Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    Avatar von RoterSmartie
    RoterSmartie ist offline Veteran
    Registriert seit
    18.09.2009
    Beiträge
    1.580

    Standard 2 fehlgeburten in nur vier monaten: WARUM???? ;-((((

    hi mädels,

    leider gehöre ich auch hierher.

    wurde wegen erhöhten männlichen hormonen und fehlendem eisprung mit clomifen behandelt.

    im april verlor ich unser baby in der 5.ssw (abortus completus).

    nur drei monate später war ich wieder schwanger. genau vor einer woche wurde beim ultraschall festgestellt, dass das herz nicht mehr schlägt. missed abortion ende der 9.ssw. am selben tag wurde die ausschabung gemacht.

    körperlich hab ich die ganz gut verkraftet (nur eine leichte blutung, keine schmerzen), psychisch bin ich am ende.

    ich bin erst 26 jahre alt und es liegen keine risikofaktoren vor.

    ich kanns nicht begreifen.

    hatte eine von euch auch in so kurzen abständen fehlgeburten?

    wurde eine von euch schon nach zwei fehlgeburten gründlich untersucht, um event. ursachen auf die spur zu kommen?

    ist eine von euch in behandlung beim psychiater oder bei einem psychologen?

    ich überlege eine psychotherapie anzufangen, um diese beiden verluste besser verarbeiten zu können, ggf. mir ergänzend antidepressiva verschreiben zu lassen, damit ich arbeiten gehen und den alltag durchstehen kann.

    hat jemand von euch erfahrungen mit psychopharmaka und/oder einer psychotherapie?

    ich danke euch.
    Wir warten auf Dich...

    * 04/2010 (5.SSW)
    * 07/2010 (9.SSW)

    im Herzen. :liebe:

    http://www.wunschkinder.net/forum/ti...1/32/0/0/0.png

  2. #2
    Krienchen ist offline Member
    Registriert seit
    20.09.2009
    Beiträge
    141

    Standard Re: 2 fehlgeburten in nur vier monaten: WARUM???? ;-((((

    Hallo,

    ich hatte auch innerhalb kurzer Zeit 2 Fehlgeburten und bin seit 3 Monaten in psychiatrischer Behandlung - in einer Tagesklinik. Pharmaka erhalte ich nicht, da ein latenter Kinderwunsch besteht und die Forschungen noch nicht soweit sind inwieweit eine Gefährdung bestehen könnte. Demnach lässt man es lieber weg. Untersuchungen werden jetzt mit dem nächsten Zyklus erfolgen - Hormonhaushalt etc.
    Ich bin natürlich gespannt, erhoffe mir aber nicht viel. Es ist eine harte Zeit und ich wünsche Dir viel Kraft und viele liebe Menschen um Dich herum. Stehe bei Fragen gern zur Verfügung :-)

    Gruß

    Karina
    http://www.pregnology.com/preggotick...09/11/2012.pngMake a pregnancy ticker

    _______________________________________
    2 Sternchen im Herzen, 7SSW durch AS am 06.10.09, 7SSW durch AS am 28.5. und 10.06.2010

  3. #3
    Avatar von RoterSmartie
    RoterSmartie ist offline Veteran
    Registriert seit
    18.09.2009
    Beiträge
    1.580

    Standard Re: 2 fehlgeburten in nur vier monaten: WARUM???? ;-((((

    Zitat Zitat von Krienchen Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich hatte auch innerhalb kurzer Zeit 2 Fehlgeburten und bin seit 3 Monaten in psychiatrischer Behandlung - in einer Tagesklinik. Pharmaka erhalte ich nicht, da ein latenter Kinderwunsch besteht und die Forschungen noch nicht soweit sind inwieweit eine Gefährdung bestehen könnte. Demnach lässt man es lieber weg. Untersuchungen werden jetzt mit dem nächsten Zyklus erfolgen - Hormonhaushalt etc.
    Ich bin natürlich gespannt, erhoffe mir aber nicht viel. Es ist eine harte Zeit und ich wünsche Dir viel Kraft und viele liebe Menschen um Dich herum. Stehe bei Fragen gern zur Verfügung :-)

    Gruß

    Karina
    hallo krienchen,

    ist das so zu verstehen, dass man psychopharmaka nicht nehmen darf während man wieder für ein baby übt oder dass man sie allgemein nicht nehmen darf nach einer fg?

    lg.
    Wir warten auf Dich...

    * 04/2010 (5.SSW)
    * 07/2010 (9.SSW)

    im Herzen. :liebe:

    http://www.wunschkinder.net/forum/ti...1/32/0/0/0.png

  4. #4
    Gast

    Standard Re: 2 fehlgeburten in nur vier monaten: WARUM???? ;-((((

    Zitat Zitat von RoterSmartie Beitrag anzeigen
    hallo krienchen,

    ist das so zu verstehen, dass man psychopharmaka nicht nehmen darf während man wieder für ein baby übt oder dass man sie allgemein nicht nehmen darf nach einer fg?

    lg.
    psychopharmaka sollten bei kinderwunsch sehr zurückhalten eingesetzt werden.

    schau mal hier:

    Embryotox - Arzneimittelsicherheit in Schwangerschaft und Stillzeit: Einführung

  5. #5
    Avatar von RoterSmartie
    RoterSmartie ist offline Veteran
    Registriert seit
    18.09.2009
    Beiträge
    1.580

    Standard Re: 2 fehlgeburten in nur vier monaten: WARUM???? ;-((((

    ah, okay....so ist das zu verstehen.

    da die beziehung zwischen meinem freund und mir die hormonbehandlung und die darauf folgenden 2 fg's nicht verkraftet hat und wir kein paar mehr sind, besteht kein risiko für eine ss. die pille nehme ich trotzdem wieder, um die männlichen hormone in schach zu halten.

    möchte ohnehin nur kurzfristig, also so lange wie nötig, antidepressiva oder was auch immer da in frage kommt, einnehmen.

    wenn ein neuer mann in mein leben treten und man an einem baby basteln möchte, würde ich selbstverständlich aus sicherheitsgründen nichts einnehmen...aber das ist momentan noch weit weg....erstmal die zweite fg und die AS verarbeiten...:(

    war jemand von euch schon mal in ambulanter psychotherapie? also nur gespräche, keine medikamente....

    lg.

    danke euch.
    Wir warten auf Dich...

    * 04/2010 (5.SSW)
    * 07/2010 (9.SSW)

    im Herzen. :liebe:

    http://www.wunschkinder.net/forum/ti...1/32/0/0/0.png

  6. #6
    Avatar von vivifee
    vivifee ist offline Poweruser
    Registriert seit
    23.06.2009
    Beiträge
    5.795

    Standard Re: 2 fehlgeburten in nur vier monaten: WARUM???? ;-((((

    Zitat Zitat von RoterSmartie Beitrag anzeigen
    ah, okay....so ist das zu verstehen.

    da die beziehung zwischen meinem freund und mir die hormonbehandlung und die darauf folgenden 2 fg's nicht verkraftet hat und wir kein paar mehr sind, besteht kein risiko für eine ss. die pille nehme ich trotzdem wieder, um die männlichen hormone in schach zu halten.

    möchte ohnehin nur kurzfristig, also so lange wie nötig, antidepressiva oder was auch immer da in frage kommt, einnehmen.

    wenn ein neuer mann in mein leben treten und man an einem baby basteln möchte, würde ich selbstverständlich aus sicherheitsgründen nichts einnehmen...aber das ist momentan noch weit weg....erstmal die zweite fg und die AS verarbeiten...:(

    war jemand von euch schon mal in ambulanter psychotherapie? also nur gespräche, keine medikamente....

    lg.

    danke euch.
    Hey Süße!

    Vielleicht postest du noch mal im Kiwu nach FG. Da ist einfach mehr los als hier!

    Ein Freund von mir hat eine ambulante Therapie gemacht. Morgens hin und abends wieder heim. Soweit ich mich erinnere, wurden dort anfangs auch Medis gegeben (er hatte den Tod seines Vaters nicht verkraftet)! Mehr gerne PN falls du dazu noch Fragen hast.
    Mit Maus an der Hand (12.05) und * im Herzen

    Wenn man kämpft, kann man verlieren.
    Wenn man nicht kämpft, hat man schon verloren.



    Mein Blog:http://vivifee.blogspot.com/


    <font size=1><font color=Indigo>Meine Binos: Roter Smartie und FrauHummel</font></font>
[SIGPIC]

  7. #7
    Avatar von dierosine
    dierosine ist offline Happy doppel Mami
    Registriert seit
    10.01.2010
    Beiträge
    9.742

    Standard Re: 2 fehlgeburten in nur vier monaten: WARUM???? ;-((((

    Ich hatte GsD nur 1 FG aber es tut mir sehr leid für dich, auch dass die Beziehung zerbrochen ist, grad jetzt wo man doch dasselbe durchgemacht hat.

    Ich würde zum Humangenetiker gehen, der kann chromosomenstörungen ausschließen.

    Habe auch schon gelesen, dass es an Gerinnungsstörungen liegen kann.

    Alles Gute

  8. #8
    Gast

    Standard Re: 2 fehlgeburten in nur vier monaten: WARUM???? ;-((((

    Zitat Zitat von RoterSmartie Beitrag anzeigen
    hi mädels,

    leider gehöre ich auch hierher.

    wurde wegen erhöhten männlichen hormonen und fehlendem eisprung mit clomifen behandelt.

    im april verlor ich unser baby in der 5.ssw (abortus completus).

    nur drei monate später war ich wieder schwanger. genau vor einer woche wurde beim ultraschall festgestellt, dass das herz nicht mehr schlägt. missed abortion ende der 9.ssw. am selben tag wurde die ausschabung gemacht.

    körperlich hab ich die ganz gut verkraftet (nur eine leichte blutung, keine schmerzen), psychisch bin ich am ende.

    ich bin erst 26 jahre alt und es liegen keine risikofaktoren vor.

    ich kanns nicht begreifen.

    hatte eine von euch auch in so kurzen abständen fehlgeburten?

    wurde eine von euch schon nach zwei fehlgeburten gründlich untersucht, um event. ursachen auf die spur zu kommen?

    ist eine von euch in behandlung beim psychiater oder bei einem psychologen?

    ich überlege eine psychotherapie anzufangen, um diese beiden verluste besser verarbeiten zu können, ggf. mir ergänzend antidepressiva verschreiben zu lassen, damit ich arbeiten gehen und den alltag durchstehen kann.

    hat jemand von euch erfahrungen mit psychopharmaka und/oder einer psychotherapie?

    ich danke euch.
    Es tut mir leid. Ich hatte innerhalb von 6 Monaten 2 FGs, wahrscheinlichste Ursache Infektionen (1. FG: keuchhustenartiger Reizhusten 2. FG: sehr starke Herpes Infektion). Ich habe sehr viel untersuchen lassen: Blutgerinnung in Blutgerinnungsambulanz, Genetische Beratung + Untersuchungen von Vater, Mutter und Kind. Soweit alles ok, außer dass ich wie ca. 50% der Bevölkerung Folsäure schlecht verwerten (Abhilfe bei Kinderwunsch: täglich 5mg Folsäure). Bei mir sind hormonelle Störungen praktisch ausgeschlossen, sonst hätte ich das auch noch gemacht.
    Ich war in psychologischer Betreuung, sog. Kriseninterventionsmassnahme. Hat mir sehr gut getan. Wobei zu mir nach der 1. Stunde gesagt wurde, dass ich von mir aus schon viel zur Trauerbewältigung gemacht hätte (das Buch Gute Hoffnung-jähes Ende hat mir sehr geholfen). Je nach Schwere ist vielleicht mehr Hilfe oder Psychopharmaka nötig. Damit kenne ich mich nicht aus. Hab nur naturheilkundliche Sachen, wie Melissentee, genommen. Nimm, wenn du schon das Bedürfnis hast, psychologische Hilfe in Anspruch. Ich drücke dir die Daumen, dass deine 2 Sternchen einen Platz in einem Herzen finden, so dass es nicht mehr ganz so stark weh tut und du neuen Lebensmut findest. Deine 2 sind für immer bei dir und passen auf dich auf.

  9. #9
    Letonia ist offline Mom in progress
    Registriert seit
    14.08.2008
    Beiträge
    105

    Standard Re: 2 fehlgeburten in nur vier monaten: WARUM???? ;-((((

    Hallo,

    ich kann dir hoffentlich etwas Mut machen. Ich hatte zwei Fehlgeburten innerhalb von 3 1/2 Monaten (8ssw, 6 ssw) und bin dann auch recht schnell das dritte mal schwanger geworden (3 Monate nach 2. FG hab ich den pos test gemacht). Und das Ergebnis ist jezt 3 Monate alt.

    Ich weiss, so ein Verlust ist sehr schwer, aber auch 2 FG koennen einfach nur "Pech" sein. Ich habe diese Aussage gehasst, als ich sie so gehoert habe nach meiner 2. FG, aber es scheint zumindest bei mir so gewesen zu sein.

    Deshalb wuenche ich dir beim naechsten Versuch alles Gute und das dann alles glatt geht. Versuche positiv zu denken und wenn das nur mit (professioneller) Hilfe geht, dann nimm diese auch in Anspruch.


    und meine 2 Kerle:





    _______
    & unvergessen meine Sternchen *8 SSW (02/09), 6 SSW (05/09)
    [/SIZE]

  10. #10
    kittykat ist offline Zahlenkünstlerin
    Registriert seit
    06.08.2009
    Beiträge
    841

    Standard Re: 2 fehlgeburten in nur vier monaten: WARUM???? ;-((((

    Zitat Zitat von RoterSmartie Beitrag anzeigen
    hatte eine von euch auch in so kurzen abständen fehlgeburten?

    Meine ersten drei Fehlgeburten hatte ich 11.2005, 03.2006 und 05.2006, also auch in kurzern Abständen. Damals hatte ich schon ein gesundes Kind und Risikofaktoren waren nicht bekannt.

    Mit Schwangerschaft Nr. 5 hat es dann wieder geklappt! Allerdings wurde zuvor eine Grinnungsstörung diagnostiziert und entsprechend therapiert.

    Hast Du Dich mal bzgl. Blutgrinnungsstörung untersuchen lassen? Das ist wohl häufiger die Ursache für wiederholte Fehlgeburten.

    Alles Gute !!!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •