Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31
  1. #1
    Gast

    Unglücklich geht der Schmerz vorbei?

    Ich bin 25 und schatz wird 27, wir verhüten nun 4 jahre nicht mehr, seit september 2005 zähle ich jeden Tag des Zyklus, und warte jeden monat gespannt auf meine mens., da es nach einem jahr nicht klappte, war ich beim fa, der meinte evtl ne ES-störung, was sich aber anders herausgestellt hatte, es lag an meinem freund, die spermien seien zu wenig, kbf war die rede in der kiwu klinik.
    das war letztes jahr im august, schatz sollte nochmal eine probe abgeben, aber er hat sich irgendwie dagegen gesträubt, dachten vielleicht es würde so klappen... das hats dann auch

    letzte woche freitag, nach 4 tagen mensfrei, machte ich dann doch einen test, bzw 2, stand deutlich schwanger drauf, ich erlebte vor lauter freude beinahe einen Herzinfarkt, ich konnte es nicht glauben.
    Montag dann zum fa der mir dies bestätigte, Mupass bekommen, meine freude war unbeschreiblich.
    Wenn mich jemand gefragt hat wie es mir geht, sagte ich " mir gings noch nie so gut wie jetzt"

    Dienstag abend, nach der arbeit usw gings mir schon etwas komisch, konnte nicht sagen körperlich,aber mein glücksgefühl war teils verschwunden, Mittwoch früh dann Bltungen, ich ahnte gleich es sei vorbei.

    Fa sagte es sei normal, werte waren auch normal, falls blutungen schlimmer werden ins kh, da bin ich auch gelandet, stationäre aufnahme erfolgte, abends bin ich gegen unterschrift raus, da die werte dort nicht so toll waren, ich wusste schon bescheid.. ich hatte abgeschlossen.

    Meine Gefühle seitdem sind auch unbeschreiblich, schlecht.
    heute früh dann die bestätigung vom fa , Fehlgeburt.

    ich war noch nie so glücklich nach dem test und noch nie so traurig seitdem furchtbaren Ergebnis der Blutung wie jetzt, und das alles in einer woche.

    ich hab das gefühl ich halte das nicht aus, für mich ist meine "Glückswelt" zusammengebrochen, mein kleines Wunder ( wie ich das bezeichne nach 4 jahren warten) ist mir genommen worden und ich weiss einfach nicht weiter.

    ich nehme eine mahlzeit zu mir, und das gezwungen, kann nicht lachen, und nicht sprechen, und wenn fange ich an zu heulen und bekomme kein ton raus. hab kopfweh und das gefühl nie mehr lachen zu können, klar gibts schlimmeres aber nichts im Moment ist schlimmer für mich als das was passiert ist.

    geht das vorbei? muss ich mir ernsthafte Hilfe besorgen?ist das nur die anfangszeit so?

    Ich muss dazu sagen dass ich auch irgendwie innerlich nie dran geglaubt habe jemals schwanger zu werden, und es hat so geklappt, einfach so, wenigstens ein kleiner trost, es kann klappen, aber so schnells dann doch geklappt hat wars auch wieder vorbei, die freude...

    ich kann momentan mit niemanden drüber sprechen, da wie oben beschrieben ich gleich anfange zu heule , deswegen wende ich mich hier in dem forum.

    danke fürs lesen

  2. #2
    Avatar von schlotterbeck
    schlotterbeck ist offline Tohuwabohu in LA
    Registriert seit
    05.08.2004
    Beiträge
    2.366

    Standard Re: geht der Schmerz vorbei?

    HI Nikki,

    ja, der Schmerz geht vorbei, aber es dauert. Gib Dir die Zeit zum trauern!
    Ich hatte nach jedem Kind eine FG. Die letzte im Oktober, nachdem wir es auch so lange schon versucht hatten. Meine Uhr tickt ja auch und ich glaube nicht, dass ich nochmal das Glueck haben werde, schwanger zu werden - na jedenfalls, hat es diesmal am laengsten gedauert, bis ich drueber weg war. Der Schmerz schien weg und kam dann immer wieder...3-4 Monate etwa. Inzwischen les ich auch mal kurz ins Juni Forum rein und freu mich, dass es einige Maedlez geschafft haben.
    Ein Rezept gegen den Schmerz kenne ich leider nicht. Es tut mir so leid fuer Euch!

    Kannst Du denn mit Deinem Maenne dreuber eden? Wie gehts ihm denn? Maenner verarbeiten ja leider meistens schweigend so ein Ereignis.
    Dicke Knuddlez!

    Gut ist: Du bist noch jung & Du kannst schwanger werden!
    LG schlotti mit Kids
    11/1992 & 9/2001 & 1/2003

    Ich bin die Transpacific Bino
    von Miss_Mapel & ihren Twins [inside]!

  3. #3
    Avatar von noci
    noci ist offline Bald zu 4 *grins*
    Registriert seit
    28.02.2008
    Beiträge
    4.056

    Standard Re: geht der Schmerz vorbei?

    Liebe Nikki, ich kenne deine Geschichte schon von den LZP. Es tut mir so leid was dir passiert ist. Ich kenne den Schmerz. Bei mir ist mein Baby einfach so im 4. Monat in meinem Bauch gestorben. Es wurde dann zufällig bei einem Ultraschalltermin festgestellt.

    Ob du Professionelle hilfe brauchst, kannst nur du wissen. Aber der Schmerz geht irgendwann vorbei. Nich morgen nicht übermorgen auch nicht nächste Woche und auch nicht nächsten Monat, aber irgendwann wird der zeitpunkt kommen, wo du nicht mehr ständig weinen mußt und wieder reden und essen kannst. Und irgendwann wird der Zeitpunkt kommen wo du das ganz normal erzählen kannst daß du auch schon mal eine Fehlgeburt hattest, und irgendwann kannst du dann auch anderen helfen. Aber es braucht Zeit, ich meine es ist doch erst ein paar Tage her. Aber du wirst deine Schwangerschaft und dein Baby nie vergessen das ist sicher. Der Schmerz geht nie 100% vorbei aber du wirst lernen mit umzugehen. Aber das schlimmste bei dir finde ich daß ihr seit 4 Jahren es Probiert habt und nie klappte es und dann bist du ss und es wird dir weggenommen. Und vor allen, was ich noch schlimm finde, wer weiß wann du wieder ss wirst?? Aber du mußt denken es hat einmal geklappt und es wird wieder klappen.

    Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen, auch wenn das sehr schwierig ist. Trauere weiter, das ist richtig so und wie schon geschrieben wenn du das Gefühl hast du schaffst es nicht hol dir Hilfe. Du kannst mir auch schreiben wenn du möchtest.

    Drücke dich und ich wünsche dir alles alles Gute. Und vor allem daß es wieder ganz schnell klappt.!!!!!

  4. #4
    Gast

    Standard Re: geht der Schmerz vorbei?

    ja bin noch jung, klar, aber das ist auch kein trost, im moment zumindest.

    ich kann mit niemand reden, ihm geht es sicherlich auch so ,nur er sieht das ganze positiv, oder er versucht normal zu sein mir zu liebe.
    ich kann nur hier schreiben was ich denke, bei jedem versuch was darüber zu äussern kommen mir die tränen und ich muss dann aufhören weil ich einfach nix mehr sagen kann.
    ich hoffe nur dass es bald ein ende hat, zumindest dass ich was machen kann ohne zu heulen, ich hlate das so nicht aus

  5. #5
    Gast

    Standard Re: geht der Schmerz vorbei?

    ja das ist es ja, wie lange werde ich wohl jetzt warten müssen und obs dann auch bei mir bleibt.. ach das ist alles so ungercht, ich halte es einfach net aus, und weiss net wie ich damit umzugehen habe.
    im 4. monat ist echt schlimm, sicherlich schlimmer als am anfang, so wie bei mir, und wenns mir jetzt schon so schlecht geht möchte ich nicht wissen wie es bei dir war. aber wenn du sagst es geht vorbei, hoffe ich das mal sehr.
    danke

  6. #6
    Gast

    Standard Re: geht der Schmerz vorbei?

    Hallo, ich habe mein Baby im 5. Monat verloren wir haben vorher auch 4 Jahre versucht und auch uns sagten die Ärzte nur künstliche Befruchtung da es nicht in Frage kam haben wir gesagt ok dann soll es nicht sein. Dann wie du auch schreibst die Riesen Freude und der Riesen Schmerz. Ich war beim Arzt und es hat mir nicht geholfen denn ich bin ja nicht krank ich habe mein Baby verloren da kann einem niemand er es nicht selbst erlebt hat helfen. Denn man ist traurig und dieses Gefühl kann einem niemand nehmen ausser man selbst.
    Ich wünsche dir Kraft das es dir bald besser geht.
    Gruß Natalie

  7. #7
    Gast

    Standard Re: geht der Schmerz vorbei?

    im 5. monat ist sicherlich noch viel viel schlimmer, es tut mir leid.

    versucht ihr es wieder?

  8. #8
    Gast

    Standard Re: geht der Schmerz vorbei?

    Hallo ja klar versuchen wir es ich hatte schon ein bisschen das Gefühl ich wäre Ende April schwanger geworden da meine Regel 5 Tage überfällig war aber leider kam heute die Regel aber ich hoffe sehr das es bald klappt. Und es tut sehr weh und im Moment ist es sehr schwer für mich aber irgendwie geht es immer weiter.

  9. #9
    Gast

    Standard Re: geht der Schmerz vorbei?

    habt ihr ne zeit warten müssen , und wann hast du das erste mal wieder einen ES oder normalen zyklus danach gehabt?
    ich möchte nicht lange warten müssen, bis wir wieder dürfen, ich will wieder versuchen damit ich wieder optmistisch in die zukunft blicken kann

  10. #10
    Avatar von kleinerzwerg26
    kleinerzwerg26 ist offline Mami im Glück
    Registriert seit
    20.06.2007
    Beiträge
    2.362

    Standard Re: geht der Schmerz vorbei?

    Hi Nikki!!

    Ich kann voll und ganz mit Dir mitfühlen. Ich hatte letztes Jahr Ende März eine Fehgeburt, ich war auch das erste mal schwanger. Ich stand so unter Schock, ich konnte nicht einmal weinen. Eine Woche später, kam es wie ein Wasserfall aus mir raus. Es war furchtbar. Mein Schmerz war wiederum eine Woche später verschwunden und ich schwor mir ich werde es wieder versuchen und der Zwerg wird bleiben. Naja was soll ich sagen ich war Anfang Mai schon wieder in der 5 Woche und der Zwerg blieb. Ich möchte Dir etweas sagen was mein FA mal zu mir sagte. Zu 95 % geht die 2 SS gut. Es sei denn man hat Familiäre veranlagungen. Ich wil Dir Hoffnungen machen das Du kämpfen sollst und Du wirst es schaffen. Der Schmeez ist da und es wird ihn Dir keiner nehmen können. Aber freue Dich auf das was kommt. Viele erste SS gehen schief nur die meisten wissen garnicht das sie schwanger waren. ICh drücke Dir ganz fest die Daumen und ich bin mir sicher das wir bald etwas positives von Dir lesen. Du musst nur daran glauben!!

    Sei fest gedrückt

    LG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •