Hallo ihr Lieben,
Wollte Euch meine Geschichte erzählen und um Erfahrungen fragen/bitten.

2017 haben wir ein gesundes Kind spontan bekommen. Die SS war normal, unauffällig. In der 38 ssw wurde unser Kind geboren. Nach 1 1/2 Jahren beschlossen wir ein zweites zu bekommen. Ab da fing der Horror an. Ich wurde schnell schwanger. 12 ssw- fydrops fetalis. Biopsie ergab Trisomie 21 und schwerer Herzfehler. 18ssw Herzchen schlägt nicht mehr- stille Geburt. Trauer, der Kinderwunsch größer den jeh. 2 monate später positiver Test. Alles gut. Harmony Test gut. Wir entspannten uns. Schöne SS bis ich in der 22 ssw plötzlich keine Bewegungen gespürt habe. Krankenhaus- keine Herztöne. Schock. Stille Geburt. Kind gesund, Grund war ein verstecktes Hämatom hinter der Plazenta. Dadurch kippte die Sauerstoffversorgug. Dieses mal war die Trauer sehr schlimm. Lange haben wir uns nicht mehr getraut. 1 Jahr später positiver Test. Angst aber alles gut bis in der 10 ssw wieder kein Herzschlag mehr da war. Eine Ausschabung folgte. Kein Grund gefunden, laut Ärzte alles Zufall. Und angeblich haben alle 3 Fälle nichts miteinander zu tun.

Ich bin zu tiefst erschüttert und ratlos. Werden wir jemals wieder ein gesundes lebendiges Baby bekommen?
Hatte jemand ähnliches erlebt und trozdem noch ein gesundes Kind bekommen?
Oder hat jemand ähnliches erlebt und wurde ein Grund gefunden?
Auf Gerinnung wurde ich kontrolliert, alles gut. Blutbild, Hormone unaufällig. Keine Bakterien oder Viren gefunden. Was könnte noch sein?

Vielen Dank im Vorraus.