch keine Idee wie man es den kleinen gut beibringt.

    Ich frage mich inzwischen sogar schon ob wir es ihr überhaupt erzählen können wenn es nochmal klappen sollte, da ich sie nicht nochmal enttäuschen möchte.

    Ich wünsche dir viel Kraft!!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •